Kundenrezensionen


22 Rezensionen
5 Sterne:
 (18)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen >>>De/Vision>>A Twisted Story>Top-Album
Mir gefällt "Popgefahr" richtig gut und De/Vision können mich wieder zu 100 Prozent überzeugen. Noob war ja schon der richtige Weg, der meiner Meinung nach, auf Popgefahr weiter ausgebaut wird. Endlich sind wieder vermehrt schnellere, tanzbare Nummern mit auf dem Album. Dieser Umstand des Fehlens solcher Nummern auf z. B. Subkutan ließ mich De/Vision...
Veröffentlicht am 27. März 2010 von DJ-VM[81]

versus
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "Flop"Gefahr
Ich kann den Hype um dieses Album, bezogen auf die ersten hier erschienenen Rezensionen, nicht ganz nachvollziehen. Die einzigen drei Titel, die mir wirklich gut gefallen, sind "Rage", "What's Love All About" und "Time To Be Alive". Alles andere plätschert igendwie einfach so durch, ohne nennenswert ins Ohr zu gehen. Ich habe das Album seit Freitag nun schon...
Veröffentlicht am 23. März 2010 von DiabolicWords


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen >>>De/Vision>>A Twisted Story>Top-Album, 27. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Popgefahr (Audio CD)
Mir gefällt "Popgefahr" richtig gut und De/Vision können mich wieder zu 100 Prozent überzeugen. Noob war ja schon der richtige Weg, der meiner Meinung nach, auf Popgefahr weiter ausgebaut wird. Endlich sind wieder vermehrt schnellere, tanzbare Nummern mit auf dem Album. Dieser Umstand des Fehlens solcher Nummern auf z. B. Subkutan ließ mich De/Vision fast vergessen. Dieses neue Album ist nun wieder verdammt stark und macht fast alles richtig. "mAndroids" mit seinem lassiven Beat (Goldfrapp - Oh la la, Strict machine lässt grüßen) oder aber "Rage" was mich sehr an DM's "Wrong" erinnert, nur konnten mich DM mit Wrong in der Orignalversion nicht überzeugen musste da doch erst der "Thin White Duke" den Track für mich kompatibel machen, bei De/Vision funkte es aber gleich bei mir. Zu "Time to be Alive" braucht man nichts mehr sagen = HIT und "Plastic Heart" reiht sich da gleich mit ein, genauso wie "Ready to Die" und dem sehr ähnlichen "Flash of Life". "Be A Light To Yourself" ist wieder so eine ruhige Nummer, wie ich sie nur häppchenweise auf einem Album aushalte (Subkutan war damals zuviel des Guten :D) hier passts aber gut rein. Meine beiden Hightlights dachte ich anfangs wären Time to be Alive und Plastic Heart, kann ich nun nach einer guten Woche dauerhören sagen, dass es bei mir "Twisted Story" - die Art und Weise des Gesangs erinnert mich an "Hear Me Calling" was ich mir heute noch gerne anhöre - und "Until the end of Time" sind, welche mich nicht mehr loslassen, vlt. werden diese beiden Lieder später mal als EP mit netten Neuinterpretationen anderer Künstler ausgekoppelt? Fazit: DE/VISION sind für mich zurück und ergänzen den Synthiesound, der meiner Meinung nach viel stärker in der Clublandschaft präsent sein sollte. Starkes Album was sich für mich auf eine Ebene stellt mit den letzten Werken von Mesh, Apoptygma Berzerk, SONO, Client, Universal Poplab und Lowe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen De/Vision - Suchtgefahr!!, 2. April 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Popgefahr (Audio CD)
Ein sehr gut gelungenes Synthiepop-Album.Ich schließe mich da klar den positiven Kritiken an.Ich muß allerdings zugeben,daß ich mich mit "rage" erst noch anfreunden muß-klingt wohl doch zu sehr nach DM ;o).Wirkliche Lückenfüller sind nicht vorhanden,deshalb stört mich die relativ kurze Albumlänge auch nicht,die Devise heißt hier eben Klasse statt Masse!
Anspieltipps: Twisted Story,Flash of Life,Plastic Heart,Be a Light to yourself
Mit dieser Musik im Gepäck darf man eine tolle De/Vision Live-Tour erwarten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Könnt heulen vor Glück, 8. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Popgefahr (MP3-Download)
... einfach nur ganz große Klasse.
Lange habe ich nach Alternativen zu DM gesucht, werden deren Alben doch immer seltener und schlechter.
Nie was gefunden und dabei lag das Glück seit 20 Jahren praktisch vor der Haustüre --> De/Vision aus Darmstadt.
Der coole Beat, die Klänge, ich könnt einfach nur heulen vor Glück...
Damit stellt De/Vision Depeche Mode in den Schatten ... ich würd sogar soweit gehen und behaupten: "Will man DM verbessern, dann kommt man zu De/Vision!"
Alles ist gut, besonders Plastic Heart und Rage.
Top Mucke aus Deutschland. Werd wohl mal wieder zum Konzert gehen - Tour2012.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ok, 9. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Popgefahr (MP3-Download)
ist immer noch gut obwohl es ja schon ne weile herr ist das es raus kann. ein daumen nach oben von mir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Schwächstes Album und trotzdem zu empfehlen, 9. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Popgefahr (Audio CD)
Popgefahr ist auch nach meiner Meinung das schwächste Albung von De/Vision. Aber damit ist es immer noch besser als viele andere Alben von Künstler des gleichen Genres. Insbesondere "What's Love All About", "Time To Be Alive", "Be A Light To Yourself" und "Twisted Story" sind hörenswert. Andere Songs des Albums gehen zwar nicht auf die Nerven, aber man überspringt sie schon gerne. Trotzdem würde ich mir das Album schon wegen der hier genannten Songs wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Album, 15. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Popgefahr (Audio CD)
Leider werden die Jungs dank DSDS und anderen Schwachsinn und den immer schlechteren Musiksendern nicht berühmt werden. Daher kommen nur richtige Fans in den Genuss solcher genialen Sachen. Aber vielleicht ist das auch besser so!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wunderschönes Album!, 23. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Popgefahr (Audio CD)
Habe DeVision live im Oktober 2011 in München gehört. Tolle Band mit einem klasse Album.
Gefühlvolle schnelle und langsame Songs wechseln sich ab. Läßt jedem SynthiePop Fan
das Herz höher schlagen. Absolut empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Einfach nur klasse, 10. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Popgefahr (Audio CD)
Die Popgefahr ist echt ein super Album. Und das vom Anfang bis zum Ende!! Kann ich nur empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ja, vielleicht...?, 26. September 2010
Von 
Hans-Juergen Philippi (Weiterstadt, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Popgefahr (Audio CD)
Nein, mit großer Sicherheit sogar ist Popgefahr tatsächlich das Beste, was De/Vision je gemacht haben. Das sage ich als ihr wohl größter Nicht-Fan, der ich seit 20 Jahren bin.
Ich verfolge den Weg der Bensheimer Jungs praktisch von Anfang an. Habe damals unten bei Uli's Musicland in Darmstadt in ihre "Your hands on my skin"-Maxi reingehört und nach einem Konzert in der Krone (da waren sie noch zu viert) mit ihnen über das teure Equipment und die Schwierigkeit gefachsimpelt, vor lauter Liebe und Hingabe nicht wie ein billiger Abklatsch unser aller Helden aus Basildon aka Depeche Mode zu klingen. War nämlich selber mit einem kleinen Synhti-Duo am Start, woraus außer sehr, sehr viel verbranntem Geld allerdings nichts wurde.

Was De/Vision ablieferten, war für mich immer klar einzuordnen: Sound-technisch und vom Arrangement her praktisch vom Start der allerersten Tage weg große Klasse, trotz guter Melodieansätze Schwächen beim Schreiben wirklich zündender Mitsing-Refrains und -Texte und leider noch viel größere Schwächen im Gesang. Dessen war sich Steffen bestimmt auch immer bewusst.
Sie haben über die Jahre an sich gearbeitet, die Schwächen sind kleiner und De/Vision immer besser geworden und ich habe mir praktisch jedes neue Album angehört - doch ohne jemals zu 100% begeistert zu sein. Die Ausflüge mit Rock-Ausleihen und Gitarren auf der Bühne waren ebenso unnötig wie verzeihlich, genauso wie bei Depeche Mode.

Und jetzt eben Popgefahr. Ich höre und ich staune. Wow, was ist denn mit denen los? Steffen ist kaum wieder zu erkennen, im besten Sinne. Die Intonation sitzt, ist facettenreich und gefühlvoll wie nie. Da wirkt im Hintergrund natürlich jede Menge Technik mit aber das macht nichts. Was zählt ist, was dabei raus kommt und dass ist hier einfach erste Sahne. Songs wie "mAndroids", "Rage", "Plastic Heart" (mein absoluter Favorit), "Ready to die", "Twisted story" oder, oder, oder... sind allesamt Knaller, die man 1000 Mal hören kann. Mit den Texten gewinnt man noch immer keine Autorenpreise aber so eindimensional wie früher sind sie längst nicht mehr. Auf alle Fälle hat man permanent das Gefühl, dass diese Stücke in der Blütezeit des Synthipop allesamt Hits gewesen sein könnten. Hätten etwa Alphaville solche Lieder auf der zweiten Platte gehabt, wären sie heute Superstars wie DM und nicht in der Versenkung verschwunden, jede Wette.

Ganz großes Kino, Jungs! Als alter Depeche Mode Fan danke ich Euch von ganzem Herzen, jetzt diese Platte gemacht zu haben, die DM wohl nie mehr hin bekommen werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Album, 31. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Popgefahr (Audio CD)
Popgefahr ist ein wirklich gelunges Album. Mir gefallen alle 10 Songs, dies war beim Vorgänger nicht ganz der Fall. Besonders toll finde ich "Time to be alive", "Twisted Story" und "Until the End of Time". Das einzige was ich zu bemängeln habe ist, dass das Album mit zehn Songs etwas kurz geraten ist.
Ich besitze die Deluxe Box und muss hier leider den Aufdruck des USB bemängeln. Ansonsten ist die Box echt Klasse. Auch der Magnet im Cover-design finde ich toll.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Popgefahr
Popgefahr von De/Vision
MP3-Album kaufenEUR 5,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen