MSS_ss16 Hier klicken createspace Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-10 von 11 Rezensionen werden angezeigt(4 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
am 24. Februar 2011
Entgegen meinen vorherigen Rezensenten hat mir dieser kleine Film wirklich gefallen, macht er doch aus diesem übermächtigen Boogeyman, der durch nichts und niemanden getötet werden kann, wieder das, was er wirklich ist: einen Menschen.....zwar wirklich abartig böse....aber nur ein Mensch.

Seht euch den Film bis zum Ende an und lasst mich hier zu einem dritten Teil weiter spinnen: Michael Myers ist tot....doch der Terror und das Böse in ihm sind auf seine Schwester Laurie Strode übergegangen, die sich nun die Maske schnappt und munter weiter meuchelt.

Ich weiß, nur eine möglich Interpretation aus der Schlußszene von Zombie's Halloween II. Aber psychologisch gesehen eine interessante und durchaus denkbare.

Auch die Wandlung des Psychologen Dr. Loomis macht durchaus Sinn, hat doch auch dieser einiges zu verarbeiten. er kommt zwar bei Zombie absolut übel rüber, doch ich kaufe das dieser Figur absolut ab.

Auch, was Michael Myers selbst angeht, wandelt Zombie nicht auf abgetretenen "Halloween"-Pfaden, denn Michael trägt nicht immer eine Maske und spricht sogar. Das mag ihn auf der einen Seite verletzlicher erscheinen lassen (eben nur ein Mensch)....aber gerade deshalb macht das die Figur auch um so glaubwürdiger und die Geschichte manchmal auch beängstigender.

Klar...Zombie's Frau als weißer Racheengel mit weißem Ross nervt, gibt aber auch Aufschluss über das Seelenleben der Familie Myers/Strode. Und ob die Traumsequenz zu Beginn des Films Zombie's glücklichste Idee war, wage ich zu bezweifeln, lässt aber wiederum viele gute "Halloween" Momente aufleben und ist ein ziemlich gutes Tribut an den bisherigen Michael Myers.

Blutige Szenen sind ausreichend gute vorhanden, also haben auch die Gorehounds unter uns ihre Freude.

Bild und Ton sind gut. Extras sind zahlreich vorhanden (bewerte ich hier aber nicht, da ich mir nur die Single-DVD gekauft habe).

Alles in allem hat mich der Film gut unterhalten und bescherte mir einen wohlig schaurigen Abend. Zombie's Halloween II hebt sich von vielen Horrorproduktionen der heutigen Zeit ab (ich fand ihn besser als Saw 2 - aufwärts, auch wenn alle Saw-Fans mich dafür hassen werden), für mich deshalb eine klare Kaufempfehlung.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2010
Ich bin ein sehr großer michael myers fan der film gefällt mir eigentlich endlich wird gezeigt was in michaels hirn vorgeht
ich hab die SPIO JK Directors`s Cut fassung 113 min dauert der film trotzdem ist der film geschnitten nervig ist das!!!!!
ich hoffe es kommt eine unrated fassung raus
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2010
Lange nicht so schlecht wie hier Bewertet.Der Soundtrack hat mir sehr gut gefallen,
cooler 70er jahre Sound.Story mit kleinen Schwächen.Trotzdem überdurchschnittlich gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2010
Dass sich hier viele in ihren Rezensionen darüber aufregen, dass ein Slasherfilm in Deutschland wieder einmal gnadenlos der Schere zum Opfer gefallen ist, verstehe ich voll und ganz. Das kann man schon eine Frechheit nennen, was hier unter dem Titel "Director's Cut" getrieben wird. Trost ist hier die Tatsache, dass eine Uncut-Version demnächst erscheinen soll, wenn auch höchstwahrscheinlich nicht in Deutschland...

Denjenigen jedoch, die hier Rob Zombie einen schlecht gemachten Film zuschreiben, möchte ich energisch widersprechen. Denn eigentlich hat hier der Macher der ersten Neuverfilmung um Michael Myers ein sinnvolles, stimmungsgeladenes und rundum gelungenes Sequel geschaffen. Im typisch dreckigen Rob Zombie-Style zeigt der Regisseur, dass die grausame Halloween-Nacht aus Teil eins an keiner der Hauptpersonen spurlos vorbeiging. Die Handlung selber möchte ich hier nicht schildern, man soll den Film schließlich auch noch ansehen...;-)

Aber ich finde den Ansatz, den Rob Zombie hier gewählt hat, sehr interessant, gerade weil er sich zum großen Teil vom bekannten Standard des offensichtlch sinnlos vor sich hinmätzelnden Wahnsinnigen löst. Rob Zombie charakterisiert die Figur des Michael Myers, mit all seiner Aggression, seiner Wut, Verzweiflung und auch Verletzlichkeit. Das Bild des Psychopathen mit seinen Wahnvorstellungen und Psychosen scheint mir bei Rob Zombie sehr realistisch getroffen zu sein. Dass es beim Original damals mehr um das neue Slashergenre und damit um die meuchelnde Mordmaschine ging, ist mir natürich klar, weshalb ich die alten Halloween-Filme keineswegs schmälern will. Ich möchte nur sagen, dass Rob Zombie es verstanden hat, sich von den Anfängen zu lösen und neben Slasherelementen vor allem die Charaktertiefen der Personen einzubringen. Dazu finde ich es persönlich gut, dass die Story nicht ausschließlich, sondern im Gegenteil nur kurz in einem sterilen Krankenhaus spielt...
Ehrlich gesagt topt Rob Zombie in meinen Augen mit diesem Film seinen eigenen Vorgänger. Dazu schuf er eine passend düstere Athmosphäre, die dem Film seine Note verleiht.

Fazit: Bis auf die unverschämten Schnitte handelt es sich hier eigentlich um eine großartige Neuauflage einer Kultfigur und ihrer Geschichte.
55 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2010
Aufgrund der zahlreichen schlechten Bewertungen dieses Films wollte ich ihn mir zuerst gar nicht ansehen. Zumal ich das Remake des ersten Teils aufgrund der 2. Hälfte des Films nicht ganz so toll fand und von der Wahl der Hauptdarstellerin sehr enttäuscht war (von der ganzen Austrahlung her nicht mit Jamie Lee Curtis vergleichbar).

Halloween 2 bietet aber eine tolle herbstlich dichte Atmosphäre und ist auch von der Handlung einigermaßen nachvollziehbar. Auch die (reduzierten) Splatterszeen treffen meinen Geschmack, da ich so eklige Szenen nicht unbedingt sehen möchte. Kann das Ansehen des Films , zumindest als Ausleihversion, empfehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2010
also - erst mal vorweg - ich bewerte hier die ungeschnittene - hier im ländle leider nicht erhältliche - fassung welche auf 5000 stück limitiert ist und eine laufzeit von 114 minuten aufweist.
entgegen der vielen eher negativ rezensionen muß ich gestehen - mir hat das filmchen gut gefallen.
rob zombie gibt der "halloween" thematik eine interessante , neue und mystisch angehauchte richtung und drückt somit dem ganzen seinen ureigenen , unverkennbaren stempel auf.
surreal anmutende traumsequenzen in teilweise wunderschönen bildern wechseln sich ab mit szenen im gothic style wie man sie bereits aus seinem erstlingswerk "das haus der 1000 leichen" kennt.
hinzu kommt ein - in meinen augen - immer passender soundtrack und teilweise grotesk überzeichnete charaktere welche dem film eine ganz eigene note geben.

der gewaltfaktor hält sich , auch in der uncut fassung , in grenzen - aber darauf kommt es , nach meiner meinung nun wirklich nicht an - viel wichtiger ist , das rob zombie die "halloween" story nach seiner facon weitergesponnen hat und gott sei dank kein 1 : 1 remake fabriziert , sondern dem ganzen eine reizvolle neue richtung gegeben hat. das mag zwar dem ein oder anderen anhänger der originalreihe etwas sauer aufstoßen - ich jedoch kann jedem , der rob zombie `s art filme zu machen etwas abgewinnen kann , den streifen guten gewissens ans herz legen.
einziger kritikpunkt meinerseits stellt die in manchen szenen etwas trashig geratene synchro dar die den ansonsten positiven gesamteindruck doch etwas zu schmälern vermag.
unterm strich eine durchaus sehenswerte interpretation bei der - wesentlich stärker als beim remake des ersten teils - rob zombie `s vorstellung von kunst zum tragen kommt und das ganze somit sicherlich nicht jedermanns sache ist.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2010
Hallo, hab mir auf Grund der schlechten Rezensionen den Film lange nicht gekauft, obwohl mir der erste Teil (Rob Zombie Vers.)sehr gut gefallen hat. Besser sogar als das Original. Habe dann durch Zufall die österr. Version gefunden, habe aber keine Ahnung ob es sich um eine Uncut Version handelt. Mir wären keine "Verstümmelungen" aufgefallen. Der zweite Rob Zobie Halloween Film hat mich dann doch sehr positiv überrascht, da er mir genauso gut gefallen hat wie der Erste. Die Handlung ist zwar sehr dünn, aber im Vergleich zu ähnlich gelagerten Filmen immer noch um die eine oder andere Erklärung bemüht. Somit bliebt Michael immer noch ein "fast" menschliches Wesen. Sehr gut fand ich die Idee auch zeitweise das Gesicht von Michael zu zeigen. Seinem Stil (es ist immer Alles etwas grauer, schmutziger, verruchter, offenherziger als in anderen Hollywood-Filmen) ist Rob Zombie Gott sei Dank treu geblieben. Ich kann den Film nur weiterempfehlen, vor allem Filmfans die kein Problem mit Rob Zombie haben.-
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2010
Ich finde die beiden Halloween-Filme von Rob Zombie sind die wohl mit Abstand besten Teile der gesamten Reihe. Nur H20 kann da noch einigermaßen mithalten. Halloween II ist ganz anders als der erste Teil und an Brutalität um längen härter als sein Vorgänger.
Für Fans der Reihe sind beide Teile ein unbedingtes "must have". Ich hoffe der Directors Cut wird auch mit dem alternativen Ende der normalen Fassung geliefert, da beide Enden Ihren persönlichen Charme haben und ich gerne beide beisammen hätte.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2010
Ich versteh gar nicht wieso diese Version von Herr Zombie so zerrissen wird. Das ist ein nett anzuschauender Horrorfilm und die Morde sind super gut in Szene gesetzt. Sowohl Kamera als auch Intensität. Kopfdrehen von M.M. kommt z.B. im Krankenhaus bei der dickeren Dunkelhäutigen super gut rüber. Anschauen, allerdings klar ungeschnitten und nicht diese Version und sich eigenes Urteil bilden. Nicht auf alle negativen Kritiken hören, der Film ist definitiv nicht so schlecht! Gute Abendunterhaltung und dein süße kuschelt sich bei den Morden auch an dich. Was wollt ihr den mehr???!!!!???? :-)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2010
Über die Story will ich hier jetzt im großen und ganzen nichts sagen, lasst euch überraschen! ;-)
Nur 2 Dinge:
1. Dr. Loomis ist nicht mehr der etwas gestörte, humpelnde alte Mann - er ist ein Profitgieriges Ar***loch geworden - der mir nun gar nicht mehr sympatisch ist!
2. Sollte man ihn nicht unbedingt als Remake betrachten - sondern als das was sich Rob Zombie unter dem Nachfolger von Halloween vorgestellt hat - und das finde ich wirklich gut! Gerade weil er immer wieder dafür sorgt das einen bestimmte Charaktere sympatisch werden - und man mit ihnen leidet! (In diesem Fall Annie und ihr Vater - natürlich neben Laurie/Angel)

Die Schauspielerischen Leistungen von Scout Taylor-Compton (Laurie) sind mal wieder top, aber an Danielle Harris (Annie), die schon als Kind in der Rolle der Jamie Lloyd als Nichte von Michael Myers wahnsinnig gut spielte, kommt sie nicht rann. Sie müsste viel mehr Rollen bekommen, da sie einfach eine brillante Schauspielerin ist, die diesen Film (auch durch ihre frühere Rolle) bereichert!

Der Film ist es auf jeden Fall wert gesehen zu werden - auch um sich einen neuen, alten 2. Teil des Klassikers anzusehen!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,49 €