Kundenrezensionen


1.183 Rezensionen
5 Sterne:
 (1.030)
4 Sterne:
 (94)
3 Sterne:
 (27)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (24)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


84 von 87 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen SEN-SA-TIO-NELL!!!!!!!!
Ich benutze schon seit Jahren Haarschneidemaschinen diverser Hersteller für das In-Schach-Halten der Wolle auf meinem Kopf. Beim Kabel-Mittelklasse-Gerät von Philips war nach einem knappen Jahr das Kabel hin.
Ein Gerät von Remington um die 25 Euro riss mehr an den Haaren, als daß sie geschnitten wurden. Und dies von der ersten Benutzung an...
Veröffentlicht am 6. April 2011 von Goldkatze

versus
54 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Gerät, mit einem Mangel
Alls in allem in Ordnung, liegt angenehm in der Hand, schneidet sauber (immer 0,8 mm), aber es ist störend, dass man, wenn man sich selbst die Haare schneidet, des öfteren unbeabsichtigt die Schnittlänge am Rädchen verstellt. Die Arretierung reicht in ihrer Festigkeit nicht wirklich aus. Aber ich bin da wohl der einzige, dem das passiert. Insofern ist...
Veröffentlicht am 2. Oktober 2011 von Frankenmann


‹ Zurück | 1 2119 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

84 von 87 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen SEN-SA-TIO-NELL!!!!!!!!, 6. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Panasonic ER-1611 Profi-Haarschneidemaschine (Badartikel)
Ich benutze schon seit Jahren Haarschneidemaschinen diverser Hersteller für das In-Schach-Halten der Wolle auf meinem Kopf. Beim Kabel-Mittelklasse-Gerät von Philips war nach einem knappen Jahr das Kabel hin.
Ein Gerät von Remington um die 25 Euro riss mehr an den Haaren, als daß sie geschnitten wurden. Und dies von der ersten Benutzung an.

Bei allen Vorgängern dauerte ein sauberer Schnitt auf 9 - 12 mm ausgesprochen lange, weil ich unzählige Male über die selbe Stelle fahren musste, um halbwegs alle Haare zu erwischen! Trotzdem mit nur mittelmäßigem Ergebnis, einige hartnäckige Haare habe ich dann auch mit der Schere wegkorrigiert. Da ich eine Frau bin, habe ich mir den Nacken nie ausrasiert, das sah dann immer so herb aus. Die eher weichen und kringeligen Haare hier hat noch nie ein Gerät ordentlich alle erwischt, auch hier: Schere.

Und nun der Panasonic ER-1611: für mich EINE REVOLUTION in Sachen Komfort und Präzision! Ich habe sehr dichtes und dickes Haar, und das Gerät lässt sich nicht davon abschrecken. Verrichtet leise und mit gleichmäßigem Lauf seinen Job, sowas habe ich noch nie bei einem Haarschneider erlebt! Auch um die Ohren und am Nacken beste Ergebnisse! Endlich perfekte Ergebnisse! Alle Haare werden beim ersten Drüberfahren sofort erwischt, kein Langsamerwerden, kein Reißen an den Haaren. Kluge Konstruktion mit mehren Scherkämmen, so daß sich kaum abgeschnittene Haare zwischen Scherkamm und Klingen stauen und die Efizienz verringern. Das hatte ich bisher bei fast jedem Gerät!

Eine absolute Empfehlung und wirklich seinen Preis wert!! Statt sich jedes Jahr ein neues Ramschgerät zu kaufen, sollte man lieber gleich richtig kaufen! Das hat sich bald ammortisiert und mehr Spaß machts auch noch:-).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


168 von 183 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Exzellent, 19. Mai 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Panasonic ER-1611 Profi-Haarschneidemaschine (Badartikel)
Ich benutze den Haarschneider jetzt seit ca. 2 Monaten und merke deutlich den Qualitätsunterschied zu den beiden Vorgängern (Grundig u. Philips), die in der ca. 40 € Preisregion angesiedelt waren. Für den stolzen 4x Preis des Panasonic bekommt man u.a. das, was bei anderen Produkten oft "heavy duty" genannt wird: eine extrem solide und robuste Bauweise, die sich schon in der Hand als sattes Gewicht bemerkbar macht. Dann gibt es auch nicht diese wackeligen, auf verdächtigen Plastikgewinden einstellbaren Abstandshalter, sondern für einzelne Längen solide und fest sitzende Plastikhalter in 3mm Schritten. Innerhalb der 3mm kann dann von 0,8-2mm am Haarschneider selbst feinjustiert werden. Nun zur Hauptsache - dem Schnitt. Absolut präzise, gleichmäßig und gleich beim ersten Mal fast vollständig, so daß nach dem ersten Schnitt nur noch einzelne "verschonte" Haare nachgebessert werden müssen - falls überhaupt.
Fazit: für den hohen Preis bekommt man ein absolutes Profigerät in bester Qualität

p.s. nach der kurzen Zeit kann ich natürlich noch nicht die Haltbarkeit von Gerät und Akku beurteilen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


127 von 139 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Panasonic ER 1611 Profi Haarschneidemaschine, 11. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Panasonic ER-1611 Profi-Haarschneidemaschine (Badartikel)
Nach langem Suchen habe ich mich letztendlich doch für dieses doch recht teure Gerät entschieden. Nach den ersten Wochen und mehreren Haarschnitten bin ich jedoch sicher, dass es jeden Cent wert ist.
Es liegt toll in der Hand und schneidet ohne Ziepen absolut sauber. Die drei Kammaufsätze für sechs Schnittlängen, die ordentlich in der Standhalterung stecken, sind einfach auf das Gerät aufzuklippen.
Die Reinigung des mit leichtem Daumendruck abnehmbaren Scheerkopfes ist einfach, zumal das Schneidemesser abgeklappt werden kann.
Die NiMH-Akkus sind austauschbar, der Ladezyklus dauert entweder in der Standhalterung oder direkt am Kabel unter einer Stunde. Kabelbetrieb möglich. Automatische Spannungsanpassung 110 - 240 V.
Ich bin rundherum mit diesem wirklich hochwertigen Gerät zufrieden. Höchste Bewertungsstufe, Profi Haarschneidemaschine, Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


88 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Profi-Referenz-Gerät- Made in Japan-, 4. Dezember 2010
Von 
Jochen Schmitz (Erkelenz, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Panasonic ER-1611 Profi-Haarschneidemaschine (Badartikel)
Nun, dieser Haarschneider kostet einen Haufen Geld, aber er ist jeden Cent wert.

Ich hatte schon einen Vorgänger davon, den ER 154, aber da hat nun leider nach Jahren intensiver Nutzung der Akku versagt.

Maschinen von Remington und Philips hab ich auch schon probiert, die können dem Panasonic aber bei weitem nicht das Wasser reichen.

Ich habe sehr dichtes, drahtiges und dickes Haar, wie bei einer Bürste und ich rasiere es jede Woche auf 2mm runter, da sich sonst Wirbel und Locken bilden, der ER 1611 gleitet da so leise durch, ohne zu ziepen und nach 2 Minuten bin ich inclusiv der Konturen fertig.

Die Mechanik hinter dem Klingenblock ist aus Metall, nicht wie bei fast allen preiswerteren Geräten aus Plastik und das Gerät wird nicht in China gebaut, sondern in Japan, und das merkt man sofort, es ist nahezu perfekt verarbeitet und liegt in der Hand wie angewachsen.

Im Gegensatz zu Vorgängergeräten verwendet Panasonic nun kleinere Schaltnetzteile (nicht diese dicken, klobigen Trafonetzteile), die auch auf 110 VAC laufen, wenn man öfter auf Reisen ist. Anstelle des Schiebeschalters hat man jetzt einen Drucktaster verbaut zum Einschalten.

Ein kleines Problem sind die eingebauten Akkus, die kann man zwar auswechseln, aber dazu muss man das ganze Gerät auseinanderbauen und es danach auch wieder zusammenbekommen, das ist nicht ganz so einfach und wer unbegabt ist, sollte es besser lassen. Auch sind Ersatzakkus schwer zu bekommen (mal hier bei amazon versuchen) und teuer.
Im Grunde sind es normale Mignon NIMH Akkus, aber der Kontakt ist anders, so dass normale Akkus nicht passen, man kann da was basteln aber auf eigene Gefahr.
Ein Akkufach wäre echt spitze, aber dann würde der ER 1611 wohl Jahrzehnte halten und Panasonic müsste Kurzarbeit anmelden.

Der ER 1611 ist überdies kein Consumerprodukt für den Endverbraucher, sondern ist für Friseure bestimmt und wird auch so vertrieben, bitte mal googeln, die Friseure benutzen ihn fast alle und die wissen auch wieso, es ist einfach das beste Gerät auf dem Markt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Anleitung zum Akkuwechsel, 17. Januar 2015
Von 
Dr. Paul Versaeg "filmfan" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Panasonic ER-1611 Profi-Haarschneidemaschine (Badartikel)
Wieder ist Dr. Paul Versaeg in geheimer Mission unterwegs, seinen Feldzug gegen die geplante Obsoleszenz zu führen.

Doch alles der Reihe nach: Beim hier rezensierten ER-1611 handelt es sich um den (weitestgehend) baugleichen Nachfolger des schon fast legendären ER-1610. Beide besitzen sie im Gegensatz zur windigen Konkurrenz einen bärenstarken Linearmotor, der bis zum letzten Elektron in den Akkus wirklich jede Matte, ob auf dem Kopf, im Gesicht oder sonstwo den Garaus macht. Über das Rändelrad ist die Schnittlänge am unverwüstlichen Scherkopf in Schritten zu 0.8-1.1-1.4-1.7-2.0mm einstellbar, nimmt man die Aufsätze dazu, kann man den über die Zinkenlänge vorgegebenen Startwert von 3/4mm, 5/9mm und 12/15mm noch mit dem Rändelrad feinjustieren. Wer einen Trick anwendet und das Gerät umdreht, d. h. mit dem beweglichen, schwarzen statt dem feststehenden silbernen Messerblock zur Haut, kann sogar noch knapper als 0.8mm abschneiden, riskiert aber u. U. eine Verletzung.

Beim ER-1611 hat Panasonic außerdem das Flehen seiner Kundschaft erhört und das klobige, schwere Trafoladegerät mit seinem sehr unüblichen Stecker und der noch unüblicheren Betriebsspannung von 2.4V (und einem guten Ampere Ladestrom) in Rente geschickt. Die Nachfolge tritt das WER1611K7664 an, ein etwas kompakteres Mehrbereichsnetzteil (HURRA!) das bei 100-240V und damit auch im Auslandsurlaub funktioniert. Wer seinen ER-1610 nachrüsten will: Das Teil paßt auch da (trotz der höheren Spannungsangabe von 3.6V), reißt aber ein ordentliches Loch in die Urlaubskasse. I. d. T. dauert es auch nur eine gute Stunde, bis der ER-1611 einsatzbereit ist.

Die tadellose Schnittleistung ohne Ziepen, Ziehen oder Steckenbleiben und die perfekte Verarbeitung haben meine Vorredner ja schon zur Genüge gelobt - ich möchte hier trotzdem die etwas verwirrende Lichtorgel unter dem Starttaster zur Betriebsartenanzeige kritisieren:

Warum muß da eine LED rot leuchten, wenn geladen wird und blinken, wenn das Ladeende erkannt wird? Warum leuchtet eine weitere LED grün, wenn die Akkus leer werden und blinkt dann, wenn es ernst wird? Die zweifarbige Leuchtdiode wurde bereits erfunden. M. M. n. soll die rot leuchten, wenn geladen wird und anschließend auf grünes Dauerlicht umschalten. Gerne darf sie auch rot blinken um ein baldiges Zuneigegehen der Kapazität anzuzeigen. OK, zugegeben: Lamento auf hohem Niveau.

