Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Mai 2012
Gestern ist meine LaCie Classic HD mit 2TB HDD eingetroffen. Vom ersten Eindruck ist sie wertig gebaut (viele Anschlüsse hinten und schwarzes Hochglanzgehäuse was zwar staubanfällig ist, aber gut zum Sony passt), hat eine schicke, nicht grell leutende Power-Boden-LED, liefert fast alle notwendigen Kabel (bis auf Tosslink) und Software mit. Bisher habe ich sie kurz per HDMI an den TV angeschlossen und per DLAN schnell die neueste FW aufgespielt und das MP-Menu gesichtet. Es ist übersichtlich aufgebaut, fehlerfrei eingedeutscht und bietet alle notwendigen Informationen. Es werden bei MP3, Flacs...die Cover sehr schön angezeigt (wenn vorhanden) und auch für gespeicherte Filme soll es eine bebilderte Übersicht geben.
Als nächstes habe ich dann die LaCie am Rechner per Lan-Kabel betankt (Alternativ per USB 2.0 möglich) und dabei mal MKVs, AVIs, MP3s und Bilder testweise kopiert. Die Übertragungsrate gefiel mir nicht so gut bisher, es klappte aber einwandfrei. Sehr schön gelöst ist der Netzwerkassistent mit dem man den Player vom Laptop, PC oder Smartphone steuern kann (inkl. integrierter Fernbedienung ähnlich einer Webapp) und die kostenlose Nutzung des neuen Twonky Media Server in der Version 7 Special. Somit steht auch einem Stream von Inhalten nichts im Weg.
Ich werde das Gerät aber nicht dauerhaft als NAS brauchen, sondern als Sicherheitsmedium von Filmen, Musik, Backups und Fotos.
Als Schwächen kann ich bis jetzt berichten, dass die Fernbedienung wirklich etwas fummelig und schwach ist (erfüllt aber ihren Zweck) und die Festplatte nicht geräuchfrei läuft und das Gerät schon handwarm wird. Alles weitere muss man sehen, aber ich denke dass sich die LaCie bei mir neben dem EX725, dem Xoro HRT 7500 (der Nachfolger 7520 ist übrigens abgespeckt und hat keine Verbesserung), der PS3 und meinem Onkyo AV sehr gut macht.
Es kommt halt auch auf den Platz an, den man zur Verfügung hat und für mich muss auch alles ins Bild, sprich ins Wohnzimmer passen :)

Interessieren würde mich noch wie man den Server am schnellsten füllt und wie bei anderen die Übertragungsraten per USB 2.0 bzw. per Lankabel aussehen.
Außerdem die Frage wie man die eigene Filmsammlung mit Covervorschau anzeigen lassen kann und ob DVD/Blurays ISOs/Menues nicht doch abspielbar sind.
Danke vorab für Eure Tips
44 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2014
Der Artikel war einwandfrei und hat wie erwartet sehr gut funktioniert. Alles in Allem ist das Produkt sehr, sehr empfehlenswert. Leider hatte ich bei der Bestellung nicht auf die netzwerkfähigkeit geachtet, deshalb das Gerät zurückgegeben müssen und ein anders passendes neu bestellt.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2011
Habe den Mediafestplatte gestern bestellt und heute (1 Tag später) vor 34 Minuten angeschlossen...
Amazon... Ihr seit unglaublich! Fettes Lob und absoluter Hammer!

Warum habe ich mir das Teil gekauft:
Bis vor kurzem hatte ich ca. 20 belegte Steckdosen und 3 verschiedene Quellen um Filme / Musik abzuspielen etc.
Einfach zu viel, zu kompliziert, zu unübersichtlich.

Mein Ziel:
1x Stereoanlage (alte Technics), 1x Plasma (Panasonic 46" hier von Amazon), 1x Multimediaplatte und 1x Motorola Defy (hier von Amazon) Smartphone zur Steuerung des ganzen, treu nach dem Motto: "Weil einfach einfach einfach ist".

Nun die Umsetzung:
Auf dem Motorola Defy läuft eine DLNA App, mit der kann ich die LaCie Platte als Server ansteuern und alle Daten wie ich will an meinen Plasma schicken, der via mitgeliefertem HDMI mit der LaCie verbunden ist.
Funzt super.
Das Audiokabel habe ich an meiner Technic-Aanlage dran und kann nun bequem von der Couch über mein Handy mir alle Lieder der Welt über die LaCie auf meiner Stereoanlage anhören!
Wie geil ist dass denn?

Ziel zu 100% erreicht.

Top Bild.
Top Klang.
Leise.
Schnell.
Mit aktueller Firmware unschlagbar für das Geld!

Meine Absolute Empfehlung.
44 Kommentare|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2010
+ optisch hat mir das Gerät gut gefallen, auch wenn man auf
der glatten Oberfläche jeden Fingerabdruck sieht

+ es sind auch alle Kabel im Lieferumfang enthalten, die man braucht
(auch ein HDMI und Netzwerk-Kabel)

+ Das Menü ist auch ansprechend in schwarz-weiß gehalten passend zum Gerät
nachdem ich ein Firmware Update gemachte hatte, wurden im Menü auch Covers
angezeigt (sofern man das Bild im jeweiligen Ordner das Films gespeichert hat)
Die Dateien werden automatisch in Filme, Musik und Bilder sortiert.
Das Menü erinnert mich stark an das der PS3.

+ Spielt praktisch alle Formate problemlos ab inklusive .mkv und .iso

- Es werden KEINE DVD-Menüs unterstützt, auch auf Nachfrage bei LaCie
hat man mir gesagt dass das nicht funktioniert.

Fazit: Wenn man die DVD-Menü Unterstützung nicht braucht, kann ich diese
Multimedia-Festplatte nur empfehlen.

Für mich sind die DVD Menüs sehr wichtig und eigentlich ist das eine
Standard-Funktion, mit der auch meine bisherigen wesentlich billigeren
Multimedia-Festplatten (iomega screenplay) keine Probleme hatten.
Es nervt wenn die Filme dann immer in Englisch mit englischen Untertiteln
starten und man dann in den Einstellungen die Tonspuren durchprobieren muss,
um die Deutsche zu finden.

Habe die Festplatte deshalb zurückgegeben.
11 Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2013
Eigentlich eine tolle Sache - an den Funktionen war nichts auszusetzten, allerdings hat der eingebaute Player nach kurzer Zeit gestreikt. Ich vermute, dass es eine zu starke Wärmeentwicklung war. Ich konnte die Festplatte allerdings wechseln und verwende sie im Wechselfestplattengehäuse.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2012
Ich habe das Gerät jetzt ca. 14 Tage. Alle Funktionen wurden ausprobiert. Speziell benötige ich die Festplatte zur Sicherung von BluRaydateien. Endlich mal eine gute Festplatte die auch M2TS Dateien erkennt und auch abspielt, so baucht man nicht erst die Dateien umwandeln, in ein anderes Format, dass spart Zeit! Preislich ist es etwas teuer wie andere Marken jedoch diverse Kabel beim Kauf dabei.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2012
Allgemeines:

Ich könnte mich jetzt entweder für 1 Stern, oder für 5 Sterne entscheiden.
Ihr fragt warum, der Grund ist einfach.
Erstmal dickes Lob an amazon, innerhalb von 23 Std. war das Gerät da.
Nun zum Gerät selber.
Am ersten Tag, als ich es ausprobierte neigte ich zu verzweifeln, das Gerät im Netzwerk ordentlich zu verbinden, und die Freigaben zu setzen !
Als allererstes formatierte ich das Gerät nach NTFS (ich weiß, ein unnütziger Schritt, aber sicher ist sicher ^^) und packte meine 450 GB Multimediadateien von meinem Laptop auf die Lacie, was mit einer Übertragungsrate von ca 21 mb/s ca. 7-8 Std. gedauert hat.
Naja für USB 2.0 eine mittlere Übertragungsrate.
Als nächste nahm ich mir das Benutzerhandbuch zu Hand, was eher einer kleinen Broschüre ähnelte, anstatt eines ordentlichen Benutzerhandbuchs. Naja dieses "Benutzerhandbuch" sagte nur grundlegende Informationen zur Installation, um das Gerät allerdings vernünftig zu konfigurieren ist die beigelegte CD notwendig !
Dort befand sich eine PDF Datei unter "Documets", welche in mehreren Sprachen verfügbar war.
Das größte Manko dieser Installationsanleitung ist : Es wird unter Windows XP veranschaulicht, was schlecht für mich und für viele andere ist, da ich WIndows 7 benutze.
Wichtige Hinweise, wie z.B, dass man bei dem Lacie Network Asistant unter Präferenzen den IpConf Support aktivieren muss, wurde auch nur kurz und nicht gerade kenntlich angegeben. Ohne die Aktivierung erkennt nämlich kein PC die Platte im Netzwerk, sofern die Platte am selben LAN-Switch bzw. am selben Router hängt.
Nungut, die Sache mit dem IP Conf. Support fand ich allerdings erst am nächsten Tag heraus, so konnte ich die Platte auch dann erst richtig nutzen. Es hat ca 3-5 Minuten gedauert bis die Platte hochfährt und in den Netzwerkverbindungen auftaucht. Dort trägt sie den Standartnamen LaCinema_HD oder so ähnlich.
Was ich auch anmerken muss, ist, dass mein Ethernet to WLAN Adapter von Netgear (alte Version in weiß) die Platte nicht erkennt, ich musste mich also per LAN Kabel in mein Heimnetzwerk einbinden und das Netzlaufwerk verbinden, damit ich auch per WLAN mit meinem Netgear WLAN Router (Ethernet to WLAN Adapter) auf das Gerät zugreifen kann. Als das getan wurde, habe ich erstmal die Datenübertragungsrate getestet, welche ziemlich schlecht aussieht per WLAN, kann allerdings auch an den 54 mbit/s liegen, die mein Netgear Router nur unterstüzt
Ich erreiche eine Durchschnittliche Übertragungsrate von gerade mal 2-3,5 Mbyte/s. Eigentlich müsste die Übertragung aber bei ca. 5 mbyte/s liegen.
Das stört mich aber nicht, da ich per Jdownloader direkt auf die Platte downloade, und meine DSL Leitung nur max. 400 kb/s zulässt ^^
Wer dasselbe mit einer 32k Leitung oder höher per 54 mbits WLAN vorhat, wird enttäuscht sein.
Aber das muss man nun mal wegstecken, da kann die Lacie Lacinema HD ja nichts dafür, sondern der WLAN Router :P
Zudem muss ich erwähnen, dass das kopieren von Dateien per Drag & Drop auf die Weboberfläche bei mir mit diversen Browsern (Mozilla Firefox, IE, Google Chrome) nicht funktioniert hat, ein Glück, dass die Lacie Lacinema im Netzwerk von meinem PC (WIndows 7 64bit) erkannt wird ^^

Anschluss an den TV:

Ich benutze den Samsung UE32D5000P (seid dem 15.05.12 den LG 47lw5400), ein durchschnittlicher Full HD Fernseher, der LG ist ein 3D Polarisations TV.
Der Anschluss per HDMI und die Geräteerkennung lief problemlos ab, jedoch ist der HDMI Kabel, sowie auch alle anderen mitgelieferten Kabel sehr kurz !
Ist für mich aber nicht störend, da das Gerät in direkter Nähe zum TV aufgestellt wurde.
Die Übersicht am TV ist schlicht,jedoch praktisch und einfach.
Leider kann ich nicht mit meiner vorzüglichen Samsung Fernbedienung durch die Menüs wechseln, was ich sehr schade finde.
Die mitgelieferte Fernbedienung ist meines Erachtens nach keine schöne Sache.
Wenn man auch noch mit der Fernbedienung den Gerätenamen ändern will, erleidet man als ältere Person wahrscheinlich einen Schlaganfall, da das eine Ewigkeit dauert !
Meines Erachtens nach das größte Manko an dem Gerät : Die mitgelieferte Fernbedienung
Sehr Schade, da man per Bluetooth eine deutlich bessere Funk Qualität hätte, als das verwendete Infrarot Signal.
Das Wiedergeben von .mkv Dateien erschien mir bis jetzt problemlos, jedoch ist das vorspulen, sowie das zurückspulen sehr nervig, weil das Signal der Fernbedienung etwas verzögert ankommt.
So spult man bei einer 64-fachen Geschwindigkeit schonmal leicht 2 Min über die gewünschte Stelle hinweg, was sehr schade ist !
Avi Dateien werden auch problemlos wiedergegeben, auch mp3 Dateien habe ich getestet, mehr Formate benutze ich nicht.
Auch nervige schwarze Ränder werden nicht automatisch weggeblendet, ich muss jedesmal bei meinem TV den Zoom Modus aktivieren, der bei dem Gerät auch miserabel ist. Wenn man einmal auf Zoom drückt, zoomt das Gerät so nah ran, dass man nur noch übertrieben gesagt einen verschwommenen Pixelhaufen sieht.

Netzwerkfähigkeit:

Das Streamen an meine Ps-3 funktioniert problemlos, schade, dass sie keine .mkv Dateien wiedergibt. Werde mir allerdings in Zukunft noch einen WD-HD Mediaplayer zulegen, um an meinem TV im Wohnzimmer auch HD Filme zu genießen.
Bin gespannt, ob das reibungslos klappt. Wer allerdings .mkv Dateien oder Untouched Bluray Dateien in Höhe von ca. 20 GB oder mehr abspielen will, wird bei einem 54 mbit/s WLAN Router seine Schwierigkeiten bekommen, hier empfiehlt sich ein 300 mbit/s Wlan Router von TP-Link, haben gute Rezensionen :)
Mehr kann ich an dieser Stelle leider nicht zur Streamingfunktion sagen.

Fazit:
positiv:
-gute Streamingfunktion an DLNA zertifizierten Geräten
-schickes Aussehen
-2 USB Anschlüsse
-Netzwerkfähigkeit
-vom Geräuschepegel her kaum wahrnehmbar
-2 TB bietet platz für ca. 200-600 HD Filme

negativ:

-schlechte Installationsanleitung (mit Win XP veranschaulicht)
-schlechte Fernbedienung (kein brilliantes Signal, vor allem bei weiterer Entfernung (ca.5m))
-Genaues Vor- und Zurückspulen nur mit Fingerspitzengefühl :D
-Handbuch nur auf CD enthalten

Edit(10.3.12): Die Platte funzt immer noch einwandfrei, bis auf einige kleinere schwierigkeiten bezüglich des Löschen von Dateien, manche Ordner bzw. Dateien konnte ich nicht mit der Win7 Löschfun ktion löschen, und musste daher mit diversen Programmen wie dem TuneUp Shreder ran, dannach war die Datei weg, allerdings erstellte sich ein neuer 10 Byte großer Ordner der sich wiederrum übers Netzwerk nicht löschen lässt, naja nicht weiter schlimm...

Edit (16.05.12): Bei Problemen wie bei Edit(10.03.12) mit dem nicht löschen müsst ihr die Platte per USB am PC verbinden und die Fehler unter Windows manuell beheben, sprich unter Windows 7 rechtsklick auf die Platte ---> Eigenschaften ---> Tools ---> Fehler beheben
Das hat bei mir alle Fehler erfolgreich behoben ! :)
1818 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2012
Hier handelt es sich um eine Multimedia Festplatte die mich trotz guter Anfänge sehr enttäuscht hat.
Auch wenn nicht viel aber ein bisschen was Positives gab es doch.

Positiv

- Übersichtliches Menü
- Geräuscharm
- Optisch okay
- spielte fast alle Mediadatein ab

Negativ

- Gerade mal 11 Monate hat diese Multimedia Festplatte von Lacie durchgehalten bevor sie
einfach so ohne Verwarnung den Geist aufgegeben hat.

- Der HDMI Anschluss hat nicht mal ein halbes Jahr geschafft was wirklich sehr schwach ist,
aber da ich sowieso mehr über AV als HDMI angeschaut habe war das für mich nicht weiter schlimm.

- Wenn man die Platte ausschalten wollte (Nur mit der Fernbedienung möglich), blieb sie entweder weiter an oder man hatte glück und sie fuhr doch herunter nach einiger Zeit.
(-> fehlender Ein- und Ausschaltknopf an dieser Festplatte)

- Wurde immer Feuerheiß an der Unterseite, trotz hochstellen der Füße durch kleine Würfel.
(-> hatte deswegen wahrscheinlich auch ein Hitzeproblem was zum Exodus geführt hat.)

- Gelegentliches Aufhängen beim Einschalten und auch beim durchschalten im Menü

Fazit

Im Großen und Ganzen ein sehr enttäuschendes Ergebnis, wobei es wirklich schwierig ist eine gute Multimedia Festplatte zu finden die in Preis-Leistung überzeugt.
Also für mich kommt diese Platte von dieser Firma nicht mehr in Frage.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2011
Ich hab das Netz lange durchsucht, nach einer multimediafestplatte gesucht, auf die ich über wlan zugreifen kann und die viele formate abspielt. Die cinema hd schien mir das beste zu sein, das man kriegen kann für einen akzeptablen preis.qualität ist sehr gut.die oberfläche ist sehr kratzempfindlich, aber das ist verschmerzbar. Lautstärke ist ok, wenn man bspw. Ein mauspad drunter legt ist sie gar nicht wahrnehmbar.

Die Installation ist simple und das menü optisch sehr gut.

Einziges manko: bei den fotos kann man nicht selbst weiterspringen ohne ins menü zurück zu wechseln. Eine diashow mit festlegbaren umschaltzeiten lässt sich einstellen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2012
eigentlich bin ich mit externen festplatten der firma lacie vertraut und war immer zufrieden. also dachte, dass es auch mit dieser multimediaplatte
keine probleme geben sollte. als das geraet kam, habe meine komplette sammlung aufgespielt, an den tv angeschlossen: nichts. keine erkennung. kontakt zu lacie
aufgenommen, ueber ticket-system, albern, aber zumindest schnell. nach 2 tagen dann die grandiose antwort: platte formatierern! (zur erinnerung: pc erkennt die platte, also voelliger schwachsinn).
aber gut, gemacht, erwartungsgemaess kein erfolg. nach weiteren 2 tagen reparaturangebot, optionen in deutschland, kann bis 3 wochen dauern, oder in frankreich, garantiert innerhalb von 7 tagen. also nach frankreich, aber auf eigene kosten! laecherlich, ist noch volle garantie, aber so ist lacie. nach 6 tagen kam das teil zurueck, wurde vom tv erkannt, aber leider waren alle anderen anschluesse nicht mehr zu gebrauchen, da keine steckanschluesse auf der "reparierten" platine waren. zudem war das gehaeuse von vorne bis hinten komplett zerkratzt. also, wieder ticket, forderung eines neugeraetes nach 3 tagen die antwort. "an hoehere stelle weitergeleitet", eine woche spaeter "wird ersetzt". weitere woche spaeter war die neue platte da, tadelloser zustand und voll funktionsfaehig. die defekte platte sollte innerhalb von 21 tagen nach erhalt zurueckgeschickt werden, natuerlich wieder auf eigene kosten. fazit: geraet taugt, aber wenn man ein problem hat, ist lacie eine der schlechtesten firmen die ich je erlebt habe. konsequenz: ich werde nie wieder etwas von lacie kaufenund jedem der es hoeren will (oder auch nicht) erklaeren wie unzufrieden ich mit dem service dieser firma war.
11 Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)