Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug 1503935485 Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen15
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
12
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 15. September 2014
Auch auf dem vierten Album der US-Progressive-Rocker (für manchen eher Retro-Progger) sind sämtliche der gewohnten und so unglaublich liebgewonnenen Qualitäten reichlich vorhanden.
"Day For Night" erschien 1999 und wurde wieder fast vollständig vom damaligen Mastermind Neal Morse komponiert.
Wieder ist es nicht zu überhören,welch großartige Musiker,Könner an ihren Instrumenten, sich hier zusammengefunden haben und als "Spock`s Beard" perfekt miteinander harmonieren und so die wunderbaren Kompositionsvorlagen von Neal zum Leben erwecken.
Wer die Jungs mal live erlebt hat,weiß,daß die das,was sie da tun,absolut genießen.
Grundsätzlich werden Emotion und gute Laune,große Spielfreude und viel Gefühl perfekt miteinander kombiniert,so ist es auch hier.
Bei den Kritiken kam das Album etwas schlechter weg,als die Vorgänger,da ihm weniger Tiefgang und vor allem weniger Prog-Feeling nachgesagt wurden,alles würde etwas eingängiger sein,weniger packend.
Die (nicht wenigen) Fürsprecher der Scheibe erklärten es dafür zum perfekten Einstiegsalbum.
Tatsache ist,daß es mal wieder an der Lauflänge von über einer Stunde nichts zu nörgeln gibt,daß man sich bei der Produktion Mühe gab,was man klanglich durchaus nachvollziehen kann,daß es auch hier wieder viel Retro-Feeling mit Mellotron,Hammond-Orgel,Sounds,die an gute alte Tage erinnern,zu genießen gibt...und daß die Band dennoch ihren eigenen Stil pflegt.
Daß auch mal Cello,Saxophon,French Horn eingebaut werden,ist auch nicht von Nachteil.
Man gönnt dem geneigten Hörer einen echten Longtrack,wenn auch in diverse Stücke unterteilt,die Melodien zünden,es rockt.
Ob einige kürzere Stücke ZU eingängig daherkommen,ob die Band hier allmählig anfängt,sich selbst zu zitieren,soll jeder selbst entscheiden;das fällt sicher schon in den Bereich der persönlichen Empfindung.
Mir sind analytische Aufdröselungen,wohin sich Spock`s Beard nun hinbewegten und ob sie sich weiterentwickelt haben,völlig egal.
Ich schließe die Augen und genieße diesen tollen,gefühlvollen Gute-Laune-Rock und bin dankbar,daß es auch 1999 noch Musiker gab,die sich dem Zeitgeist widersetzten und etwas erschufen,das berührt,bespaßt und Lust auf immer mehr davon macht.

Zu den Standard-Veröffentlichungen gesellte sich damals eine Special-Edition,auf der der Bonustrack "Hurt" enthalten ist.
Diverse Neuveröffentlichungen enthalten den aber auch.2007 kam eine US- Remaster-Variante heraus,die zwei Bonustracks enthielt,nämlich zwei Demoversionen,nun ja.Weitere Neuveröffentlichungen folgten.
Mit dem Klang der 99er CD (europäische Special-Edition) bin ich zufrieden und habe mir daher die Remaster-Ausgabe nicht zugelegt.Die Erfahrungen mit den Remasters von "Kindness.." und "Beware..." haben mich da auch nicht gerade ermutigt,da sich auf beiden für mich keine relevanten Verbesserungen eingestellt hatten,um es nett zu formulieren.
Wer mit Musik im Stile von Transatlantic,Neal Morse,Spock`s Beard, Enchant etwas anfangen kann,macht hier sicherlich nichts falsch.Vielleicht ist es nicht das beste Album der Band,aber mit Sicherheit starker Rock mit Klasse!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2016
Nö, alles wie gehabt...

Ach ne, doch noch zwei Sachen... :
1. Der längste Song geht gerade knappe 10 Minuten und daraus resultiert (für mich) das
2. Die Songs etwas weniger bombastisch, eher einfacher gestrickt sind.
Fazit bleibt aber, dass die Bärte gute Musiker sind und auch dort noch soviel raus holen können, dass es einfach toll klingt.
Danach kann V, wieder mit längeren Titeln und Snow, wie DFN mit kurzen Songs. Dann war Schluß mit Neal...
Meiner Meinung nach waren die Bärte nie wieder so gut wie mit Neal und Neal Solo (fast) nie so gut wie mit Spock's Beard.

Also, aufgrund weniger sperriger, längere Songs ein eher normal hörbares Album.
Nicht das beste, aber viel besser als manch Konkurrenzprodukt...
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2000
An der Spitze der „Auferstehung" des Progressive-Rock stehen Spock`s Beard. Sie haben es meiner bescheidenen Meinung nach geschafft, Musik neu zu definieren, indem sie beweisen, daß es auch heute noch möglich ist, Melodien, Instrumentation, Harmonien, Atmosphären, Sounds und Stimmen ideal zu abenteuerlichen und nie langweiligen Klangerlebnissen zu arrangieren, seien die Stücke nun 5 oder 20 Minuten lang. Es ist Musik in Perfektion, voller Höhen und Tiefen: klassische Klavierintros leiten über zu melodiösen, bombastischen E-Gitarrensoli, dezente akustische Gitarren stehen im Kontrast zu symphonisch anmutenden Keyboardeskapaden, mehrstimmiger Gesang der gesamten Band (auch a capella) steht der sympathischen Stimme von Frontman Neal Morse gegenüber, und immer findet sich ein neuer Groove, eine neue Idee und eine neue Melodie. Ständig möchte man mitsingen, mitpfeifen und in die Hände klatschen, man möchte auf die Knie fallen und beten, dieser Musikrausch möge niemals enden.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2013
SB habe ich erst kürzlich entdeckt. Dass sich ihre Musik vielleicht nicht beim ersten flüchtigen Reinhören erschließt, ist bei gediegenem ProgRock normal. Von den SB Alben, die ich mir bisher gegönnt habe, ist Day for Night aber das zugänglichste. Das mag an den vergleichsweise kurzen Songs liegen oder auch an der gelungenen Mischung aus rockigen Rhythmen und sanften Balladenklängen, aus überraschenden Harmoniesprüngen und gängigem melodischen Material. Wie auch immer: Für SB-Neulinge auf jeden Fall ein guter Einstieg. Wenn man sich auf diese Art der "Kopfmusik" einlässt, wird DfN nicht die einzige SB im CD-Schrank bleiben.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2003
Für Neuhörer, daß muß gesagt sein, die mit Spock's Beard vertraut werden wollen, oder sollen, sei auf jeden Fall diese Platte empfohlen, sie bietet alles, was Virtuosität, Melodienvielfalt und Spielfreude bieten kann. Gerade der Songzyklus 8-13"The Healing Colour of Sound" gefällt nicht nur Spoki-Fans, er ist, im Gegensatz zu manchen andern Langkompositionen deutlich leicht verdaulich, aber trotzdem immer wieder schön. Als geübter Hörer allerdings bleiben fünf Sterne Alben wie "Kindness Of Strangers" oder "The Light" vorbehalten, da sie skurril und damit Feinkost für den Prog-Fan sind. Aber für Neulinge auf jeden Fall mit dieser hier anfangen!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2015
Dieses ist ein Album meiner persönlichen Top ten.Vielleicht sogar meine Nummer eins. Wer sich einmal mein Profilbild ansieht, kann erahnen, welchen Stellenwert diese Aussage hat.
Der Ausschlag gebende Faktor ist, dass "day for night" einen speziellen -großen- Teil meines persönlichen Musikgeschmacks zu 100% trifft.
Ich liebe einfach knackig-groovige Rhythmusgruppen, gute mehrstimmige Gesänge, Zusatzinstrumente wie Bläser, schöne Orgeln aber auch "Echtklaviersound", sowie vielschichtiges aber nachvollziehbares Songwriting. Diese Aspekte werden einfach auf "Day for night" vollkommen ausgelebt. Dazu kommt, dass ich bis heute kein Album erlebt habe, auf dem eine solch positive, lebensfrohe und leidenschaftliche Musikalität zelebriert wird. (Es gibt Ausnahmen, die ausser Konkurrenz stehen...dazu später Genaueres)

Eine Warnung an die "Musikpolizei": Es gibt Alben von DIESER als auch von anderen Bands, die deutlich aufwändiger arrangiert wurden und noch tiefgründiger sind. Wir haben es nicht mit einem Album der Marke "Schneller,höher,weiter" zu tun.
Ein Beispiel: "Distance to the sun" ist ultra "zuckrig" (aber nicht kitschig) und so ziemlich das emotionalste, was man aus einer Ballade herrausholen kann. Dieser Song gefällt mir aber eben so gut, WEIL er so eingängig und emotional ist. Er hat im Grunde eine sehr simple Struktur. Das Tiefgründige steckt einfach in der himmelhohen Leidenschaft, die hier transportiert wird.
Man kann diesem Album eine Gefahr zum Totdudeln in manchen Belangen nicht absprechen, so eingängig ist hier Vieles. Die manigfaltigen Ideen und die atemberaubende Umsetzung lassen aber nie daran zweifeln, dass wir es hier mit einer echten Größe im "Proggeschäft" zu tun haben. Und: "Longtracks" gibt es ja schliesslich auch hier.

Es gibt noch eine Band, die mit ihrer kompletten Musikgeschichte noch ausser Konkurrenz über meiner "Top ten" thront: Die Beatles. Die folgende Aussage kommt einer gehobenen Blasphemie nahe. Wenn ich die Beatles nicht in einer Sondereditionsbox separat stehen hätte, würde ich "Day for night" direkt im CD Regal neben eben diese Band stellen.

Day for night war mein erstes Spocks Beard Album (ich bin am Erscheinungstag darauf gestossen). Ich kann nur jedem Neuling diesen Einstieg empfehlen......aber die Geschmäcker unterscheiden sich und ich kann mir vorstellen, dass auch dieses Album nicht für jeden das Nonplus ultra darstellt. Für mich ist es dies fast.

Ich spreche eine vollkommen unrealistische und subjektive 6 Sterne Bewertung aus. Ach was: 100!!!
33 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2000
Meiner Meinung nach ist dies eine sehr gelungene Spock`s Beard Scheibe. Es war meine erste. Zum Reinhören in diese sehr anspruchsvolle und progressive Musik ist die CD ausgezeichnet geeignet. Allerdings musste ich feststellen, dass ich mich sehr schnell an ihr satt gehört habe, was bei "The Light" oder der "V" anders ist. Dennoch jedem Progressiv-Einsteige wärmstens zu empfehlen.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2002
Als Fan von Genesis, Wakeman, Sky etc. war ich lange auf der
Suche nach adäquat neuem. Nun bin ich fündig geworden, mit
Gruppen wie Spock's Beard, Transatlantic, Flower Kings, Ayreon,
Arena (und ja, Camel, immer noch) gibts wieder/immer noch
Musik, die ihresgleichen sucht. Das ich die Rezension hier
schreibe, ist eher zufällig, aber nach dem ersten Hören dieser
Scheibe musste ich einfach...... Vorsicht: Stücke 12 und 13
(My shoes) jagen mir auch nach oftmaligem Hören noch Schauer
den Rücken herunter, extrem gut!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 1999
Bei der Klasse und hochgradig guten Atmosphäre die SB auf Ihrem Album und vor allem Live verbreiten, kann ich nur hoffen das nicht alles schneller vorbei ist als wir denken. Leider zählt im Rockbusiness nur der Plattenverkauf und es gibt keine Zeit (oder Geld ? )mehr : für die Entwicklung von solch guten Musikern. ! Als SB "Day For Night" noch nicht produziert hatten waren ca. 180 Leute in der Columbia-Fritz Halle / Berlin zu Ihrem Konzert, die Musik war aber schon damals erste Sahne !
Viel Spass beim hören ist jedenfalls garantiert ! Und vielleicht sind im nächsten Konzert ja 1.800 Leute die den "Wahnsinn" von der Bühne in die Halle tragen ! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 1999
Spock's Beard spielen seit Jahren eine brillante CD nach der anderen ein (Day for Night ist bereist die 4.), und leisten bei ihren Konzerten unglaubliches, und das beinahe unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Wem Songs wie z.B. Gibberish nicht gefallen, der sollte darüber nachdenken, in Zukunft einen Vormund über seine Kaufentscheidungen bestimmen zu lassen, mit dem stimmt einfach irgendwas nicht!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden