Kundenrezensionen


22 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Würdiges Addons mit zu übersehenden Schwächen
- Die folgende Rezension basiert auf folgender Spielweise von Dragon Age Awakening auf der Xbox 360: Schwierigkeitsstufe: einfach
Charakter: vom Hauptspiel (Krieger) importiert (Morrigans Angebot angenommen, Alistair König)
Nebenquests absolviert: fast alle (Ausnahmen: Blumen, meisterhaften Lyriumtrank sowie scheinbar etwas Lyriumstaub nicht gefunden,...
Veröffentlicht am 22. März 2010 von Gumble

versus
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mehr als unwürdig
Das Hauptspiel Dragon Age: Origins hat mich schlichtweg weggehauen.
Die Story,die Spielwelt,das Kampfsystem und die Charaktere waren Meisterleistungen der Programierkunst. Wie jeder Bioware Fanboy hab auch ich DAO so oft durchgespielt bis ich jedes Ende gesehen hatte. Nachdem ich nun auch die mini-Addon gespielt hatte, hab ich mich natürlich gewaltig über...
Veröffentlicht am 28. März 2010 von Paul Anonymus


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Würdiges Addons mit zu übersehenden Schwächen, 22. März 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dragon Age: Origins - Awakening (Videospiel)
- Die folgende Rezension basiert auf folgender Spielweise von Dragon Age Awakening auf der Xbox 360: Schwierigkeitsstufe: einfach
Charakter: vom Hauptspiel (Krieger) importiert (Morrigans Angebot angenommen, Alistair König)
Nebenquests absolviert: fast alle (Ausnahmen: Blumen, meisterhaften Lyriumtrank sowie scheinbar etwas Lyriumstaub nicht gefunden, Oghren nicht stark genug auf meine Seite gezogen)
Kodexeinträge: nicht gelesen
Dialoge + Filmsequenzen: nicht übersprungen
Erkundung der Welt: Gemütlich und möglichst akkurat
Spieldauer: ca. 14 Stunden

- Grafik, Sound etc. = Dragon Age Origins

Da war es nun, das Erweiterungspaket zu dem Hauptspiel, welches ich innerhalb von 3,5 Wochen 4 mal komplett durchgespielt und mir sämtliche DLCs heruntergeladen habe. Dementsprechend hoch war natürlich meine Erwartung in eben jenes Addon, und meine Erwartungen konnten nahezu auch erfüllt werden...

- Der eigene Charakter: zu allererst die Charakterportierung: Natürlich sollte mein "Held" des Hauptspiels auch bei Awakening die Hauptrolle spielen. Nichtsdestotrotz wäre es auch möglich, eine komplett neue Spielfigur als Alter Ego zu kreieren.
Positiv: Die Charakterportierung zeigte sich schon beim Start sehr leicht: Einfach meinen letzten Origins-Spielstand auswählen und fertig. Mein Charakter hatte dabei die von mir im Hauptspiel antrainierten Fertig- und Fähigkeiten. Zudem behielt mein Alter Ego alle Waffen, Tränke, Schmuckstücke sowie Handelsware
Negativ: Meine schöne Rüstung war nicht vorhanden und wurde durch eine (gute) Standardrüstung ausgetauscht, schade. Ebenfalls nicht ganz optimal: Gerüchten zufolge soll auch der in DAO gestorbene Held ohne besondere Erklärung einfach wieder am Leben sein (kann ich weder bestätigen noch dementieren, da mein gewählter Held - wie schon erwähnt - überlebt hat).

Bioware spendiert allen Charakteren eine Menge an neuen Fähigkeiten, Spezialisierungen und Talenten, so dass ein Aufleveln der Spielfiguren sinnvoll und motivierend ist.

- Die Story: Ich möchte hier nicht allzuviel vorwegnehmen, jedenfalls genügt die Story meinen Anforderungen (DAO hatte schon eine 0-8-15-Storyline: Held vereint mehrere Völker und zieht dann gegen die bösen Orks ... öhm, ich meinte natürlich "dunkle Brut" ... in den Krieg). Die Entscheidungen, die im Laufe der Zeit getroffen werden, wirken sich im übrigen wieder auf den Abspann aus, allerdings vermisse ich eine richtige "Endzeremonie".

- Quests (vor Ende der Entscheidungsfreiheit und eindimensionalem Storyverlauf: 65 absolivierte Quests sowie 4 offene): Von interessanten Quests und "Knobelspielen" bis zur totalen Langeweile (suche "Trank A", anschliessend "Gegenstand B" usw...) hat Awakening eine gute und große Bandbreite verschiedener Quests anzubieten.

- Spielbalance: Diese ist - und das ist wohl der Schwachpunkt des Addons - ziemlich unausgeglichen. Durch meinen importierten Charakter (Startlevel 24) bin ich während des Druchspielens nicht einmal in Verlegenheit gekommen, einen Heiltrank oder ähnliches zu mir zu nehmen. Das Spiel wird dadurch (zumindest auf einfachem Schwierigkeitsgrad) fast zu ein Hack'n'Slay-Game ohne taktischen Tiefgang. Die Unmengen an Gold, die man für die Quests verdient, sorgen zudem dafür, dass man sich eigentlich immer die beste Ausrüstung zulegen kann (manchen wirds freuen, mancher wird sich unterfordert fühlen).

- Nebencharaktere: Hier sehe ich für mich ein weiteres Manko. Sicherlich ist es schön, 5 komplett neue Charaktere (+ einen alten) in seinen Reihen zu haben, allerdings sind die zwischenmenschlichen Gespräche (vgl. DAO "Lager") nicht mehr selbst anwählbar. Wenn man einen Charakter im Spiel anspricht, antwortet dieser nur per Sprachausgabe, dass er keine Zeit hat etc. Lediglich in der Hauptfestung wird man per Dialog von den Charakteren selbst angesprochen (Beziehung verbessert oder verschlechtert sich dann), oder kann einen aufblinkenden gegenstand in der Nähe aktivieren, um mit den Charaktern ins Gespräch zu kommen.
Desweiteren fehlen mir einige Mitstreiter des Hauptspiels: Warum konnte Bioware z.B. nicht meinen Hund oder die alten Nebencharaktere, die am Ende des Spiels noch übrig waren, zusätzlich zu den neuen Charakteren in meine Party integrieren? Ob ich nun mit "Nathaniel" oder "Liliana" die Gegend unsicher mache, diese Entscheidung hätte mir Bioware nicht abnehmen brauchen. Der "Nostalgiewert" des Spiels wird damit etwas getrübt. Schön allerdings ist, wenn man im Laufe des Spiels zumindest 3 der "alten Garde" zumindest mal wiedersieht.

- Zu erkundene Orte: Festung der Wächter (inkl. Gänge in die tiefen Wege), eine Zwergenfestung, eine bewohnte Stadt, eine verlassene Stadt (inkl. Abbild im Nichts), ein Wald (inkl. Minen) sowie eine handvoll Nebenschauplätze die nur aus einem einzigem, kleinen Areal versehen sind (ähnlich der Nebenmission "Schlachtfeld" in DAO) und keinen Wiedereinreisewert haben.
Zudem ist noch zu erwähnen, dass Dragon Age Awakening abseits des Hauptspiels spielt, so dass Besuche in beispielsweise Orzhammar, Denerim oder anderen Orten des Hauptspiels nicht möglich sind.

- Langzeitmotivation: Wie schon erwähnt, wirken sich wichtige Entscheidungen auf den geschriebenen Abspann aus. Ob dies einen grossen Wiederspielwert hat, muss jeder für sich selbst entscheiden. Von den 8 neuen Erfolge, die man durch Awakening seinen Gamerpoints zufügen kann, sind 7 schon bei einmaligem Durchspielen erreichbar. Sollte man sich den achten nicht durch nochmaliges Durchspielen sichern wollen, empfehle ich einen Spielstand im Thronsaal anzulagen, "bevor man in den Krieg zieht".

Zum Spielen der Erweiterung braucht man im übrigen die Original-DVD von Dragon Age Origins NICHT (DAO ist bei mir auf Festplatte installiert), so dass man das Hauptspiel ohne Probleme an einen Freund verleihen kann, während man das Add-On spielt.

FAZIT: Ein gelungenes Add-On zum besten Rollenspiel 2009. Das Verhältnis Preis/Leistung ist auf Grund der Spielzeit von ca. 10-20 Stunden (je nach Spielweise) absolut stimmig. Spieler, die Dragon Age Origins lieben, sollten (und werden) sich diese Erweiterung nicht entgehen lassen, allen anderen muss klar sein, dass hier kein neues Spiel auf dem Markt ist sondern "nur" eine (grösstenteils selbstständig spielende) Erweiterung.
Von mir aufgeführte Kritikpunkte entsprechen der eigenen, subjektiven Meinung und führen dementsprechend nicht zu Punktabzügen, von daher 5 Sterne !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mehr als unwürdig, 28. März 2010
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dragon Age: Origins - Awakening (Videospiel)
Das Hauptspiel Dragon Age: Origins hat mich schlichtweg weggehauen.
Die Story,die Spielwelt,das Kampfsystem und die Charaktere waren Meisterleistungen der Programierkunst. Wie jeder Bioware Fanboy hab auch ich DAO so oft durchgespielt bis ich jedes Ende gesehen hatte. Nachdem ich nun auch die mini-Addon gespielt hatte, hab ich mich natürlich gewaltig über die erste "richtige" Erweiterung gefreut. Doch die Vorfreude wich leider der Enttäuschung...und das schon nach den ersten Spielstunden. Das Grundgerüst ist natürlich das selbe geblieben. Lediglich Story und Charaktere sind neu. Einige minimale Veränderungen, meiner Meinung nach Sinnfrei, gibt es auch.
Aber wie kann es nun sein, dass DAO-TA bei mir nur 3 Sterne bekommen hat. Nun ganz einfach. Sie haben DA das genommen was es ausgemacht hat. Gute Story, Emotion, interesante Chars und Momente, bei denen man einfach nur "WOOOOW" raunend da sitzt. Zu den einzelnen Punkten:
1. Die Story über die dunkle Brut und ihre wahren Beweggründe ist so schlicht, dass sie der Feder eines Wow Nerds entsprungen sein könnte. Ich verrat nichts weiter darüber, schließlich will ich nicht spoilern.
2. Es gibt keine tiefrgründigen Gespräche mit der Party mehr. Lediglich einige kontextsensitive Momente, in denen man zwei Sätze mit einem der Gefährten wechselt, deren Ausgang einfach zu berechenbar sind, kommen vor. Somit geht die Bindung zu den Kameraden einfach flöten und es stört einen einfach nicht, wenn sie sterben.
Emotionen sucht man verzweifelt.
3. Die Gefährten. Man bekommt einem sarkastischen vom Zirkel verfolgten Magier mit an sich gutem Herzen. Sowas hat man ja bis dato noch NIE gehabt. Weiter taucht eine elfische Magierin auf, Zerfressen von Hass auf Menschen. Beide unterscheiden sich in punkto Talenten kaum und die Elfin könnte Morrigan mit langen Ohren in blond sein. Weiter gibt es einen Krieger mit Schild und Schwert, einen Geist der Gerechtigkeit aus dem Nichts. Wie er gestrickt ist lässt sich aus dem Namen schließen. Zur Überraschung ist er der Interessanteste eurer Party. Naja zu Oghren muss ich nichts sagen, den kennt man ja aus dem Hauptspiel. Wieso man gerade ihn gewählt hat,die alte Party zu vertreten, bleibt mir ein Rätsel. Oghren war mit Abstand das charakterlich flachste Mitglied aus DAO, eine Wynne oder Lelianna wären viel besser gewesen.
4.Somit gleich zum nächsten Punkt, die Fäden zur Vergangenheit. Man bekommt fast nie etwas über die Vergangenheit zu hören, lediglich Alistair, der König, lässt sich kurz zu euch herab für einen Smalltalk über die guten alten Zeiten....lächerlich. Auch über den Verbleib der alten Jungs und Mädels erfahrt ihr NICHTS. Lediglich Wynne sieht man gaaaanz kurz, sie schwatz euch eine Sidequest auf und verschwindet einfach.
5.Das Ende. Ein BombastEnde wie im Hauptspiel dürft ihr nicht erwarten. Die Story dröselt sich während des Spiels auf und das Ende wird fast vorhersehbar. Ein paar Kniffe schleichen sich dann doch ein, diese sind aber nicht der Rede wert. Wenn ihr nicht vor der letzten Quest speichert , steckt man dauerhaft im Bossfight fest, was nicht weiter schlimm ist, es gibt eh nicht mehr zu sehn und Addons zum Addon sind unwahrscheinlich. Wie es nach Awakeinig weitergeht, wird in lieblosen und zusammenhangslosen Textfeldern erklärt

So das war jetzt ziemlich viel gemeckert, aber:

The Awakeinuig ist im Vergleich zu andere Genre Vertreter immernoch ein ein gutes RPG. Ein Divinity oder Risen können neben Awakeinig nicht einen Blumentopf gewinnen. Es ist eben nur im Vergleich zum großen Bruder eine Enttäuschung, vor allem für Bioware Fanboys, die das einfach 3 Ligen besser gewohnt sind.

Das Kampfsystem ist immernoch super und bietet VIELE taktische Möglichkeiten.
Der Sound rumpst nur so und die englisch Synch. ist sehr gut. Herr der Ringe AudioFeeling kommt auf.
Die Grafik ist, zumindest auf PC, sehr gut, auf Konsole gutes Rollenspiel Mittelfeld.

Wer DAO liebt wird sich natürlich auch Awakening holen, genau so wie ich, man sollte aber nicht mit allzu hohen Erewartungen an das Ding rangehen.
Dann wird man auch 15 Stunden lang gut unterhalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider Enttäuschung zum Vorgänger, 22. März 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dragon Age: Origins - Awakening (Videospiel)
Die Story wird Fortgesetzt aber das Herz fehlt,
wie auch schon einer meiner Vor-Poster schrieb.
War mit der Bewertung wohl ein bisschen Voreilig
da ich mich wirklich wie ein kleines Auto auf die
Erweiterung gefreut habe. Das mit den Gefährten
stört mich am meisten ansonsten vom Kampfsystem
wie immer gut, da kann man nicht meckern.
Deswegen leider nur 3 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen gut, 11. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dragon Age: Origins - Awakening (Videospiel)
g u t w i e b e s c h r i eben es kam auch unter 3 tagen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gute Erweiterung, 26. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dragon Age: Origins - Awakening (Videospiel)
Awakening ist ein sehr gutes Dlc... leider ein wenig kurtz, führt es trotzdem meiner Meinung nach die geschichte gut weiter und wehr spaß an Origins hatte für den wird das eine nette Ergänzung sein
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen leider etwas kurz, 6. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dragon Age: Origins - Awakening (Videospiel)
Hat mir gut gefallen. War aber leider etwas kurz. Schade ist auch, dass man nicht mit den Begleitern aus dem Hauptspiel weiterziehen kann, so fehlen einem einige wichtige Fähigkeiten. Ich konnte zB recht lange keine Schlösser knacken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen nett und das wars, 8. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Dragon Age: Origins - Awakening (Videospiel)
Nachdem ich mich mehrfach durch Dragon Age Origins gespielt habe, hab ich mir nun auch Awakening gekauft und voller Spannung gestartet.
Man kann es entweder mit seinem alten Charakter spielen, oder einen neuen erstellen.
Awakening setzt (logischerweise) genau da an, wo Origins aufgehört hat. Anfangs wird fast etwas überfordert aufgrund der Fülle der Aufgaben, die auf einen zustürzen, ist jedoch direkt gefesselt vom Spiel (zumindest dürfte das jedem Origins-Fan so gehen).
Leider kommt danach nichtmehr viel positives. Dass es nun mehr Rüstungen und Waffen mit Runenslots gibt und man eine eigene Truhe fürs Inventar bekommt sind noch die besten Änderungen...
Die Stufenanstiege kommen schneller als im ersten Teil (trotz des höheren Levels), der Schaden ist von Origins auf Awakening sprunghaft angestiegen, die Gold-Einnahmen ebenso. Die Gegner sind allerdings erschreckend schwach, die Questreihe sehr kurz, und die wenigen Bosskämpfe die es gibt sind ziemlich simpel gestrikt.
Nach 2 Nachmittagen war ich durch und hatte nur wenig Ambitionen, es nochmal zu spielen (anders als beim ersten Teil).
Als Lückenfüller bis DA 2 erscheint durchaus zu gebrauchen, allerdings bleibt es weit hinter den Erwartungen zurück.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Ok, aber ohne den Charme des Hauptspiels, 22. September 2010
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dragon Age: Origins - Awakening (Videospiel)
Ich bin ein wenig von dem Add On enttäuscht. Ich muss sagen, dass ich das eigentliche Spiel mehrfach durchgespielt habe und mir dabei nie langweilig geworden ist. Besonders die Interaktion mit meinen Begleitern und die sich daraus ergebenen Beziehungen fand ich großartig. Leider ist aber genau dieser Punkt im Add On gar nicht mehr zu finden. Mit seinen Teampartnern kann man leider nur noch an einem bestimmten Ort kommunizieren.Hinzu kommt, dass man zwar durch diese Gespräche und Geschenke die Beziehungen verbessern kann, aber es geht nicht so tief wie im Orginalspiel (keine Zusatzquests, oder Liebesbeziehungen z.B.). Auch die Verknüpfung zum Hauptspiel fehlt ein wenig. Es wird kaum Bezug auf den vorher gespielten Ausgang genommen. Zwar tauchen einige Charaktere wieder auf, aber auch hier spielen die vorher aufgebauten Beziehungen zu diesen kaum ein Rolle.
Von der Spielzeit und den Quests ist das Add On ok.
Im Großen Ganzen kann man es einmal durchspielen, aber dann ist der Spaß auch vorbei, da die Aufgaben immer gleich bleiben. Bis zum 2. Teil von Dragon Age werde ich eher einen neuen Character im Orginalteil spielen, da dort wenigstens noch etwas Abwechslung in der Geschichte zu finden ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Schwarze Brut ist zurück, 19. April 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dragon Age: Origins - Awakening (Videospiel)
Irgendetwas stimmt nicht. Der Erzdämon ist besiegt, und ihr habt den Posten als Kommandant der Grauen Wächter übernommen. Eure Mission ist es, die übrig gebliebene Schwarze Brut zu vertreiben, doch die geht mit einer nicht erwarteten Zielgenauigkeit und Planung vor. Und warum können manche der Schwarzen Brut nun sprechen? Statt mit den Aufräumarbeiten anfangen zu können, werdet ihr direkt in das nächste Abenteuer von DRAGON AGE: ORIGINS versetzt.

Bei DRAGON AGE: ORIGINS - AWAKENING handelt es sich um ein AddOn zum Hauptspiel, das die Fortsetzung der Geschichte bedeutet und sich somit von häufig üblichen freien Zusatzmissionen unterscheidet. Grundlegend hat sich an dem Spiel natürlich nichts geändert. Da dieses Erweiterungspack nur mit dem Originalspiel funktioniert, haben die Macher die einzig richtige Option gewählt und überlassen es euch frei, ob ihr euren alten Charakter importieren wollt, oder ob ihr eine neue Heldenfigur erstellen wollt.
Letzteres ermöglicht es euch, die neuen Spezialisierungen der einzelnen Klassen auszutesten.

Bei den Kriegern wurden der Geisterkrieger und der Behüter eingeführt, als Magier könnt ihr nun Hüter oder Kampfmagier werden (insbesondere letzteres dürfte ein Punkt sein, über den sich viele freuen dürften), bei den Schur die Späher der Legion sowie Schatten.
Wem neue Spezialisierungen und eine mehrstündige Fortsetzung der Geschichte nicht reichen, für den haben die Macher zusätzlich noch neue Materialqualitäten, neuartige Runen sowie viele neue Objekte mit ins Spiel gebracht.

Ebenfalls nicht ganz ohne Bedeutung dürfte die Tatsache sein, dass DRAGON AGE: ORIGINS - AWAKENING nicht, wie sonst in letzter Zeit üblich, als Download erhältlich ist, sondern in einer ganz normalen Spieleverpackung gekauft werden kann. Nicht nur für Sammler, sondern auch für diejenigen, die sich über die neuen Möglichkeiten im Handbuch schlau lesen wollen, statt am Monitor irgendwelche Texte durchzustöbern.

Keine Frage: DRAGON AGE: ORIGINS - AWAKENING ist für Fans des Spiels ein Pflichtkauf, denn es handelt sich hierbei nicht nur um irgendwelche zusätzlichen Missionen, die man in der Welt des Spiels erleben kann, sondern um eine eigenständige Fortsetzung der Geschichte und somit fast schon um einen Teil 2", wenn auch mit etwas geringerem Umfang. Einzig betrüblicher Punkt hierbei ist, dass man die lieb gewonnenen Nichtspielercharaktere fast gar nicht zu Gesicht bekommt, dafür warten aber viele neue Kampfgefährten auf euch, um ihre eigene, spannende Hintergrundgeschichte zu erzählen und von euch begleitet zu werden.

Ein voller Erfolg des Entwicklerteams von Bioware, irgendwo zwischen AddOn und eigenständigem Spiel angesiedelt. Das ist mal ein Zusatzinhalt, der sich auch wirklich lohnt, den sich EA allerdings (das muss man fairer Weise auch erwähnen) auch recht gut bezahlen lassen. Dennoch ist AWAKENING jeden Cent wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Erweiterung für Super Spiel, 22. März 2010
Von 
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dragon Age: Origins - Awakening (Videospiel)
Als bekennender BioWare-Fan waren meine Erwartungen auch an diese Erweiterung entsprechend hoch. Und Sie wurden erfüllt. Wenn nicht sogar übertroffen. Neue coole Charaktere, eine Spielzeit von über 20 Stunden ( wenn man sämtliche Nebenquests löst sogar noch mehr ) und eine starke Handlung. Die Quests sind einfallsreich und haben einen angemessenen Schwierigkeitsgrad. Auch kleinere freiwillige Rätsel für besondere Gegenstände sind mit eingebaut. Alles in allem eine Super Erweiterung und eine lohnende Investition. Wem das Hauptspiel gefallen hat sollte also zugreifen. Von mir 5 verdiente Punkte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Dragon Age: Origins - Awakening
Dragon Age: Origins - Awakening von Electronic Arts (Xbox 360)
EUR 32,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen