wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen3
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CDÄndern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Februar 2010
Ich hab das Album gleich vorbestellt als es bei Amazon aufgetaucht ist und heute mindestens 10 Mal durchgehört.
Snoop Dogg himself erzählt zwischendurch immer kurz etwas zu den einzelnen Epochen aus denen die Tracks stammen und er hat hier echt ne sensationelle Auswahl der coolsten Tracks zusammengestellt. Alles wurde neu abgemischt, das hört man wirklich sofort raus und es klingt so als hätten die Jungs alle Songs neu aufgenommen.

Das allergeilste ist aber der neue Track, den Snoop für diese Compilation neu produziert hat. Es handelt sich um den Klassiker von Ice Cube "Check Yo Self" und er hat hier echt ne fette neue Interpretation hingelegt. Er hat den fantastischen Grandmaster Flash Sample benutzt und der Track ist echt ein Hit. Den hätte man auch als Single rausbringen können...

Für alle, die in den 90er Jahren die Anfänge des Gangsta Rap und Hip Hop miterlebt habe ist die Platte ein Muß und alle die später zu Hip Hop, Rap und R&B gekommen sind, sollten die Songs unbedingt im Schrank haben um zu sehen wo alles anfing. Man hört einfach, dass es hier noch keine Fliessbandproduktionen á la Timbaland angesagt waren, sondern Lyrics, Samples und Attitude.

Einfach fett und eigentlich sogar 6 Sterne wert!
11 Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2012
Ich griff zufällig zu, als ich die CD in einem Media-Markt Regal stehen sah und dachte mir, dass bei West Coast und Snoop Dogg nichts schlechtes herauskommen könne.
Richtig gedacht. Inzwischen will ich mir die CD nicht mehr wegdenken, weil sie einfach so grandios ist und man sie immer anhören kann.
Zu den einzelnen Songs:

Introduction to the West Coasst Blueprint:
Einleitungsworte von Snoop Dogg.
Bewertung: --

Eazy-Duz-It - Eazy E:
Der erste Song von der West-Coast Ikone Eazy E - ein voller Erfolg. Schönes Storytelling in witzigen Lyriks, gerne mehr davon.
Bewertung: 4.5/5

Act a Fool - King Tee:
Die Messlatte bleibt hoch, der allgemein eher unbekannte King Tee steht seinem Vorgänger Eazy E in sachen Storytelling nichts nach, und dazu noch ein kultiger Beat und ein funkiger Flow.
Bewertung: 4.5/5

No One Can Do It Better - The D.O.C.:
Der Song kann zwar von der Qualität nicht ganz an seine beiden Vorgänger anknüpfen, ist aber trotzdem gut.
Bewertung: 3/5

Pay Ya Dues - Low Profile:
Beim ersten Anhören wirkt das Lied zwar eher gewöhnungsbedürftig, doch nach mehrerem Anhören ist es einfach grandios und vor allem zum Ende hin wird es immer besser. Vor allem textlich super Song.
Bewertung: 4/5

La Raza - Kid Frost:
Stiltechnisch komplett anders als alles, was man bisher gehört hat, liefert Kid Frost rhytmischen Latino-Rap, der von einem, vor allem im Refrain einfach wunderbaren Beat untermalt ist - wilkommene Abwechslung und echter Hinhörer.
Bewertung: 4.5/5

Alwayz into Somethin' - N.W.A.:
Nach ein paar kurzen Worten von Snoop Dogg gehts mit N.W.A., den West Coast Pionieren weiter, allerdings bereits ohne Eazy E. Guter Song, doch der Beat nervt teilweise.
Bewertung: 3.5/5

You Can't Play with My Yo-Yo - Yo-Yo feat. Ice Cube:
Der erste weibliche Auftritt auf der CD, was bei dem Männergeschäft Rap allerdings nicht verwundert. Der Song geht in Ordnung und bringt wieder Abwechslung rein.
Bewertung: 3.5/5

Check Yo Self - Ice Cube feat. Das EFX:
Und nochmals Ice Cube, diesmal mit seinem Klassiker Check Yo Self - Typisch Cube genialer Song, passt perfekt auf die CD und vor allem für mich als Ice Cube Fan ein besonderes Schmankerl.
Bewertung: 5/5

Playaz Club - Rappin' 4-Tay:
Meiner Meinung nach, nach dem Höhepunkt Ice Cube, ein zweites absolutes Highlight der CD, das Check Yo Self sogar noch übertrifft mit seinem ruhigen, angenehmen Flow perfekt zum entspannen - Top Song.
Bewertung: 5/5

Foe Life - Mack 10:
Nach einer erneuten Ansprache seitens des Doggmasters folgt eine Hymne auf die West Coast, eingerappt von Mack 10. Guter Song, allerdings kann er nicht an die beiden Vorgänger anknüpfen.
Bewertung: 4/5

I Got 5 on It - The Luniz:
Und nun zum zweiten Höhenflug der CD. The Luniz als West Coast Juwel hat hier mit I Got 5 on It einen denkwürdigen Auftritt und übertrifft alles bisher gehörte. Perfekter Song.
Bewertung: 5/5

The Evil That Men Do - Ras Kas:
Der Song gefällt mir persönlich nicht, da Beat und Rap meiner Meinung nach nicht harmonieren. Vor allem nach dem grandiosen Vortrack ein starker Abfall und meiner Meinung nach der schlechteste Song auf der CD.
Bewertung: 2/5

Gangstas Make The World Go Round - Westside Connection:
Der zweite Auftrifft von Ice Cube und Mack 10, diesmal mit WC in Form der Westside Connection. Toller Song mit echtem West Coast Feeling.
Bewertung: 4/5

4 Tha Hustlas - Ant Banks feat. Too $hort, 2Pac & MC Breed:
Viele werden sich denken: Endlich 2Pac, und ja, der Song hält, was er verspricht. Genialer Flow, typischer West Coast Beat - eigentlich alles was man auf so einer CD hören möchte.
Bewertung: 4.5/5

Nothin' But the Cavi Hit - Mack 10 feat. Tha Dogg Pound:
Und ein erneuter Auftritt von Mack 10, diesmal übertrifft er seinen ersten Song Foe Life allerdings und liefert einen tollen, schnellen Song mit gutem Flow und angenehmen Beat.
Bewertung: 4.5/5

Trust Me - Snoop Dogg feat. Sylk E., Fine & Suga Free:
Nach dem schnellen Vorgänger, jetzt etwas ruhigeres zum Entspannen mit dem typischen Snoop Dogg Effekt und sogar einem weiblichen Auftritt - Toller Song zum Ausklang.
Bewertung: 4/5

Check Yo Self (Snoop Dogg G-Mix) - Snoop Dogg feat. The Hustle Boyz:
Wie Snoop Dogg vor dem Song erwähnt: Was wäre diese CD wenn niemand einen dieser alten Songs remaken würde? So schnappt er sich Check Yo Self und unterlegt den Song erst mal mit einer neuen, schnelleren Version des Grandmaster Flash Beats zu The Message. Was dabei rauskommt ist grandios und steht dem Original in keiner Weise nach. Perfekter Ausklang dieser grandiosen CD!
Bewertung: 5/5

Insgesamt kann ich nun sagen, dass man nach dem Kauf dieser CD um 17 Songs reicher ist, die, im Kollektiv betrachtet, ihr Geld auf jeden Fall wert sind.
Das Album ist in meinen Augen ein Muss für jeden Fan von West Coast Rap oder Oldschool, doch auch Rap Neulinge können sich getrost daranwagen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2015
es ist einfach eine gute cd und ist ein muss in jeder sammlung. 5 sterne sind genau richtig. mehr brauch man nich sagen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €
4,99 €