Fashion Sale Hier klicken indie-bücher Cloud Drive Photos Learn More MEX Shower roesle Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

3,2 von 5 Sternen39
3,2 von 5 Sternen
Preis:17,49 €+ Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Dezember 2013
Nach problemloser und erfolgreicher Installation ließ sich das Programm nicht aufrufen. Mehrfaches Neuinstallieren und Googeln nach Lösungen halfen auch nichts. Rausgeschmissenes Geld.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2011
Ich bin nicht der ganz große Grafikbearbeiter - kann aber sagen, das ich den Kauf in keiner Sekunde bereut habe!
Ich hatte vorher Version 9 ... jetzt auf 13, da ist was passiert! Alle Funktionen sind optisch gut gegliedert, es gibt eine gute Onlinehilfe und das Programm läuft bei mir unter Windows 7 viel sicherer und schneller als die alte 9er Version. Viele Funktionen sind selbsterklärend, man muß kein Profi sein, um mit diesem Programm seine Fotos aufzupeppen, selbst Fotomontagen und HDR-Fotos sind schnell bearbeitet ... Absolute Empfehlung !!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2010
Auf meinem PC mit Windows 7 (dafür ist die Version lt. Corel geeignet) läuft diese Software nicht einwandfrei.

Nachdem ich schon seit mehreren Jahren mit einer Vorgängerversion gearbeitet hatte, war für mich klar: Paint Shop Pro soll es wieder sein. Leider wurden viele Bedienungsdetails, wie z.B. viele gewohnte Tastenkombinationen verändert. Einen Sinn, insbesondere eine Verbesserung, habe ich bisher in keiner der gefundenen Bedienungsveränderungen gefunden. Es ist nur eben anders und man muss sich wieder auf viel Neues einstellen und neu lernen. Das geübte, schnelle und sichere Arbeiten ist mit dieser neuen Version erst einmal dahin.

Schlimmer ist aber, dass bereits mehrere Dateien beim Speichern verloren gegangen sind. Erstellt habe ich sie als PSPImage Datei. Zwar brauche ich sie als JPEG, aber ich speichere sie (für evtl. spätere Detailänderungen) als PSPImage und danach zusätzlich als JPEG. Beide Dateitypen sind bereits mehrfach fehlerhaft gespeichert worden, so dass einige Daten auch ganz verloren gegangen sind.

Es sind auch noch weitere Ungereimtheiten im Detail aufgetreten, z.B. Farbverläufe, die nach dem Ändern nicht gespeiichert werden können, und so weiter...

Nach meiner Erfahrung kann ich nur dazu raten, vorläufig noch die Finger von dieser Version zu lassen. Offenbar ist sie noch nicht ausgereift und wieder einmal dürfen wir User die Fehler für den Hersteller finden.
55 Kommentare|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2010
In meiner Rezension werde ich auf das Produkt vor allem aus Sicht eines Umstiegs von PhotoImpact auf PaintShop eingehen, da ich genau das vor hatte und PaintShop Photo Pro X3 zu diesem Zweck getestet habe.

PaintShop hat ein umfangreiches Angebot an Werkzeugen und Effekten zur Nachbearbeitung von Fotos, die meist intuitiv nutzbar und effektiv sind. In Bezug auf die Fotobearbeitung wäre es also eigentlich ein gutes Programm, wenn nicht der Import und vor allem die Weiterverarbeitung von RAW-Dateien nur sehr eingeschränkt möglich wäre (z.B. keine Histogramm-Funktionen). Das ist natürlich ein großer Nachteil.

PaintShop beschränkt sich - zum Glück - aber nicht nur auf die Fotobearbeitung, sondern versucht auch die Erstellung und Bearbeitung von Vektorgrafiken zu integrieren. Leider wirkt das tatsächlich mehr wie der 2. Anlauf. Vor allem in Sachen benutzerfreundliche Bedienung der Vektorwerkzeuge (z.B. werden sich manche Werkzeugeinstellungen nicht werkzeug-spezifisch gemerkt) und Handhabung von Vektorobjekten allgemein (z.B. keine Angaben zu den Abmessungen von Objekten) hapert es noch. Einige wichtige Werkzeuge (wie z.B. ein Messwerkzeug) fehlen völlig.

Zu guter letzt ist die Bedienung auch allgemein fehlerhaft (z.B. die Verwendung der Pfeiltasten zum Verschieben ausgewählter Objekte funktioniert nicht immer; Auswahl mehrerer Objekte in einer Ebene nur über Ebenenmanger möglich) und die Software ist sehr lahm (was vor allem bei aufwändigeren Werkzeugen wie dem Zuschneidewerkzeug oder Textwerkzeug und dem Bild-Verwalter mit seiner extrem lahmen Vorschau-Funktion auffällt), wodurch die Benutzerfreundlichkeit zusätzlich stark einschränkt wird.

Das alles sind nur einige wenige Beispiele von Bugs und fehlenden Funktionen, die meine Ausführungen untermauern sollen. Vieles davon habe ich schon an den Support von Corel weitergeleitet, aber leider machte mir der Support wenig Hoffnung auf eine baldige Besserung - obwohl er fast alle Bugs aufgenommen hat.

Fazit: Der Spagat zwischen Fotobearbeitung und Vektorgrafik gelingt PaintShop Photo Pro X3 nur mäßig - und bei weitem schlechter als PhotoImpact. Viele der oben genannten Probleme gibt es in PhotoImpact nicht. Daher lohnt es sich nicht, von PhotoImpact auf PaintShop Photo Pro X3 zu wechseln. Eine Weiterentwicklung von PhotoImpact durch Corel wäre wünschenswert, wird aber wohl nie stattfinden, denn Corel führt PhotoImpact mittlerweile nicht einmal mehr auf seiner Website als Produkt (soviel zum Thema Corel integriert die Produkte von Ulead).
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2014
Ich hab das Bildbearbeitungsprogramm vor ca 6 Wochen gekauft und seid dem auch sehr oft benutzt.
für mich als Hobby Fotograf ist das Programm völlig ausreichend.Es ist sehr leicht verständlich und benutzerfreundlich..

Lg..
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2013
Verhältnis Preis-Leistung stimmt bei diesem Produkt! Einfach in der Bedienung und wirklich übersichtlich. Express Labor und Komplett-Editor ermöglichen eine schnelle Bearbeitung auf zwei Ebenen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2014
Hatte leider übersehen, dass Win 8 nicht aufgeführt ist.. es gibt ein Patch, mit dem es auch da läuft ... also eine günstige Bildbearbeitung für alle. Das Patch gibt es hier: [...] zum Download
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2013
Leider nimmt mein Laptop es nicht richtig an, es hängt immer und läßt ich nicht schliessen.......aber ich mag Corel sehr, es iegt nur an meinem PC.....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2010
Wie meine Überschrift schon sagt - PaintShop kontra Photoshop. Es ist heute wohl schon mehr als eine Philosophie, welches Programm man nutzt, genau wie unter den Profis die Frage der Kamera - Canon oder Nikon. Schon alleine wegen dem Preisunterschied.
Für alle in Betracht kommenden Arbeiten kann ich PaintShop als kostengünstigere Alternative sehr empfehlen. Für den Preis bekommt man ein ausgereiftes - universell einsetzbares Produkt geliefert. Auch die Profis sollten sich mal etwas mehr diesem Programm zuwenden, als es immer noch als "BILLIG" abzustempeln. Für den User, der überwiegend Bilder fürs Internet bearbeitet, ist es sogar überdimensioniert. Freistellungstool - HDRI Tool - RAW Converter ist alles integriert.

Es gibt ja "PROFIS" die mit einer Canon D1 Mark III in 22 Mio Auflösung ein Bild machen, was dann auf 800x600 für das Internet heruntergerechnet wird - also 480.000 Pix. Wo bleibt da die Verhältnismässigkeit? Jedenfalls habe ich schon einen Kollegen mittlerweile von PSP X3 überzeugen können, er setzt es jetzt nur noch ein.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2010
Ich habe die Software angeschafft weil meine Photoshop Elements Version veraltet war und ich etwas Neues ausprobieren wollte.
Habe ich keine Sekunde bereut.
Die Bearbeitung meiner Aufnahmen ging mir selten so leicht von der Hand.
Alle Funktionen sind anhand der Icons leicht zu finden und schnell zu verstehen.

Das Programm ist quasi selbsterklärend. Ein Handbuch habe ich keine Sekunde lang vermisst.
Wenn ich die negative Kritik hier richtig lese, dann sind die Meisten unzufrieden mit der Tatsache, daß Corel kein gedrucktes Handbuch beigelegt hat.
Das ist aber auch nicht notwendig daes eine Art Online-Handbuch gibt das ins Programm eingebettet ist.
Das finde ich ehrlich gesagt auch zeitgemässer als ein Kilo Papier.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)