Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The most clear work on Decision Trees available !, 4. Mai 1999
Von Ein Kunde
If you want to get introduced to Decision Trees algorithms, you must read this book. Ross Quinlan is the father of 'C 4.5' the most widely used tree algorithm. Most other algorithms (except for Chaid, which is older) are enhancements to C4.5 If you are from marketing, this is not a book for you. Why didn't you include a disk instead of so much source code pages, Ross ?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schatzkästchen, 24. April 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch enthält im ersten Teil eine sehr gute Beschreibung der C4.5 Klassifier Methoden. Was einem immer wieder auffällt: Das Hauptargument des Autors sind nicht theoretische Überlegungen. So schreibt er z.B. Wahrscheinlichkeit an mehreren Stellen unter Anführungszeichen, weil es es sich im streng mathematischen Sinn um keine Wahrscheinlichkeiten handelt. Letztendlich läuft die Argumentation immer darauf hinaus: Auch wenn es theoretisch nicht sauber ist, aber durch jahrelanges Ausprobieren habe ich herausgefunden, dass dies und das am besten funktioniert. Das ist bei allen praktisch erfolgreichen Systemen die ich kenne der Fall. Z.B. sind die theoretisch optimalen Lernraten viel zu gering. Theoretisch geht es um die sichere Konvergenz im Unendlichen. Real hat man aber nie soviel Zeit. Das System soll schon nach 1000 Schritten brauchbare Ergebnisse liefern. Meines Erachtens ist dieser Fakt ein Armutszeugnis für die moderne Theorieproduktion. L.Breiman hat dies auch in einem vielbeachteten Artikel schön auf den Punkt gebracht (siehe [1]). Es hat allerdings nichts geholfen.
Im zweiten Teil des Buches ist der vollständige C4.5 Kode abgedruckt. Das ist sehr mutig. Kode ist etwas sehr Intimes und jeder Programmierer hat Angst dass die Welt quasi auch seine angeschissenen Programmierunterhosen sieht. Es ist aber ein sehr schöner, guter alter K&R-C Kode. Wobei ich nicht nur den eigentlichen Machine-Learning Kode, sondern auch die vielen Support-Routinen, interessant gefunden habe. Z.B. ist ein häufiges Problem: Man mische den Input gut durch (shuffle). Der Kode enthält eine sehr nette shuffle-Routine.
Man kann sich - eine etwas neuere Version - des Kodes auch auf der Homepage des Authors herunterladen (der im Buch angegebene Verlag-Link ist obsolet). Ich habe es aber trotzdem sinnvoll gefunden, dass der Kode auch im Buch abgedruckt war. Es liest sich ein Buch einfach besser.

[1] L.Breiman, Statistical Modeling: The Two Cultures
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen