Kundenrezensionen

46
4,8 von 5 Sternen
Nikon AF-S Nikkor 16-35mm 1:4G ED VR Objektiv (77 mm Filtergewinde, bildstab.)
Preis:966,00 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Habe mir lange Überlegt, ob ich mir das 14-24mm oder halt das 16-35mm kaufen soll. Letzlich habe ich dann zum 16-35mm gegriffen. Folgende Argumente sprachen für mich dafür. Zum einen der größere (und für mich auch nützlichere) Brennweitenbereich und zum anderen das die Verwendung von Filtern möglich ist (und ich meine Filter vom 24-70mm und 70-200mm) verwenden kann.
Zur Bildqualität an meiner D3s kann ich nur sagen: super, und das schon bei Offenblende. In der Praxis konnte ich keine Randabdunklung oder Verzeichnung feststellen. Wie das allerdings an einem Sensor mit größerer Auflösung aussieht (z. B. D800) kann ich nicht beurteilen.
zuerst dachte ich, was soll ich bei einem Weitwinkel mit VR. Aber es hat durchaus seine Daseinsberechtigung.
Ich kann für dieses Objektiv eine (fast) uneingeschränkte Empfehlung aussprechen. Für Vollformat super, für APS-C macht das 10-24mm mehr Sinn.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Oktober 2013
Wer seine FX nicht nur für Sport- oder Portraitfotografie besitzt, kommt an diesem Objektiv nicht vorbei. Egal, ob Stadt- (Architektur) oder Landschaftsfotografie: mit diesem Brennweitenbereich erzielt man die effektvollsten und schönsten Bilder. Das gilt gleichermaßen sogar für Nahaufnahmen von technischen Objekten wie z.B. Teilen von Schiffsmaschinen, Fahrzeugen und sonstigen Stilleben. Sogar Kunst läßt sich dank der kaum vorhandenen Verzeichnung ausgezeichnet aus nächster Nähe fotografieren (ein großer Vorteil, wenn man sich im Museum einfach ein paar Meter vor alle anderen Fotografen stellen kann ;-) )

Ich bin kein Meßtestfetischist und kann daher nur sagen, daß ich selbst bei 16 mm die Bildkomposition absichtlich so wählen mußte, daß ich eine geringe Verzeichnung in den Ecken produzieren konnte. In der Praxis bildet dieses Nikkor auch bei 16 mm so verzeichnungsarm ab wie sonst keins mit gleicher Brennweite, das ich kenne (einschl. Festbrennweiten).

Egal, wie sehr ich auf das Gewicht meiner Ausrüstung achten muß - dieser "Klotz" ist immer dabei.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß ein FX-Fotograf diese Anschaffung bereuen wird.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Juli 2013
Ohne hier Technikverliebt abzudriften die Fakten zu der Linse, die bei mir tagtäglich im Einsatz ist:
schneller AF, geringe Randunschärfen und allgemein gute Schärfe auch bei Offenblende, VR geeignet für Verschlusszeiten bis 1/10 sek. leicht, nicht allzu groß. Für FX hervorragend. Alternative zum 17-35 f2.8.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Mai 2014
Ich möchte mir schon länger ein Weitwinkel objektiv zulegen.
Ich musste mich zwischen dem
16-35 und dem 12-24 entscheiden.

Im Endeffekt , hab ich mich doch für das 16-35 entschieden.

Der VR und die Filterverwendung sind mir wichtiger.
Auch das Gewicht ist nicht zu übertrieben und es ist kein klotz an der Kamera.
Das 12-24 ist jedoch eine Wucht brummel , mir würde der Arm abfaulen!

Als ich es dann getestet habe, war ich sofort verliebt!

Klare kaufempfehlung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Juli 2014
Ich will gar keine Vergleiche zum mir ebenfalls empfohlenen 14-24 mm 2.8 anstellen. Es schied aus, da ich ungern Krafttraining und Fotografieren verbinden möchte, flexibel sein will und (!) auf jeden Fall einen Polfilter auf dem Weitwinkel meiner Wahl haben möchte.
Ich nutze das Objektiv an der D800 und bin sehr zufrieden. Es hat eine sehr anständige Farb- und Kontrastwiedergabe. Die Schärfe ist sehr gut, aber keinesfalls so hammerhart wie bei meinem 24-70 2.8, aber immer noch für herausragende gute Drucke geeignet.
Die Schärfe würde nur von Pixel/Erbsenzählern in der 100% Ansicht einer 36 MP Datei bemängelt werden. Da man i.d.R. für den Druck herunterskaliert, spielt das nur eine Nebenrolle.
Eine negative Seite will ich nicht verheimlichen - am "langen" Ende zwischen 32 und 35 mm bildet das Objektiv im Vergleich zu den Brennweiten darunter leider relativ weich ab.
Der Bildstabi macht seine Sache gut, so daß man auch mit einer 50stel Sekunde fotografieren kann. Drunter habe ich mich das noch nicht getraut ;-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Juli 2014
Aktuell verwende ich das Objektiv ein meiner Nikon D7000. Bisher habe ich das Sigma 10-20mm verwendet, da ich aber demnächst auf Vollformat aufrüsten möchte und ich somit ein neues WW Objektiv benötige, entschied ich mich aufgrund der Bewertungen für dieses Objektiv.
Bildstabilisator und Autofokus arbeiten absolut einwandfrei, so wie es sein sollte.
Was mich aber wirklich begeistert, ist die Schärfe. Ich fotografiere im RAW Format und ein Auswerten am PC mit Lightroom bringt knackscharfe Fotos bis ins feinste Detail. Aufgrund der geringen Naheinstellgrenze von ca. 25cm lassen sich geniale Nahaufnahmen von Pflanzen und ähnlichem machen. Die geringe Schärfentiefe bei Blende 4 ist der Hammer und löst den Hintergrund super auf.
Meine persönlichen Erwartungen sind übertroffen und ich freue mich über diese Investition, ein richtig klasse Objektiv!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. März 2014
Ich wollte gerne ein Superweitwinkel-Zoom. Durch das Cashback-Angebot bin ich nun zu diesem Objektiv gekommen und muss sagen, es hat sich nicht nur finanziell, sondern auch fotografisch gelohnt. Jewdenfalls machen die bsiherigen Fotos auf meinem großen Monitor einen recht brauchbaren Eindruck - und weshalb sollten die geplanten großformatigen Drucke auf Leinwand oder Acryl dann nicht ebenfalls brauchbar und gut anzusehen sein.
Meine Empfehlung.
Willi Zentner
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Februar 2015
Schärfe sehr zufriedenstellend an der D810 und D600, trotzdem ich mittlerweile lieber mit Festbrennweiten fotografiere bleibt diese Top Linse weiterhin in meiner Fototasche, der VR ist in manchen Situationen unschlagbar
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. März 2011
Das Objektiv wirkt sehr wertig, es ist solide gebaut und abgedichtet. Alle Elemente sind spielfrei. Das Besondere aus meiner Sicht ist, dass man mit diesem Objektiv freistellen (scharf-unscharf) kann, selbst bei 16mm. Die Verzeichnung am kurzen Ende lässt sich nicht wegdiskutieren, aber es ist ein Superweitwinkelzoom und da ist das völlig normal. Ich nutze es digital an einer Nikon D300, also 1,5x Crop, aber die SW-Zoom-Charakteristik bleibt natürlich. Die Verzeichnung lässt sich per Software leicht entfernen. An meinen analogen F100 und F5 muss man bei 16-18mm mit senkrechten Linien aufpassen (Architektur). Der VR ist sehr hilfreich. Für mich ist es das Standardobjektiv.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Oktober 2014
... was mir in diesem Brennweitenbereich untergekommen ist und der Grund, warum ich auf die D610 gesetzt habe und es nicht bisher bereut habe. Die Verzeichnungen lassen sich in Kombination mit Adobe Lightroom oder Nikon NX2 problemlos beseitigen. Das Ergebnis insgesamt ist aber mit NX2 am besten.
Geniales Objektiv!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
Nikon Service Point München Alles rund um Nikon, online-shop