So, und nun geht es ans Eingemachte: Leider muß sich Panasonic (frivolerweise Erfinder des NiMH-Akkus namens "Eneloop") vorhalten lassen, auch im neuesten Haarschneider die geplante Obsoleszenz voranzutreiben. Warum? Weil keineswegs reguläre NiMH-Mignonzellen oder gar sogenannte LSDs (also solche mit extrem geringer Selbstentladung wie die Eneloop) verbaut sind, sondern eine recht spezielle Bauform mit einem Stift je Seite, etwa 1.2mm im Durchmesser. Diese Stifte rasten in Federzungen ein und stellen den Kontakt her. Ein Umbau auf reguläre Zellen ist möglich, aber nicht ganz trivial, da es mit einem Verbiegen der Federzungen nicht unbedingt getan ist: Das Risiko von Wackelkontakte und damit Frust ist gegeben.

Wie kommt man nun an die Akkus, wenn man sie austauschen will? Prinzipiell nach der im Handbuch beschriebenen Vorgehensweise. Die größte Hürde ist hier die schwarze Abdeckkappe aus Kunststoff, die durch recht starkes, doppelseitiges Klebeband mit dem silbernen Deckel verbunden ist, in dem sich die Schraube vom Schnittlängenrad befindet. Entgegen anderslautender Aussagen ist auch das silberne Teil aus Kunststoff (nicht etwa Alu) und kann bei zu energischen Hebelversuchen beschädigt werden.

Ich rate zu einem Erhitzen des ganzen Geräts im Backofen (50°C sollten genügen), um den Kleber genug zu erweichen, damit die schwarze Kappe mit einem Kunststoffspatel geduldig abgehebelt werden kann. Gröbere Naturen kümmern sich gar nicht um die Dekoration, denn dieser schwarze Deckel ist kein funktionales Teil.

Weiter geht es mit den zwei silbernen, metrischen Zylinderkopfschrauben unter dem Scherkopf, die den Rast- bzw. Federmechanismus für den Scherkopf halten. Diesen bekommt man in der Schnittlänge 2mm am leichtesten entfernt. Anschließend die Schraube am Ladesteckergehäuse entfernen, das Ladesteckergehäuse (Aufschrift "Panasonic ER-1611, Made in Japan" usw.) kann nun nach hinten/unten abgezogen werden. Dann die zwei Gummikappen am gummierten Unterteil mit einer Nadel o. Ä. entfernen. Darunter kommen zwei schwarze Blechschrauben zum Vorschein, die ebenfalls entfernt werden müssen.

Anschließend die Gehäusehälften vorsichtiges auseinanderhebeln und gleichzeitig das silbernen Oberteil mit der schwarzen Aufnahme für die Scherkämme nach oben abziehen. Bei diesem Vorgang bitte darauf achten, daß das Schnittlängenrad festgehalten wird, denn darunter befindet sich eine Blattfeder für den Rastmechanismus und eine Spiralfeder, die das mechanische Spiel bei der Schnittlängeneinstellung aufnimmt. Es kommen zwei weitere Schrauben zum Vorschein. Hier handelt es sich ebenfalls um die schwarzen Blechschrauben, die schon unter den Gummikappen verwendet wurden.

Nun kann man vorsichtig die 0.8mm Stellung anfahren und das Schnittlängenrad entfernen. In dieser Stellung ist die Feder (weitestgehend) entspannt und kann herausgenommen werden, dito die Blattfeder. Bitte hier die Einbauorte merken (Fotos helfen), insbesonderer des Hebelmechanismus für die Schnittlängenverstellung. Für einen Bastler ist das weitestgehend selbsterklärend, der unbedarfte Schrauber könnte länger brauchen.

Im letzten Schritt können die Gehäusehälften getrennt werden und das Akkufach liegt frei. Hier fällt der Blick auch gleich auf die spezielle Bauform mit den 1.2mm-Stiften an beiden Seiten, die in die Federzungen einrasten. Da baugleiche Ersatzakkus obszön teuer sind, rate ich dazu, entweder am Minuspol regulärer Eneloops ein 1.2mm-Drähtchen aufzulöten und die Federzungen für den Pluspol einfach soweit zu verbiegen, daß sie einen zuverlässigen Kontakt herstellen oder gleich beide Federzungen entsprechend zu modifizieren. Idealerweise müßte man eine Spiralfeder auflöten, so, wie man sie in Taschenlampen oder anderen Batteriefächern findet - nur leider muß das Gerät dann noch weiter zerlegt werden, weil die entstehende Hitze den Plastikhaltern schaden würde. Eine weitere Alternative wären Akkus mit Lötfahnen.

Ich überlasse es dem persönlichen Basteltrieb, welcher Lösungsweg hier beschritten wird.

Die Akkus liegen übrigens beide(!) mit dem Pluspol zur Unterseite des Geräts, wer es anders macht, riskiert einen Kurzschluß. Auch soll nicht unerwähnt bleiben, daß zumindest mein ER-1610 ganz ohne Akkus, d. h. in reinem Netzbetrieb nicht funktionieren will. Schade.

Der Zusammenbau erfolgt prinzipiell in entgegengesetzter Reihenfolge, wobei auf bewegliche Teile ein Tröpfchen Silikonfett gegeben werden kann. Zugegeben, die Geschichte ist weit frickeliger, als das technisch und vom Bauraum her hätte sein müssen, daher muß ich dem ansich tadellosen Gerät einen Punkt abziehen. Mein ER-1610 ist seit seinem Kauf anno 2009 (damals gut 10€ teurer als der gegenwärtige Preis) im annähernd täglichen Betrieb an Bart- und Kopfhaaren und beginnt nun in Sachen Laufzeit langsam etwas zu schwächeln. Das ist ein wirklich gutes Zeugnis für die NiCd-Akkus, die bei meiner heutigen Zerlegung zum Vorschein kamen. Im neuen Modell dürfte die NiMH-Variante zum Einsatz gekommen sein, die man durchaus bis zur Selbstabschaltung des Geräts nutzen kann, ohne Schäden befürchten zu müssen.

Der einzige Nachteil ist hier, daß das Gerät dann nach Netzbetrieb verlangt, was aber dank des langen Zuleitungskabels, dessen Stecker in die Ladeschale aber auch den Haarschneider paßt, ohne Probleme möglich ist.

Falls man bei Panasonic zuhört, hier meine Wunschliste:
- Bitte entsorgt die kryptische Lichtorgel. Rot/Grün für Laden/Ladeende und Rot blinkend für Kapazitätsende reicht.
- Eine dermaßen fest aufgeklebte Abdeckkappe ist eine Frechheit.
- Technisch gibt es keinerlei Notwendigkeit, ausnahmslos alle Schrauben zu entfernen, die das Gerät zusammenhalten, um an das Akkufach zu kommen. Das geht über ein vierfach verschraubtes Rückteil viel leichter.
- Wir haben hier einen Haarschneider für Profis vor uns. Profis wollen nicht einen zweistelligen Eurobetrag für spezielle Ersatzakkus zahlen und dann zwei Stunden mit investigativer Schrauberei verbringen oder Ausgaben für eine Reparatur beim Kundendienst riskieren (vermutlich zum halben Neupreis), währenddessen der Apparat zudem nicht nutzbar ist.
- Warum nur wieder eine Extrawurst beim Akkutyp? Immerhin passen die Maße zur Mignon-Bauform - die zwei Pins sind herzlich überflüssig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


61 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen WELTKLASSE !, 9. April 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Panasonic ER-1611 Profi-Haarschneidemaschine (Badartikel)
Ich rasiere mir seit 8 Jahren meinen 'Schädel' selber, hatte also die ein oder andere Haarschneidemaschine schon in den Händen ... aber dieser Panasonic ER 1611 ist DER Hit!
Kein Vergleich zu ner 'normalen' Schneidemaschine, er schneidet nicht nur durch die Kopfhaare beim rasieren wie ein heisses Messer durch Butter, sondern er trimmt auch noch den 3-Tage Bart ... gleichmässig und sehr sauber!

Für ne kurzhaarfrisur und nem 3-Tage Bart reicht die Schnittlängeneinstellung 2,0 mm (ohne Kammaufsatz)!

Also mein Rat an die, die Wert auf ne mehr als sehr gute, gepflegte Rasur legen, KAUFEN!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


71 von 79 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt, 29. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panasonic ER-1611 Profi-Haarschneidemaschine (Badartikel)
Meine erste Rzenseion!

Ich habe mir im August einen Remington MB320C hier bestellt, als der mir dann letzte Woche aus der Hand gefallen ist und zerbrach, musst Ersatz her. Eigentlch wollte ich mir dann wieder einen Remington kaufen, liess mich dann aber anhand der Rezensionen zum Panasonic hinreissen. Ich war erst skeptisch, Panasonic kenne ich eher aus der Heimkino-Ecke.

Gestern bestellt, vorhin geliefert, ausgepackt und über das Gewicht gestaunt, liegt gut und fest in der Hand. Gegenüber dem Remington ist die Haptik einfach nur "Wow".

Meine Barthaare sind irgendwie mit Borsten vergleichbar, wenn ich mich ein paar Tage nicht rasiert habe komme ich mit meinem "normalen" Rasierer (Braun Series 7) nicht mehr durch. Mit dem Remington habe ich dann immer die Haare vorgekürzt, konnte aber meist nicht die ganze Scheerbreite benutzen da er dann mehr gerissen als geschnitten hat. Viele Haare blieben stehen und ich musste mehrmals die selben stellen bearbeiten.

Ich konnte mich nun über eine Woche nicht rasieren, die Barthaare waren also schon recht lang und fest. Hab sofort den Rasierer ausgepackt und bin ins Bad gedüst, allein schon der Sound beim einschalten klingt nach "meeeehr Power"! Das Einstellrad auf kleinste Stufe (0,8), an der Backe angesetzt und was soll ich sagen? Wahnsinn! Mit einem Zug mäht sich der Rasierer durch den Bart wie durch Butter. Kein Ziepen an der Haut oder den Haaren und kein Motor der bei meinen Borsten schwächelt. Einmal drüber und fertig, der Pelz hatte keine Chance! Bisher war ich wirklich von meinem alten Gerät überzeugt aber im Vergleich zu dem Panasonic ist das was für den Kindergarten.

Von mir 5 Punkte und Extra Sahne obendrauf für den Panasonic!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


69 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht weiter suchen - nimm den!, 28. Juni 2010
Von 
Robert Brummer (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Panasonic ER-1611 Profi-Haarschneidemaschine (Badartikel)
Ihr merkt es ja schon an meinem Titel: Ich bin begeistert!

Seit Jahren rasiere ich mir selbst die Haare mit verschiedenen Haarschneidern bisher von Carrera und von Grundig. Ich rasiere auf ca. 10mm Länge. Der eingebaute Längenversteller geht bis ca. 2mm, aber dann gibt es da noch die stabilen Aufsteckkämme, mit denen dann größere Längen erreicht werden.

Immer wieder hatte ich bisher das gewohnte Bild: Blos nicht zu schnell durchfahren, damits nicht so ziept und dann über jede Stelle mindestens dreimal drüber gehen, damit nix stehen bleibt. Und dann noch gründliche Kontrolle im Spiegel, ob nicht doch noch Haare stehen geblieben sind - und natürlich haben sich wieder ein Paar unter den Scherkopf gelegt und ich muß wieder ran.

Nicht so bei diesem Panasonic:
Nach einer Stunde voll geladen. Ein leises unaufdringliches Summen und schon gehts los. Er liegt perfekt in der Hand und gleitet Widerstandslos druchs Haar. Egal wie schnell ich ihn durchziehe, der Linaermotor ist schneller. Zuverlässig erwischt er jedes Haar und schneidet es ab - jawohl, abschneiden, nicht abreissen. Ziepen gibts nicht mehr!

Der Haarschnitt geht damit unglaublich sanft, schnell und gründlich von statten. Er ist zwar vielleicht ein bisschen teurer als andere, aber halt auch Meilen weit überlegen.

Fazit:
An mein Haar lass ich nur noch Wasser, Shampoo und Panasonic!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dem Frisör die Nase zeigen.... :-), 22. Juli 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panasonic ER-1611 Profi-Haarschneidemaschine (Badartikel)
Ich habe lange überlegt ob ich mir dieses, doch nicht ganz billige Teil leisten soll. Aber die Geldausgabe hat sich gelohnt!!
Die Haarschneidemaschine ist wirklich eine Hammer-Maschine. Ein Unterschied wie Tag und Nacht zu den Haarschneider die ich vorher ( alle sehr preiswert) benutzt habe.
Einmal über den Kopf und ca. 95% !! der Haare sind weg. Früher hat das Schneiden etwa 20 min gedauert, jetzt bin ich nach 5 min fertig.
Die Aufsätze habe ich noch nicht probiert. Meine Favoriten sind die Einstellungen mit 2 bzw. 1,7mm.
Mit der Akku Leistung bin ich zufrieden. Die Lautstärke ist in Ordnung.
Ich würde mir die Maschine wieder Kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr Teuer aber er funktioniert, 13. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panasonic ER-1611 Profi-Haarschneidemaschine (Badartikel)
Ich hab mir diesen Haarschneider nach einem Noname Tschibo 15€ (hat die Haare ausgerissen), einem Noname Hofer/Aldi 25€ (hat ca 10 Jahre gehalten und seinen Zweck grade so erfüllt mit 10 mal drüber gehen), einen Philips QC 5170/02 45€ (war nach 3 mal verwenden Defekt), einem Remington HC 5750 53€ (die Kämme waren aus weichem Gummi und verstopften dauernd) zugelegt.
+ Er geht durch meine Haare als ob sie nicht da wären.
+ Er kürzt sie auch um nur 1mm wenns sein soll. Ich habe damit den Verschnitt des Remington behoben.
+ Er schiebt das Haar nicht vor sich her sonder saugt es gerade zu an.
+ Die Kämme verstopfen nicht mit den Haaren und verbiegen sich auch nicht.
+ Er ist extrem gründlich...nach dem ersten drüber gehen stehen noch einzelne Haare..nach dem zweiten Durchgang kein einziges.
+ es gibt Ersatzteile.
+ er lädt sich innerhalb von 1 Stunde ganz auf.
+ es gibt auch mit Bart oder Köperhaaren kein Problem.
+ Verarbeitung des Geräts ist 1A.
+ geht auch am Netz wenn der Akku leer ist...was nicht passieren sollte da er schnell lädt und lange hält.

- Preis
- keine Transporttasche im Lieferumfang

Meine absolute Kaufempfehlung wenn euch der Preis nicht abschreckt. Die anderen Haarschneider sind Spielzeug.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2119 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Panasonic ER-1611 Profi-Haarschneidemaschine
EUR 117,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen