Kundenrezensionen


154 Rezensionen
5 Sterne:
 (98)
4 Sterne:
 (17)
3 Sterne:
 (17)
2 Sterne:
 (16)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


91 von 104 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Musik, enttäuschende Präsentation
Zur Musik an sich muss eigentlich nicht viel gesagt werden - ich habe die Hörproben und Promo-Videos angehört und gleich bestellt. Nun ist die CD gerade angekommen, und ich weiß schon jetzt dass ich diese CD in der näheren Zukunft viel spielen werde. Die neuen Songs sind genauso eingängig wie die bekannten, mit vielleicht einem Hauch mehr...
Veröffentlicht am 12. März 2010 von Daniel Keyhani

versus
23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Kompositionen, gut arrangiert ABER katastrophaler Sound
Ich bin seit Amys erster CD ein Fan ihrer Musik. Die Hörproben zu A Curious Think und vor allem die TV Auftritte mit Don't tell me that it's over machten mir klar: Die neue CD muss her.

Gekauft. In den CD Player (einer zugegebenermaßen höherwertigen Anlage). Und dann fragte mich bei den ersten Gittarreneinsatz ob die CD oder gar die Anlage...
Veröffentlicht am 16. Dezember 2010 von Quengelbengel


‹ Zurück | 1 216 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

91 von 104 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Musik, enttäuschende Präsentation, 12. März 2010
Von 
Daniel Keyhani (Göttingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zur Musik an sich muss eigentlich nicht viel gesagt werden - ich habe die Hörproben und Promo-Videos angehört und gleich bestellt. Nun ist die CD gerade angekommen, und ich weiß schon jetzt dass ich diese CD in der näheren Zukunft viel spielen werde. Die neuen Songs sind genauso eingängig wie die bekannten, mit vielleicht einem Hauch mehr Individualität der einzelnen Songs, und dem schon angekündigten deutlich rockigeren Sound. Es bleiben aber die MacDonald-typischen eingängigen Melodien und der Folk-Rock-Character, und auch Balladen im Stile von "Footballer's Wife" lassen sich finden. Insbesondere der sehr kontemplative Song "My Only One" fällt hier auf. Auch der schöne Closer "What Happiness Means To Me" lädt zum schwelgen ein; der Hidden Track, "Dancing In The Dark", eine herrliche live aufgenommene, akustisch vorgetragene Folk-Ballade, die nur von Amy's Gesang mit unaufdringlicher Gitarrenbegleitung lebt, ist wohl das heimliche Juwel der CD.

Das andere Ende der Skala ist "Give It All Up", das sehr poppig daherkommt; immernoch ein sehr eingängiger Song, der aber zumindest beim ersten Hören nicht die gewohnte Tiefe aufweist. Amy's Gesang ist wie immer über jeden Zweifel erhaben, aber die Begleitung "dudelt" ein wenig. Wahrscheinlich der schwächste Song des Albums, trotzdem kein Song zum weiterdrücken.

Ähnlich flott, aber mit melancholischen Untertönen kommt "This Pretty Face" daher, ein Song über die Vergeblichkeit des schönen Scheins, der wieder sehr folkig klingt und durch eine breite Palette an Instrumenten wie dem typisch folkig gespielten Klavier und dem gezupften Saiteninstrument (Mandoline?) sowie Streichern, elektrischer und (natürlich) akustischer Gitarre, die wie die komplexen Muster eines Perserteppichs aber gleichzeitig verspielt ineinander gewoben sind, in keinem Moment langweilig wird.

Der Opener, "Don't Tell Me That It's Over", dürfte hinlänglich bekannt sein. Der sehr rockige Song mit einem gekonnten Wechselspiel von treibenden Rhythmen und ätherischen Gitarrenklängen, immer in perfekter Harmonie mit dem Gesang, vermag vom ersten Moment an zu überzeugen. Genauso rockig geht es in "Spark" weiter zur Sache, das trotz des enormen Ohrwurm-Potentials auf dem überragenden Album kaum auffällt. "No Roots" beginnt, ähnlich wie "Let's Start A Band" eher ruhig und entwickelt sich über das erste Drittel zu einem rockigen Song über das Suchen nach dem "Sinn des Lebens". Er hat meines Erachtens nicht ganz das musikalische Kaliber des Pendants vom vorigen Album, der allerdings auch mein Lieblingssong des Erstlingswerks ist.

Die neue CD ist also auf jeden fall einen Kauf wert; was aber ist mit der Live-CD, die die Hauptbeigabe dieser Deluxe Edition darstellt? Die alten Songs sind ja jedem Amy MacDonald-Fan hinreichend bekannt, und auch nicht eingefleischte Fans dürften zumindest einige der Tracks kennen. Lohnt sich also der Kauf der Live-Version? Um die Sache abzukürzen: ja. Die Live-Performance sprüht geradezu vor Energie, und die etwas rockigere Interpretation der bekannten Songs reißt noch mehr mit als die bekannten Albumversionen; die Coverversionen von The Killers' "Mr. Brightside", Oasis' "Rock'n'Roll Star", The Pogues' "Fairytale of New York" und Dougie MacLeans "Caledonia" sind auf jeden Fall die paar Euro extra Wert, auch wenn der männliche Lead auf "Fairytale of New York" (Bassist Jamie Sefton?) bei weitem nicht mit Amy mithalten kann. Die Bonus-CD schließt mit einer besonders virtuos und furios vorgetragenen Darbietung von "Barrowland Ballroom", das ja nach dem Ort des Konzertes benannt ist. Spitze.

Und so bleibt bei dem tollen Album ein kleiner Wermutstropfen: die Präsentation ist schlicht und einfach der CD nicht würdig. In einem billigen Pappschuber ausgeliefert, mit einem etwas lieblos designtem Booklet, dass Songtexte und Credits enthält, und einem sehr lieblosen Back Cover, wirkt die Verpackung wie eine Verhöhnung des Kunden. Nicht nur dass die Pappverpackung im Vergleich zu einem hochwertigen Jewelcase billig wirkt, es ist auch schnell hinüber und dann nicht angemessen zu ersetzen: bricht ein Jewel-Case, kauft man eben ein neues und überträgt die Cover; reißt ein Pappschuber, dann war's das. Und dank der fummeligen CD-Entnahme passiert das leider sehr schnell. Da kauft man noch die CDs, ist so ehrlich, spart nicht einmal die paar Euro für die Tonqualitativ schlechtere Download-Version, im Gegenteil, legt sogar noch mehr Geld für die "Limited Deluxe Edition" auf den Tisch, und dann sowas. Da soll sich noch einer wundern, dass CD-Verkäufe immer weiter zurückgehen, wenn selbst die Leute, die CDs noch wegen des schönen Beiwerks kaufen, so herb enttäuscht werden. Für meinen Teil werde ich in dem Moment, wo es eine Online-Distribution in CD-Qualität gibt (z.B. im FLAC-Format), dieses traurige Schauspiel hinter mir lassen.

Dennoch gibt es fünf Sterne für das Album, da ich für diese Schmuddelverpackung das großartige Album nicht abwerten möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Kompositionen, gut arrangiert ABER katastrophaler Sound, 16. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: A Curious Thing (Audio CD)
Ich bin seit Amys erster CD ein Fan ihrer Musik. Die Hörproben zu A Curious Think und vor allem die TV Auftritte mit Don't tell me that it's over machten mir klar: Die neue CD muss her.

Gekauft. In den CD Player (einer zugegebenermaßen höherwertigen Anlage). Und dann fragte mich bei den ersten Gittarreneinsatz ob die CD oder gar die Anlage kaputt seien... Die Aufnahme ist derart schlecht, dass ich erst wirklich einmal die CD auf Kratzer oder Fehler untersuchte... Aber nein. Die scheint wirklich so schlecht aufgenommen zu sein, dass es einem graust. Ein Blick in einige andere Rezesionen hier zeigte mir allerdings, dass ich da anscheinend nicht alleine mit dieser Wahrnehmung bin.

Mein Verstärker zusammen mit meinen Dynaudio Lautsprechern lösen gerne bis ins letzte Detail auf. In dem Fall muss ich sagen: Leider! Das wurde dieser CD zum Verhängnis und daher nur 2 "Gnadensterne" für Amys Musik an sich. Den Tonmeister sollte man allerdings feuern!

Vor allem das penetrante Plektrumgeklappere nervt so sehr, dass die CD im Regal verschwand. Im CD-Kassettenrekorder meiner Tochter war der Sound halbwegs erträglich, nur leider steht meine Tochter auf ganz andere Musik. Vielleicht sollte man die CD dann hochkomprimiert in MP3 rippen und auf einem nicht so hochwertigen mp3 Player hören, um trotzdem in den Genuß dieser schönen Lieder zu kommen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schade, 2. März 2011
Von 
R. Bessler "Nubi" (Karlsruhe) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A Curious Thing (Audio CD)
Ich mag Amy, ihre Stimme, aber was hier auf der cd abgeliefert wird, ist schon grausam.Gemeint ist die Qualität der Aufnahme,die Höhen total übersteuert,die Mitten ausdrucklos usw, mir kommt s vor wie Mp3.

Auf einer hochwertigen Anlage wird wohl keiner mit dem Album zufrieden sein.Scheinbar ist es heute Mode so zu produzieren, denn bei Adele 19 klingt s genauso.

Kann nur hoffen dass das neue Album, besser wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Tonwurst, 22. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: A Curious Thing (Audio CD)
Hallo, bin ein Fan von Amy, aber auch ein Fan von perfekter Tonqualität, was leider bei diesen Album überhaupt nicht berücksichtigt ist , CD, sowie vinyl sind völlig Emotionslos und übersteuert (leider ,leider !!!)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen amy mcdonald- a curios thing, 5. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A Curious Thing (MP3-Download)
gefällt auch beim 100sten mal hören. was kann man sonst noch dazu sagen?! einfach ne tolle stimme, unverwechselbar. die lieder sind ungünstig beim autofahren, wegen dem zwang zum tanzen wollen ;-)))))))))
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Klang miserabel, 29. März 2010
Rezension bezieht sich auf: A Curious Thing (Audio CD)
Als Amy Fan bin ich von der neuen CD leider reichlich enttäuscht worden. Ansich sind die Lieder nicht schlecht, sondern sind nur miserabel abgemischt. Man merkt deutlich das diese Cd dem Loudness Krieg zum Opfer gefallen. Alle Instrumente sind gleich laut und die Stimme von Amy geht in dem Krach praktisch unter. Die einzigen guten Lieder sind meiner Ansicht nach "What happiness means to me" und der Hidden Track der leider recht stark rauscht. Alles Andere ist so ziemlich Klangbrei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschend gut..., 8. April 2010
Von 
...dachte ich beim ersten Hören der Platte. Mir gefiel einfach jedes einzelne Lied, was bei mir nicht häufig der Fall ist.

Amy hat sich für ihre neue Platte wirklich Mühe gegeben. Manche behaupten, das währe Mainstream-Musik; denen kann ich nur mal empfehlen Kesha oder Britney Spears anzuhören, das ist Mainstream! Ich finde die Lieder wirklich super und auch, dass die Songs im Vergleich zu den alten schneller, belebter und fröhlicher sind, stört mich keinesfalls; ja es freut mich sogar. Mittlerweile habe ich zu fast jedem Song ein persönliches Ereignis, ein Gedanke, was mich beim Hören immer an schöne Dinge erinnert.

Die Live-Platte ist auch einfach klasse! Die alten Songs sind live viel rockiger und Amy's Stimme ist mit dem Akzent noch angenehmer anzuhören.

Im Großen und Ganzen kann ich dieses Doppelalbum nur empfehlen, und seien wir mal ehrlich, es kommt doch nicht drauf an, ob die CD-Hülle aus Pappe oder aus Plastik ist; was zählt, ist doch, was drinne ist und davon bekomme ich persönlich gar nicht mehr genug!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbar, 18. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: A Curious Thing (Audio CD)
Wurde mir empfohlen, weil "ihr schottischer Akzent so niedlich klingt" (und das stimmt auch), aber wesentlich ist vor allem, dass das ganz großartige Musik ist, wunderbare Melodien, die wahrhaftig und schön gesungen und instrumentalisiert sind - oft viel
Rockiger, als das Cover vermuten lässt.
Lieblingstitel gibt es viele - zunächst die Ballade mit dem unverständlichen Titel, den man erstmal "nachschlagen" muss ("Aching Heart"). Dann - ganz am Ende, nach minutenlanger Stille - noch als unverhoffter Bonus eine Liveaufnahme "unplugged": Dancing in the Dark".
Jeden Cent wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schuster bleib bei Deinen Leisten, 14. Juni 2011
Nachdem ich mir schon vor langer Zeit das erste Album der schottischen Sängerin gekauft habe und seitdem auch nicht mehr missen möchte hatte ich recht hohe Erwartungen an den Nachfolger... also gleich mal bestellt und... Oje, Oje!!!
Die Musik und die Texte haben lange nicht mehr die Tiefe wie beim Vorgänger, Okay ist ja Geschmacksache aber was ist mit Ihrer Stimme Passiert...???!!! Hey Amy ich hatte mich in Deine Stimme verliebt...!!!
Was ich nun zu hören bekam erinnerte mich eher an Kermit den Frosch...schade eigentlich. Sogar die Liveaufnahmen der ersten LP waren von dieser Art. Kann Ihr mal bitte jemand auf den Sie hört erklären das man auch die schönste Stimme vergewaltigen und zerstören kann wenn man versucht da mehr rauszuholen als wirklich da ist...
Offensichtlich war bei den aufnahmen zum ersten Album jemand dabei der die Sängerin permanent dazu angehalten hat Ihre Stimme in Zaum zu halten, zu beherrschen usw... der würde jetzt wohl Nottun denn sonst ist es mit dem Erfolg bald rum schätze ich...

Also echt nur was für absolute Fans... Sorry Amy
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stimmungsvoller Folk-Pop-Rock aus Schottland, 14. März 2010
Rezension bezieht sich auf: A Curious Thing (Audio CD)
Mit neuen Songs, neuer Energie und samtig-angenehmer Stimme meldet Amy MacoDnald sich zurück und ist dabei, ihre Erfolgsgeschichte fortzuführen.

Wie bereits bei "This is the Life" hat man auch bei dem neuen Album das Gefühl, dass Amy Macdonald über Dinge singt, die sie gerade beschäftigen.
Das Ergebnis sind keine besonders komplexen Songs, jedoch Songs, die es in der wieder so typischen Mischung aus schmissigem Gitarren-Rock kombiniert mit melancholisch-dramatischen (Power)Balladen immer wieder schaffen zu bewegen und mitzureißen.

Die Lieder sind unglaublich authentisch und für den Hörer eine richtige Wohltat gegenüber dem übrigen Mainstream-Gedudel auf dem Musikmarkt.

Bereits der Opener "Don't Tell Me That It's Over" überzeugt auf der ganzen Linie; der typische "Amy-Sound" wird hier kombiniert mit wunderschönen Klaviereinlagen und echten Streichereinsätzen.
Gleiches gilt für "An Ordinary Life", ein mitreißender Song mit gewaltigem Refrain.

Insbesondere hervorzuheben sind noch "Troubled Soul", ein ruhigerer, aber dennoch druckvoller Song mit harten Drums und keltischen Anklängen, das flotte "Love, Love" sowie das wunderschöne "What Happiness Means to Me".
Aber auch die anderen Songs sind durchaus hörenswert!

Fazit: A Curious Thing" ist ein ehrliches, persönliches und bewegendes Album, das ich nur weiterempfehlen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 216 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

A Curious Thing
A Curious Thing von Amy Macdonald (Audio CD - 2010)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen