wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen136
4,6 von 5 Sternen
Preis:11,30 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. September 2012
Mikrofaserwaschhandschuhe (was für ein Wort!) gibt es viele - teure wie von Meguiar's, zottelige aus dem Baumarkt und diesen.

Mein Einsatzbereich: Alufelgenreinigung. Problem, das es zu lösen gilt: wenig Bewegungsraum in den Speichendurchbrüchen, um in das Felgenbett zu kommen oder die Rückseiten der Speichen und ggf. erreichbare Bremssättel zu reinigen. Alle Konkurrenten sind primär für Lackreinigung der Karosserie ausgelegt, also besonders voluminös, um viel Wasser aufnehmen zu können und eventuelle Schmutzpartikel im Inneren des Handschuhstoffs zu verbergen, damit beim Abreiben deer Lackflächen möglichst wenige oder gar keine Waschkratzer entstehen.

DAS können die dickeren Handschuhe auch gut - möglicherweise sogar besser, als der AllClear Handschuh.

Nur komm eich mit Handgröße 9 und einem solchen Handschuh konventionell-schonender Bauart nicht in die Aussparungen zwischen den Felgen, es sei denn, ich nehme den Handschuh als "Schwamm". Dann ist die Hand aber ungeschützt und regelmäßig sind kleinere Schrammen unvermeidbar und meine Finger bekommen den ganzen Dreck aus der Felge ab (Bremsabrieb ist hartnäckig unter Fingernägeln).

Der AllClear verschafft mir durch die viel dünnere Mikrofaser den nötigen Bewegungsraum. Als einer der wenigen Handschuhe hat er auch einen "Extra-Daumen", so daß ich bei schwer erreichbaren Stellen mich mit dem Daumen z.B. am Kranz abstützen und die Speichenrückseiten gut mit der größeren Fläche erreichen kann. Außerdem ist das Umfassen von Bauteilen wie einem Bremssattel durch die damit gewährleistete halbwegs natürliche Handverwendung möglich.

Für die Lackpflege ist er mir zu dünn, in den Felgen kommt es weniger darauf an, ob Mikrokratzer entstehen, die sieht ja eh keiner. Wohl sieht man aber rückstandfrei gereiningte Felgenbetten!

Keine besonderen Anforderungen an die zu verwendenden Reinigungsmittel, einfaches Shampoowasser reicht vollkommen. Wunder kann er auch nicht bewirken, an Teerklumpen beißt er sich die Zähne aus. Sonstiger Dreck geht aber auch dank der Kurzfaserigkeit mit sehr geringem Aufwand weg. Die Reinigung von umlaufenden Vertiefungen entlang des Felgenhorns oder auf der Bettseite gelingt ebenfalls dank der vollen Handbeweglichkeit gut. Nicht zu eng stehende Speichen lassen sich gut reinigen, bei sehr verwinkelten Felgen wie z.B. BBS-Kreuzspeichen oder manchen Werks-Felgen auf Ford Mondeo ist schon die eigene Fingerstärke das Hindernis. Ersatz für dann erforderliche Bürsten kann er also nicht sein.

Nach dem Benutzen teilweise völlig schwarze Verfärbung durch den Dreck geht beim Waschen probemlos wieder raus. Ich lasse ihn an der Luft trocknen und die Flauschigkeit stellt sich bis jetzt komplett wieder ein.

Einen zweiten benutze ich gerne für großflächigere Reinigungen im Innenraum wie Türverkleidungen, Sitzrückseiten, selbst Dachhimmel. Durch die kurzen Fasern ist die Schmutzbeseitigung effektiv bei geringstmöglichem Reinigereinsatz. Nur nebelfeucht benutzt lassen sich auch geflockte Dachhimmel routinemäßig ruckzuck abreiben, ohne daß es zum Durchnässen der Flächen kommt. Die dabei entstehenden "flachgedrückten Stellen" gehen beim Waschen komplett wieder raus. Dreckaufnahme für dort anhaftenden "Feinstschmutz" ist sehr gut, selbst bei regelmäßger Wäsche ist das Spülwasser immer wieder mindestens "intensiv grau". Schauderhaft, was sich da auch im Innenraum einer Limousine in kruzer Zeit alles ansammelt!

Meine uneingeschränkte Empfehlung zu den oben geschilderten Einsatzgebieten und deshalb eine gute ergänzung des Waffenarsenals eines Autopflegers!
0Kommentar23 von 23 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2010
Ich war es satt, mich nach der (teuren) Waschstrasse immer aufzuregen, dass die Felgen nicht vernünftig sauber wurden. Weil man ja auch nicht jedes Mal diskutieren will, habe ich mir diesen Waschhandschuh gekauft, um die Felgenreinigung selbst zu erledigen.
Was mir auffällt: der Handschuh hat ein vernünftigen Bündchen, damit er nicht von der Hand abrutscht. Das ist schonmal klasse, weil ich mir beim Felgenputzen mit einem Tuch schon oft den Handrücken angekratzt habe.
Sauberkeit: Das Material des Handschuhs ist ein blauer weicher Microfaserstoff, der sich dick und weich anfühlt. Beim Abwischen mit dem feuchten Handschuh habe ich auf Anhieb den Rest von Bremsstaub und Schmutz entfernt. Nur bei den schwarzen Pünktchen (wahrscheinlich Teer) muss man länger rubbeln. Aber das ist wohl normal, denn ich wollte keinen chemischen Teerentferner nehmen, weil ich teure Felgen habe.
Anschließend nochmal die Felgen nass abgewischt und mit dem Trockenwunder abgetrocknet. Ergebnis: alles bestens, die Felgen strahlen wieder.
Der Handschuh müsste auch gut zum Waschen des ganzen Fahrzeugs taugen, aber dafür will ich mir erst einen separaten Handschuh bestellen (Tipp aus einem Forum, damit man den Lack nicht mit Felgenschmutz beschädigt).
0Kommentar17 von 18 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2013
Testobjekt: VW Leichtmetallräder Porto (10 Speichen, viele Winkel)

Ich muss gestehen, dass Auto waschen nicht zu meinen Lieblingshobbys gehört. Allerdings fahre ich gerne mit einem sauberen und gepflegten Auto herum. Außerdem ist es mir zuwider, wenn die Alufelgen nur nach dem Prinzip "Außen hui, innen pfui" gereinigt werden.
Habe mir daher den Felgenhandschuh gekauft, da ich bei einer anderen (noch schlimmeren) Alufelge mit mindestens 3 Utensilien arbeiten musste um eine vernünftige Reinigungsleistung zu erzielen:
1. Normale Waschbürste zum Aufschrauben auf die Wassertülle
2. Zahnbürste
3. Felgenbürste

Schlussendlich habe ich dann doch immer noch mit der Hand an Stellen nachgewischt, an denen ich mit der Bürste nicht/nur schwer hinkam. Die genannten Utensilien sind einfach viel zu unflexibel um schwer erreichbare Stellen noch zu reinigen.
Hier ist genau der Vorteil des Waschhandschuhs. Man kommt mit ihm überall da hin, wo man mit der Hand auch hinkommt. Hat man eine Speiche, greift man einmal drum herum und schon ist sie sauber, vorausgesetzt man wäscht sein Auto und damit die Felgen regelmäßig. Wenn man 3 Reinigungsutensilien benötigt und dann noch mit der Hand nachwischen muss, kann man sich vorstellen, dass das Autowaschen zu einem Trauerspiel mit sieben Akten wird. Ich habe mich nicht mit einer Stoppuhr neben das Auto gestellt, aber gefüllt bin ich um Welten schneller. Außerdem hängt mir das Reinigungsutensil an der Hand und liegt nicht im Weg rum, wie eine vergangene Felgenbürste, die der Belastung nicht mehr standgehalten hat (Kann ja auch mal vorkommen)!

Für hartnäckigen Dreck (Teer) ist der Handschuh nicht geeignet. Man muss sich aber darüber im Klaren sein, dass man mit vielen Bürsten damit ebenfalls Probleme bekommt. Das Beispiel heißt aber nicht, dass man mit dem Waschhandschuh nur Staub wischen kann. Nein, man kann auch mit dem Fingernagel Druck ausüben und hartnäckigere Flecken beseitigen, aber eben nicht alles.

Generell saugt der Waschhandschuh relativ wenig Wasser auf, wenn man z.B. den Meguiars Ultimate Wash Mitt Waschhandschuh dagegen stellt. Daher würde ich den Alclear nicht für den Lack verwenden. Aber wie in der Beschreibung steht, ist es ja auch ein Felgenhandschuh. (Achtung: relativ ist genau das, was es meint. Meiner Meinung nach für einen Felgenhandschuh durchaus i.O.)

Vielleicht gibt es noch einige, die es nicht mögen, dass der Felgenhandschuh im nassen Zustand ein wenig labberig an der Hand hängt. Dafür ist er aber auch für große Hände geeignet. Es bleibt aber genug Gefühl übrig, dass man gut in die Ecken kommt.

Qualitativ ist mein Expemlar sehr gut verarbeitet. Es ist auch nach mehrmaligem Waschen schön flauschig.

Fazit:
Aufgrund dieser ganzen Fakten bekommt der Waschhandschuh von mir 5 Punkte und ich würde ihn sofort wieder kaufen. Schon aufgrund der Zeitersparnis sehe ich darüber hinweg, dass er etwas labberig an der Hand hängt. Mit hartnäckigen Flecken habe ich in der Regel nicht zu tun.
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2011
Nach dem putzen der Felgen war der Handschuh natürlich relativ schwarz.
Aber da es ein Handschuh ist kann man schon in der Waschbox mit dem Hochdruckreiniger draufhalten
(also seine eigene Hand absprühen)
Später zu Hause konnte ich mit warmen Wasser und seife den Handschuh wieder in den Neuzustand versetzen.
Mit einem zweiten Handschuh habe ich erfolgreich Fliegen vom Lack entfernt und konnte feststellen
das der Stoff augenscheinlich keine Kratzer hinterlässt.
Da es ein Handschuh ist kam ich auch super an schwierige Stellen hinter der Felge dies würde
mit einem Handtuch sehr unangenehm für die Hände werden.
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2011
War sehr skeptisch was die Versprechungen über diesen Waschhandschuh anbelangte, und auch trotz der sehr guten Rezensionen, aber dieser Handschuh ist einfach Super. Ob Karosse oder Felgen, aller Schmutz geht ab und vor allem die Felgen bekommt man wirklich ohne Felgenreiniger sauber. Natürlich muß man die gereinigten Stellen trocken wischen, sonst gibt es Wasserflecken, aber da gibt es von Alclear auch ein Trockentuch. Habe noch nie in so kurzer Zeit und mit so wenig Wasser ein Auto gereinigt. Ob dieses Produkt langlebig ist muß sich allerdings erst noch zeigen, ansonsten Super 5 Sterne.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2010
Ich habe heute den Felgenhandschuh an 8 verschmutzten Alufelgen ausprobiert und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Auch wenn der Handschuh hinterher völlig schwarz war, hat die Reinigung dennoch bis zuletzt funktioniert. Jetzt liegt er in der Waschmaschine. Auch ich werde mir noch einen für die Autowäsche zulegen...
0Kommentar6 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2015
Der Microfaserhandschuh von Alclear ist solides Hilfsmittel zum Reinigen von Alufelgen, das kann ich so unterschreiben. Leider ist er aber auch nichts besonderes. Die Idee bei einem Handschuh für die Felgen ist zum einen das genaue Auftragen und Verteilen bzw. Anwenden von Reinigungsmitteln auf Felgen. Das gelingt mit dem Handschuh wirklich einfach. Zum anderen soll eine schonende Reinigung ermöglicht werden, da die Fasern den aggressiven Bremsstaub und Teer aufnehmen und festhalten ohne damit Kratzer in die obere Lackschicht zu reißen. Auch hier ist der Handschuh hilfreich.

Bei beiden Hauptkriterien überzeugt der Handschuh dennoch nicht auf ganzer Linie. Auf dem Produktbild sieht er extrem flauschig, faserig und groß aus. In Real ist er relativ klein und die Fasern eher kurz, was wenig Schmutzaufnahme bedeutet; eine gründlichere Vorwäsche wird nötig.
Auch das Auftragen von Reinigungsmitteln ist etwas verbesserungswürdig, da kein Innenhandschuh wie bei vergleichbaren Produkten eingenäht ist, kommt man direkt in Kontakt mit den Reinigungsmitteln und Bremsstaub. Gesund kann das nicht sein, aber zu verkraften.

Einer Felgenbürste in meinen Augen definitiv zu bevorzugen. Meine erste Wahl wird dieser Handschuh vermutlich nicht.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2011
Ich habe diesen Handschuh für die Autopflege gekauft. Ich habe ihn sofrt ausprobiert und tatsächlich, mit ein wenig lauwarmen Wasser habe ich mein Auto blitzeblank bekommen.

Da ich schwarzen Metallic Lack habe, musste ich zwar dennoch Trockenwischen, aber das Ergebnis ist 1A.
Auch für die Fenster ist der Lappen sehr gut geeignet und entfernt selbst Hartnäckige Flecken auf der Autoscheibe. Durch den Handschuh kann man sehr gtu den Druck variieren.

Ich wsche ihn bei 40° ohne Weichspähler und er wird nach der Trocknung (kein Trockner!) wieder wie neu.

Tut eurem Auto was gutes und holt euch diesen Ultra-Microfaser Handschuh oder auch andere Microfaser Tücher der Marke Alclear!
0Kommentar9 von 11 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2012
Das wirklich praktische an einem solchen Waschhandschuh ist, dass man auch an winkeligen Stellen des zu reinigenden Objekts mit Vorder- und Rückseite wischen kann, ohne einen Lappen wenden zu müssen und ohne Gefahr zu laufen, das Putztuch aus der Hand zu verlieren.
Wie man aber diesen Artikel als hochwertig verarbeitet beschreiben kann, verstehe ich nicht. Das Material ist dünn und minderwertig, auf keinen Fall aus hochwertiger Mikrofaser sondern eher billiger Frotteeware. Die Nähte lösen sich bereits nach wenigen harmlosen Einsätzen an mehreren Stellen, sogar das Bündchen hat schon ein Loch. Der Preis ist ungerechtfertigt. Wir haben ihn nur noch als Allerweltsputzlappen in Gebrauch, für den neuen Lack unseres Auto ist er uns nicht wertig genug.
33 Kommentare5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2015
Sehr gut zum felgen sauber machen. besonders weil man auch mit dem Handrücken waschen kann kommt man leichter um die Bremsen, wenn man die Innenflächen der Felgen reinigen möchte. Speichen sind auch kein Problem, weil man diese bequem umgreifen und so von allen seiten gründlich waschen kann. Toll ist das vor allem, weil die Mikrofaser keine aggressiven Reiniger benötigt um arbeiten zu können. milde Autoshampoos reichen voll aus um Bremsstaub effektiv ohne großen Aufwand von der Felge zu bekommen.

Einzig am Füllnippel und an den Radmuttern kommt man nicht immer überall hin. hier kann man sich dann mit Pfeifenreinigern oder Pinseln weiterhelfen.

Der Handschuh funktioniert auch auf dem restlichen Auto sehr gut. Das sollte man natürlich nicht machen nachdem man die Felgen gereinigt hat. Aber, gerade an den Türen, unten, kann man gut um die Kante greifen und den an den Innenseiten haftenden Dreck entfernen.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.