Kundenrezensionen


43 Rezensionen
5 Sterne:
 (41)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


72 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut unvergesslich
Ich habe von dem Film über eine Reportage bei Stern-TV erfahren.
Vor einer Woche habe ich mir den Film endlich angeschaut und ich bin immer noch schockiert. Dieser Film (Dokumentaion) ist einfach großartig gemacht. Ich bewundere diese Leute für ihr Engagement. Das fehlt leider sehr vielen.
Leider ist Ric OŽBarry schon 69, ich kann mir nicht...
Veröffentlicht am 15. März 2010 von Jacqu3lin3

versus
37 von 79 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schlimmes Massaker - kitschig inszeniert
Natürlich ist es dramatisch und fürchterlich zu sehen, wie Tausende Delfine abgeschlachtet werden. Besonders mir als Vegetarier wird dabei einfach nur schlecht. Diese schockierenden Bilder können meiner Meinung nach aber einen unterdurchschnittlichen Dokumentarfilm nicht retten (ich weiß, ich stehe hier mit meiner Meinung ziemlich allein da ...)...
Veröffentlicht am 5. Oktober 2010 von P. Seudo


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

72 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut unvergesslich, 15. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Bucht - The Cove (DVD)
Ich habe von dem Film über eine Reportage bei Stern-TV erfahren.
Vor einer Woche habe ich mir den Film endlich angeschaut und ich bin immer noch schockiert. Dieser Film (Dokumentaion) ist einfach großartig gemacht. Ich bewundere diese Leute für ihr Engagement. Das fehlt leider sehr vielen.
Leider ist Ric OŽBarry schon 69, ich kann mir nicht vorstellen, dass sich nach ihm nochmal jemand so intensiv um dieses Thema kümmern wird.
Ich habe diesen Film wirklich vielen Menschen ans Herz gelegt, doch keiner will ihn anschauen. Die Standard-Antwort " ich kann sowas nicht sehen ". Tja, ich auch nicht, hab es trotzdem mit Tränen in den Augen getan. Wegschauen bringt nämlich noch weniger!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


65 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schockierender Ökothriller, 18. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Bucht - The Cove (DVD)
Am 02.10.99 besuchte ich die Filmpremiere auf dem Filmfest in Hamburg

Der oscarverdächtige Öko-Thriller erregte in den USA, Kanada und Australien erhebliches Aufsehen und erzielte bisher 13 Filmpreise. Er erhielt gar eine Oscar-Nominierung.
Die Filmbewertung Wiesbaden verlieh das Prädikat 'wertvoll'.

Trotz teilweise schockierender und blutiger Filmaufnahmen, die überwiegend verdeckt gedreht werden mussten, verließ keiner bei der Premiere den Saal. Die Zuschauer waren berührt, schockiert, gefesselt und nachdenklich. Ric O'Barry, in den sechziger Jahren Delfintrainer der Fernsehserie 'Flipper', erhielt mit seinem Team von den deutschen Kinobesuchern minutenlange Standing Ovation.

Als der Filmemacher Louie Psihoyos vor zwei Jahren von dem Delfindrama hörte und Fotos sah, versuchte er alles, um den Kino-Schocker zu realisieren und den Frevel an den sensiblen Meeressäugern der ganzen Welt zugänglich zu machen. Mit Unterwasserkameras, unbemannten Filmdrohnen, einem Kamerazeppelin, Infrarotgeräten, Mikrofonen und Kameras in Steinattrappen aus dem Repertoire des 'Star Wars'-Regisseurs George Lucas gelang eine mitreißende Dokumentation über den brutalen und blutigen Delfinfang der japanischen Küstenfischer.

In dem kleinen Ort Taiji findet, hinter blickdichten Plastikplanen zum Schutz vor Öffentlichkeit, das weltweit größte Gemetzel an gejagten Delfinen statt. Geräuschvoll in die Enge getrieben, gibt es kein Entkommen für die Meeressäuger vor den Lanzen und Messern der Delfinmörder. Delfinmütter mit ihren Babys versuchen verzweifelt zu entkommen und Delfinbullen wälzen sich in ihrem eigenen hellroten Blut. Jeder Fluchtversuch wird durch Fischernetze verhindert. Von September bis März töten japanische Küstenfischer jährlich über 20.000 Delfine und Kleinwale. Die stärksten und schönsten Meeressäuger werden für Stückpreise bis zu 150.000 US-Dollar weltweit an Delfinarien verkauft, um den Rest ihres glücklosen Lebens in kleinen Betonbecken zum Vergnügen zahlender Besucher zu verbringen. Nur durch den gewinnträchtigen Transferhandel mit lebenden Delfinen lohnt sich das Schlachten überhaupt.

Kritik: FSK sollte nicht ab 6 sondern erst ab 12 vergeben werden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen erschütternd und wie ein Krimi anzusehen, 12. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Bucht - The Cove (DVD)
Diese Doku sollte jeder sehen, der sich auch nur ein wenig für Umwelt interessiert.
Zentrales Thema ist das geheime, kommerzielle Töten oder Fangen von Delphinen in Japan, die Korruption der Internationalen Walfangkommission.
Der unglaubliche Einsatz dieser Menschen, dieses Abschlachten aufzudecken.
Neben schrecklichen Bildern wird auch das Schöne und Faszinierende der Tiere gezeigt.
Zentrale Figur ist der ehemalige Trainer von "Flipper", der in seiner Arbeit und mit dem Tode von Flipper feststellte, daß es ein Unding ist, Delphine gefangenzuhalten. Seitdem setzt er sich über 30 Jahre für die Befreiung von Delphinen ein.
Empörend die Stellungnahmen Japans sowohl zu Wal- als auch Delphinfang.
Unbedingt anschauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieser Film sollte die Menschen wachrütteln, 8. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Bucht - The Cove (DVD)
Schade nur, dass er nicht lang genug in den Kinos gelaufen ist. Jeder andere Film ohne wirklichen Inhalt bekommt mehr Laufzeit. Schade eigentlich, dass die Menschen sich mehr berieseln lassen und das Hirn im Kino scheinbar ausschalten.

Der Film zeigt deutlich die Wirklichkeit der Macht des Geldes. Es ist nicht wichtig, ob die Tiere aussterben, es ist nicht wichtig, dass ihr Fleisch verseucht ist und trotzdem auf den Markt gelangt.
Wo bleibt eigentlich die eigene Angst der Verantwortlichen? Nur wenige Japaner setzten sich zur Wehr, dass ihre Kinder in der Schule dieses Fleisch bekommen und vergiftet wurden. Dabei was das Problem doch bekannt.

Die Medien spielen, wie überall eine manipulierende Rolle. Das Thema der Delphine und auch das der Verseuchung existiert nicht in den japanischen Medien. Aber auch nicht in den deutschen Medien!
Alles wird vertuscht und nur Halbwahrheiten stehen im Raum.

Der Einsatz des Teams ist unglaublich, denn die Risiken, die sie eingehen, sind nicht überschaubar.
Ich habe den Film mit Entsetzen aber auch mit gebannter Spannung verfolgt.
In jedem Fall sehr empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die nackte Wahrheit, 18. Oktober 2010
Von 
O. Markus (Munich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die Bucht - The Cove (DVD)
The Cove ist ein atembereaubender Dokumentarfilm.

Ich kannte mich mit dem Thema Fisch und Walfang schon länger aus und habe mich gefreut als ich diesen Film entdeckte. Auch für mich waren viele neue Fakten über das Thema "Fisch-,Wal, und Delphinfang" Atemberaubende Aufnahmen und "leider" realtätsnahe Berichterstattung.

Schärft den Sinn für den Umgang mit Lebensmitteln aus dem Meer! Ein absolutes muss für jeden Meinungsführer, denn dieses Thema muss sensibilisiert werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckend und schockierend, 3. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Bucht - The Cove (DVD)
Ein sehr beeindruckender Film, den man auf jeden Fall gesehen haben sollte wenn man sich halbwegs für das Thema interessiert.

Dahei ist besonders auffällig, dass es sich nicht um einen typischen Dokumentarfilm oder eine Reportage handelt sondern eher um einen Thriller aus realen und daher auch schockierenden Bildern. Ich fand diese Mischung sehr "gelungen" auch wenn das Wort bei diesem Thema unpassend erscheint.

Man könnte dem Film vorwerfen das Thema etwas zu reißerisch zu präsentieren indem durch entsprechende Musikuntermalung zusätzlich Spannung erzeugt wird. Ich selbst hab das aber nicht als negativ wahrgenommen, da in meinen Augen eher die Spannung und Aufregung der Beteiligten selbst auch dem Zuschauer vermittelt werden sollte, was auch durchaus erfolgreich war.

Weiterhin wurden im Laufe des Films viele verschiedene Randthemen beleuchtet, die allesamt sehr interessant waren und auch zum Gesamtverständnis beigetragen haben. Dabei sei erwähnt, dass auch das enthaltene Zusatzmaterial sehr ausführlich und sehenswert ist.

Bisher einer der beeindruckensten Dokumentarfilme, die ich gesehen habe, der einen noch einige Zeit beschäftigt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Film! Mehr gibts da nicht zu sagen!!!, 2. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Bucht - The Cove (DVD)
Der Film ist ziemlich gut. Ein Thriller eben. Sehr spannend gemacht und auch mit Fakten hinterlegt etc.. Vielseitig. Das wird kein Fehlkauf sein!
Das einzige was man unter eine Kritik sellen kann, was aber nicht negativ gegenüber des Films ist, ist, dass ich bisher den Film nur einmal gesehen habe. Nach dem man das gesehen hat, reicht es einem für eine Weile. Ich wollte umbedingt, als eine Stimme, etwas gegen diesen Walfang tun und hab auch gleich mal gespendet (auch wenn ich Schüler bin) und mir ein T-Shirt gekauft.
-> Es ist ein sehr guter Film. Aber selber alleine kann man ihn sich nicht öfters anschauen (es ist eben nicht sehr erfreulich, was man sieht, aber dafür das, wonach jeder strebt und (irgendwann jeder wissen will) die >>Wahrheit<<). Von daher kann man den Film gut seinen Freunden und Bekannten ausleihen oder ihn eher zusammen anschauen.

Ansonsten erstklassiger Film!!!
Gratulation an alle Beteiligten des Films.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie grausam kann Mensch sein..., 6. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Bucht - The Cove (DVD)
Ich habe durch Zufall in einem TV-Bericht von dem Massaker in Taiji erfahren und alle möglichen Informationen eingeholt, die über das Internet zu bekommen sind. Dabei bin ich auf diesen Film gestoßen und habe mir diesen natürlich gekauft. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich 4 Tage gewartet habe, bevor ich mir den Film angesehen habe. Naja, eigentlich bin ich 4 Tage um die DVD rumgeschlichen und habe mich mental auf die Bilder vorbereitet... Was ich gesehen und erfahren habe, übertraf meine Erwartungen im Höchstmaß, meine mentalen Vorbereitungen waren für die Katz! Ich war entsetzt, ich habe geweint, ich habe mitgefühlt - die Bilder haben mich tief im Herzen getroffen.
Seitdem stelle ich mir die Frage, wie kann ich helfen und was kann ich wirklich tun? Soll ich den Online-Store von Sea Shepherd leer kaufen, soll ich mich als aktives Mitglied bewerben und Guerilla-See-Kämpfe gegen Walfangschiffe ausfechten, soll mich in einem Covue-Guardian-T-Shirt auf dem Marktplatz stellen und Handzettel verteilen? Meine Antwort lautet nein - obwohl die Idee mit den Handzetteln nicht schlecht ist... Ich lebe sehr bewusst, bin tierlieb und kann kein Wesen leiden sehen, doch dieser Film hat mir restlos die Augen geöffnet. Was wir wirklich tun können, ist den Menschen davon zu erzählen. Sie dazu zu bringen, vor die eigene Haustüre zu schauen und die Tiere, die in unserem Umfeld leben, mit anderen Augen zu sehen.
Ich nenne ein kleines Beispiel: jeden Morgen fahre ich auf dem Weg zum Büro an einem Kuhstall vorbei. Meine Mutter ist Almerin und natürlich habe ich mich jeden Tag mit den Kälbern gefreut, daß bald die Almzeit wieder anfängt und sie für ein paar Monate aus dem düsteren stickigen Stall raus kommen. Wenn man es nicht mit eigenen Augen gesehen hat, kann man sich kaum vorstellen, wie sich eine Kuh freuen kann! Die Almzeit hat nun vor ein paar Tagen begonnen und die Kälber stehen immer noch im Stall. Zufällig habe ich den Bauern beim Bäcker getroffen und angesprochen und es ist wie ich vermutet habe - die Kälber bleiben im Stall. Sie kennen es nicht anders.
Legebatterien für Hühner sind verboten, da nicht artgerecht. Pferde dürfen im Stall nicht mehr angebunden werden, da nicht artgerecht. Kühe dürfen jedoch in einem Stall gehalten werden, angekettet, ohne Möglichkeit sich umzudrehen oder sonst irgendwie zu bewegen. Goldfische werden in runden Glaskugeln verkauft mit der Begründung, dass sie nur ein Kurzzeitgedächtnis besitzen. Was soll das, wo ist da die Gerechtigkeit?
Was ich damit sagen möchte ist, dass das Abschlachten der Delphine in Taiji und der damit verbundene Konsum absolut grausam ist, die Verschleierung der Japanischen Regierung und die Einfältigkeit der Bürger ist mit Worten kaum zu beschreiben. Das Geschäft rund um den Walfang... es geht nur um Geld und politische Macht. Aber wir dürfen nicht wegschauen, wir können etwas tun! Ich werde weiterhin jedem davon erzählen, egal ob es interessiert oder nicht.
Fazit: schaut den Film an, verschließt nicht Eure Augen und öffnet sie nicht nur gegenüber Walen und Delphinen! Wer gibt uns das Recht über Leben und Tod zu entscheiden - auch wenn es sich "nur" um die nervige Fliege an der Wand handelt...?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eine unbequeme Wahrheit, 14. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Bucht - The Cove (DVD)
Eine hervorragende Dokumentation! Die meisten Menschen, die sich diesen Film anschauen werden wütend, schockiert, traurig , fassungslos und sehr traurig sein. Das ist ein guter Anfang. Aber das reicht nicht! Wir können und müssen etwas tun! Denn trotz der Protestwelle, welche dieser Film weltweit auslöste geht auch dieses Jahr das Morden weiter. Welch ein Wahnsinn!!! Man könnte den Mut verlieren. Wenn solch ein Film es nicht fertigbringt das Abschlachten der Delphine zu stoppen... Aber geht auf die offizielle Internetseite des Films! Klickt die Organisationen an, die sich zum Schutz der Delphine engagieren und sendet Protest-e-mails an die Verantwortlichen und an Eure Freunde! Spendet Geld! Und denkt auch an die anderen Tiere, die keine so große Lobby haben, wie die Delphine (Schweine, Hühner, Hummer,...). Jeden Tag passieren viele Grausamkeiten auch bei uns und durch uns.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vom Delfintrainer zum Umweltaktivisten, 27. März 2010
Von 
Joroka (Darmstadt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Die Bucht - The Cove (DVD)
In Japan gibt es eine Bucht, in der jedes Jahr zehntausende Delfine unter Ausschluss der Öffentlichkeit und mit fadenscheinigen Begründungen abgeschlachtet werden. Die Stadt, die in der Nähe liegt, verkleidet sich als absolut delfinfreundlich. Eine perverse Farce.

Ein engagiertes Team um Ric O'Barry möchte dies erstmals filmisch dokumentieren und setzt alles daran, am äußersten Rande der Illegalität und unter Androhung von Verhaftung, dies dem breiten Publikum zugänglich zu machen und ein Bewusstsein dafür zu schaffen, Delfine als intelligente Wesen und nicht als Schlachtvieh zu betrachten. Ric O'Barry war der Trainer der verschiedenen Delfine, die in der Fernsehserie 'Flipper' mitgewirkt haben.

Mit raffinierter Filmtechnik gelingen ihnen grausame Aufnahmen, die sich in das Gedächtnis der Zuschauer eingraben. Immer wieder unterbrochen durch Interviews mit 'Offiziellen' mit endlosen "Unbedenklichkeitserklärungen".

Eine erschütternde Dokumentation, ein Plädoyer für freischwimmende Delfine. Unbedingt sehenswert, aber nichts für schwache Nerven.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Bucht - The Cove
Die Bucht - The Cove von Louie Psihoyos (DVD - 2010)
EUR 11,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen