Kundenrezensionen


2.091 Rezensionen
5 Sterne:
 (1.474)
4 Sterne:
 (275)
3 Sterne:
 (74)
2 Sterne:
 (62)
1 Sterne:
 (206)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1.645 von 1.714 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzenprodukt zum kleinen Preis!
Hallo zusammen!

Auch ich habe mich, nachdem der Platz auf meiner externen Festplatte TrekStor DataStation maxi m.u Externe Festplatte 500GB (inkl. Nero BackItUp 2 Essentials), 8MB Cache mehr als knapp wurde, für ein Produkt aus dem Hause Western Digital entschieden. 1,5 TB waren mir vorerst noch zu viel, zudem war der Preis einfach nur mehr als...
Veröffentlicht am 17. November 2009 von Sancho Pansa

versus
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen auf einmal defekt
Ich hatte diese Festplatte ca. anderthalb Jahre in Gebrauch, als sie urplötzlich nicht mehr funktionierte.
Rechner angeschaltet, ein paar Sachen zur Sicherung auf die Festplatte gelegt, dass war kein Problem.
Als ich ein paar Minuten später den gleichen Arbeitsschritt tätigen wollte, ging nix mehr.
War zum Glück noch in der...
Vor 14 Monaten von Benjamin Schlaffke veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 100 prozent Kaufempfehlung, 14. Dezember 2009
Habe mir die Platte vor einigen Tagen zugelegt und kann mich den vorherigen positiven Rezensionen nur anschliessen.
Die Platte kam superschnell 3 Tage vor dem angegebenen Liefertermin sicher verpackt bei mir an. Seit dem verrichtet sie ihre Dienste zuverlässig schnell und leise bei mir. Super Preis- Leistungsverhältnis
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Läuft bei mir als Arbeitstier, 26. September 2011
Von 
hurz - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: WD Elements Desktop externe Festplatte 2TB (8,9 cm (3,5 Zoll), USB 2.0) (Personal Computers)
Wow, über 10 % schlechte Bewertungen für diese Platte! Für welche Platte eigentlich, denn hier wurden die Bewertungen für unterschiedliche Größen zusammengefasst und die unterschiedlichen Größen bedeuten auch unterschiedliche Plattenserien. Auch der verbaute Controller dürfte über die lange Produktionszeit nicht der Gleiche geblieben sein. Identisch ist lediglich das Gehäuse. Man kann davon ausgehen, dass wenn es mal eine Serie von Platten oder Controllern in dieser Serie gab, die zum frühen Tod neigten, diese Bauteile längst durch andere ersetzt wurden, denn ein Hersteller wie WD ist nicht so lange am Markt, weil er Müll produziert.

Bei mir werkelt diese Platte mit einer Western Digital Caviar Green 2 TB seit über einem Jahr und es ist ungefähr meine 12. externe Festplatte. Sie wird also seit einem Jahr täglich benutzt - unter XP und die sichere Hardwareentfernung habe ich nie verwendet. Wenn ich sie nicht mehr brauche, wird der Stromstecker gezogen (man sollte dabei allerdings darauf achten, dass keine Schreibzugriffe stattfinden!). Datenverlust gab es nie einen und sie ist inzwischen voll. Sie ist immer noch lautlos und ich mag die Abschaltung, wenn längere Zeit kein Zugriff auf die Platte stattfand, auch wenn sie zum Wiederanlaufen ca. 10 Sekunden benötigt.

Ich habe die Festplatte gleich nach Erhalt vollverschlüsselt, was ein guter Stresstest ist, da dabei die volle Plattenkapazität mit verschlüsselten Zufallsdaten beschrieben wird, was bei 2 TB über USB 2.0 ca. 20 Stunden Dauerschreiben bedeutet. Wenn eine Platte das übersteht, wird sie auch den Alltagsbetrieb mit deutlich weniger Schreib-/Lesezugriffen und dementsprechend niedrigerer Temperaturentwicklung lange überstehen. Und geht sie doch innerhalb der Garantiezeit kaputt, kann man sie bedenkenlos einsenden, da die Daten verschlüsselt sind. Und - man kann es nicht oft genug wiederholen - natürlich müssen wichtige Daten redundant gespeichert werden, dann ist es auch keine Katastrophe, wenn ein Platte stirbt, oder anders gesagt: Wer seine Daten einer einzigen Festplatte ohne Backup anvertraut, spielt russisches Roulette.

Und so kopiere ich die Rohdaten von Fotos und Filmen auf eine interne 2-TB-Platte und auf diese USB-Platte, bevor ich die Daten von den Speicherkarten lösche. Später ersetze ich die Rohdaten auf der USB-Platte durch die geschnittenen oder bearbeiteten Versionen bzw. synchronisiere die Verzeichnisse und so dürfte die Platte inzwischen wenigstens 6 TB Daten geschriebene und einige TB gelesene Daten und 300 bis 400 Ein-/Ausschaltvorgänge überlebt haben. Nun ist sie voll und wird durch eine neue ersetzt. Schön, wenn die Neue auch so zuverlässig ist.

War diese Rezension nötig, nachdem es schon 500 gibt? Leider ist die Mehrzahl irrelevant. Sowohl viele positive Rezensionen von Nutzern, die die Platte nie wirklich gestresst haben, sondern schreiben, dass sie hübsch aussieht und funktioniert, noch die negativen, bei denen die Platte plötzlich nicht erkannt wurde, denn in einem Großteil dieser Fälle dürfte einfach nur das Dateisystem zerschossen worden sein, indem z.B. die Platte beim Schreiben abgeschaltet wurde. Theoretisch sollten dann zwar die Schreib-/Leseköpfe in Parkposition gefahren werden, aber Theorie und Praxis sind manchmal nicht deckungsgleich und so kann es auch mal passieren, dass die Systempartition einer internen Platte nach einem harten Reset nicht erkannt bzw. als unformatiert erkannt wird, obwohl das schon 1.000 x gut ging. Wenn man dann Image samt Bootsektor zurückgeschrieben hat, arbeiten solche Platten Jahre anstandslos weiter. (Lag also nicht an der Platte.)

Tipp für alle, bei denen diese (oder eine andere) Platte nicht erkannt wird und es befinden sich nirgendwo anders gespeicherte Daten darauf: Wird die Platte in der Windows-Datenträgerverwaltung noch erkannt, aber erscheint dort als unformatiert? Dann ist das Dateisystem kaputt, aber mit diversen Daten-Recovery-Programmen kann man die Daten noch retten.

Und an dieser Stelle ziehe ich für das nicht demontagefähige Gehäuse, das man also aufbrechen muss und damit im Fall der Fälle jede Garantie verliert, einen Stern ab. Das ist aber auch mein einziger Kritikpunkt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


110 von 128 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nach nur 3 Monaten kompletter Datenverlust, 8. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach nur 3 Monaten sind alle Daten verloren, auch die Festplatte wird nicht mehr als WD Elements gefunden sondern nur noch als lokaler Datenträger der vor Gebrauch formatiert werden muss. Die Festplatte wurde nie bewegt, stand immer am gleichen Ort auf festen Untergrund. Dieser völlige Datenverlust ist nicht im Ansatz zu erklären.
Nach Durchsicht der anderen Rezensionen ist dies offensichtlich kein Einzelfall.
Ich bin tief enttäuscht von der mangelden Qualität dieses Produkts.
Wem etwas an der Sicherheit seiner Daten liegt, sollte von diesem Produkt die Finger lassen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Anleitung: Festplatte mit mehr als 2 TB unter 32-Bit-Windows (ab Vista) mit voller Kapazität nutzbar machen, 11. August 2013
Zum Produkt selbst verweise ich auf die schon vorhandenen Rezensionen. Stattdessen hier ein nützlicher Praxistipp zur Inbetriebnahme:

Leider sind die meisten externen Festplatten ab Werk im MBR-Schema (Master Boot Record) formatiert, womit HDDs über 2 TB unter 32-Bit-Windows die maximale Plattengröße überschreiten und daher nur teilweise nutzbar sind. Dabei ist die MBR-Formatierung eigentlich unnötig, denn diese bietet gegenüber der GPT-Formatierung primär den Vorteil, dass man von MBR-Platten booten kann, von GPTs hingegen nicht. Aber wer bootet von einer externen Festplatte?

32-Bit-Windows-Versionen ab Vista (XP schafft das nur mit Zusatztools) sind mit aktuellem Service Pack standardmäßig auch GPT-fähig und können so auch Platten über 2 TB voll ansprechen:

1. Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> Verwaltung -> Computerverwaltung -> Datenträgerverwaltung. Dort wird die angesteckte Festplatte angezeigt.

Von hier aus dann weiter wie auch auf der entsprechenden Microsoft-Technet-Site beschrieben (bei Interesse bei Google mit den Keywords "technet cc725671 gpt-datenträger" suchen, da Amazon externe Links ja leider immer aus Rezensionen herauskürzt), nämlich:

2. Es gibt ab Werk meist 2-3 Partitionen (MBR): Oft eine namens "Setup" o.Ä. (mit Treibern, Software, Bedienungsanleitung usw., manchmal mit einem Autorun), eine große bis zu den maximalen 2,2 TB, und die Restpartition über die nicht nutzbare Restgröße. Bei Bedarf vorher die Werks-Partition mit Software usw. anderswo sichern. Dann die Partitionen jeweils über die rechte Maustaste und "Volume löschen" entfernen.

3. Dann mit der rechten Maustaste ganz links auf den Datenträger, dort erscheint dann "In GPT-Datenträger konvertieren". Dies anklicken.

So wird die Platte dann im Windows Explorer mit voller Kapazität angezeigt (bei 3 TB z.B. 2,72 TB)!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TOP externe Festplatte für guten Preis!, 17. April 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es ist mittlerweile ca. 2 Monate her, dass ich mir die Western Digital Elements mit 1,5TB gekauft habe.

Bevor ich mich für sie entschied habe ich viele Rezensionen und Tesberichte gelesen.
Ursprünglich wollte ich keine Festplatte mit so viel Speicherplatz, doch durch die geringen Preisunterschiede zwischen der 500GB kleineren Version und der 1,5TB-Platte habe ich mich dann doch für diese entschieden.

Da ich die Festplatte quasi wie eine interne Platte nutze und sie ohnehin immer auf meinem Gehäuse liegt und nicht transportiert wird, nahm ich die 3,5" Variante.

Wie üblich ging der Versand super schnell - an dieser Stelle ein Dankeschön an Amazon.

Die Festplatte kam in einer simplen aber vollkommen ausreichenden Pappverpackung.
Im Lieferumfang befinden sich neben der Platte ein USB-Kabel zum Anschluss an den PC und ein Netzstecker.

Nach dem Auspacken kann man die Western Digital direkt an den PC anschließen und loslegen.

Die Dateiübertragung funktioniert schnell und ohne Probleme. Ich hatte bisher nie eine Unterbrechung oder Datenverlust zu beklagen.
Auch Testprogramme bezeugten die Qualität dieses Produkts.

Selbst beim Transfer von großen Datenmengen wird die Platte nicht merklich heiß und macht keine störenden Geräusche.

Das von manchen angesprochene helle Licht, dass den Betreib der Platet anzeigt stört mich persönlich nicht, da meine Platte wie gesagt unter dem Tisch liegt. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es durchaus stören könnte - in diesem Fall sollte ein Stück Klebeband aber reichen.

Ich bin wirklich sehr zufrieden mit dieser Festplatte und kann sie uneigeschränkt empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel Speicherplatz zum vernünftigen Preis, 10. April 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als normaler PC-User interessiert es mich nicht, wieviel Daten man exakt pro Sekunde auf die Festplatte kopieren kann oder andere technische Details. Für mich war es entscheidend, eine Festplatte zu finden, die eine hohe Datensicherheit und Speicherkapazität bietet.
Die 1,5 TB-Version bietet in der NTFS-Formatierung ab Werk ausreichende 1,36 TB Speicherplatz. Die Datensicherheit scheint bei diesem Produkt durch positives Langzeitfeedback ebenfalls gegeben zu sein.
Trotz des Plastikgehäuses macht die Festplatte optisch einen guten Eindruck. Das Arbeiten mit ihr ist durch die geringe Geräuschentwicklung angenehm. Fazit :
Wer eine Festplatte mit großem Speicher und Datensicherheit zum fairen Preis sucht, ist mit dieser Platte bestens bedient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gut verarbeitete festplatte zum schnäppchen-preis, 11. November 2009
wenn man eine sehr gute externe festplatte mit sehr großem speicher zum top-preis erwerben möchte,
kommt man an dieser nicht vorbei.sie ist top verarbeitet und sehr leise,was mir sehr wichtig ist.

außerdem muss man sagen das sie sehr klein und sehr unauffällig ist.

funktioniert unter xp,vista und windows 7 ohne proplme.
sofort einsatzbereit,da vorformatiert.

außerdem sollte man erwähnen das sie sehr schnell daten kopiert.

der einzige krtikpunkt,den sich die platte gefallen sein muss,ist das kein ein/aus -schalter vorhanden ist.

habe in netz gelesen,das wd "angeblich"proplme mit netzteilen hätte.

falls dies so sein sollte,werde ich dies hier posten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen schade, 18. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: WD Elements Desktop externe Festplatte 2TB (8,9 cm (3,5 Zoll), USB 2.0) (Personal Computers)
Hallo,
die Platte lief bei mir genau 12 Monate bis zum Totalausfall. Sicherlich ist das kein Durchschnittswert. Ärgerlich ist aber dennoch, daß ich (nach mehrtätigem Versuch die Daten doch noch zu retten) eine derartige Abfuhr von WD nach 13 Monaten erhielt. Hier zeigt sich in meinen Augen mal wieder die aktuelle Kunden- und Finanzpolitik einiger Firmen. Für mich gilt aktuell: Finger weg von WD. Gruß Dirk
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bin begeistert, 19. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe diese Platte seit ca. einer Woche an meinem Medienserver als externen Datenspeicher.
Die Platte ist wirklich sehr leise und beschränkt sich auf das Wesentliche. Der USB 2.0 Anschluss ist für den Betrieb eines Medienservers mehr als ausreichend. Es gibt keine störenden LEDs die das ganze Wohnzimmer erhellen. Ich werde mir mit Sicherheit demnächst noch eine weitere fürs Backup holen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Festplatte die begeistert, jedoch ein kleines Manko, 24. November 2009
1TB Markenfestplatte mit echt schöner Optik, da kann man
kaum nein sagen für 79,90....
Man sollte dafür aber auch Kompromisse machen....

positiv...
- hübsches Design
- Western Digital Qualität
- hochwertiges USB Kabel
- sehr leise
- wird kaum warm

negativ
- kein An/Ausschalter
- und "billiges Plastik"

Das ist für mich das schlimmste....Das Gehäsue erweckt
immer den Eindruck es sei aus hochwertigem Alu gemacht
beim auspacken aber ernüchterung es handelt sich nur
um Plastik...Schade einziges wirkliches Manko

aber wie gesagt 79,90 da darfs dann auch Plastik sein.
Als stationäres Gerät sehr empfehlenswert.
Wer es mobiler braucht sollte auf ein Metallgehäuse
zurückgreifen > Lacie oder Trekstor
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen