Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. September 2011
1) Verarbeitung : Die Verarbeitung des Gerätes ist sehr solide , kein Metall, aber der verwendete Kunststoff fühlt sich trotzdem hochwertig an. Der Crossfader ist leider ein wenig wackelig. aber lässt sich trotzdem gut und ruckelfrei hin und her bewegen.
2)Anschlüsse: Die Anschlussmöglichkeiten sind in dieser Preiskategorie einzigartig. Dank dem integrierten Soundinterface lassen sich kopfhörer und Mic direkt anschließen und somit kann man gleich seine Tracks vorhören.
3) Handhabung und Sound: Die Handhabung des Gerätes ist gut, als Einsteiger kommt man sehr gut damit zurecht, auch ohne große erfahrung. Die Effekte/Loopstasten funktioniern mit VDJ sehr gut. Der Sound des Controllers ist toll, ein Quantensprung zur Soundkarte des Notebooks. Auch in Clubs ist das Gerät durchaus einsetzbar und glänzt mit guter Soundqualität,auch bei hohen Lautstärken!

FAZIT:Alles in Allem ein tolles Einsteigerät zu einem Tollen Preis!
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. September 2011
Heyho alle zusammen,
Ich habe mir MK4 von Hercules gekauft, weil ich das reine digitale mixxen nur mit Software leid war. Und mich muss sagen, hier gibts wirklich mal ein Top-Produkt für einen guten Preis.
Die Console funktioniert bestens, die mitgelieferte Sofware-Version von Virtual DJ ist bestens auf die Funktionen der MK4 abgestimmt, es ist allerdings zu emphelen, die Vollversion von Virtual DJ Pro zu kaufen (Das Geld ist gut investiert!).
Ich hatte als Alternative zur MK4 noch die DJ Control MP3 e2, habe mich allerdings gegen letztere entschieden, da sie keine Möglichkeit zum Vorhören, also keine intigrierte Soundkarte bietet.
Ich bin bis jetzt sehr zufrieden mit dem Produkt, hab bereits einige Stunden daheim gemixt. Erster Live-Test folgt am Freitag.
Ich möchte hier mit einigen Kleinigkeiten noch rasch Aufklärung bringen:
1.) Die Regler der beiden Decks und der Fade-Ragler behindern sich keineswegs, wie es manchmal gesagt wird. Sie kommen sich zwar sehr nahe, halten aber troz allem noch einen vertretbaren Abstand ein.
2.) Die mitgelieferte Software funktioniert ohne Probleme (auch unter Vista), und ist sehr gut bedienbar. Klar kann man sie nicht mit Traktor, ect. vergleichen, dass ist aber auch nicht nötig. Wer schon mit so einem Programm arbeitet, der kann sich auch eine bessere Console leisten.

Mein Fazit: Klare Kaufemphelung, für alle die als Einsteiger und Fortgeschrittene eine günstige, gute DJ-Console/Mischpult suchen, die auch was taugt.
+ Eingebaute Soundkarte, mit je zwei mal l/r input/output (Also auch die Möglichkeit zum analogen mixxen, mit 2 Turntables ist gegeben.)
+ Mitgelieferte Schutzabdeckung
+ Klinken-Adapter für Kopfhörer oder Mikro
+ abgestimmte Software
+ Top Einsteiger-Produkt
+ gedrucktes (!) Handbuch in gutem (!) Deutsch

- Leider hatte meine Console einen Defekt, eine Hintergrund LED funktionierte nicht, ist aber dank dem schnellen Service von Amazon bereits behoben

Mfg Goldi
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. September 2012
Hallo zusammen,
die Hercules MK4 ist ein meiner Meinung nach echt gut gelungener Mischpult.
Für Anfänger ist er die beste Wahl, um mal ein bisschen zu üben.
Für Fortgeschrittene ist er jedoch nicht zu empfehlen.
Mein Fazit sieht so aus:

Bedientbarkeit: 5/5
Verarbeitung: 4/5
Möglichkeiten: 4/5
Beigelegte Software: 1/5 -> mit ein bisschen mehr Übung und Fachwissen: 3/5 -> Vollversion: 5/5

spezifiziert:
Schratchen: 4/5 (Jog Wheel schleift ein bisschen)
Pitchen: 5/5
Programmbedienung: 4/5
Aussehen: 5/5 (vor allem im Dunkeln)

Das schlimmste Makel ist, dass es bei der Ausgabe ziemlich rauscht.
So bald man jedoch die Musik lauter dreht, ist es nicht mehr zu hören (ist zwar keine Lösung, aber ein Ausweg, um dieses Problem zu umgehen).

Achtung: Mischpult arbeitet nicht mit USB 3.0 (nur Benutzung mit USB 2.0 möglich, falls ihr nur USB 3.0 Buchsen habt, dann könnt ihr euch auch einen Adapter von Expresscard auf USB 2.0 kaufen, habe ich auch gemacht und es funktionierte sofort)

Kurze Fazit-Zusammenfassung:

Plus:
*intuitive Bedienung
*eingebautes 4-Kanal-Audio-Interface
*auch als MIDI-Controller nutzbar
*aufgeräumte Bedienoberfläche
*ordentliche Sync-Funktion
*mitgelieferte Software
*vier Effekte
*Auto-Talkover

Minus:
*Keylock nur Softwareseitig
*Channelfader und Crossfader sind sich zuweilen im Weg
*etwas wacklige Fader
*Cue/Mix-Funktion nur in Verbindung mit Virtual DJ
*Löschen von Cue Points nur per Software

Zum Abschluss: Hier nochmal eine genaue Datenzusammenfassung von Hercules.
Sie ist etwas genauer als die meisten, die ich sonst so gefunden habe (z.B.: auch genauer als hier bei Amazon).

Beschreibung:

All-in-one-Mixingstation für mobile Computer-DJs:
- Doppeldeck-Controller zum Mixen digitaler Audiotracks
- 2 Stereoausgänge, um den Mix für das Publikum abzuspielen und um den nächsten Track vorzuhören
- 2 Stereoeingänge, um Turntables, MP3 oder CD Player in Ihren Mix miteinzubeziehen
- Gebaut für mobiles DJing: Kompakt, leicht, mit Transportabdeckung und Schultergurt

Doppeldeck-Controller
Mixen Sie 2 Musiktracks mit den Kontrollen der DJ Console Mk4:
- 2 Jogwheels zur Navigation in den Tracks
- 1 Crossfader und 2 Lautstärkefader zum Mixen zweier Tracks
- 2 Pitchregler (Drehpotis) zum Ändern der Musikgeschwindigkeit
- 6 EQ Potentiometer

Benutzerfreundliche Features:
- Die DJ-Software zeigt einen Cuepoint in der Audiodateianalyse an
- Synchronisieren von Tracks mit den Pitchreglern und/oder Sync-Buttons
- Automatische Loops auf 1, 2 oder 4 Beats
- Hinzufügen von Effekten, um Ihre Musik aufzupeppen
- Nehmen Sie Ihre Mixe als Audiodateien auf

- Personalisieren Sie Ihre Konsole, indem Sie die grafische Oberfläche (Skin - beigefügt) unter die durchsichtige Abdeckung der Bedienoberfläche des Kontrollers platzieren

Technische Spezifikationen

Eingebautes Audiointerface

2 Stereoausgänge
2 Buchsentypen pro Ausgang:
Mix-Ausgang (Kanäle 1-2)
- 2 Cinch für Hi-Fi & Mixer
- 1 Stereoklinke 1/8" (3.5mm) für Multimedialautsprecher
Vorhör-Ausgang (Kanäle 3-4)
- 1/4" Klinke (6.35mm) für Kopfhörer
- 2 Cinch für Aktivlautsprecher

1 Mikrofoneingang
- 1/4" Klinkenbuchse mit Lautstärkeregler zum Übersprechen der Musik

2 Stereoeingänge
- 2 x 2 Cinch-Eingänge zum Einbinden externer Quellen in Ihren Mix
- Eingänge kompatibel mit:
- Phono (Turntables)
- Consumer-Line (-10dBv) (für MP3 Player, etc.)
- Profi-Line (+4dBu) (für Studiogeräte & CD Player)
- Verstärkte-Line (+8dBu) (für Pioneer CDJ Player)

Geschaffen für unterwegs
- Kompakt (26 x 18 x 6.4cm)
- Leichtgewicht (1,15kg)
- Transportabdeckung & Schultergurt inklusive

DJ-Mixsoftware: VirtualDJ® DJC Edition inklusive
- Für Windows® XP/Vista/7
- Für Mac OS® 10.5/10.6

Spezifikationen
Kontrollen für DJing:
- 2 Jogwheels, 3 Fader, 11 Drehpotis
- 36 Transportbuttons
Audio für DJing:
- 4-Kanal Ein/4-Kanal Aus
- Mikrofoneingang für Talk-over
- Kopfhörerbuchse zum Vorhören von Tracks
- Phonovorverstärker an den Audioeingängen

Treiber
- ASIO & WDM für Windows®
- Core Audio für Mac OS®
- MIDI-Control: Windows & Mac

Packungsinhalt

Kontrollen für DJing:
- 2 Jogwheels, 3 Fader, 11 Drehpotis
- 36 Transportbuttons
Audio für DJing:
- 4-Kanal Ein/4-Kanal Aus
- Mikrofoneingang für Talk-over
- Kopfhörerbuchse zum Vorhören von Tracks
- Phonovorverstärker an den Audioeingängen

Treiber
- ASIO & WDM für Windows®
- Core Audio für Mac OS®
- MIDI-Control: Windows & Mac

Minimalkonfiguration

PC Minimalkonfiguration
Windows® XP/Vista/7 32-bit/64-bit
1,5GHz CPU oder höher
1GB RAM oder mehr
USB-Port (stromführender USB-Bus)
Stereolautsprecher und/oder Kopfhörer

Mac Minimalkonfiguration
Mac OS® 10.5/10.6
1,5GHz CPU oder höher
1GB RAM oder mehr
USB-Port (500 mA USB-Bus)
Stereolautsprecher und/oder Kopfhörer

Ich hoffe meine Rezension hat euch weitergeholfen?!
Wenn ja, dann gebt bitte an, dass ihr diese Rezension hilfreich fandet.

Viel Spaß mit dem Hercules MK4 Mischpult.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Mai 2011
Zu diesem Produkt gibt es nicht mehr zu sagen wie einfach nur der Hammer.
Vorallem für Einsteiger ist diese Console super geeignet. Leicht zu bedienten und besonders gut in der Verarbeitung.

Die mitgelieferte (Test) Version von Virtual DJ hat aber leider versagt. Die Software ist ohne die Console leider nicht bedienbar und man ist auch sehr mit der Sample und Effektvariation sehr eingeschränkt. Jedoch mit ein bisschen fachwissen kann man dieses Problem auch sehr leicht beheben oder man kauft sich die Vollversion von Virtual DJ.

Auch für fortgeschrittene sehr zu empfehlen. Durch die vielen verschiedenen und eigene einstellbaren Shortcutmöglichkeiten kann mindestens genau so viel damit machen wie mit der Nachfolgerversion RMX diese knapp 100 Euro mehr kostet.

Sowohl im Live als auch im Studiobetrieb optimal. Selbst eine Einspeisung von zwei Turntables/Timecodern ist ohne Probleme möglich.

Fazit:

Bedientbarkeit: 5/5
Verarbeitung: 5/5
Möglichkeiten: 4/5
Beigelegte Software: 1/5 => Mit bisschen Fachwissen aber dann 4/5
2121 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Oktober 2012
Die Konsole ist für !!! Einsteiger !!! wirklich sehr gut geeignet. Wer also mal nen bisschen in die Materie reinkommen möchte liegt hier richtig.

Das einzige Manko ist die Software. Es gibt zwar eine eingeschränkte Version von Virtul DJ, die kann jedoch noch weniger als die ohnehin kostenfreie
Version (leider nicht MIDI-fähig!).
Da die Konsole aber von jeder MIDI fähigen Software angesteuert werden kann, geht es noch.
Ich empfehle daher Traktor 2 dazu zu kaufen (kostenlose Demo funktioniert aber auch (leider immer nur 30 Minuten)),
oder auf MIXXX umzusteigen (kostenlose Freeware die für Einsteiger nen guten wenn kurzen Einstieg bietet).

Also viel Spaß damit

P.S.: noch nen kleiner Tipp mal in den Warehouse Deals gucken (nur 100-120 €)

Fazit nach gut einem Jahr nutzung:

Leider ist das Gerät teilweise Kaputt, da die Kopfhörerbuchse den Ton nur noch auf einer Seite wiedergibt (denke mal Wackelkontakt im Gerär oder so). Hatte einige schöne Momente damit auf etlichen House-Partys. Werde mir jetzt aber etwas besseres Zulegen, da man sich mit der Zeit auch weiter entwickelt. Empfehlen würde ich es Einsteigern aber dennoch (naja bis auf die Software)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. August 2012
Eine in ihrer Klasse überzeugende DJ-Konsole. Übersichtlich gestaltet von der Anordnung der Bedienelemente über die "Griffigkeit" und dem Ansprechverhalten der Jogwheels bis hin zur Nutzung der Eingänge für externe Soundquellen. Die Latenz der Schnittstelle liegt im akzeptablen Bereich. Die Abstände der Regler und Taster zueinander sind OK und bedienungsfreundlich.

Ich benutze die Konsole zusammen mit VirtualDJ 7 Home Free (ist umfangreicher als die mitgelieferte VirtualDJ DJC Ed und mit einem Trick, den ihr in entsprechenden Foren findet, behält die Home Free-Version ihre Einstellungen uber ihre 10min-Grenze hinaus) und ich muss sagen, die arbeiten sehr gut zusammen. Das Alles läuft zwar auch zusammen mit WinXP aber um die vollständige parallele Nutzung der diversen Soundkartentreiber zu erhalten, solltet ihr doch besser mit Windows 7 arbeiten. (über die Benutzung zusammen mit einem Mac kann ich keine Angaben machen)

Die Mic/Head-Buchsen sowie deren Regler an der Vorderseite sind zwar ein weinig ungeschickt positioniert zum Schrägstellen, doch wenn man die Konsole auf eine etwas erhöhte Unterlage stellt ist dies kein Problem dar.

Darüberhinaus könnt ihr sämtliche Taster, Regler sowie die Jogwheels über eine MIDI Allocation Map patchen, d.h. diese Anderen Funktionen zuordnen. Bei vielen Programmen (Traktor, Mixvibes etc.) die mit der Konsole zusammenarbeiten ist sogar ein "Lern-Programm" für diese Zuordnungen dabei, so dass auch "Nicht-Programmierer" damit umgehen können.

Alles in Allem:
Ich bin begeistert...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. November 2011
Ich habe die MK4 jetzt beinahe ein Jahr und bin alles in allem nicht ganz zufrieden.

Ich beginne bei der Konsole selbst. Die Verarbeitung ist ok, die Knöpfe klicken beim Drücken nicht richtig, sondern sind eher weich. Wenn man einen CDJ oder dergleichen gewöhnt ist, ist dies eine kleine Umstellung. Die Jogwheels sind solide, aber sehr klein, sodass Scratchen, zumindest für mich, unmöglich ist. Sowohl die Drehknöpfe, als auch die Fader fühlen sich solide an. Man sollte an dieser Stelle erwähnen, dass es anstatt eines Pitchfaders einen Endlosdrehregler gibt. Ich will hier nicht den Kreig für oder gegen die Sync-Taste wieder aufflammen lassen, aber ist man einer der DJs die nach wie vor manuell Beatmatchen, wird man mit diesem Pitchknob früher oder später auf Kreigsfuß stehen.

Die Latzenz dieser Konsole ist für mich (2009er iMac mit Snow Leopard, aber auch getestet auf diversen Windows-Systemen ähnlicher Konfiguration) nicht akzeptabel, sie liegt teilweise bei gefühlten 60-80 Millisekunden, was bedeutet, dass man beinahe einen Viertelbeat vorher die Playtaste drücken muss, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Ebenso nutzlos sind die angeblich im Takt aufblitzenden Synctasten. Diese machen mehr oder weniger was sie wollen, sind aber auf keinen Fall etwas, woran man sich orientrieren kann.

Die Soundkarte, und das ist meiner Meinung nach das größte Manko, klingt absolut miserabel. Egal, wie man sie benutzt, sei es über ein Paar Beyerdynamic DT-770 Pro (80 Ohm), oder ein Paar Mission 750, beides durch einen JVC AX330 Amp, getestet selbstverständlich mit WAVs, ist die Qualität absolut inakzeptabel. Der Klang ist unsauber und ganz klar digital. Mit akkurater Reproduktion hat dieses Teil absolut gar nichts zu tun. Dazu kommt ein klar hörbares Summen, dass ich, egal, was ich versucht habe, nicht wegzubekkomen vermochte.

Zur Software: Warum sich Atomix Productions anmaßt, diese Codeschnipsel als professionelle DJ-Software zu vermarkten, ist mir ein Rätsel. Virtual DJ ist ein absolut miserabel geschriebenes Programm: Auf keinem meiner Macs funktioniert der eingebaute Filebrowser, es stürzt regelmäßig ab und hörte nach 2 Wochen auf, jeglichen Text anzuzeigen. (Das einzige was der 'kompetente' Service von Atomix Productions mir dazu antwrortete war, dass ich angeblich meine musik falsch getaggt hätte, obwohl absolut jede Anzeige in VDJ unbrauchbar geworden war, es also ganz klar nicht an den Tags liegen konnte.) Ich würde in einem Club lieber mit einer Kartoffel auflegen, als mit diesem absolut unverlässlichen Programm. Es ist kein Wunder, dass es von erfahrenen DJs, die Traktor, oder Serato nutzen, belächelt wird. Die einzige Leistung, die Atomix volbracht hat, ist eine kollossales Hinters-Licht-Führen potentieller Kunden, die meinen, sie wären mit diesem Programm für einen Club gerüstet.

Aber im Endeffekt geht es ja um die Konsole.

Es gibt auch ein paar gute Seiten. Wenn man sich noch nicht sicher ist, ob man im Auflegen ein passendes Hobby gefunden hat, so ist diese Konsole sicher eine akzeptable Einsteigerlösung, um sich mit den Grundkonzepten vertraut zu machen. Und mit den bereitgestellten Presets für Traktor funktioniert sie auch damit ganz ok. Ein Umstieg auf eine Software, egal welche, bloß weg von Virtual DJ, ist relativ einfach möglich.

Clubgeeignet ist sie deswegen jedoch immernoch nicht.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Januar 2011
Kurz und Knapp. Die Mk4 von Hercules ist die ideale Einsteigerconsole. Dank der integrierten Soundkarte können Kopfhörer und Mikro direkt angeschlossen werden.

Auch die Verarbeiten ist sehr gut. Die Fader laufen sehr leicht und zeigen bei mir bisher keinerlei Verschleiß. Die Knöpfe sind alle großgenug und mit einem dezenten Blau beleuchtet.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 30. Juli 2012
Ich möchte mich den Vorgängern anschließen, doch ist die Vollversion Virtual DJ /LE eine Lachnummer! Noch nie ist es mir passiert, dass eine Vollversion weniger kann als die Free-Version. Die Free-Version läuft jedoch nicht mit einer Console. Die Console ist toll und ausreichend - doch wenn ich selbst einen Sampler erstellen und/oder benutzen möchte, geht das nicht. Die Profi-Version ist für den Hausgebrauch viel zu teuer, also alles wieder zurück.

Ich benutze die Free-Version ohne Console und nehme die Maus zum Steuern, nicht so schön - doch es reicht!
Fazit
Console: sehr gut
Software: zu sehr abgespeckt
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 21. Februar 2013
Ich kann über die Konsole im Grunde nichts Schlechtes sagen.
Es ist zwar ein kleiner Plastikbomber, aber die Verarbeitung ist dennoch gut.
Man kann damit durchaus gute Sets produzieren.

Es hat sogar zwei Eingänge für externe Soundquellen, etwa CDJ's.

Treiber, Mapping etc. funktioniert alles Problemlos.
Die mitgelieferte Software VDJ LE ist im Grunde überflüssig.

Entweder entscheidet man sich für VDJ Pro oder aber direkt für Traktor Pro.
Wer einmal richtig mit Traktor gearbeitet hat weiß, warum VDJ da nicht mithalten kann.

Kostenlos wäre Mixxx eine Alternative.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen