Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Sport & Outdoor Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen73
4,5 von 5 Sternen
Plattform: PlayStation 3|Version: Standard|Ändern
Preis:19,96 €+ 2,99 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Februar 2013
Dieses Game ist nicht umsonst mit allen möglichen Preisen überhäuft worden.
Der Hauptgrund hierfür dürfte die von DICE eigens entwickelte Frostbiteengine (mittlerweile auf dem Stande 1.5)sein, die sowohl grafisch als auch gameplaytechnisch für damalige Zeiten (Release war März 2010) neue Maßstäbe gesetzt hat und auch noch heute zu überzeugen weiß.
Die Grafik ist das beste, was ich bis dato (damals Mitte 2010) gesehen habe, sogar ohne HDMI-Kabel. Zugegeben, man sieht dann nicht bis auf den Grashalm gestochen scharf, aber hey, wer bitteschön achtet schon auf sich anmutig im Wind wiegende Grashalme, wenn einem sprichwörtliich aus allen Himmelsrichtungen die Salven um die Ohren fliegen.

Apropos "um die Ohren" fliegen, hier wird alles aus den Angeln geoben. Und wenn ich "alles" sage, dann meine ich auch alles. Von Hauswänden über jedwede Verschanzungsmöglichkeit bis hin zur unberührten Natur wie z.B. ein Baumstamm (hinter welchem man sich logischerweise auch verschanzen kann)
Der Titel der Reihe "Battlefield: .." könnte zutreffender nicht sein.

Der Tatbestand, dass alles dem Erdboden gleich gemacht werden kann, verleiht dem Gameplay das gewisse Etwas. Besser gesagt :
Diese Engine hebt das Gameplay in eine neue Dimension. Dem Authentizitätsgrad von bis dato "unerreicht" ist damit genüge getan.Auch der Sound trägt seinen Teil dazu bei.

Was die Story betrifft, so ist diese weder oscarreif noch für den Gulli und wird durch hübsche filmreife Zwischensequenzen vorangetrieben.
Die 08/15 Story trübt den Spielspass allerdings nicht im Geringsten.

Desweiteren bleibt anzumerken, dass keiner der damaligen Referenztitel wie CoD: MW 2 (10.11.`09) oder CoD: BO (09.10.`10) diesem Game das Wasser reichen kann.

Wenn man den Entwicklern einen Vorwurf machen kann, dann ist es die Tatsache, dass es keinen Koop-Modus gibt. Das ist wirklich schade.

Zum Abschluss bleibt mir nichts anderes übrig, als den Jungs und Mädels von Dice noch meine Wertschätzung und meinen Dank zum Ausdruck zu bringen, dass sie uns ein so wunderbares Game beschert haben. Aber seien wir mal ehrlich, die Leute verdienen ja nicht gerade schlecht.

Kurz und knackig :

-Grafik 5/5 : Wow, auch ohne HDMI-Kabel
-Sound/Effekte 5/5 : Yeah Baby, da steppt der Papst
-Atmo/Authentizität 5/5 : Alter Schwede, da fällt einem schon ab und zu die Kinnlade runter
-Abwechslung 5/5 : Es wird definitiv nie langweilig (im Gegensatz zu "Spec Ops: The Line")
-Zwischensequenzen 5/5 : Kinoreif, also immer schön Bier und Popkorn bereit halten :-)
-Story 3/5 : ist als einziges Kriterium der Durchschnittskost zuzuordnen
-Gameplay 5/5 : Geiler Lachs, Leute !!!

Fazit:

Nun mag sich der ein oder andere Leser dieser Rezension zurecht fragen :
"Lohnt sich die Anschaffung dieses Games Anfang 2013 überhaupt noch in anbetracht dessen, dass es bereits knapp 3 Jahre auf dem Buckel hat ?"

-Defenitiv. Und zwar aus 2 Gründen :

1.Das Preisleistungsverhältnis :
Bei einem Preis von 26 € kann man zwar nicht von einem Schnäppchen sprechen, aber das Preisleistungsverhältnis würde ich als gut bezeichnen.

2.Dieses Game war seiner Zeit so weit voraus, es hätte auch ohne weiteres Anfang 2012 auf den Markt kommen können, die Leute hätten es auch in Scharen
gekauft.

Dieses Game darf in keiner (Ego-)Shooter-Sammlung fehlen.

Also, unbedingt zugreifen.

PS: Hoffentlich ist der 3.Teil der Reihe ebenbürdig.

4,5 / 5 Sternen (weil der Koop-Modus fehlt)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2014
Dieses Spiel ist das Spiel an dem sich alle Shooter orientieren sollten. Kein Shooter hat mir mehr SPass gemacht und bot eine dichtere Atmosphäre als dieser hier. Die Waffen klingen super realistisch und am ANfang zuckt man bei einer Explosion schon mal zusammen. Trotz seinem Alter kann sich auch die Optik heute noch sehen lassen. Gerade wenn man den Multiplayer Modus betrachtet ist dieses Spiel sehr Umfangreich und bietet eigentlich endlosen Spielspaß. Ich rate jedoch niemanden dieses Spiel nur wegen dem Einzelspielermodus zu kaufen der ist zwar in genauso guter Qualität aber etwas kurz mit 7-8 Stunden Spielzeit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2013
Links kracht der Panzer durch die Hauswand rein, oben zerschießt der Helikopter das Dach und du bist mitten drin. Schnell durch den eh schon zerschossenen Hintereingang, rauf aufs Quad und schnell weg.

Lange nicht mehr so viel Spaß gehabt mit einem Ballerspiel! Hier kann alles kaputt gemacht werden, der Panzer macht vor nichts halt, es gibt sehr viele Waffen, die Grafik haut einen um und selbst die Singleplayer-Kampagne macht Laune.

5/5 Sterne, klare Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2010
Im März war es dann endlich soweit!
Dann von vielen lang ersehnte Battlefield - Bad Company 2 stand endlich in den Spieleregalen!
Battlefield war immer schon für seine packenden Online-Matches bekannt und auch deshalb so beliebt.
Doch wie ist der neue Teil? Ist der Online-Modus wieder so gut, um Battlefeild als das beste Onlinegame zu bezeichnen? Und wie spielt sich eigentlich die Story?
Ich hoffe das ich ihnen diese Frage in den nächsten Zeilen beantworten kann!

Ich teile meine Rezension in folgende Teile ein:
Grafik, Story, Steuerung, Onlinemodus, ?besonderer Engine? und Anderes.

Grafik:
Die Grafik in Battlefield kann man durchaus als gelungen bezeichnen.
Häuser, sowie auch Büsche sind gut und teilweise auch sehr detailliert dargestellt, kommen jedoch noch nicht ganz an die Klasse einens Uncharted 2 oder einen Assassins Creed 2 heran.
Was meiner Meinung nach auch nicht besonders schlimm ist, denn den Maßstab unser heutigen Zeit erfüllt es voll und ganz.
Auch die Personen und die besonders die Waffen sind sehr detailliert dargestellt, wobei man direkt sieht das die Entwickler sich besonders bei den Waffen viel mühe gegeben haben.
Positiv ist auch, das die Grafik in der Story wie sowohl im Onlinemodus keine großen Unterschiede aufweist.
Da auch wieder Fahrzeuge im Spiel enthalten sind, werde ich auch diese kurz erwähnen.
Um es kurz und knapp zu machen: Diese sind OK. Sie hauen von der Grafik niemanden um, reichen jedoch völlig aus um im Spiel richtig mitzufiebern.
Mein einziger Kritikpunkt ist, das die Gesichter die Characktere immer die gleiche Mimik besitzen und so etwas langweilig wirken, was meiner Meinung nach das Spielerlebnis aber nicht beeinträchtigt.

Story:
Die Story an sich ist wie ich es ausdrücken würde, eher ein Zusatz.
Wie schon oben erwähnt ist die Grafik völlig in Ordnung.
Bei einer Spielzeit von circa.9 Stunden ist diese zwar etwas kurz geraten, aber ist trotzdem wegen einem Hauch Humor immer wieder ein Erlebnis.
Leider ist die Story des Spiels nichts besonderes. Ein wenig rushen und maßig Ballerein bestimmen hier den Ablauf der Story, die ein wenig unkreativ wirkt.
Da ich aber ein Battlefield Freund bin, der es auf den Onlinemodus abgesehen hat wie viele andere, ist das zu verkraften und ich sehe die Story als ein kleines Geschenk.

Steuerung:
Zur Steuerung gibt es eigentlich nicht besonders viel zu sagen.
Nach wenigen Onlinematches oder Storymissionen hat man diese schnell drauf, sodaß man sich nicht lange eingewöhnen muss.
Sie ähnelt bis auf wenige Tasten der Steuerung von Modern Warfare 2.

Nun kommen wir zum Online-Modus:
Und ich kann euch sagen: Hier erwartet sie ein Kracher vom Feinsten!
Erstmal ist zu sagen das man insgesamt zwischen 4 verschiedenen Klassen wählen kann:
Sanitäter, Pionier, Sturmsoldat und Aufklärer.
Jede Klasse hat ein anderes Waffenarsenal spendiert bekommen, sodaß jede Klasse ihre Nachteile, wie sowohl Vorteile hat.
Neben den verschiedenen Waffen, hat man auch noch die Möglichkeit diese beliebig auszurüsten.
Dabei kann man zum Beispiel auswählen, ob man lieber Munition mit mehr Durchschlagskraft haben möchte oder lieber weniger Verzug beim schießen.
Man sieht das Battlefield sehr umfangreich gestaltet ist und so viel Spaß bereiten kann.
Das tolle daran ist, das man nicht von Anfang an alle Waffen und Zusatzteile freigeschaltet hat. Diese bekommt man ausschließlich durch Punkte die mit der jeweiligen Klasse gemacht werden und werden so nach und nach freigeschaltet.
Auch gibt es einige Zusatzwaffen die man durch erreichen höherer Ränge bekommt, wie zum Beispiel einer Shotgun.
Insgesamt gibt es 50 Ränge.
Was natürlich nicht fehlen darf, sind die Möglichkeiten um überhaupt an Punkte zu kommen.
Dazu werden mehrere Spielmodi wie zum Beispiel Eroberung oder Rush angeboten(es gibt noch mehr), welche auch auf Hardmode gespielt werden können.
Ich selbst bevorzuge den Modus Eroberung, da hier sowhl Taktik wie auch Teamwork im Vordergrund stehen, doch da soll sich jeder selbst seine Meinung bilden.

Besonderer Engine:
Ja, die Entwickler haben einen besonderen Engine im Spiel verwendet. Dieser erlaubt es sowohl in der Story, wie auch im Onlinemodus Gebäude vollkommen zu zerstören und sie zum Einsturz zu bringen. Auch Spieler können unter den Trümmern begraben werden.
Doch um die Gebäude zu zerstören braucht es mehr als eine Pistole oder ein Gewehr. Besonders hier liegt der Vorteil in der Hand der Pioniere, welche mit Raketenwerfern diese problemlos zerstören können. Aber auch andere Klassen können dies, wie zum Beispiel mit Granaten oder einem Mörserschlag.

Anderes:
-Auch sind Trophäen im Spiel enthalten, die im großem und ganzem sehr leicht zu erspielen sind. Viele werden in der Story erspielt, die anderen dann im Online-modus.

- Einige DLCs sind schon im Onlinestore zu erwerben, welche teilweise brauchbar sind, andere wiederum ein wenig an Abzocke grenzen. Weitere DLCs sollen folgen.

-Das Spiel ist 100 Prozent Uncut, wobei dies auch völlig normal ist, da nicht ausgewöhnliche Dinge wie Verstümmelung machbar sind. Auch mit dem Blut, haben sich die Entwickler sehr zurückgehalten.

Meine Punktevergabe + Note:

Grafik:8,5/10
Steuerung:9/10
Story:6,5/10
Onlinemodus:10/10
Spielspaß:10/10
Note: Eins Minus/1-

Fazit: Alles in allem kann ich Battlefield Bad Company 2 sehr empfehlen. Der Onlinemodus ist wirklich gigantisch und bringt einen Haufen Spaß mit sich.
Aber auch die Story sollte man sich durchaus mal ansehen.
0Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2014
Ich magst wenn Häuser zum Einsturz gebracht werden Granaten herum fliegen und auf ein mal Panzer durch die Gegend fahren. Das Spiel finde ich absolut top. Es ist anders als zb cod (jump and run) meine persönlichen Empfehlung wer sowas mag ist hier genau richtig!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2013
Mit »Battlefield - Bad Company 2« liegt ein Shooter vor, der sowohl im Einzel- als auch im Onlinemodus zu überzeugen weiß, obwohl er schon drei Jahre auf dem Buckel hat.

Zur Kampagne: Diese ist vom Umfang leicht über dem Durchschnitt, also man spielt schon so um die zehn Stunden, würde ich behaupten. Die Level sind liebevoll gestaltet, bieten sehr unterschiedliche Szenarien und machen einfach Spaß. Grafisch bietet das Spiel mittlerweile natürlich keine Spitzenwerte mehr, kann aber dennoch punkten. Es gibt eine Vielzahl an Waffen aus den bekannten Sortimenten: MP, Sturmgewehr, Schrotgewehr, Raketenwerfer, Pistole, Scharfschützengewehr (hier noch ohne Atem anhalten), teilweise mit verschiedenen vorinstallierten Aufsätzen. Neben dem Messer für den Nahkampf und Granaten können zwei verschiedene Waffen getragen werden. Zwischendurch gibt es noch Fahrten in Panzern oder Jeeps, an Trophäen gekoppelte Extras gibt es bei der Mission ein paar weniger: Einige erfüllt man recht schnell, ansonsten muss man nur darauf achten, genügend Sattelitenstationen während des Spiels zu zerstören. Als Sammelobjekte gibt es Waffen, die man aber eigentlich alle nebenbei findet - rein theoretisch kann man also durch die Missionen hetzen (sofern die Gegner das zulassen), ohne groß viele Extras zu verpassen. Aber letztendlich ist die Einzelspielerkampagne sehr gelungen, da großartig inszeniert und stets kurzweilig. (Man muss das Spiel übrigens nicht noch auf »schwer« durchspielen, um alle Einzelspielertrophäen zu bekommen - es reicht, das letzte (kurze und einfache) Level erneut anzuwählen und auf schwer - direkt anwählbar - zu spielen.)

Der Muliplayer wurde für BF3 natürlich noch weiter ausgearbeitet, der von »Bad Company 2« ist also noch etwas rudimentärer, aber durchgehend fesselnd und überzeugend. Ohne DLCs halten sich die spielbaren Karten zwar in Grenzen, diese sind aber sehr gut und bieten für jede Spielart passende Ecken. Es gibt vier verschiedene Klassen, die jeweils bestimmte Waffen und Gadgets freispielen können. Im Grunde sind alle sehr ausgewogen, zumindest was die Stärke der Primärwaffen angeht. Als Sturmsoldat fühlte ich mich dagegen häufig etwas nackt, was Sprengstoffe angeht - mit dem im Sturmgewehr integrierten Granatwerfer (bei manchen Waffen gibt es auch für diese Klasse C4) konnte man jedenfalls nur wenig gegen Panzer ausrichten; da haben die anderen Klassen eindeutig Vorteile. Sowohl hinsichtlich Trophäen als auch anderem Spielkram gibt es hier viel freizuspielen, sodass man schon die eine oder andere Stunde online verbringen kann.

Mitspieler findet man (Mai 2013) nicht mehr en masse, aber für die meisten Spielmodi noch in ausreichender Anzahl. Ich hatte übrigens das Gefühl, dass hier wenige absolute Pros spielen, sodass man sich auch als Neuling schon schnell in die oberen Ränge vorkämpfen kann und sich auch nicht doof fühlt, weil man noch nicht so die Ahnung hat oder weil man ungehemmt Panzer verschwendet.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2012
Bad Company 2 ist ein sehr gelungenes Spiel. So viel vorweg. Der Storymodus ist gut zum "ins Spiel kommen" und erzählt eine interessante Geschichte mit verschiedenen Missionen die einfach Spaß machen. Im Gegensatz zu anderen Shootern bekommen die Hauptcharakter im Einzelspieler ein klares Profil und erhalten einen Wiedererkennungswert. Das habe ich als sehr positiv empfunden.

Herzstück des Spiel ist jedoch der Onlinemodus. Sehr positiv finde ich, dass bei diesem Spiel der Gebrauchtmarkt nicht völlig ausgeschaltet wurde. Auch ohne den beiliegenden Code ist ein Spielen im Multiplayer möglich, es werden lediglich ein paar Karten heraus genommen. Es bleiben aber genügend Karten übrig.

Im Onlinemodus gibt es verschiedene Spielvarianten. Der dabei beste Modus ist der Rush-Modus. Dieser ist in der Form in anderen Spielen nicht vorhanden. Zumindest habe ich ihn neben Bad Company 1 noch nirgendwo gesehen. 2 Teams treten dabei gegeneinander an. Ein Team versucht jeweils 2 Kisten pro Spielabschnitt mit Sprengstoff zu versehen und das entschräfen des Sprengstoffs zu verhindern. Das zweite Team gewinnt sobald das Angriffsteam alle Tickets (Leben) im jeweiligen Abschnitt veloren hat. Pro Abschnitt stehen dem Angriffsteam 75 Tickets zur Verfügung. Für jeden Kill verliert das Team ein Ticket. Das Verteidigerteam hat unendliche Tickets. Die Spiele sind abhängig von den einzelnen Spielern in der Regel jedoch sehr ausgeglichen. Je nach Map entwickeln sich unterschiedliche Spiele. In manchen Abschnitten der Rush Karte (zwischen 3 und 5 pro Karte) steht ein Heli und/ oder mehrere Panzer zur Verfügung. Andere Abschnitte sind eher auf Häuserkämpfe ausgelegt. Hier kann jeder durch testen der Maps seine Lieblingsmaps heraus suchen. Sehr positiv ist, dass man genau einstellen kann ob man eine zufällige Map und einen zufälligen Modus oder einen bestimmten Modus/ eine bestimmte Karte spielen möchte. Vorteil im Gegensatz zu z.B. MW3.

Das Design der Karten ist dabei sehr gelungen. Besonders angetan bin ich von den Schneewelten und den Hafenbereichen. Portalkräne und herum liegende oder stehende Container bieten viele Möglichkeiten.

Das Vorgehen des Spielers ist ebenfalls individuell was ich sehr schätze. Zusammen mit Freunden kann über Headset genau besprochen werden wie man über welchen Teil der Karte angreift und sich gegenseitig helfen. Das funktioniert sehr gut, jedoch komme ich auch in einzelnen Runden sehr gut zurecht. Es ist also auch für jemanden der ein bisschen Onlinezocken möchte gut machbar.

Im Spiel gibt es 4 Klassen. Alle Klassen sind gut ausbalanciert und können je nach Geschmack gewählt werden. Ich passe oft meine Spielklasse auch im Verlauf des Spiels an um anders vorgehen zu können. Bedenken hatte ich bei der Sniper-Klasse. Angeblich soll der Sniperanteil sehr hoch sein. Meiner Erfahrung nach (über 60h online) ist das jedoch nicht der Fall. Abschüsse durch Sniper sind nicht häufiger als andere. Positiv ist zudem, dass man oft die Möglichkeit hat Rache zu nehmen. Nach dem Abschuss sieht man den Schützen auf der Karte. Sobald man die Karten etwas kennt, weiß man wo sich derjenige aufhält und kann sich mit einer Messerattacke rächen. Dafür erhält man sog. Dogtags. Das sammeln dieser Dogtags macht auch ziemlich Spaß und die Genugtuung der Rache sowieso :-)

Durch viele verschiedene Waffen und Gadgets z. B. Mienen, Luftschläge, C4, Heilpakete, Defibrilator, Munitionskisten, Schrotflintenaufsätze etc. wird das spielen bzw. erhalten von Punkten gut belohnt. Daneben gibt es verschiedene Auszeichnungen am Ende der jeweiligen Runde für die man zusätzliche Punkte erhält. Das motiviert zusätzlich.

Zu den Fahrzeugen: Das fliegen des Heli geht mit etwas Übung leichter von der Hand. Daneben gibt es verschiedenen Panzer und Quads für schnelle Angriffe. Die verschiedenen Panzer haben unterschiedliche Stärken und machen sehr viel Spaß zu fahren. Neben den oben angesprochenen Waffen und Gadgets können weitere Verbesserungen frei gespielt werden. Dazu zählt z. B. eine Nebelwand für den Panzer, stärkere Muntion, schnelle Nachladegeschwindigkeit. Das Ganze gibt es auch für den Nahkampfeinsatz, z. B. erweiterte Magazine, größere Reichweite der Heilpakete oder stärkere Panzerung. Die Klassen können aus 3 Bereichen Sachen auswählen. Dadurch ist eine individuelle Zusammenstellung möglich.

Großartig ist ebenfalls die Möglichkeit Gebäude zu zerstören und sich so nerviger Gegner oder von Missionszielen zu entledigigen. Zudem ermöglicht es einige taktische Varianten z. B. andere Angriffswege.

Insgesamt ein großartiges Spiel mit hoher Langzeitmotivation. Nach testen von u. a. MW3 und Battlefield 3 ist für mich BC2 die Nummer 1 und kann jedem nur den Kauf währmstens empfehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2011
Hallo,
ich bin ein Erfahrener Online Spieler und denke, dass ich einen sehr objektiven Vergleich zu BBC2 und MW2 auf die Beine stellen kann.

Ersteinmal ausführlich zu BBC2: nach 500h online

Positiv:
-sehr guter sound
-gute Grafik
-sehr ausbalancierte Maps und Waffen
-verdammt realistische Ballistik,
Ragdoll und Zerstörung
-sehr viele Waffen und Gadgets
-viel abwechslung durch fahrzeuge, weitläufige/enge
Level und der Entscheidungsfreiheit über Waffen und
der zugehörigen Angriffsstrategiestrategie
-durch Zerstörung 2.0 schlechte Karten für Camper
-mit Squad und Headset kann man einiges ausrichten (taktik)

Negativ:
-gelegentliche Rauswürfe (gepatcht seit 1.2.2011)
-hin und wieder schlecht ausbalancierte Teams (unmöglich zu gewinnen/verlieren)
-schubweise zählen Headshots nicht, nach ein paar min läufts dann wieder normal

Vergleich zu MW2: nach 60h online
Im Grunde ist ein Vergleich nicht möglich da es immer auf Interesse und Geschmack jedes einzelnen ankommt. Hier ein Paar unterschiede, die eine Entscheidung erleichtern:
Während Battlefield auf eine Mischung aus Taktik und guter Reflexe legt, gilt es im MW2 (oder allgemein COD) eher die Taktik wegzulassen und einfach auf den Nächstbesten zu schießen der ums Eck kommt. Klingt einfach macht aber tierisch Laune =) . Hierbei rückt der schnelle Aufstieg mehr in den Vordergrund und die Freude ist groß bei jeder neuen Waffe und jedem neuen Extra. Jedoch war bei mir nach dem höchsten level schluss mit Freude am Aufstieg und schnell war es mir zu langweilig auch wenn man von vorne anfangen kann. Bei Battlefield habe ich auch das höchste Level erreicht, aber das nur nebenbei. Die verschiedenen Möglichkeiten das feindliche Lager anzugreifen ändern sich mit jeder verschiedenen Klasse und jeder Waffe. Dadurch entsteht ein nervenaufreibender und spaßiger Spielablauf.
Die Schlagwörter sind am Schnellsten (MW2) und Taktik/Schnell (BBC2).

Als Online-Shooter Fan spreche eine klare Kaufempfehlung für beide Spiele aus!

Mfg
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2011
Ich finde dieses Spiel richtig gut. Es macht sehr viel Spaß dieses Spiel online zu spielen. Die Kampagne ist zwar nicht so gut wie der online Modus, aber trotzdem auch sehr gut. Ich finde dieses Spiel wesentlich besser als den Vorgänger, aber auch als COD. Bei diesem Online Modus ist es richtig gut das man fast alles zerstören kann. Es ist aber auch sehr gut, dass man so eine große Fahrzeug- und Waffenauswahl zur verfügung hat. Das Spiel ist meiner Meinung nach der beste Ego-Shooter, der zurzeit auf dem Markt ist. Ein absolutes Muss für jeden der noch einen guten Ego-Shooter sucht. Allerdings solltet ihr dann auch mal bei Amazon.co.uk vorbeischauen, denn da sind die Spiele meistens günstiger als hier.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2013
Zu dem Spiel muss man nicht viel sagen.
Zu beachten ist jedoch, das wenn man ein gebrauchtes Spiel erwirbt, man einen Online Key kaufen muss.
Ohne diesen ist ein Online Spielen nicht möglich.
Hier sollte man Rechnen ob ein gebrauchtes Spiel noch lohnt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

31,81 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)