Kundenrezensionen


75 Rezensionen
5 Sterne:
 (43)
4 Sterne:
 (20)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eines der besten Lego Spiele - leider inclusive Mega Bug
Zunächst einmal das Wichtigste vorneweg: das Spiel ist wirklich toll und fängt die Atmosphäre der Harry Potter Filme (das Game richtet sich primär nach den Filmen) hervorragend ein.
Wie bei Lego Spielen üblich werden die bekannten Handlungsstränge mit einer ordentlichen Portion Humor dargestellt. In jeweils 6 Leveln werden die relevanten...
Veröffentlicht am 16. April 2011 von O. Schrainer

versus
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wäre sehr gut gelungen, wenn es nicht diese bugs gäbe.
Ein sehr gutes Spiel, dass viel Abwechslung und Spass. Man sollte aber auch etwas Begeisterung für Jump & Run sowie Harry Potter mitbringen.

* Grafik: Mittel, für das Genre aber voll in Ordnung.
* Ladezeiten: Häufig ein wenig lang und nervend, wenn es mal schnell gehen soll.
* Spielzeit: Für Story, Sammelaufgaben und Nebenaufgaben...
Veröffentlicht am 29. Juli 2010 von M. Reinhardt


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eines der besten Lego Spiele - leider inclusive Mega Bug, 16. April 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Lego Harry Potter - Die Jahre 1 - 4 (Videospiel)
Zunächst einmal das Wichtigste vorneweg: das Spiel ist wirklich toll und fängt die Atmosphäre der Harry Potter Filme (das Game richtet sich primär nach den Filmen) hervorragend ein.
Wie bei Lego Spielen üblich werden die bekannten Handlungsstränge mit einer ordentlichen Portion Humor dargestellt. In jeweils 6 Leveln werden die relevanten Ereignisse der Filme 1-4 äußerst plastisch dargestellt, die sich sowohl im freien Spiel als auch im Story Modus durchspielen lassen. Das riesige Hogwartsgelände, sowie die Winkelgasse inclusive Gringotts Bank und Tropfendem Kessel, sowie die Nocturngasse halten als Open World Bereich her, in dem man allerlei Extras nachjagt, Charaktere kauft usw. Im Gegensatz zum Vorgänger, dem miserablen Lego Indy 2 sind die Levels hier allerdings wieder deutlich länger und auch herausfordender gestaltet, was sowohl den Spielspaß als auch den Wiedererkennungswert der einzelnen Szenen deutlich erhöht. Mir persönlich ist der Open World Bereich zwar immer noch viel zu groß, und demzufolge auch ziemlich unübersichtlich, doch ist dies letztendlich Geschmackssache.

Wirklich großartig wirken sich hier jedoch die zahlreichen Bonis aus, denen man als Spieler selbst nach Abschluss der Storylevels stundenlang hinterherjagt. So sammelt man nicht nur die für Lego Spiele obligatorischen goldenen und roten Steine (die hier per Eulenpost erst einmal verschickt werden müssen), sondern rettet auch Schüler in Not, die überall in ganz Hogwarts verteilt auf eben jene Errettung warten. Als besonders toll empfand ich es, dass freispielbare Charaktere zunächst einmal gesucht werden müssen, ehe man sie dann im Laden in der Winkelgasse kaufen kann. Das zieht den Spielspaß noch mehr in die Länge und sorgt obendrein noch für einen regelrechten Sammeltrieb (nach dem Motto ich hab zwar schon 10 weitere Charaktere freigespielt, kann sie mir aber mangels Lego-Steinchen, der Ingamewährung noch nicht kaufen).
Ebenfalls klasse, dass man Zaubersprüche nun erst in Unterrichtsstunden erlernen muss. So erhält man in jedem Jahr mindestens einen neuen Spruch, mit dem man dann viele Bereiche des Spiels überhaupt erst betreten kann.

Alles in allem wäre Lego Harry Potter also ein klarer 5-Sterne Kandidat, wäre da leider nicht dieser eine Mega Bug, der so gravierend ist, dass ich dafür einfach einen Stern abziehen muss (weitere Bugs sind mir zumindest nicht aufgefallen).
Sobald man einen bestimmten Raum (den Drachenkeller unterhalb das Klassenzimmers in welchem man den Wingardium Leviosa Zauber erlernt hat) betritt, und innerhalb dieses Raumes auch nur ein einziges Extra, z.B. den Charakter Mad Eye Moody freispielt, speichert das Spiel automatisch, was bedeutet dass man, sobald der Bug zuschlägt, den Raum nie wieder verlassen kann (also nicht mehr den Rest von Hogwarts erkunden kann), sondern lediglich zur Winkelgasse zurückzukehren imstande ist. Der Bug lauert nämlich beim Verlassen des Raums (man wird von einem Drachen hinausgeschleudert, dabei kann allerdings einiges schief gehen, er schleudert die eigene Figur nämlich nicht immer nach draußen, sondern wirft einem zuweilen gegen die Decke). Sobald dies geschehen ist, sitzt man in der Falle, der Drache ist kein zweites Mal dazu zu bewegen einem nach draußen zu befördern, und selbst bei einem Neustart landet man immer wieder in diesem einen Keller, sobald man Hogwarts betritt. Hierzu ein Tipp: einfach besagten Raum solange nicht betreten, bis man alles im Spiel freigeschaltet hat, mit Ausnahme eines Schülers in Not, eines Charakters und eines roten Steins (zu diesem Zeitpunkt dürften auch nur noch zwei goldene Steine fehlen). Diese drei Extras erhält man dann im Drachenkeller, und selbst wenn man dann dem Bug zum Opfer fällt, ist es immer noch möglich zur Winkelgasse zurückzukehren, und das Spiel zu 100% zu beenden.

Zum Abschluss noch einmal die Pros und Kontras im Überblick:

Pro: - Harry Potter Atmosphäre sehr gut eingefangen
- zahlreiche Charaktere mit jeweils unterschiedlichen Fähigkeiten (z.B. Hagrid, Malfoy, Ron, Hermine, Dumbledore und sogar Voldemort selbst)
- sehr schön gestaltete Level
- viele Extras zum freispielen
- hervorragend designter Open World Bereich incl. Hogwarts
- wie gewohnt incl. Koop Modus für zwei Spieler
- für Trophäenjäger: viele fordernde Trophäen für die PS3, alle offline machbar

Kontra: - Riesiger Open World Bereich sehr unübersichtlich
- Mega Bug sorgt dafür dass man ein fast schon beendetes Spiel noch mal komplett von vorne anfangen kann (extrem ärgerlich)

Alles in allem gebe ich also vier Sterne für das beste Lego Spiel seit Star Wars, dass aber leider zumindest einen gravierenden Fehler enthält.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schönes Spiel für Jung und Alt, 2. September 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Lego Harry Potter - Die Jahre 1 - 4 (Videospiel)
Die Spiellänge für die ersten 4 Jahre ist sehr ordentlich ausgefallen. Die Geschichte und damit verbunden die besuchten Orte sind abwechslungreich und ziemlich originalgetreu nachgebildet. Harry Potter Fans dürfen sich also auf alle bekannten Charaktere und Orte freuen. Das freie Spiel, die vielen freischaltbaren Charaktere und sammelbaren Lego-Steine laden ein, das Spiel nochmals einzulegen.

Die volle Stärke entfaltet das Spiel im coop-modus, welcher außerordentlich gut ausgefallen ist. Lediglich das schwere anzielen höher gelegener Gegenstände, wenn sich der Partner gleichzeitig bewegt ist etwas mühsam. Es kann jederzeit zwischen 1 und 2 Spielern gewechselt werden.

Gelegentlich auftretende Bugs: Bei 2 Leveln mussten wir 3-4x wiederholen bis wir die Abbruchstelle endlich hinter uns gelassen haben.

aus der Sicht der Kinder 4/5
=====================
Das Harry Potter Universum hat eine hohe Anziehungskraft auf meine Kinder (10 bzw 8 Jahre). Die bunte Aufbereitung ist sehenswert und perfekt für Kinder geeignet. Leider ist Ihnen das "bezaubern" der zahlreichen Gegenstände auf Dauer zu eintönig, daher reicht die Konzentration meistens nur für 1-2 Abschnitte. Dennoch sind sie immer wieder motiviert Hogwards zu erkunden, zu hoch das Interesse. Obwohl das Spiel ab 6 ist, gab es die ein oder andere Stelle die Ihnen zu schwer war oder unklar war wie vorzugehen ist, um weiter zu kommen.

aus der Sicht der Erwachsenen 3/5
==========================
Das Spiel bietet trotz der kindgerechten Aufmachung auch für Erwachsene einiges an Abwechslung und ist für Freunde der Buchvorlage spielenswert. Wer mit der Magie von Harry Potter nichts anfangen kann, wird wohl mit diesem Spiel weniger Freude haben.

Fazit
====

Die großartige Lizenz wurde toll umgesetzt. Alle wichtigen Schauplätze und Charaktere der Filme sind liebevoll fürs Nachspielen umgesetzt worden. Der ein oder andere Bug und der repetetive Ablauf im Gameplay erwirken jedoch den einen Stern Abzug. Ein gutes Spiel für Jung und Alt mit ein paar Schwächen ergibt 4 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr hoher Spielspaß, 18. Oktober 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Lego Harry Potter - Die Jahre 1 - 4 (Videospiel)
Dies ist mein erstes Lego-Spiel überhaupt und ich muss sagen, dass mir dieses Spielkonzept sehr sehr gut gefällt. Ich habe das Spiel zusammen mit meiner Freundin durchgespielt und bin froh, endlich mal ein gewaltfreies und spannendes Spiel gefunden habe, dass uns beiden Spass macht. Auf den ersten Blick machen die Lego-Spiele einen eher kindlichen Eindruck, allerdings hat uns "Erwachsenen" das Spiel doch auch sehr Spass gemacht.

Die Jahre 1-4 hatten wir in 18h durchgespielt (laut Save-Game Statistik), die Spieldauer ist also relativ ordentlich, vor allem wenn man bedenkt, dass es jetzt noch das freie Spiel gibt und die Kampagne nur etwa 40% des gesamten Spiels ausmacht.

Die Story ist relativ nah an den Filmen, wird allerdings manchmal leicht abgewandelt.

Der Schwierigkeitsgrad ist sehr neidrig, man kann das Spiel leicht durchspielen (es gibt keine Schweirigkeitsstufen).

Man kann nicht sterben, man kann nur eingesammelte Münzen ("Studs", mit denen kauft man freigeschaltete Gegenstände) verlieren, wenn man "stirbt" (eigentlich stirbt man nicht, sondern zerfällt in die eigenen Legobausteine und taucht dann wieder auf, neu zusammengesetzt).

Man spielt im Groben die Geschichte der ersten vier Filme nach, verbunden werden die Szenen und Orte durch einen Geist, der einen den Weg zu den nächsten Aufgaben weisst. Man ist allerdings völlig frei und kann zwischendurch auch andere Rätsel lösen. Später kann man alle Level nochmal spielen um alle Dinge einzusammeln.

Zusätzlich kann man nach Abschluss der Geschichte sich frei in Hogwarts bewegen und noch sehr sehr viele Dinge entdecken und erledigen. Es warten immerhin ich glaube 50 Schüler darauf, von Harry, Ron oder Hermine gerettet zu werden, des weiteren sammelt man goldene Steine und noch vieles mehr.

Das Spiel ist sehr kurzweilig, absolut gewaltfrei und kann super zu zweit gespielt werden.

Für den Zweispieler-Modus hat sich Lego ein sehr dynamisches System ausgedacht, wenn beide Spieler nah beieinander sind, so gibt es nur einen Bildschirm, sind die Spieler voneinander entfernt, so hat man einen Splitscreen, der sehr dynamisch ist und nur selten unübersichtlich ist. In diesen Fällen geht man einfach wieder an ungefähr den gleichen Ort und schon ist die gute Übersicht wieder da.

Von mir daher eine klare Kaufempfehlung an alle Adventure-und Harry-Potter-Fans. Action-Fans dürften eher enttäuscht werden, aber die können ja dann auch was anderes Spielen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spass für Groß und Klein, 31. Oktober 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Lego Harry Potter - Die Jahre 1 - 4 (Videospiel)
Ich habe mir das Spiel in erster Linie für meine Nichten gekauft. Beide sind große HP Fans und gerade die Kleinere von beiden kommt mit den "normalen" HP spielen noch nicht zurecht. Sie waren absolut begeistert und ganz eifrig dabei. Auch ich habe mich anstecken lassen und spiele es trotz meines Alters mit immenser Begeisterung. Es ist sehr humorvoll gestaltet und ich kann es nur weiterempfehlen. Die Steuerung ist für Kinder sehr leicht aber auch nicht so schwer das der spielspass darunter leiden könnte.

Zum Thema Bugs muss ich sagen das ich zuerst auch dachte welche zu haben.An einigen Stellen (z.B. wenn wir Krätze von Ron nutzten)wurde der Monitor fast schwarz nur am Rand konnte man schauen) Allerdings musste ich dann feststellen das es nicht am Spiel sondern am Fernseher lag. Im Internet empfahl man mir meine PS 3 an meinen Flachbildfernseher anzuschließen und nicht an dem mit Röhre weil viele Spiele nicht für die alten Fernseher gemacht sind. Normalerweise hängt an dem TV keine Konsolen damit die Kinder spielen können auch wenn ich mal fern schaue. Und sie einer an..seitdem hab ich keine Probleme mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wäre sehr gut gelungen, wenn es nicht diese bugs gäbe., 29. Juli 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Lego Harry Potter - Die Jahre 1 - 4 (Videospiel)
Ein sehr gutes Spiel, dass viel Abwechslung und Spass. Man sollte aber auch etwas Begeisterung für Jump & Run sowie Harry Potter mitbringen.

* Grafik: Mittel, für das Genre aber voll in Ordnung.
* Ladezeiten: Häufig ein wenig lang und nervend, wenn es mal schnell gehen soll.
* Spielzeit: Für Story, Sammelaufgaben und Nebenaufgaben ca. 20 h
* Steuerung: Ist gut. Aufgrund der Perspektive muss in manachen Situationen ein wenig geknobelt werden.
* Musik: Ist voll in Ordnung. Auch nach einigen Spielstunden wirkt sie NICHT nervend.

Insgesamt würde ich 4 vielleicht auch 5 Sterne geben, wären da nicht die vielen bugs.

* Spiel stürzt ab, unschön wenn es auch gerade in einem Level passiert.
* Spiel hängt sich ab und zu auf, PS3 muss direkt aus- und eingeschaltet werden.
* Hin und wieder kommt es vor, dass der Char in der Umgebung feststeckt und es gibt kein vor oder zurück mehr.

WORST CASE
* Fehler bei der Vergabe von Trophäen
** Silber: Unsere Rettung! - Befreie alle Schüler in Gefahr
** Gold: Das Bonuslevel ist deins - Sammel alle Goldenen Steine ein
** Bronze: Dunkle Zauberer - Kaufe jede Version von Voldemort (Quirell, Tom Riddle/ Voldemort)

Diese Trophäen wurden bei mir nicht vergeben. Dies ist sehr ärgerlich, da einiges an Zeit dafür aufgewendet werden muss.
Es wäre schön wenn die Entwickler noch ein Update bringen würden, welches z.B. im "Tropfenden Kessel" (Basis, von wo aus die Missionen gestartet werden können)
alle gesammelten Items prüft und evtl. Trophäen vergibt.

Wegen diesen bugs gibt es von mir nicht mehr als 3 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen tolles Spiel!, 17. März 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Lego Harry Potter - Die Jahre 1 - 4 (Videospiel)
Ich habe das Spiel durchgespielt und es hat sehr viel Spaß gemacht.
Man kann vieles entdecken und Lieblingscharakter aus der Harry Potter Geschichte spielen.
Viele Zaberer haben abgesehen von den standart Zaubersprüchen noch eigene Fähigkeiten (z.B. Tarnumhang, verschied. Tiere...)
Das einige ärgerliche war, dass ich folgende Trophähen, obwohl ich sie geschaft habe, nicht erhielt:

-Dunkele Zauber
-Quidditch-Team
-Animagus

Im Großen und Ganzen ist das Spiel spitze und lohnt sich zu kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Vergleich: Lego Harry Potter PS3 / Nintendo DS, 16. Mai 2012
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lego Harry Potter - Die Jahre 1 - 4 (Videospiel)
Mein erstes Lego-Konsolenspiel war Harry Potter 1-4 für den Nintendo DS. Das Spiel mit all seinen witzigen Einlagen hat mich absolut in seinen Bann gezogen, so dass mir die Spielzeit die ich dafür aufwenden musste sehr gering erschien. Aber selbst nach dem Storymodus sind noch so viele Dinge zu erledigen, dass Lego Harry Potter 5 Sterne für den gesamten Umfang verdienen würde.

Als die PS3-Version reduziert erhältlich war und ich in diversen Rezensionen gelesen hab dass die Grafik sehr gut sein soll, hab ich ein zweites Mal zugeschlagen. Kein Fehler in meinen Augen - da es sich dabei nicht einmal um dasselbe Spiel handelt.

Das Große Problem an der Sache war nur, dass die PS3-Version scheinbar unfertig in die Läden kam. Zahlreiche Bugs (Der Schwebezauber ist auf Gegenstände nicht wirkbar die für den Verlauf des Spiels wichtig sind - erst nach mehrmaligen hin und herlaufen funktionierts), plötzliche Spielabstürze, unsichtbare Wände - alles in allem war das Spiel auf der Playstation gar nicht mehr so freudig, wie ichs vom Nintendo gewohnt war.

Auch hatte ich ein Problem mich zurecht zu finden. Hogwarts ist auf dem DS ein wunderschönes Schloss, auf der Playstation ein einziger Irrgarten. Um überhaupt weiter zu kommen werden oft blaufarbene große Laserpfeile an Türen projeziert die den Weg weisen - leider war es immer wieder der Fall dass diese in großen Korridoren mit einer Vielzahl an Türen gefehlt haben, sodass man erstmal einige Minuten mit Suchen verbracht hat, anstatt gespannt die Geschichte weiter zu spielen.

Aufgrund der Tatsache dass mich die DS-Version umgehaun hat, die Playstation-Version jedoch aufgrund der Vielzahl von Fehlern zäh war, kann ich dem ganzen nur 3 Sterne geben.

Bitte greifen Sie zur Nintendo-DS-Version. Sie werden es nicht bereuen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Spielspaß auch für Paare!, 8. April 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Lego Harry Potter - Die Jahre 1 - 4 (Videospiel)
Ich habe mir dieses Spiel gleich zu meiner PS3 mitgekauft. Ich bin froh mich dafür entschieden zu haben. Bis heute spielen wir Lego HP am liebsten und ich muss sagen, dass es eine der besten Coop-Spiele ist die ich bisher gespielt habe. Vor allem für Paare und wohl auch Kinder.

Gleich begeistert war ich vom dynamischen Splitscreen, den ich so das erste mal sehe. Befinden sich beide Spieler in der Nähe zueinander sieht man einen gesamten, ungeteilten Screen/Bildschirm. Entfernt sich nun ein Spieler vom anderen weg, so teilt sich nun der Screen in zwei Teil-Screens auf, die durch eine Trennlinie voneinander getrennt werden (Splitscreen). Anders als üblich verläuft diese Linie aber weder statisch horizontal noch vertikal, sondern dreht sich je nach Position der Spieler zueinander. Das erlaubt eine äußerst intuitive Koordination beider Spieler. Uns ist es bisher nicht passiert, dass der eine nicht sofort wusste, wo der andere Spieler sich befindet.

In den Levels gibt es immer viel zu tun und zu entdecken. Es kam bei uns nicht ein mal vor, dass einer der Spieler nutzlos dastehen musste, da er nichts tun konnte/nichts zu tun hatte. Die Aufgaben sind also bestens für zwei Spieler ausgelegt. Während also einer der Spieler eines der zahlreichen, kleineren Rätsel löst, kann der andere schon damit beginnen die anderen Objekte zu benutzen und das Geld einzusammeln.
Hin und wieder stößt man aber auch auf Rätsel, die man nur gemeinsam lösen kann. Spielt man alleine, so greift an diesen stellen der Computer ein und übernimmt die Steuerung für den 2. Spieler.

Selbst nach einigen Stunden Spielzeit überraschte uns das Spiel immer wieder mit neuen Spielelementen und mit Spielereien. Die Spieldauer selbst fällt sehr üppig aus. Dank der vielen Level, der Minispiele und dem Level- sowie Charakter-Editor hat man viele Stunden Spaß.

Ein paar kleinere Mankos hat das Spiel jedoch, wofür ich aber keine Sterne abziehen werde, da sie den Spielspaß nicht verringern:

- an manchen Stellen lassen sich die Charaktere nicht wechseln (ein Bug/Fehler ?)

- wenn der eine Spieler gerade am zielen ist und der andere gerade arg rumhüpft oder sich ruckartig bewegt, dann stört das den anderen ein wenig beim Zielen (sein Zielcursor bewegt sich dadurch ein wenig mit)

- es stört manchmal, dass man aus versehen seinen Mitspieler anschießen kann (was des öfteren passiert).. besonders in Kämpfen oder beim Rätsel lösen kann das hinderlich sein

- ein paar der Minispiele (2-3) können erst im späteren Spielverlauf gelöst werden, da man Charaktere benötigt, die erst freigespielt werden müssen.. (leider wurden wir nicht darauf hingewiesen und haben bei einem Minispiel über eine Stunde lang rumprobiert und gerätselt)

- das Spiel ist uns 1-2 mal abgestürzt, was aber bei den vielen Stunden Spielzeit noch gut im Toleranzbereich liegt

Fazit:

Ein wirklich tolles Spiel für Paare und Kinder, welches sehr gut auf das Spielen zu zweit abgestimmt/ausgelegt ist. Harry Potter Fans dürfen sich auch noch sehr an der liebevollen und getreuen Umsetzung der Zwischensequenzen und Level erfreuen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Großer Spielspaß, aber leider viele Bugs, 23. Juli 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Lego Harry Potter - Die Jahre 1 - 4 (Videospiel)
Als ich mir das Spiel als großer Harry Potter Fan gekauft habe, war ich etwas skeptisch, ob man die Harry Potter Welt auch mit den LEGO Männchen aus meiner Kindheit genießen kann.
Doch ich wurde eines besseren belehrt, das Spiel macht einfach so viel Spaß wie kein anderes Spiel in letzter Zeit. Das Spiel beinhaltet leider nur die ersten vier Jahre (an einem Nachfolger mit den restlichen drei Jahren wird derzeit gearbeitet) aber diese machen ziemlich viel Spaß. Die einzelnen Levels bestehen meistens aus einer einleitenden Videosequenz und das anschließende freie Herumlaufen und Erkunden. Man entdeckt Geheimgänge, verzaubert Dinge, setzt Gegenstände zusammen, besiegt Gegner - und durch die in Hogwarts elernbaren Zaubersprüche und die bestimmten Funktionen, die bestimmte Charaktere haben, wird das Repertoire immer erweitert.
Hat man alle Levels durch, kann man sich daran machen, die goldenen Steine zu sammeln, von denen es insgesamt 200 gibt. Die Hälfte davon bekommt man durch die Levels (Level zu 100% durchspielen, alle Schüler retten, alle Charaktere finden), die andere jedoch durch das freie Erkunden von Hogwarts. Außerdem gibt es einen Haufen Charaktere, die man finden und in der Winkelgasse kaufen kann.
Man sieht, der Spielspaß kommt nicht zu kurz (ich würde empfehlen, es zu zweit zu spielen, macht viel mehr Spaß).

Jedoch muss ich auch etwas bemängeln, und zwar die Bugs. Ich selbst habe ein paar Bugs, die mich beim Erreichen der 100% und dem Erhalt der Platintrophäe hindern.
Doch wer nicht so hoch hinaus will und nur ein Spiel für ein paar lustige Stunden sucht, ist hier genau richtig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Viel Ärger, dank unzähliger Bugs......, 21. Oktober 2010
Von 
I. Breuner "Master of DVD" (Recklinghausen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Lego Harry Potter - Die Jahre 1 - 4 (Videospiel)
Eigentlich haben mein Sohn und ich uns riesig gefreut, dass endlich ein neues Lego-Spiel auf den Markt gekommen ist. Nach recht viel Spaß (über 40 Stunden) und nur ein wenig Ärger, standen wir dann endlich bei 98,4% und uns fehlte nur noch ein Charakter und ein goldener Stein. Nachdem wir dann lokalisiert hatten, welcher Charakter uns fehlte, wussten wir auch (dank Internet), wo wir suchen mussten. Doch siehe da, er lässt sich auch mit allen Lösungsvorschlägen aus dem Internet nicht freischalten. Doch wenn man mal länger googelt, scheint das nicht nur bei uns so zu sein, denn genau dieses Problem haben auch viele andere Spieler. Das Einzige was hier jetzt noch hilft, ist den Spielstand zu löschen und wieder ganz von vorne neu zu beginnen, da es sich um einen Bug handelt. Nur leider ist dies nicht der einzige Bug in diesem Spiel. Nein, es gibt eine Menge davon. Da wir nicht noch einmal so lange spielen möchten, fliegt das Spiel nun in die Ecke und wir erreichen leider nicht unsere Trophäe. So nicht liebe Entwickler! Für so ein teures Spiel erwarte ich auch ausgereifte Programmierung und nicht ständigen Ärger dank unzähliger Bugs im Spielverlauf. Wer sich also nicht ärgern möchte, sollte lieber die Finger von diesem Spiel lassen. Alle anderen müssen es halt mehrfach neu spielen, um es 1x komplett zu schaffen. Der Spielspaß ist super, aber man hat halt Ärger während des kompletten Spieles. Darum nur 3 statt 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Lego Harry Potter - Die Jahre 1 - 4
Lego Harry Potter - Die Jahre 1 - 4 von Warner Interactive (PlayStation 3)
EUR 24,85
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen