Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen29
4,4 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Oktober 2002
Mit ihrem neuen Album "Cry" liefert Faith Hill ein aboslutes Meisterwerk ab! Ihre traumhafte kraftvolle Stimme dominiert in den 14 Songs und macht jeden einzelnen davon zu einem Hörgenuß! Ihren Country-Wurzeln ist sie bei "Stronger" und der Titelballade "Cry" treu geblieben, wie gewohnt brilliert sie in großen Balladen wie "When The Lights Go Down" und "Baby You Belong". Aber herausragend auf "Cry" sind neben dem bluesigen "One" vor allem die überraschend rockigen Songs: "Unsaveable" und "If You're Gonna Fly Away" (Tip!) gehen sofort ins Ohr und auf "I Think I Will" und "If This Is The End" schlägt Faith kantigere und härtere Töne an, die dem Album die richtige Prise Rock verleihen. Klingt nach vielen verschiedenen Stilrichtungen, aber Faiths wunderschöne Stimme fügt alles zu einem abgerundeten und sehr gelungenen Album zusammen, das für mich wirklich eines der herausragendsten des Jahres ist! Kein künstlicher Pomp, kein krampfhaft produziertes Chart-Album, sondern einfach verdammt gute Musik von einer der großartigsten Sängerinnen unserer Zeit. Ich hoffe, dass Faith Hill mit diesem Album auch endlich der hochverdiente Erfolg in Europa gelingt, der mit der "Pearl-Harbour"-Ballade "There You'll Be" letztes Jahr schon begonnen hat. Faith is the one!!!
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2002
Der geneigte Zuhörer reibt sich verwundert die Ohren: Kann Kommerz zu solchen Auswüchsen führen? Er kann!
Die neue CD von Faith ist die logische Fortsetzung ihrer vergangenen Alben und der Endpunkt einer Metamorphose vom gefeierten Countrygirl zur mittelmäßigen Pop-Chanteuse.
Schade eigentlich, galt sie doch als eine der größten Hoffnungen auf dem New-Country Sektor.
Was sich bei "Breathe" andeutete und auch in der Pop-Version von "This Kiss" drohte, ist nun Realität: eine Totalabkehr von den Wurzeln, die Hill groß gemacht haben.
Dies alles wäre ja noch zu verkraften, könnte Faith ihre Erfolge durch den Genrewechsel fortsetzen, aber dem ist nicht so. Netter Schmusepop wechselt hier mit aufgesetztem R&B- Gedudel. "Schuster bleib bei deinen Leisten" möchte man der Südstaatenschönheit zurufen und wundert sich, daß Gatte Tim McGraw nicht schützend eingegriffen hat.
Allenfalls die Single "Cry" und die Songs "Beautiful" und "Unsaveable" erreichen Qualität, die sich aus modernem Einheitsbrei hervorheben, denn diese Lieder erinnern noch am ehesten an die frühere Country-Queeen Faith Hill.
Um nicht missverstanden zu werden: Jedem Künstler sei ein musikalische Imagewandel zugestanden. Geht dieser kalkulierte Versuch aber auf Kosten der Qualität ist Kritik angebracht.
Auf dem von Faith betretenen Terrain tummeln sich einfach zuviele semi-professionelle Künstler und schnarrender Gitarren-Pop kombiniert mit obligatorisch schwarzen Backgroundchören kennt man zu genüge.
Gibt es ein zurück, fragt der erschrockene Käufer.
Zu hoffen ist es: "Back to the roots, please!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2002
Faith Hill, bekanntgeworden mit Mega-Hits wie Breathe, This kiss und dem Titel-Track aus Pearl Habour There you'll be ist endlich wieder da. Auf der neuen CD gefallen mir besonders die Songs Cry und Beautiful. Man kann Faith Hill nicht in die Country-Ecke einordnen, sie ist eher Pop. Ihre Stimme ist atem-raubend. Davon können Püppchen wie Britney, Christina etc noch viel lernen.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2002
Ich habe bereits Faith Alben "Breathe" und "There you'll be" und war von beiden einfach begeistert. Besonders die schnelleren Stücke à la "What's in it for me" und "This kiss" mag ich über alles! Darum habe ich mich auch sehr gefreut, dass Faith mit "Free", "I think I will" und dem besonders witzigen "Unsaveable" drei richtige Rock-Pop-Kracher auf dem Album hat. Aber auch die Balladen , die 70 Prozent des Albums ausmachen, können sich hören lassen. Meine Favoriten sind die Songs, die Faith zum 11. September geschrieben hat: "Stronger", das wunderschön zurückhaltende "You're still here" und die beste Bombast-Ballade des Albums - "When the lights go down". Ein weiteres Highlight ist das verführerische "Beautiful" und das fetzige von Linda Perry (Pink) produzierte "If you're gonna fly away". Dann gibt es noch die Single "Cry", die aber eher zu den schwächeren Songs gehört, obwohl sie einen tollen Text hat, und die Kracher "One" und "This is me". Ich habe nur 4 Sterne gegeben, da auf dem Album etwas zu viele Balladen sind, von denen man einige auch getrost hätte weglassen können ("Baby you belong", "Back to you"). Ein paar Kracher wie oben genannt wären noch schön gewesen. Auf Country verzichtet Faith hier fast ganz, bis auf "Cry". Aber das ist kein Minuspunkt, da ihr Rock genauso gut, wenn nicht noch besser zu Gesicht steht. Für alle Faith Hill Fans und jeden anderen Fan von Pop/Rock im romantischen Stil ist diese CD mehr als empfehlenswert!
Anspieltips: "Free", "When the lights go down" und "Beautiful"
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2002
sicher hat Faith immer noch eine tolle Stimme - aber wer sie wie ich zunaechst als Country Saengerin kennen und liebengelernt hat, fuer den ist diese CD eher eine Enttaeuschung. Doch das war eigentlich absehbar, Faith geht den gleichen Weg wie andere: Weg von Country hin zu Pop/-Mainstream. Eine nette CD, mehr nicht.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2003
Zu den Titeln ist hier schon einiges geschrieben worden. Sicherlich kann man sich darüber streiten ob der "neue Stil" von Faith Hill gut ist oder nicht. Mir persönlich gefällt das Album sehr gut und der neue Stil besser als der alte. Dies ist jedoch sehr subjektiv und das soll jeder für sich entscheiden. Objektiv beurteilbar jedoch ist der Klang dieser DVD-Audio. Sämtliche Titel sind sowohl in DVD-Audio, als auch in Dolby Digital 5.1 und DTS 5.1 sowie in Stereo abspielbar. Die DVD-Audio-Spur ist hierbei erwartungsgemäß zu bevorzugen, aber auch die beiden 5.1-Spuren klingen gut, wobei dank des ausgewogeneren Klangbildes die DTS-Spur leicht die Nase vorn hat. Die DD5.1-Spur war mir etwas zu baßintensiv und weniger detailreich.
Die Abmischung in der DVD-Audio-Spur ist sehr gut gelungen. Die Stimme von Faith Hill ertönt nicht nur aus dem Center, sondern aus allen 3 Frontlautsprechern, was den Klang etwas in die Breite zieht und die Ortbarkeit auf die gesamte Front verlagert. Die Rearspeaker erhalten sowohl instrumentale Töne als auch Stimmen der Backgroundsänger, wobei die hinteren Lautsprecher nicht im Dauereinsatz "alles geben", sondern von dezent bis laut das ganze Spektrum abdecken. Auch die Bildqualität des Musikvideos ist ansprechend. Schärfe und Kontrast sind im guten Bereich, die Farben und Helligkeit teilweise etwas übertrieben. Dies dürfte jedoch Stilmittel sein.
Der DVD-Audio-Bereich bekommt von mir volle Punktzahl! Dies erreichen die beiden anderen 5.1-Spuren (DVD-Video mit DD oder DTS 5.1) nicht ganz.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2002
Wenn man wie ich großer Country Fan ist und auf diesem Weg zu Faith Hill gekommen ist, ist das neue Album "Cry" eine herbe Enttäuschung!Ich finde dieses Album ist speziell auf den Europäischen Markt abgestimmt und dafür produziert. In den USA wird es bestimmt nicht in dieser Form herauskommen! Es fehlen jegliche musikalische Wurzeln die in Ihren Alben "Faith" und "Breath" gelegt wurden. Stattdessen sucht sie hier in Europa eine neue Käuferschicht, denn ein US Mega Country Star gilt hierzulande nichts! Leider! Einzig die Single Auskopplung und Titelsong Cry lässt erahnen welches Potenzial in Faith Hill steckt! Wirklich schade! Das das Album nicht ganz schlecht bewertet wird verdankt es nur der Stimme von Faith Hill, die wie immer einzigartig ist! Jedem dem dieses Album gefällt, sollte sich auch mal die frühren CD's anhören und danach wissen warum Faith Hill in den USA zu dem Star geworden ist, der sie heute ist!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2002
Ich habe mir das Album nach langer Wartezeit angehört und war zugegeben zuerst einmal enttäuscht. Wer sich die bisher erschienen Alben von Faith angehört hat kann mit mir fühlen.
Ich habe mich gefragt warum sie plötzlich auf so ne ruhige Country-Rock-Balladen Schiene wechselte. Als ich dann einen Artikel las wurde es mir klar. Dieses Album spiegelt Faith's Leben im vollem Umfang! Die Texte sind unglaublich. Sie repräsentieren die Suche nach ihren wahren Eltern bis hin zu Ihren Veränderungen auf der Suche nach ihrem eigenen Ich.
Auch ein paar Ohrwürmer hat dieses Album auf Lager: Man denke nur an Cry, Back to you und (mein favourite) If this is the end.
Nach mehrmaligem hinhören und gut zuhören das wirklich beste Album von Faith!!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2002
Faith Hill wird mit dem vorliegenden Werk ihre Country-Fans enttäuschen. Denn Country kann man das wirklich nicht mehr nennen.
Zusammengestellt wurden 14 Songs mit einer gesamt Spieldauer von 60 min. Es bleibt genügend Raum für einfallsreiches Songwriting und erdigen Gesang. Der Schwerpunkt liegt sicherlich auf innovativen Melodien und Arrangements, wie bei dem früheren Titel "Breathe". Insgesamt ist die Platte aber viel rockiger und lauter. Am meisten überzeugen "Free", "When the lights go down", "If you're gonna fly away" und "If this is the end"
Sehr schön!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2003
Ich liebe dieses Album förmlich . Abends ins Bett legen und Cry draufspielen ... Einfach klasse. Immer wieder wechseln sich hervorragende Balladen und auch poppigere Stücke ab , wobei mir vor allem die Balladen hervorragend gefallen .
Alles in allem eines der besten Alben die ich je besass
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,09 €
9,99 €