Fashion Sale Hier klicken 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen3
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:18,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. September 2013
Frau Wang tanzt am Klavier und lässt die Funken sprühen. Nie habe ich eine Interpretation gehört die an ihr temperamentvolles Spiel herangekommen wäre. Ich bewundere Frau Yang und bin ihr aufrichtiger Fän
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2010
yuja wang, der neue 'universal'-star beim gelblabel, spielt so 'leichterhand musik,
die andre eher einschüchtert' und erringt sogleich mit ihrem neuen,
zweiten cd-recital 'transformation' höchste beachtung wie 'aufnahme des monats'
im july-gramophone, so dort zu lesen.
obendrein ist sie durch abbados dirigat des prokoviev-konzerts beim lucerne-festival
geadelt;
und wenn nicht dort, wo sollte man noch mehr publizität erlangen?
da müssen sich all die andren new-shooter der piano-szene warm anziehen,
wenn der scharfe konkurrenz-wind durch die marketing-etagen pfeift.

und die junge frau wang beweist wirklich wie mühelos, dass sie sog. 'virtuosenfutter' -
zumindest spieltechnisch - gewachsen ist, auch all die 'kleinen noten' spielen kann mit aplomb,
weshalb es manchmal im diskant etwas verklimpert-klirrend klingt.
steinway oder eine frage der aufnahmetechnik, jedenfalls ist das alles
rein pianistisch durchaus erstaunlich rasant,
für manche pr-leute gar atemberaubend.

auch musikalisch empfinde ich manches gleichermassen atemlos und unangemessen
flink und ohne gescheite phrasierung akzentlos abgespult.
natürlich fehlt die lange vergleichende erfahrung und einsicht ins musikalisch
familiäre -
aber brahms eigene variationen des paganini-kunststückchens, sollten bei aller
spielfreudigen emphase dennoch als brahms-spiele hörbar bleiben und nicht
vom finger-akrobatischen firlefanz der paganini-geige 'transformiert' werden.
als serösen, zugegeben grossen vergleich (neben michelangeli, richter live) möchte ich
den damals noch jungen (und leider früh verstorbenen), hochvirtuosen julius katchen an-
führen, der brahms variationen bei schneller temponahme um so viel ausdrucksvoller und
ungemein rhythmisch-nuanciert gespielt hat.
auch die scarlatti-zugaben klingen vergleichsweise beim alten horowitz gar nicht
altherrenhaft, sondern forsch und musikalisch mehr belebt.

wangs ist sicherlich eine höchst brilliant gespielte klavieraufnahme,
technisch makellos, jedoch musikalisch wenig vielfarbig und
m.e. künstlerisch überbewertet.
22 Kommentare|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2015
So vielfältig die Komponisten und ihre Werke auch sein mögen, Yuja Wang erfasst ihre Seele und ließ mich daran teilhaben. Eine weitere wunderschöne CD von Ihr!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €