Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


57 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Trend in die falsche Richtung
Zuerst möchste ich sagen, dass ich jedem Fan von Shootern dieses Spiel vollstens empfehlen kann. Es ist auf jeden Fall die 37€ wert, die es momentan kostet.

Der Singleplayer ist abwechlungsreich und bietet einen netten ersten Blick in das Spiel.
Für mich liegt der Schwerpunkt des Spiels aber auf dem Multiplayer, und der ist nach...
Veröffentlicht am 3. August 2010 von dhon

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spielspaß TOP, Leider Serverprobleme
Das Spiel im Multiplayermodus macht echt Fun. Ich bin jetzt kein eingefleischter Shooterspieler, aber das Spiel fesselt mich trotzdem. Die Grafik ist richtig gut und das Menu ist plausibel und logisch aufgebaut. Das Problem für Neueinsteiger ist halt nur, das die meisten Online Gegner schon einen wesentlich höheren Dienstgrad haben und so auch besseres Equitment...
Veröffentlicht am 25. Januar 2011 von T.Hell


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Battlefield is back!, 1. September 2010
Von 
Chaz0r - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield: Bad Company 2 (uncut) (Computerspiel)
Vorweg eine kurze Anmerkung zu dieser Rezension: die 4 Sterne für "Wie lustig ist dieses Spiel?" beziehen sich auf den Singleplayerteil. Die Gesamtwertung von fünf Sternen für den Multiplayer.

Battlefield Bad Company 2 ist der zweite Teil der Bad Company Reihe. Für PC-Spieler ist das der erste Teil der Serie. Teil 1 ist nie für den PC erschienen.

Mit Bad Company versuchte DICE ihr Battlefield etwas in Richtung Call of Duty on Medal of Honor zu bringen. Aus diesem Grund ist bei Bad Company 2 auch eine Singleplayerkampagne vorhanden.

Die Story ist folgende: Ihr seid Teil eines Squads aus der sogenannten B-Kompanie. Dies ist eine Armee aus den Soldaten, die nicht so brauchbar sind, wie die guten Soldaten. Aus diesem Grund wurde dieser Armee der Spitzname Bad Company gegeben.
Euer Squad hat anfangs eine relativ simple Aufgabe. Doch sie fallen plötzlich durch Zufall in eine Mission, die die ganze nationale Sicherheit angeht.
Die Charaktere sind alle sehr gut entwickelt. Jeder hat eine andere Persönlichkeit, die auch sehr deutlich wird. Die Charaktere haben aber auch eine große Portion Humor geschluckt. Viele ihrer Kommentare lassen die Mundwinkel gern mal nach oben schnellen. Lecherlich wirkt das Ganze nicht, dafür ist das Szenario doch zu sehr auf Realität getrimmt.
Die Singleplayerkampagne lässt sich wohl am ehesten mit Crysis meets Call of Duty beschreiben. Zum einen gibt es sehr lineare Abschnitte, zum anderen aber auch etwas weitläufigere.
Die Singleplayerkampagne kann nicht ganz das Niveau von Modern Warfare erreichen. Von der Spannung her ist sie zwar grundsolide und fährt gegen Ende nochmal in höchstform auf. Die beiden Modern Warfare spiele haben allerdings von Anfang bis Ende einen relativ hohen Spannungsbogen. Schlecht ist die Kampagne jedoch nicht. Wenn man sich das Spiel kauft wird man sicherlich nicht enttäuscht sein. Allerdings ist die Kampagne nur ca 6 Stunden lang, das heißt nur der Singleplayerteil sollte nicht der Kaufgrund für das Spiel sein.

Kaufgrund hingegen ist der Multiplayermodus und das ist mit Abstand das Beste, was einem im Moment geboten wird. Wenn die Kampagne nicht die der beiden Modern Warfare Spiele erreichen kann, dann überholt der Multiplayer diese beiden Spiele eben mit Leichtigkeit.
Im Prinzip haben wir hier eine abgewandelte Form der bekannten Battlefieldspiele. Es wurden Fahrzeuge gestgrichen. Jetzt gibt es noch Fahrzeuge zum schnellen vorankommen (Quads z.B.), leicht gepanzerte Fahrzeuge, Panzer und Helis. Für Jets sind die Karten zu klein, denn im Gegensatz zu Battlefield 1942, Vietnam und dem zweiten Teil, sind die Karten ein ganzes Stück kleiner, aber immernoch wesentlich größer als in Modern Warfare. Die typische Weitläufigkeit der Maps ist hier auch vorhanden. In diesem Spiel wird aber schlussendlich mehr Fokus auf den Infanteriekampf gelegt. Das funktioniert spitzenklasse. Das bekannte System ist wesentlich flotter als in den bisherigen Battlefieldteilen.
Dazu kommt neben dem bekannten Eroberungsmodus ein neuer Modus, der sich "Rush" nennt. Hier gibt es ein angreifendes und ein verteidigendes Team. In der Basis des verteidigenden Teams befinden sich 2 Steuerkonsolen, welche das angreifende Team in die Luft sprengen muss. Gelingt ihnen das, bewegt sich die Karte weiter und das Spiel geht von vorne los. Meist muss man 3 mal 2 Steuerkonsolen pro Map zerstören. Dabei haben die Verteidiger unendlich viele Tickets (quasi die Leben des Teams). Schaffen sie es die Tickets der Angreifer auf 0 zu reduzieren, gewinnen sie. Die Angreifer bekommen aber, sobald die beiden Steuerkonsolen vernichtet wurden, einen Haufen Tickets wieder hinzu.
Der neue Modus funktioniert wunderbar, macht Spaß und sollte definitiv seinen Weg in kommende Teile finden.

Das besondere an Bad Company 2 ist jedoch, das alles zerstörbar ist und mit alles mein ich auch alles. Wir erinnern uns an sämtliche Shooter: Wir stehen in einem Haus, schiessen durch ein Fenster und gehen hinter der Wand in Deckung. Hier sind wir sicher.
Bei Bad Company 2 sieht das anders aus. Hier ist man zwangsläufig nicht in der Deckung sicher, denn die ganze Wand kann weggesprengt werden. Mit genug Feuerkraft lassen sich so ganze Häuser in Schutt und Asche zerlegen. Das gibt dem Spiel eine ganz neue Dynamik. Zusätzlich verändert sich das Schlachtfeld. Wo anfangs noch ein Haus zur Deckung gewesen sein kann, kann im fortlaufendem Spiel vielleicht nur noch ein haufen Schrott stehen. Klasse!

Technisch kann man nicht meckern. Die Grafik ist meiner Meinung nach ein klein wenig besser als die von Modern Warfare 1/2, schlägt aber auch mehr auf die Hardware. Mit einem Mittelklasserechner lässt sich die Kampagne jedoch auf maximalen Details spielen. Beim Multiplayer muss man mit den Einstellungen probieren. Bei der großen Anzahl an Spielern geht die Framerate doch ein wenig runter.
Der Sound ist weltklasse. Eine Explosion in der Ferne ist nicht einfach nur leiser, nein, es hallt noch ein wenig, genau wie Schüsse in nem Abwasserkanal nicht nur knallen, sondern auch hallen. Die Soundkulisse in diesem SPiel ist erstklassig.

Fazit: Dieses Spiel sollte man sich in erster Linie wegen dem grandiosen Mehrspielermodus zulegen. Die Kampagne ist schlichtweg zu kurz um das Geld zu rechtfertigen, sofern ihr nur einen Singleplayershooter wollt. Wenn ihr dieses Spiel jedoch auch im Multiplayer spielen wollt, dann ist die Kampagne es aber dennoch wert gespielt zu werden. Schlecht ist sie definitiv nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen BFBC2 - Weniger BF2, Mehr CoD..., 7. August 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield: Bad Company 2 (uncut) (Computerspiel)
Als Erstes möchte ich sagen, dass der Versandt einen Tag gedauert hat, was ich natürlich sehr gut finde, als nächstes kommt die Installation; Gute Idee von EA es dieses Mal so zu machen, dass man bei der Installation entscheiden kann, ob man das Spiel ohne DVD spielen will, d.h. dass man zum spielen keine DVD im Laufwerk haben muss (auf bis zu zehn Computern gleichzeitig), oder ob man die DVD zum Spielstart hin einlegen muss.
Dann die Grafik: Einfach nur Top, full HD 1080p @60Hz ist schon ne betrachtliche Leistung. Ich habe einen 2 1/2 Jahre "alten" Fujitsu Siemens Scaleo P mit einer NVidia GeForce 9800GS, einem Intel Core 2 Quad mit 2,34 GHz und 3GB RAM, also einem eigl. ganz guten Rechner, und ich kann das Spiel trotzdem nur auf mittlerer Grafikstufe @1600x900p spielen, ohne dass die Häuser stockend einbrechen.
Allerdings braucht das Spiel fast 12GB Festplattenspeicher, was bei mir etwas zu viel war, da ich nur 15 frei hatte.
Zum Gameplay: Gute Steuerung, leider kein Hinlegen mehr möglich wie beim Klassiker Battlefield 2, aber der Fallschirm ist endlich mal auf der Sprungtaste wie bei Battlefield Heroes. So ziemlich alles ist zerstörbar, wenn man genug Sprengkraft hat, wie z.B. mit C4 oder dem M2 Carl G. Raketenwerfer, der nicht wie bei Far Cry2 mit lenkbaren, sondern mit relativ schnell absinkenden Projektilen schießt. Gut ist auch die Variabilität der Umgebung, so ist man zum Beispiel erst im Dschungel, eine Mission später in der Wüste, und kurz darauf im Tiefschnee der Anden (o.ä.).
Die Charaktere sind gut gestaltet, die Mimik stimmt, die Bewegungen passen und auch die KI ist ziemlich gut.
Die Waffenvielfalt ist gut, von der MG 60 mit Zieloptik bis zur schallgedämpften Scar L ist so ziemlich alles dabei. Mit dem Messer Türen einfach so zerschlagen, die Typen dahinter umlegen und kurz darauf zu bemerken, dass man im Kreuzfeuer der Raketenwerfer steht, ist schon ein schönes Gaming Gefühl, wenn über einem das Haus zusammenbricht nicht so ganz.
Die Einleitung leitet nicht nur den Spieler in die Steuerung ein, sondern auch gleich eine Atemberaubende Story, in der so ziemlich alles ist, was das Spieler Herz begehrt. Der Showdown ist auch sehr gut, in der Luft abgehalten, und baut auf die weit zurückliegende, erste Mission auf, in der der Grundstein für ein gutes Abenteuer gelegt wird.
Zum Multiplayer Modus kann ich nicht allzuviel sagen, da meine Internet Verbindung nicht ausreicht, um online Spielen zu können, dafür braucht man mindestens 512kb/s, wovon ich gerade mal ein Viertel zur Verfügung habe, und ein offline Spiel nicht möglich ist. Da ich aber schon öfter auf LAN-Parties online Multiplayer gespielt habe, kann ich sagen, dass es nervt, immer nur auf 32-Spieler Maps spielen zu können, da keine 64er vorgesehen sind, aber das so ziemlich durch die Tatsache gutgemacht wird, dass je mehr man eine Klasse wie Support oder so spielt, man immer mehr Extras freispielt, wie einen Bewegungsmelder oder ähnliches.
Alles in Allem erinnert es mich schon an CoD, aber für Battlefield Fans ein absolutes Muss.
Ich hoffe, Ich konnte euch bei eurer Entscheidung helfen.
Nils Blume alias NiiWiiCamo
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen hassliebe, 12. Januar 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield: Bad Company 2 (uncut) (Computerspiel)
nun ich zocke das game jetzt etwa 90 stunden. und ich denke man kann sagen das ich weiß wie man dieses spiel als spieler beurteilen kann.
das game macht extrem süchtig. das is schon mal fakt. das belohnungssystem ist fantastisch! man will immer mehr kills und versucht die waffen
hoch zu spielen um letzten endes xp dafür zu bekommen. zb bekommt man für 50 kills mit einer bestimmten wumme einen silver star. in xp sind das 1000. die kassiert man. das führt dazu das man im level aufsteigt. und das führt dazu das man irgendwann keinen anreiz mehr hat, weil man etwa um lvl 25 rum alles freigeschaltet hat. über nadeln und orden freut man sich trotzdem noch; denn dafür bekommt man schön xp und den rest kennt jeder, der schon mal einen char in dialbo 2 bis lvl 99 gezockt hat. man will natürlich max lvl werden! das liegt hier bei 50. und wenn man das game so lange gezockt hat; (ohne stat padding) dann kann man bestimmt von sich behaupten, das man auch gut in dem game unterwegs is. nun das mag alles ziehmlich sinnlos sein aber man hat seinen spaß dabei. wie gesagt das game macht schon ziehmlich süchtig! der sound sucht seines gleichen! obwohl ich mir noch eine ausführlichere soundeinstellungs-beschreibung gewünscht hätte. am ende stellt man alles mal ein und probiert wie es sich über die anlage oder das 5.1 headset anhört. grafisch gibts auf den ersten blick abslolut nichts zu meckern!

so weit so gut der grundgedanke stimmt. aber wie schaut denn die praxis aus? nun das game war für mich anfangs sehr enttäuschend. ich kam immer zu auf server wo immer nur krasse leute
mit lvl 30 aufwärts spielten. das war der erste bf teil den ich zockte und ich hab natürlich nicht einen abgeschossen. das ging ein paar tage so und dann legte ich das game in die ecke.
ich muss dazu sagen das ich ego shoter sonst sehr mag und in l4d gut 270 stunden weg hab. ich bin mehr der team player und stelle mich in anderen games nicht grad sooo schlecht an!

egal! ich hab nach nem halben jahr etwa einen 2. versuch unternommen. installiert, patch, alles drauf und start! nun ich kann nicht grade behaupten das ich mich besser angestellt habe.

zeitsprung: jetzt nach 90 stunden spielzeit und ner neuen zimmertür und diversen eingabegeräten (bildlich gesprochen); komm ich einigermaßen klar. ich sterbe in etwa halb so oft wie ich einen
kill mache. oder besser. stundenlange frustaktionen ergaben sich zb druch nicht nachvollziehbare spielscenen. ich musste aber erst sehr spät lernen das es TATSÄCHLICH am ping des spiels liegt,
und nicht an mir! es war ein langer weg bis zu dieser erkenntnis. denn:

nahe zu alle server sind mit unzureichender latenz. die rückmeldung der server ist katastrophal! (schon wenige zehntel ms nerven mich.) (ich bin musiker)

zum ping:
ich hab fastpath auch pingexpress genannt und hatte noch nie probleme mit meinem ping. außer der server steht in japan oder so. aber da geht man ja auch nicht drauf. jedenfalls:
hab ich in bad company 2 nicht so den super ping. ich weiß auch nicht warum. mein ping ist scheinbar immer schlechter als der von anderen. obwohl die zahlen was ganz anderes sagen.
meine leitung is halt leider nicht so wie als würde ich direkt an ner station wohnen. (en kumpel der in l4d2 immer einen 37er ping hab wo ich halt immer einen 70er hab). egal.
bei bf wird das ja eh anderes berechnetet. kommt aber aufs selbe hinaus.

was mich aber eben extrem nervt: ich lauf um die ecke und sehe vorher noch einen gegner. der hält voll auf mich drauf und ich denke "puh noch mal schwein gehabt. noch am leben!"
eine sekunde später sterbe ich trotzdem! eben von dem selben typen der da auf mich angelegt hat. und das meine ich halt mit dem ping. das ist fast auf jedem server das gleiche.
in l4d kann man in letzter sekunde noch was reißen! "hey da kommt einer! er haut auf mich ein. ich wehre mich! nur noch 1 hp und schon black/ white! das kann nichts mehr werden." und doch hab ich in letzter sekunde noch den zombie gekillt und mein team gerettet!"

also leute!:
das geht in bad company 2 nicht! und wenn doch, dann hat man echt ma schwein mit dem server! darunter leidet die spieltiefe extremst!!

eine 2. geschichte die mich stört ist das waffen balancing. es kann doch nicht sein das ich mit 15 kugeln aus ner großen m60 weniger schaden mache als jemand
der mich mit 3 projetilen ner 9 mm aus ner pistole killt. das ergibt nur den sinn, das sie eben wollten das alle waffen ihre existensberechtigung haben. es nervt trotzdem!

was mich auch nervt ist das es keinen schwiegigkeitsgrad gibt. er existiert nur in der form: server haben bestimmte spezifikationen. zb max lvl 30. 24/7 die selbe map und so weiter und sofort. problem ist nur das du nie einen server findest der genau deinen vorstellungen entspricht. im serverbrowser kommen bei mir etwa 5000 server. das klingt erstmal viel is aber unwichtig denn: man sucht sich am ende eh immer den server mit dem besten ping/ anzahl spieler - verhältnis aus! und da gibt es nur sehr wenig auswahl. ich zb spiele gern die ilsa inocentes map. nach meiner wunschvorstellung möchte ich nur folgendes einstellen: 24/7, max lvl 49, max 4 sniper pro team, 26 spieler und keine hubschrauber. ok, aber das geht halt nicht. wenn man das haben möchte muss man sich einen server anmieten, den man dann auch noch hosten muss und wo man das dann einstellen kann. wobei das mit den hubis prinzipiell nicht geht. wenn man also gern so wie ich, diese map spielt und nicht jedes mal nach jeder runde in den serverbrowser will/ muss. gibt es momentan nur eine lösung: man nimmt den einzigen ilsa inocentes 24/7 server mit gutem ping den es in germany gibt und (be)gibt sich damit (zu)fieden! das finde ich sehr sehr schade. ich finde ein multiplayer titel sollte flexibler sein! es kommt sehr oft vor das eben leute mit sehr gutem ping oder
eben besseren spielerischen fähigkeiten auf den servern unterwegs sind und nen killstreak von 28/3 haben. und das ist extrem frustrierend wenn man da 2 von denen im spiel hat. da will man schreiend die wände hochgehen! es kann mir keiner erzählen das so viel pro gamer unterwegs sind! das glaub ich nicht! ich zocke seit 14 jahren und ich kann mich nicht so dähmlich anstellen wie mir das in dem spiel immer vorkommt. zumal es in anderen titeln vollkommen anderes ist. da liege ich immer weit vorn.

eine kleinigkeit die mich noch stört; die aber mit der zeit nicht mehr so auffällt, ist das antialasing. das wirkt nur auf die nähe. weiter entfernte geschichten sehen teilweise so schrecklich
aus das man sich wie in einem spiel von 1998 vorkommt. grade hochstände und stromkabel sehen so was von mf grotten schlecht aus...

was mir auch noch negativ aufgestoßen ist, das es in der verkaufsversion nur sehr wenig grafische auswahlmöglichkeiten gibt. ich hab mir den liseda configurator draufgehaun. der bietet einige sehr interessante zusatzoptionen an! die interessanteste ist: field of view. das ist nichts anderes als ein breitgezogenes bild auf der linken und rechten seite. so ne art tunnelblick. jener für wesentlich mehr übersicht sorgt! wenn ich das auf meinem 24 zoller zu stark reinschraube kommt das schon echt heftig! in vielen spielen ist das übrigens integriert! is mir sonst nicht aufgefallen. zb the witcher. müsst ihr mal drauf achten. aber bei bfbc2? fehlanzeige! ich zocke nur noch mit dem liseda configurator! er belastet aber die graka zusätzlich. sollte nicht unterschätzt werden!

nun gut jetzt wo wir das wissen; wie schaut es denn sonst so aus? ganz einfach. das spiel macht so einen heiden spaß, das man immer wieder über die probleme hinweg sieht!

fazit:
wenn man das alles nicht so kleinkariert sieht wie ich, dann bleibt die tastatur ganz! und unterm strich wars ein sehr lohnenswerter kauf!

ps:
wenn man, bevor man das spiel startet, noch schnell eine folge simpsons schaut, um einen gewissen guten laune pegel zu erreichen, dann verspürt man seltener den drang jemanden
abzumorksen, wenn man selber grade mal wieder 0/5 spielt ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen GENIAL!!!, 12. November 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield: Bad Company 2 (uncut) (Computerspiel)
Was soll man sagen... Es handelt sich einfach um ein TOP Game. Als begeisterter Ego-Shooter-Gamer musste ich mir natürlich auch BFBC2 besorgen..

Die ersten paar Stunden im Multiplayer waren echt demütigend... Die anfangswaffen sind einfach absolut unbrauchbar. Es ist immer das selbe - du siehst jemandem und jagst ihm ein ganzes Magazin rein, doch er stirbt nicht - er dreht sich um, macht einen schuss und du kippst tot zur seite... Sowas ist gerade in den ersten stunden echt nervig. Doch irgendwann wird es besser. Nach einiger Zeit (erspielte punkte) bekommt man bessere waffen und sogenannte Gadgets (Defibrilator, ferngläser, marker, westen usw..). dann gehts leichter die gegner zu killen. Um Punkte gut zu machen kann man leute heilen, wiederbeleben und mit Munition versorgen - das macht sinn...

Leider gibt es dann noch die Maps mit Helicopter... Wenn hier geübte leute mit dem Heli über die map fliegen ist es teilweise unmöglich diese zu erwischen... Das demotiviert leider sehr...

Dann gibt es da noch ein großes Plus für das schadensmodell der gebäude. Es ist zwar relativ einfach - macht aber sinn... Versteckt sich ein Sniper hinter einer wand - so kann man diese einfach mit granaten, raketenwerfer oder einer grosskalibrigen waffe weg-ballern! Außerdem ist es wieder üblich das starke waffen durch wände kommen.

Es ist nicht immer leicht - aber es macht spaß! Derzeit mein absolutes lieblingsspiel. Die ganze sache mit wiederbelebung usw macht extrem spaß! Einfach gesagt - das gesamtpackage passt :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Bester Online-Shooter den ich bisher gespielt habe!, 10. Januar 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield: Bad Company 2 (uncut) (Computerspiel)
Aller Anfang ist schwer, so auch in Bf BC 2. So fehlen einem zu Begin der Online-Karriere noch wichtige Gegentstände der 4 Klassen wie z.B. das MediPack des Sanitäters sowie Körperpanzerungen, bessere Munition oder ähnliches was für alle Klassen zugleich freigespielt werden kann. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase (etwa 2-5 Runden, je nach Vorerfahrung mit Ego-Shootern)stellt die Spielmechanik und das Movement keine größere Hürde mehr dar und man kann fleißig ans Sammeln von Ehrennadeln, Abzeichen und den freispielbaren Verbesserungen für die Klassen gehen. Dies ist dann auch nach etwa 5-10 Stunden Spielzeit bis auf wenigen Schnickschnack alles freigespielt, die Jagd nach Orden und Abzeichen geht jedoch weiter!
Bf BC 2 ist ein sehr abwechslungsreicher Online Ego-Shooter, der die Anpassungsfähigkeit des Spielers auf verschiedene Situationen fordert und einem dazu auch unmengen an verschiedenen Möglichkeiten bietet.
Mir persönlich macht das Spiel enorm viel Spaß wesewegen ich es zZ öfter spiele wie es eigentlich meine Zeit erlaubt ... auf jeden Fall der beste Shooter den ich je gespielt habe (Quake, UT, CS, MoH, CoD ... mehrere Teile der genannten Spiele).

Der Kauf hat sich zu 100% gelohnt und ich empfehle dieses Spiel jedem der einen Shooter sucht, der Abwechslungsreich ist, Fordernd und sehr viel Spaß macht, wo man einfach mal so ne Runde spielen kann aber auch die Möglichkeit mit Freunden zu spielen durch das Squad-System sehr gut umgesetzt wurde.

MfG Kai
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Battlefield? Fehlanzeige!, 25. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Battlefield: Bad Company 2 (uncut) (Computerspiel)
Konsolenmist auf den PC gezwängt, Patches, welche nur neue Probleme verursachen und oder gar keinen Effekt haben. Oder 2,4GiB groß sind nur um eine SCREENSHOT Funktion einzubauen, und dabei CLAN-TAGs komplett "verbuggen".

Einzig die Karte "Heavy Metal" hat mir sehr gut gefallen. Alles andere war mist. Das Spiel alleine "Battlefield" zu bezeichnen ist eine Tiefe Beleidigung der Serie seites EA selber.

Strategie gibt es nicht mehr, nur noch "Perks", Waffen und Ballereien, sprich ein sinnloses Massaker in denen Spieler mit hohen Level immer die Oberhand haben alá CoD 6 MW2 und aufwärts.

"Battlefield" 3 dagegen ist kein Stück besser, lediglich eine OFFENSICHTLICHE Modifikation von Bad Company 2.

Gebäude stürzen nicht dynamisch ein, diese sind nur gescriptet. Das hat Crysis 1 besser gemacht und ist älter.
Dieses Jahr kommt "Battlefield" 4. Eine erneute Modifikation von "Battlefield" 3.
Die "Spieler" oder eher "CasualZocker" werden so gemolken wie arme Kühe und da es nur noch auf Casual abzielt. Also auf den Durchschnitt, ist mit "Battlefield" Bad Company 2 die komplette Serie den BACH RUNTER gegangen. DANKE Electronic Arts! Danke!

Für alle die ein ECHTES BATTLEFIELD wollen. Also was noch RICHTIGE MÄNNER zocken: >Battlefield 1942< ist die Antwort.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Multiplayer top, Singleplayer flop, 22. Januar 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield: Bad Company 2 (uncut) (Computerspiel)
Multiplayer:

Habe das Spiel nun schon ziemlich lange und muss sagen, es ist wirklich ein guter Shooter. Vor allem online mit den Squads macht das echt spaß, vor allem dann, wenn man mit den Freunden spielen kann und dann noch per Skype kommunizieren kann. Team-Death-Match sucht man vergeblich. Vor allem als Call of Duty fan erwartet man sich diesen Spielmodus. Dieser geht aber nach einiger Zeit überhaupt nicht ab, da das Spiel eher Team-basiert ist und Alleingänge nicht wirklich belohnt werden.

Zum Singleplayer:

Kurz. Selbst ein Anfänger wird nicht lange Freude damit haben. Man absolviert nach und nach Missionen, in denen unter anderem mit Fahrzeugen gefahren wird. Als ich das erste mal das Fahrverhalten der Fahrzeuge gesehen habe, sind mir die Haare zu Berge gestanden. Einige Meter auf 2 Rädern mit einem 2-Tonnen-Transporter sind gar kein Problem. Gegnerische Transporter haben rote Fässer (explosiv) an Bord, damit man ja nicht falsch machen kann. Natürlich darf auch eine klassische "Moorhun-Mission" nicht fehlen.

Da das Spiel aber sowieso vom Multiplayer lebt, und dieser auch wirklich langfristig Spaß macht gibt es auch keinen Stern Abzug.

Jeder, der auf Shooter steht MUSS hier zugreifen, wenn er vorwiegend den Mutliplayer-part nutzen will.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen sehr gut!, 1. Dezember 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield: Bad Company 2 (uncut) (Computerspiel)
Das Spiel ist wirklich gut gelungen. Ich habe vorher noch nie Ego-Shooter Spiele gespielt und wollte diese einmal ausprobieren. Ein Freund hat mir dieses Spiel empfohlen und es war jeden Cent wert.

Die Grafik ist sehr gut.

Als Einzelspieler kann man in drei Modi spielen. Für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Die Steuerung wird sehr gut erklärt und auch das Booklet ist sehr detailiert. Die Kampagne ist eher kurzlebig, aber das Spiel glänzt vor allem durch den Multiplayermodus.

Der Multiplayermodus ist das eigentliche Spiel. Leider gibt es hier meine Sternabzüge! Ich hatte einige Probleme, zB bei schlechter Internetverbindung wird man aus dem Spiel geworfen. Mein Pc läuft mit einer nVidia-Grafikkarte, die sich auch nicht mit dem Spiel verträgt. Aber nach einigen Updates (für die man sich schon mal einige Stunden Zeit nehmen sollte) funktioniert das Spiel sehr gut und macht viel Spaß. Selbst ich als Anfänger, der ziemlich oft stirbt, habe richtig Freude am Spiel.

Zusammenfassend würde ich dieses Spiel jedem Ego-Shooter Fan und jedem, der es noch werden will, weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Bestes Spiel 2010, 31. Dezember 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield: Bad Company 2 (uncut) (Computerspiel)
Bereits die Battlefield's zuvor hatten mich immer wieder überrascht. Aber dieses übertrifft jegliche Erwartung.
- Die Grafik ist der absolute Hammer (allerdings sehr hohe Anforderung wenn man es auf voller Auflösung spielen will)
- Die Maps sind detailreich gestaltet und man findet immer wieder neue Wege
- Es gibt viele verschiedene Maps (z.B. Schnee, Jungle, Wüste, Stadt etc.)
- Fast alles ist zerstörbar, hinzu kommt das die Wände verschieden Dichten haben (z.B. Holz und Stein), und diese verschieden schwer zu zerstören sind
- sehr viele Waffen, welche jede für sich ein anderes Spielgefühl gibt
- Viele Fahrzeuge (auch mehrere Hubschrauber)
- mehr Taktik als bei vielen anderen Spielen, was ich sehr cool fand mal weg von dem simplen aufeinander laufen

Fazit:
Für mich ist BFBC2 das beste Spiel in 2010 und gerade für Spieler die eher COD und BF spielen ein sehr gelungenes Spiel. Absolute Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen BC2 Vietnam, 14. Mai 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Battlefield: Bad Company 2 (uncut) (Computerspiel)
Prima, hätte nicht gedacht, daß dieses Addon soviel Spaß macht. Mittlerweile ziehe ich es dem Hauptspiel vor.
Störend ist für mich nur (hauptsächlich), daß ich keine CD bekommen habe, sondern nur diesen Code. (gehöre halt zur alten Garde -56 Lenze- der lieber etwas gekauftes auch wirklich in den Händen halten kann) Ich mag es nicht nur Bits und Byts zu kaufen, ist mir zu virtuell!!!

Störend empfinde ich hier z.B. bei der map Hastings, daß die Tempel nicht zerstörbar sind (sind doch genauso Häuser wie bei BC)
Zudem findet sich auch hier das Problem mit den einzelnen Pfosten, die eien Panzer aufhalten oder Strommaste aus Beton die nicht umknicken wenn ich dagegen fahre oder selbige beschieße.

Nichtsdestotrotz ein Spiel was Spaß macht, aber wie bei BC2 online in einem Clan oder zumindest zu zweit per Headset gespiel werden sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Battlefield: Bad Company 2 (uncut)
Battlefield: Bad Company 2 (uncut) von Electronic Arts (Windows 7 / Vista / XP)
Gebraucht & neu ab: EUR 4,38
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen