Kundenrezensionen


16 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungene Alternative im Superheldengenre mit einem überragenden Woody Harrelson
Mit "Defendor" kommt mal wieder ein kleiner, sehr origineller Independent-Streifen angeflogen, der leider völlig ungerechtfertigterweise untergeht und von kaum jemandem gesehen wird. Der Film kam praktisch nirgendwo in die Kinos und wurde in sämtlichen Ländern nur als DVD-Premiere verwertet. Zudem wurde der Film etwas irreführend vermarktet, da man von...
Veröffentlicht am 28. Mai 2010 von Florian Hoffmann

versus
3.0 von 5 Sternen Kein lustiger Film
Der Film hat meinen Erwartungen nicht entsprochen.
Ich hatte mich auf einen leichten Film, wie Kickass oder Mystery Men, gefreut.
Leider ist dann auch die ganze Produktion ziemlich Lowbudget und gibt keine Gründe zur Freude.
Die Schauspieler sind ganz OK, was den Film zumindet glaubhaft macht.
Vor 14 Monaten von R. Bauer veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungene Alternative im Superheldengenre mit einem überragenden Woody Harrelson, 28. Mai 2010
Von 
Florian Hoffmann (Homburg/Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Defendor (DVD)
Mit "Defendor" kommt mal wieder ein kleiner, sehr origineller Independent-Streifen angeflogen, der leider völlig ungerechtfertigterweise untergeht und von kaum jemandem gesehen wird. Der Film kam praktisch nirgendwo in die Kinos und wurde in sämtlichen Ländern nur als DVD-Premiere verwertet. Zudem wurde der Film etwas irreführend vermarktet, da man von Trailer und Cover ausgehen könnte, dass es sich hier um einen komischen Superhelden Actionspaß handelt. Das ist "Defendor" nicht, denn trotz durchaus komischer und actionreicher Momente ist "Defendor" ein Drama, oder besser gesagt schon fast eine Charakterstudie. Vergleiche mit dem diesjährigen "Kick-Ass" von Matthew Vaughn sind nur insofern zulässig, dass der Protagonist ein (fast) ganz normaler Kerl ist, der das Gesetz selbst in die Hand nehmen will und zwar als Superheld.

Doch "Defendor" wurde bereits vor ungefähr fünf Jahren von Regisseur Peter Stebbings als Herzensangelegenheit entwickelt. Über die Jahre gelang es dem kanadischen Gelegenheitsschauspieler ein moderates Budget von 3.5 Millionen Dollar zusammenzukratzen, um seinen Film zu verwirklichen. Es handelt sich zweifelsohne um ein sehr originelles Werk, das stark in der Realität verwurzelt ist und mehrere Genres gleichzeitig verknüpft. Die Fusion von Drama, Komödie und Action funktioniert nicht immer, der Handlungsverlauf ist manchmal auch etwas vorhersehbar, doch der spürbare Indie-Spirit und die Darsteller, vor allem der brilliante Woody Harrelson, machen "Defendor" zu einem lohnenswerten und besonderen Film.

Woody Harrelson erlebt gerade mit vielen guten Rollen (No Country for Old Men, Zombieland, Transsiberian u.a.) und seiner zweiten Oscar-Nominierung nach "Larry Flynt" für "The Messenger" ein zweiten Karrierefrühling. Mit "Defendor" unterstreicht er seine fantastische Form ausdrücklich. Er spielt hier Arthur Poppington, einen leicht zurückgebliebenen Normalo, einen gesellschaftlichen Außenseiter, der ausgestattet mit einem selbst gebastelten Kostüm und skurillen Waffen wie einem Schlagstock, Gläser mit Wespen und Murmeln Jagd auf Vebrecher macht. Warum er zu dem wurde, was er ist, wird über die Dauer des Films mehr und mehr über Rückblenden enthüllt. Harrelson spielt hier keine Karikatur, sondern einen echten Menschen, dessen Schicksal wirklich berührt.

Er wird unterstützt von tollen Darstellern wie der talentierten Kat Dennings (Nick und Norah, Charlie Bartlett), dem immer großartigen und zuverlässigen Elias Koteas (Dämon, Der schmale Grat, Shooter, Zodiac) als toller Bösewicht und Michael Kelly (Der fremde Sohn, Dawn of the Dead, als sorgenden Freund Arthurs.

Stebbings inszeniert den Film, wahrscheinlich auch aus Budgetgründen, betont realistisch und unspektakulär, wodurch die Charaktere nur unterstrichen werden. Der Streifen sieht allerdings niemals billig aus. Stebbings verzichtet zudem auf blutige Gewaltszenen, obwohl es natürlich schon die ein oder andere Kampfszene (die meistens nicht siegreich für Arthur endet) und Schießerei gibt.

"Defendor" ist also eine sehr gelungene Alternative zum überpopulierten Superheldengenre, die absolut, vor allem wegen Harrelsons grandioser Arbeit, zu empfehlen ist. Die DVD besticht durch ein sehr gutes einstündiges Making Of, das alle Hintergründe des Films akribisch und höchst informativ aufarbeitet. Hinzu kommen ein Audiokommentar, die obligatorischen Versprecher und entfernte Szenen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sie haben die Wahl: Kraftvolle Zivilcourage ODER ignorantes Duckmäusertum, 15. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Defendor (DVD)
Was für ein Film! Ironisch, tragisch und komisch zugleich. Message inklusive: Darf man als aktiver und verantwortungsvoller Bürger das Gesetz (zumindest temporär) in die eigenen Hände nehmen, wenn die Staatsmacht nicht mehr willens oder überhaupt in der Lage ist der kriminellen Situation Herr zu werden? Für mich ist dies auch für Deutschland ein brandaktuelles Thema, welches leider stark tabuisiert wird.

Ein Woody H. in Höchstform. Nicht nur für Fans von Comic-Adaptionen und Superhelden eine ganz klare Empfehlung. Tragisch-komischer Geheimtipp mit brisanter Message! Ansehen! DEFENDOR FOREVER!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Anders als erwartet und mir fantastischem Woody Harrelson, 2. Mai 2010
Von 
Dude - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Defendor (DVD)
Ich hatte eigentlich einen leichten Action- oder Superheldenfilm erwartet und war dann doch etwas überrascht, als alles anders kam.
Aber positiv überrascht, weil es sich eigentlich eher um ein tiefgründiges, düsteres Drama handelt.
Es ist ein Film der leisen Töne, der betroffen und nachdenklich macht.

Wer also leichte Superheldenkost gewohnt ist oder erwartet, der wird möglicherweise ziemlich enttäuscht werden!

Woody Harrelson, spätestens seit No Country For Old Men wieder vermehrt zu sehen, scheint momentan auf dem Zenit seines Schaffens, schon in Zombieland spielte er brilliant.

Regisseur Peter Strebbings, bisher lediglich als Schauspieler im TV in Erscheinung getreten, liefert hier solide Arbeit ab, auch das Drehbuch stammt von ihm.

Bild und Ton sind ok, bieten allerdings keine Referenzwerte.

Für Freunde der Düsternis und von Woody Harrelson.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lebst du schon Defendor?, 10. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Defendor (DVD)
Ein Film von echt bewegender Thematik den ich ebend gerade erst zu Ende sah.

In keinster Weise mit Kickass oder anderen an der Idee des Superhelden angelehnten Filmen zu vergleichen.
Der Protagonist hat viel mit sich selbst zu kämpfen. Ähnlich wie es auch in The Watchmen der Fall ist.
Er ist sehr real.

Er handelt von dem Glauben an sich selbst. Um das Ringen mit sich selbst. Wie weit setze ich mein Leben für etwas gutes ein?
Wie viel gebe ich wirklich dafür die Welt zu einem besseren Ort zu machen.
Oder verschwende ich vll nur mein Leben in dem ich wie all die anderen nichts tue?
Wie weit traue ich mich zu gehen wo doch alle am Tellerrand schon sagen darüber hinaus zu gehen sei verrückt.
Das ist Mut. Das ist Herz. Das ist Glaube. Das ist Überwindung.
Das ist die Kunst vollen Mutes aus sich selbst heraus zu leben ohne jeden Halt im Aussen. Bestätigung zwar. Oh ja wir Menschen finden es schön Mutiges zu sehen.
Wenn es jemanden gibt der etwas tut, auf dessen Taten wir uns ausruhen können.
Nur leider vergessen wir immer nur all zu gerne das es in unserer eigenen Hand liegt mutig zu sein.
Vergessen wir immer wieder das es in unserer Hand liegt die Welt zu dem Ort zu machen von dem wir Menschen träumen.
Wo wir frei und ohne Angst in Liebe das leben können woran wir glauben:)

Und wieso? Weil wir Angst haben für uns selbst unseren eigenen Weg zu gehen. Unabhängig von dem was andere sagen und egal für wie verrückt sie dich halten.

Ich habe viel & bitterlich geweint. Und mich sehr mit dem Hauptcharakter identifizieren können. Was wahrscheinlich auch Woody konnte:)
Die Zweifel an sich selbst. Die Zweifel die von Aussen kommen.
Manch ein Traum ist nicht leicht zu leben.
Ich bedanke mich für solch ausgezeichnete Filmkunst.
Lange schon hat mich kein Film mehr so sehr im Herzen berührt:)

Diese Rezension ist nur bezüglich des Films, nicht bezüglich der DVD :)

Und nein. Dieser Film ist nicht komisch. Man muss schon ein hartgesottenes Herz haben wenn man darüber lachen kann.

Klassifizierung?

Klassisches Drama.

Wunderschön:)

Dafür stehe ich trotz Filmliebhaberei und Wortgewandheit hier mit meiner ersten Rezension:)

Beide Daumen hoch.
Danke für die Mutmachpille:)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen endlich mal was reales, 20. Juni 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Defendor (DVD)
Hallo, vorsicht dieser film ist KEINE komödie. eher ein drama. der film hält zwar ab und an lacher bereit, ist aber definitiv eine ernste angelegenheit. woody harrelson spielt hier einfach genial. schade das der film hier total untergehen wird, dass hat er nicht verdient. um was geht es? ein normaler typ spielt mit kindlichem enthusiasmus den superhelden. sein einsatz ist ohne beispiel. leider sind die "bösen" aber richtige böse und diese haben keine hemmungen den störfaktor zu beseitigen. dies sorgt dafür, das er immer wieder sehr in mitleidenschaft gezogen wird. da aber sein rachefeldzug noch nicht zuende ist, steuert alles auf einen showdown zu, der eigentlich nicht zu gewinnen ist. der film ist nachdenklich und nimmt sich zeit in die figuren einzutauchen. der film sollte jeden ansprechen, der gerne superheldenfilme sieht, aber auch der ernsthaftigkeit in filmen nicht abgeneigt ist. kein popcornkino, sondern kopfkino. vielen dank für die aufmerksamkeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Defendor ist der Beste, 8. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Defendor (DVD)
Superhelden-Filme haben Konjunktur, dass weiß mittlerweile jede und jeder. Leider ist dieser Film in der internationalen Wahrnehmung etwas untergangen. Sehr bedauernswert. Ein wunderbarer, lustiger, ergreifender Film aus Kanada mit einem großartigen Woody Harrelson in einer Rolle, die eindeutig genau das Richtige für diesen einzigartigen Schauspieler ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein typischer Harrelson, 23. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Defendor (DVD)
Defendor kommt ohne viel Versprechens daher, hat sich aber für mich als kleiner Geheimtipp entwickelt.
Ich ziehe zum Vergleich die Verfilmung von "Kick-Ass" heran, da die inhaltliche Thematik ähnlich ist.

Man erlebt Harrelson in einer seiner mittlerweile typischen Aussenseiter-Rollen.
Auch, wenn das Ende des Filmes ziemlich schnell feststeht und auch welche Message transportiert werden soll, lohnt sich der gesamte Film. Die Hauptakteure (Harrelson, Dennings, Koteas) werden einfühlsam und transparent vor- und dargestellt. Besonders schön, Kat Dennings kann anscheinend sogar Charakterrollen darstellen. :)
Harrelson als Defendor ist ein liebevoller, verschrobener (Aufklärung im Film) Mittvierzieger (geht man mal davon aus), der in seiner Welt lebt und das Böse/Schlechte (Captain Industries) aus seiner Stadt vertreiben will. Dazu geht er eben nicht mit den üblichen Superhelden-Gadgets sondern ganz normalen alltäglichen Sachen seiner selbstbestimmten Zielsetzung nach, die natürlich weder mit Polizei noch den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen konform geht. Bei einem seiner nächtlichen Streifzüge lernt er die Prostituierte Kat kennen und beide gehen durch die Umstände ab dem Moment gemeinsam durch den Plot.
Liebevoll und anrührend werden beide Charaktere mit fortlaufender Handlung offenbart. Gleiches gilt für Paul (Koteas).

Je mehr man in den fortschreitenden Film eintaucht, desto mehr überlegt man, ob die komödiantischen Szenen tatsächlich zum Lachen sind, ob man sich ob der ehrlichen und aufrichtigen Naivität des Helden freuen sollte.

Ich möchte nicht spoilern, dafür ist die Story einfach zu schade.
Auch die Nebenrollen sind glaubhaft und nachvollziehbar besetzt und gespielt.
Wo sich "Kick-Ass" als Film immer weiter von der Comic-Vorlage entfernt und mit grellen Bildern zu unterhalten versucht, geht es im Vergleich in "Defendor" sehr feinsinnig zu. Unverschnörkelt und offen wird der Plot mit all seinen Höhepunkten gesponnen ohne an einer Stelle zu übertreiben.

Ein wunderschöner Film für Freunde eines Comic-Stil-Plots ("Defendor" ist meines Wissens noch kein Comic) der sich mit Superhelden ohne Superkräften auseinandersetzt und mehr Drama denn Komödie ist.

Die Zusatzausstattung der DVD enthält einige entfallende Szenen, bei denen ich der Meinugn bin, sie hätten im Film verbleiben sollen aufgrund deren Inhalte, sowie Versprecher (die eigentlich keine sind) und Kommentare verschiedener Mitwirkender.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Kein lustiger Film, 30. September 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Defendor (DVD)
Der Film hat meinen Erwartungen nicht entsprochen.
Ich hatte mich auf einen leichten Film, wie Kickass oder Mystery Men, gefreut.
Leider ist dann auch die ganze Produktion ziemlich Lowbudget und gibt keine Gründe zur Freude.
Die Schauspieler sind ganz OK, was den Film zumindet glaubhaft macht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Held der ganz anderen Sorte, 31. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Defendor (DVD)
Wer hier von einer Komödie ausgeht liegt sowas von daneben. Es ist auch keine Marvel Superhelden Geschichte.
Hier geht es um eine Heldengeschichte der anderen Art. Es geht um die schwierige Frage der "Selbstjustiz" bei der Moral und Gesellschaftszugehörigkeit eine große Rolle spielen.
Die Rolle wird wunderbar verkörpert von "Woody Harrelson" der es wohl auch teilweise seiner asymetrischen Kopfform verdankt.
Ich stelle diesen Film mit "Rain Man" und "A beautiful Mind" auf eine Stufe, da dieser Film auch von einer Krankheit/Behinderung/Einschränkung handelt.
Fälschlicher Weise hielt ich diesen Film lange für eine Art "Kick-Ass" und mied ihn daher.

100%ige KAUFEMPFEHLUNG
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Guter Film, mal was anderes, 25. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Defendor (DVD)
Solche Filme werden normalerweise in Schulklassen gezeigt, wenn der letze Schultag ansteht. Ein Indie-Film über einen Real-Life-Superhelden, der am Ende wirklich zum Held wird. Klingt nicht sonderlich spannend, aber vor allem die Darstellung von Woody Harrelson macht ihn zu einem schönen Film. Ein Zitat der schweizer OutNow fasst das gut zusammen, wie ich den Film finde:

“…Defendor ist keine Komödie, hat aber trotzdem ein paar schöne Grinser drin. Die entwickelte Dramatik überzeugt ebenso wie die aufspielenden Darsteller. Mit Defendor kommt ein spezieller Film zu uns, der den popcornmampfenden Superheldenfan enttäuschen wird. Wer aber mehr als nur Action und Spezialeffekte erwartet, könnte hier eine gute Erfahrung machen…”
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Defendor
Defendor von Woody Harrelson (DVD - 2010)
EUR 6,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen