holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren BildBestseller Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More Wein Überraschung saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen57
4,5 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Juli 2007
Auf der Suche nach guter deutschsprachiger Musik, wühlt man schnell so alberne Bands wie ANAJO hervor, nach deren Begutachtung man jedoch das Bedürfnis hat, ganz schnell Hände und Ohren gründlich waschen zu müssen, um dieses klebrige Gefühl los zu werden. Hin und wieder wird die Suche allerdings mit einem akustischen und emotionalen Hochgefühl belohnt. Bei mir war das vor einiger Zeit bei der Entdeckung von VOLTAIRE ("Heute ist jeder Tag") der Fall - und momentan sorgt CLUEDOs "gute Musik" dafür, dass es mir "selbst bei schlechtem Wetter bestens geht" und mein "Gemüt freundlich bleibt"...

Fälschlicherweise hatte ich lange Zeit angenommen, CLUESO sei HipHop oder Rap und zu Unrecht verschmäht. Doch der Erfurter bietet einen umwerfenden Crossover sämtlicher Genre und hat mich damit (wie er es vielleicht selbst formulieren würde) "voll geflasht". Diese Mischung aus Pop, Funk, Rock, Jazz und Reggae und dazu CLUEDOs markante, relaxte Stimme machen einen riesigen Spaß. Ich geben zu, dass ich mich erst in diese Musik reinhören musste. Doch nach mehreren Durchläufen von WEIT WEG (in angemessener Lautstärke!), mutiere ich zum echten Fan. Inzwischen kann ich kaum noch unter guten und Lieblingssongs unterscheiden, - trotzdem: "Frische Luft" - "Chicago" - "Crash" kicken ungemein!
Oft erzählt CLUESO (übrigens benannt nach Inspektor Clouseau aus der "Der-Rosarote-Panther-Serie") kleine Alltagsgeschichten und zwar so unaufdringlich und oft witzig, dass man lachen muss...
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2007
Jedes Album von Clueso ist absolut anders. Man kann die 3 nicht wirklich vergleichen.

Wenn ich wählen müsste, wüsste ich nicht, welches ich favorisieren sollte.

Es gibt eine Menge hingeschusterte Hip Hop - Pop - Alben in Deutschland, aber Clueso ist was Besonderes mit einer einzigartigen Stimme. In die Sonne setzen, Kopfhörer auf, Clueso rein und Augen zu. Bitte noch mehr von diesem fantastischen Act.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Dass ein Künstler sich mit jedem Album steigert ist eine große Ausnahme - erst recht in Deutschland -, doch was der junge Erfurter Thomas Hübner alias Clueso mit seinem 3. Studioalbum abliefert, ist einfach nur phänomenal.
Ich bin Clueso-Fan seit seiner 1. CD und hatte das Glück, ihn am 16.10.06 in Frankfurt live zu erleben. Er wurde bekannt durch seine Teilnahme für Thüringen bei Stefan Raabs erstem Bundesvision Song Contest mit dem Song "Kein Bock zu geh'n" und ist beim gleichen Label wie die Fantastischen Vier.
Während er auf seinem ersten Album ("Text und Ton") überwiegend rappte und beim zweiten ("Gute Musik") zum Gesang überging, offenbart er nun mit seiner neuen CD "Weit weg" sein ganzes künstlerisches Können.

Los geht's mit dem Opener "Frische Luft" - zu total entspannten Klängen erzählt Clueso davon, welche Probleme es bereitet, auf einer Party die Traumfrau anzusprechen. Zuhören lohnt sich bei ihm, denn in Bezug aufs Songwriting hat er noch einmal stark zugelegt - die Texte sind der Hammer. So wie z.B. bei dem mit ungewöhnlich hohem Gesang und Reggae-Klängen überraschenden "Bleib hier". Überhaupt ist das gesamte Album sehr "relaxt", sehr entspannt und "chillig". Zentrales Thema ist die Liebe - aber im Sinne von Sehnsucht und gebrochenen Herzen ("Winter Sommer"). Neben einer eindeutigen Tendenz zum Reggae geht es oft auch rockiger zu. "Überall bist du" ist sehr gitarrenlastig, "Da wohnt so'n Typ in mir" (Duett mit Freundeskreis-Max Herre) überrascht mit witzigem Text und genialen Tempi-Wechsel in Gesang und Sound. Clueso hat es geschafft, einen ganz eigenen, individuellen Stil zu kreieren - ob Reggae, Rock oder Deutschrap, mithilfe außergewöhnlicher Instrumente (Saxophon, Posaune, Bläser) und einer fantastischen Band beherrscht Clueso sowohl Gesang als auch Rap perfekt. Er nimmt die Zuhörer "weit weg", mit auf eine Reise, berichtet von seinen Eindrücken ("Viel gesehen") und sinniert über das Leben ("Morgen gestern"). Die CD ist unglaublich abwechslungsreich, jeder Song sticht aus den anderen heraus. Eine Perle ist beispielsweise der Track "Schwer", der mit seinem gesellschaftskritischen Text (untermalt von wunderschön ruhigen Klängen) zum Nachdenken anregt. Genau das will Clueso auch mit seiner CD erreichen, wenn man sich die an den Zuhörer gerichteten Texte so anhört ("Hirn ein"). Ihren absoluten Höhepunkt findet die CD mit der emotionalen Hymne "Chicago" - für mich einer der besten deutschsprachigen Songs der letzten 10 Jahre. Dass er ständig "[s]ein Bestes" gibt, wie er am Ende der CD behauptet, glaubt man ihm dann nach dem Durchhören aufs Wort.

Fazit:
Genauso wie Clueso in seinen Songs ("Out of space") ist der Zuhörer ganz weit weg auf einer wunderschönen Reise. Nicht Party machen sondern genau hinhören ist angesagt - für alle die gerne träumen, chillen und über den Sinn des Lebens sinnieren. Für diese CD sollte man sich Zeit nehmen - es lohnt sich. Intelligente Texte, vereint mit allen möglichen Musikstilen, innovativen Klängen und Cluesos einzigartiger, rauchiger Stimme - was will man mehr? Wer sich diese Platte nicht anhört, ist selbst schuld. Für mich die beste CD des Jahres 2006 - und Clueso ist Detschlands neuer Rio Reiser.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2006
ich konnte es kaum erwarten, cluesos neuestes werk in händen zu halten. und doch hatte ich ein bisschen angst, nach "gute musik" enttäuscht zu werden, denn schon auf dem vorgänger waren texte und sounds absolut top und sehr vielschichtig. nun, was soll ich sagen: "weit weg" ist noch etwas besser. ok, vielleicht nicht unbedingt besser, aber clueso hat die songs meiner meinung nach noch feiner gestaltet und sich meinem geschmack noch mehr angenähert.

der opener verrät schon das motto des albums: es weht "frische luft" aus meiner box über die dächer ;-) . "bleib hier" ist ein erster richtiger knaller, schön treibender reggaetune. das melancholische "winter sommer" zeigt, dass clueso auch ohne viel samples sehr viel rüberbringen kann. bei "hirn ein" werden rockigere töne angeschlagen, der song macht einfach spaß! "crash" bietet einen richtig coolen riddim und cluesos halb gesungene und halb gerappte stimme. dann kommt auch bald "chicago", welches absolut zurecht als erste single ausgewählt wurde-einfach mal wieder clueso-gänsehaut text. das letzte, "out of space", bietet noch mal ausgeflippte sounds gepaart mit nachdenklichem text. tip: lasst die cd ruhig noch etwas laufen...

einziger kleiner wermutstropfen: clueso singt ab und zu mit kopfstimme - liegt mir einfach nicht so und ist meiner meinung nach einfach nicht nötig.

wie könnte man die platte in einem satz also beschreiben?

eine wundertüte toller beats, wunderschöner melodien und feinfühliger texte bietet einfach klasse unterhaltung auf höchstem niveau. danke, cluesen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Meinen allergrößten Respekt Thomas Hübner aka Clueso. "Weit weg" ist ein absolut gelungenes und stimmiges Album geworden.

Dabei zeigt er seine scheinbar unendlichen Facetten, die ich ihm auch alle abnehme. Ob Hip Hop, Soul, Reggae oder gar einen SPritzer Punk - Clueso kann alles. Dabei wirkt der Facettenreichtum nicht erzwungen, sondern echt.

Auch textlich ist Clueso einfach eine Bereicherung für die Musikindustrie - Herrlich erfrischend und einfach mal anders, wie auch das ganze Album. Einfach stark .

Für die hoffentlich noch kommenden Sommermonate ist es ein perfekter Mix aus chilligem Reggae ("bleib hier" oder "viel gesehen") melancholischem Songwriting ("Machs gut", "Winter Sommer", "Schwer") und abgefahrener Experimente ("Frische Luft", "Hirn ein" "Crash"). Dieser Mix gelingt nicht nur genremäßig perfekt, sondern auch die Instrumentalisierung ist ausgezeichnet. Tolle Drums und Gitarren, als wäre man live dabei. Danke für diese Authenzität !

Bleibt unter dem Strich nur zu sagen:

"Weit weg" muss man gehört haben
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2006
Clueso ist ein kleines Phänomen in unserer so plakativen Abklatsch-Musik-Gesellschaft. Jeder covert und featured sich durch den Charts-Dschungel... und genau das macht Clueso nicht. Zwar entlehnt er Song-Elemente aus diversen Genres, kupfert aber dabei nicht ab, sondern entwickelt neu. Und dies tut er auf kreative, stilvolle, ja geradezu feinsinnige Art und Weise.

Zunächst mag so manche Melodie so gar nicht melodisch klingen und der ein oder andere Text mehr verwirren als fesseln. Aber das ist der hohe Anspruch, der sich durch das ganze Album zieht und einen zunächst erschlägt. Es braucht Zeit bis die Lieder ihre Wirkung zeigen, bis die Texte zu kreativen Reisen quer durch menschliches Gedankengut werden und der Hörer endlich genießen kann. Dann aber erschließt sich ein Album, wie es gelungener und bei aller Ehrlichkeit niveauvoller kaum sein könnte. Ruhig, gediegen, anspruchsvoll, melodisch, aussagekräftig und im wahrsten Sinne des Wortes fantastisch.

Einen Song gilt es jedoch hervorzuheben... und zwar ist das die erste Single-Auskopplung "Chicago". Es ist nicht nur der beste Titel des Albums, sondern gar einer der schönsten deutschen Songs aller Zeiten! Besser geht's kaum noch. Also kaufen, zurücklehnen und richtig gute Musik genießen!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2006
Also, ich hatte echt hohe Erwartungen an das neue Album von Clueso. Es war ja schon ne deutliche Entwicklung von "Text und Ton" zu "Gute Musik". Clueso rappt deutlich weniger als früher und ich find das gut, weil die Lieder so noch an entspannendem Charakter gewinnen. Zwischendurch der ein oder andere schnelle Teil, aber weitestgehend ist die Tempoausrichtung eher "geruhsam".

Die Inhalte sind meist nich nach Schema F wie bei vergleichbaren interpreten sondern oft tiefsinnig bzw. nachdenklich.

Ein perfektes Album für den kommenden Sommer, schön mit Freunden Shisha rauchen und dazu "Chicago" oder auch "Frische Luft"! hab mich noch lange nicht satt gehört. Einfach nur: 5 Sterne (6 gibts ja nich=))
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2008
Mittlerweile weiß ich wirklich nicht mehr, was ich zu den Clueso Rezensionen schreiben kann, ohne mich dabei zu wiederholen. Auch dieses Album ist weltklasse und im deutschsprachigem Raum fast konkurrenzlos!
Eine atemberaubende Mischung und Verschmelzung verschiendener Musikrichtungen lassen das Album auch nach vielem Hören interessant, neu & unverbraucht wirken. Ich finde es absolut erstaunlich, dass ein einziger Künstler so facettenreiche, inhaltsvolle Musik machen kann, ohne sich dabei abzunutzen.

Vielen Dank Clueso für diese Stunde schöne Musik!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2007
Ich habe nur ein einziges Lied von Clueso gehört und mit sofort seine 2. CD Gute Musik gekauft. Und wurde nicht enttäucht. Auch sein neues Album Weit weg ist weltklasse. Diese CD ist jedem zu empfehlen, der auf außergewöhnliche und auch teilweise tiefgründige Musik steht. Eigentlich stehe ich nicht auf Hiphop, aber Clueso hat ein unwahrsceinliches Geschick dafür Soul/Jazz, Raggae, Pop und Hiphop zu vereinen. Ein klasse Ergebnis!!!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2006
Ich muss gestehen, ich liebe die Musik von Clueso und seine zweite Platte "Gute Musik" ist mittlerweile meine Lieblingsplatte schlechthin. Deshalb war ich natürlich auch ziemlich gespannt, als ich hörte, dass dieser sympathische Thüringer ein neues Album rausbringt. Chicago seine erste Single und ein wirklich toller Song über ein junges Mädchen, dass sich über Drogen nach Chicago träumt, hat in mir die Vorfreude natürlich nur noch gesteigert. Und was soll ich sagen ?? Clueso hat mich nicht enttäuscht. Zwar geht er auf Weit Weg noch mehr in Richtung Pop/Rock und man vermisst etwas die Hip Hop Einflüsse, die auf Gute Musik so charakteristisch waren, trotzdem kann man wieder von einer wirklich tollen, genialen Platte reden.

Die schönen Texte wirken sehr ehrlich und handeln, anders als bei Gute Musik, größtenteils von der Liebe. "Überall bist du" oder "Winter, Sommer" stechen dabei ziemlich hervor. Es gibt jedoch auch Songs wie "Bleib Hier", in dem Clueso über die Jugendwanderung in Thüringen redet und dazu rät sich doch einfach mal umzusehen und nicht immmer alles so negativ zu betrachten. In "Schwer" übt er Kritik an der Fernsehwelt und der Gesellschaft. In "Da wohnt so'n Typ", dem Song, bei dem sich Clueso mit Max Herre zusammen getan hat, singen die beiden auf ironische und lustige Weise über einen One-Night Stand. Auch die Band um Clueso hat wieder gute Arbeit geleistet. So sind die Melodien wieder sehr schön und haben sich bei den verschiedensten Musikrichtungen bedient!!

Jedem also, der auf ehrliche und gute deutsche Musik steht, mit tollen Texten, kann ich diese CD nur weiter empfehlen !!

Meine Anspieltipps: Frische Luft

Da wohnt so'n Typ

Bleib Hier

Viel Gesehen

Überall bist du

Winter, Sommer

und natürlich die Single Chicago

Aber eigentlich sind alle Songs etwas besonderes und ziemlich geil !! :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden