Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die restaurierte Fassung ist meisterlich, 21. April 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Elf Uhr nachts - StudioCanal Collection [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich habe gerade die Blu-ray geschaut und bin hin und weg von der Bildqualität. Der Film wurde in Frankreich restauriert und das Ergebnis ist nahezu perfekt. So muss Godards Meisterwerk vor 45 Jahren, bei seiner Uraufführung, ausgesehen haben.

Und beim Bonusmaterial fällt vor allem die 53-minütige Dokumentation "Godard, Liebe und Dichtung" von Luc Lagier auf, sie zeichnet Godards Laufbahn nach.

Aber auch ohne die Extras ist die Blu-ray ein Muss für alle Godard-Fans. Wer den Film kennt, weiß wie wichtig, der Einsatz der Farben und Ihre Strahlkraft ist, und mit der Restauration werden sie endlich wieder sichtbar.

Wie gesagt, ich bin schwer schwer begeistert. Danke an das Restaurationsteam.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen PIERROT LE FOU - Godards Meisterwerk in hervorragender Blu-ray-Umsetzung, 21. Oktober 2014
Von 
j.h. "corleone29" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Elf Uhr nachts - StudioCanal Collection [Blu-ray] (Blu-ray)
Nur widerwillig geht Ferdinand Griffon (Jean-Paul Belmondo) mit seiner Frau zu einer Party seines Schwiegervaters, deren Gast auch Hollywood-Regisseur Samuel Fuller ist, der seine Auffassung vom Kino erläutert. Wegen der blassierten anderen Gäste geht er vorzeitig und trifft in seiner Wohnung auf die als Babysitter angestellte Ex-Geliebte Marianne Renoir (Anna Karina). Vom Leben in Wohlstand gelangweilt verschwindet er mit Marianne und wird in den Mordfall an ihrem Geliebten verwickelt. Beide fliehen nach Südfrankreich und halten sich mit Diebstählen über Wasser. Doch bald sind Gangster hinter Marianne her, denen es um das Geld des ermordeten Ex-Geliebten geht. Die zwielichtige Marianne verschwindet - und als Ferdinand sie Wochen später in Toulon wieder trifft, hat sie einen neuen Geliebten. Doch Ferdinand lässt sich erneut auf vage Versprechen ein ...

Jean-Luc Godard (*1930) drehte seinen radikal pessimistischen Film nach dem Noir-Kriminalroman OBSESSION von Lionel White. Trotz der innovativen und extrem bunten Farbdramaturgie ist der erste Cinemascope-Filme des Regisseurs in seiner Grundaussage Absage an die einst bewunderten und verklärten USA - ein radikales Pamphlet gegen den amerikanischen Imperialismus und seinen Krieg in Vietnam, dem ehemaligen Französisch-Indochina. Bereits in dem von der französischen Zensur mehr als zwei Jahre zurückgehaltenen LE PETIT SOLDAT (1960) hatte Godard gegen den Krieg (in diesem Falle den französischen in Algerien) polemisiert. Neben dieser politischen Aussage ist PIERROT LE FOU (dessen deutscher Verleihtitel ELF UHR NACHTS sich aus einer Dialogpassage am Anfang herleitet und den Cineasten eher irritiert) auch ein Film über enttäuschte Liebe und Tod - und gewissermaßen ein persönlicher Abschiedsbrief an Anna Karina, von der er sich nach mehrjähriger Liebe und Zusammenarbeit 1965 getrennt hatte.

Die Blu-ray aus der STUDIOCANAL COLLECTION präsentiert den 2009 von der Cinematheque Francais aufwendig rekonstruierten und in 2K neu abgetasteten Film in hervorragender Bildqualität. Die Tonspuren (Französisch, Deutsch, Englisch, Spanisch) liegen in Mono vor. Durch eine merkwürdige Programmierung der Disc sind Wechsel der Tonspur oder Verwendung der zahlreichen Untertitel nur im entsprechenden Menu-Punkt möglich. Als Extra ist die Dokumentation GODARD, LIEBE UND POESIE (2007, 53 min, untertitelt) enthalten, die ausführlich die Beziehung zu Anna Karina und deren Ende beleuchtet. Ferner sind eine kurze Einleitung von Colin MacCabe (3 min) sowie der französische und deutsche Kinotrailer enthalten. Der Menu-Punkt "Filmanalyse von Jean-Bernard Pouy" startet den Film in französischer Sprache mit unterlegtem Audio-Kommentar, wobei wesentliche Dialoge und der Kommentar als deutsche Untertitel erscheinen. Das 20-seitige Booklet enthält einen lesenswerten Text über den Film von Roland-Francois Lack. Das Mediabook trägt den Originaltitel des Films und ist FSK-frei. Auf dem Schuber mit dem deutschen Titel ist das FSK-Logo fest aufgedruckt.

Für Sammler anspruchsvoller Klassiker in jedem Fall ein Pflichtkauf!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Elf Uhr nachts - StudioCanal Collection [Blu-ray]
Elf Uhr nachts - StudioCanal Collection [Blu-ray] von Jean-Luc Godard (Blu-ray - 2010)
EUR 20,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen