Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Indefectible Sculpt designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen86
4,6 von 5 Sternen
Preis:334,89 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Dezember 2015
Das System ist perfekt für Simulationsentusiasten geeignet. Das System besteht zum großen Teil aus Metal und ist sehr stabil. Damit kann man auch mal etwas härter umgehen ohne Angst haben zu müssen das etwas kaputt geht.
Installation und einstellen geht recht einfach. Da sich das System eher an Leute richtet die sich mit dem Simulationsthema ausseinandersetzen ist auch das nicht ganz so einfache Einrichten für bestimmte Spiele kein negativ Punkt.
Sehr empfehlenswert für alle die etwas besonderes haben wollen und etwas mehr ausgeben wollen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2015
nun habe ich das System schon einige Wochen im Einsatz.
Ich bin froh, dass ich hier nicht auf den letzten Euro geschaut hatte. Solide Verarbeitung, top Schslter und Funktionen. Der größte Anteil besteht aus Metal, daher haben beide Geräte ein gutes Gewicht, da rutscht nix.
Ich spiele mit dem System DCS und War Thunder, alles reagiert in den Spielen extrem präzise. Die mitgelieferte Software zur Tastaturbelegung ist zwar generell bei beiden Games nicht notwendig, funktioniert aber fehlerfrei und ich sehe den Vorteil in ihr, dass der Joy und die throttle grafisch mit Funktionen ausgedruckt werden kann.
Schade das es so wenig fertige Belegungdlayouts gibt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2015
Bereitet euch darauf vor, dass euer Paketzusteller sich bei euch beklagt! Die nächst kleinere Zumutung für Paketzusteller ist Katzenstreu im Internetbestellen.
Ansonsten kann ich mich den andere Rezessionen nur anschließen. Solide Technik ohne das Joystickübliche knirschen und knacken von Plastik. Ich hoffe ich habe meinen letzten Joystick bestellt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2014
Es ist ein super Gefühl so gute Hardware in den Händen zu halten.
Nichts driftet, alles ist sauber zentriert. Das taktile Feedback ist erstklassig und beim Thrust einstellbar.

Ich verwende das HOTAS für Elite:Dangerous und musste nichts einstellen, gute 20 Tasten sind vorbelegt alles perfekt eingestellt ..

Ich kann nur mit Nachdruck eine Kaufempfehlung aussprechen.
Dieser Joystick ist sein Geld mit Sicherheit wert.
44 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2015
Ein würdiger Nachfolger für meinen doch etwas in die Jahre gekommenen X52 von Saitek. Und da ich von den doch häufigen und groben Qualitätsmänglen von den neueren Saitek Produkten abgeschreckt wurde, habe ich mich für den Thrustmaster Warthog entschieden.
Und ich wurde bis jetzt nicht enttäuscht. Die Verarbeitung ist einfach spitze. Anfangs hatte ich Befürchtungen das der TM ohne Saugnäpfe nicht ordentlich stehen würde.... aber das Ding ist so schwer, der TM steht und bewegt sich keinen Millimeter. Sämtliche Schalter fühlen sich wertig an und reagieren auf die Eingaben perfekt und geben "Rückmeldung" über deren Anschlag. Ich würde sagen das meine Hände mittelgroß sind, und ich erreiche sämtliche Tasten ohne Probleme oder umgreifen. Jede Taste hat ihre eigene Form oder Riffelung und ist damit auch ohne hinsehen zu identifizieren. Das Programmieren geht meines Erachtens auch leicht von der Hand.
Das Einzige was man vielleicht bemängeln könnte, ist die Schubeinheit. Und da im Speziellen die Tasten am Hebel selber. Die sind nicht soooo Seidenweich und ergonomisch, sondern eher kantig. Mir gefällt's und ich mag das so. Aber das könnte evtl. jemanden stören wenn man vorher einen Joystick von Saitek in der Hand hatte.
Ich würde jederzeit wieder zum Warthog greifen.
22 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2015
Das Beste HOTAS-System was derzeit auf dem Markt ist....absolut robust und dadurch wohl auch sehr langlebig. Hatte vorher ein Saitek X52 Hotas-System.....kein Vergleich....da liegen ganze Galaxien dazwischen!
Belegungen für einige aktuelle und auch schon ältere Spiele (IL2 Battle of Stalingrad bis hin zum FSX) via download. Konfigurationsprogramm auch im www zum download(kostenlos!), was eine ständige Aktualisierung mögl. macht, einziger Makel, alles nur auf Englisch, was jetzt aber nicht so tragisch sein sollte;)
Das Komplettsystem wiegt fast 10KG!!
review image
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2012
Den Joystick und Schubhebel habe ich jetzt seit ca. 2 Wochen. Die Verarbeitung ist hochwertig, Optik und Haptik sind beeindruckend. Beim Auspacken der Teile fängt man unbewusst an innerlich zu grinsen. Richtig schwer, groß und sie sehen verdammt gut aus. Ich hoffe, dass das Innenleben - vor Allem die Unmengen an Schaltern - so robust ist wie sein äußeres Erscheinungsbild.

Für jeden Simulatorfan (vor Allem für die von "DCS A-10C") absolut empfehlenswert. Durch die vielen Schalter und präzise Steuerung kann man die A-10C fliegen, ohne andauernd auf der Tastatur nach Tastenkombinationen zu suchen. Vom Start, über Bedienung des Zielbehälters, Angriff auf Boden- oder Luftziele, Navigation, bis hin zur Landung, man muss nie die Hände von Stick oder Schubhebel wegnehmen, um auf der Tastatur herum zu fummeln. Das ist das gelebte HOTAS-Prinzip (hands on throttle and stick)! So macht das (simulierte) Fliegen Spaß!

Der beste Joystick und Schubhebel den man meiner Meinung nach derzeit als Privatperson kaufen kann. Über die Haltbarkeit kann ich noch nichts sagen. Probleme werde ich allerdings hier nachtragen, wenn sie denn auftauchen sollten.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2014
soweit sieht alles super aus. Software funktioniert gut (downloadbar auf der Website).

stick komplett aus Massiven Metall. knöpfe teilweise leider aus Kunststoff :S da hätte man noch punkten können.

hab leider übersehen das es beim stick keine Z-Achse gibt, die konnte ich aber einfach auf einen anderen Knopf oder "Regler" legen, zwar etwas ungewohnt aber das kommt sicher noch :)

hab den Thrustmaster Hotas Warthog auch erst seit 2 tagen. sollte sich was ändern gibt's hier ein update!
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2015
Als das Hotas ankam, dachte ich als erstes erstmal: "Wow, ganz schön schweres Paket. Haben die da Blei reingetan?" Aber das wusste ich ja. Hätte nur nicht gedacht, dass es SO schwer ist.
Ausgepackt, angeschlossen - läuft.
Configs für Star Citizen gemacht, Arena Commander gestartet: "WAHNSINN"
Unfassbar präzise, dazu hatte ich den direkten Vergleich zum X52 Pro Hotas von Saitek.
Sowohl der Stick als auch der Throttle machen den Eindruck der vollendeten Unzerstörbarkeit. Hat man den Stick erstmal ausgepackt und in der Hand, denkt man als erstes: "Aha, könnte auch gut als Mordwaffe dienen".Die Knöpfe sind solide, allerdings nicht ganz so ergonomisch angeordnet wie beim X52. Da dieses Gerät ein Replikat aus dem AC10 Warthog darstellt, kann ich damit aber gut und gerne leben.
Das reißt die Präzision locker wieder raus.
Der wirklich einzige Wehrmutstropfen: Man sollte sich für spezielle Einsatzzwecke ein paar Pedale kaufen, um die fehlende Z-Achse am Stick zu kompensieren. Man ist sonst recht beschnitten in der Bewegungsfreiheit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2014
Woran erkennt man das man das richtige gekauft hat?
Man freut sich schon beim auspacken wie ein kleines Kind und ist immernoch Glücklich wenn man das Teil zu ersten mal benutzt!

Gleich vorweg sollte man sich bewusst sein das es sich bei diesem Gerät nicht um eines der üblichen Plastikdinger für den Gelegenheitsspieler aller HAWX handelt, sondern um eine vollwertige Nachbildung der Steuerungselemente einer A10 aus Metall und unglaublich schwer. Ihr Postbote wird es Ihnen danken ;-)

Zuerst der Joystick.
Das Gerät ist sehr gut verarbeitet. Trotzdem das Gerät aus mehreren Metalschalen besteht spürt man kaum die Nähte. Alle Tasten sprechen perfekt an und sind gut zu erreichen. Natürlich sind die Tasten aus Kunststoff, machen aber einen sehr Robusten Eindruck und wackeln kein bisschen. Die Steuerung ist sehr präzise! Ein leichter Druck zur Seite und das Flugzeug beginnt bereits zu rollen.
Absolut notwendige Präzision wenn man mit der Bordkanone einen Panzer treffen will.

Eine Anmerkung am Rande: Nein, der Joystick kann nicht die Steuerung der Seitenruder übernehmen! Dafür kauft man sich die Pedale. Wenn man schon über 300€ für einen Joystick ausgeben kann, sollten auch noch 100€ für die Pedale drin sein. Und nein, ohne die geht es nicht.
Die Schubregler sind vergleichbar gut verarbeitet.

Durch die Einstellbarkeit des Widerstands der Schubhebel ist eine bequemes Fliegen ohne weiteres möglich. Auch hier bestehen die meisten Teile aus Metal und reagieren sehr genau. Die wichtigsten Schalter einer A10 sind hier nachgebildet. Welche man davon wirklich braucht und welche nicht sei jedem selbst überlassen, aber man kann auch ohne weiteres eine Bell damit steuern. Dann steht eben nur nicht an jedem Schalter wofür der ist.

Nun zum Aber...
Leider überlässt Thrustmaster die Qualitätsicherung den Kunden. Die prüfen sowieso viel genauer und finden kleinste Fehler. So auch bei mir. Der Coolie Hat am Schubregler reagierte nicht einwandfrei, beziehungsweise auch mal gar nicht. Also das Ding wieder in einen Karton und schon Ersatz geordert.
Der Neue war dann Einwandfrei. Daher empfehle ich jedem das System VOLLSTÄNDIG zu testen, damit man nicht nach einer Weile eine böse Überraschung erlebt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 21 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)