Kundenrezensionen


52 Rezensionen
5 Sterne:
 (42)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meilenstein
Bereits 1895 schrieb H.G. Wells die literarische Vorlage zu diesem sensationellen Klassiker der Filmgeschichte. Das muss man sich mal vorstellen: 1895 !
Natürlich hält sich Regisseur George Pal in der Umsetzung des Stoffes nicht 1:1 an die Vorlage, aber er baut äußerst interessante Dinge mit ein, bei denen er selbst mit der Vergangenheit und der...
Veröffentlicht am 6. Januar 2012 von Bryllyant

versus
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kult - absolut Kult!
Manches ist wirklich lustig- der Blick in die nächste Zukunft oder wie die Schaufensterpuppe gegenüber ihre Kleider wechselt. Und die Morlocks und Eloys in der Zukunft - vom heutigen Standpunkt aus wirklich putzig. Und doch transportiert der Film eine Philosophie der Mitmenschlichkeit und des Mitgefühls, die sehr anrührt und ihre Aktualität nicht...
Vor 22 Monaten von Lucky in the sun veröffentlicht


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meilenstein, 6. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Zeitmaschine (DVD)
Bereits 1895 schrieb H.G. Wells die literarische Vorlage zu diesem sensationellen Klassiker der Filmgeschichte. Das muss man sich mal vorstellen: 1895 !
Natürlich hält sich Regisseur George Pal in der Umsetzung des Stoffes nicht 1:1 an die Vorlage, aber er baut äußerst interessante Dinge mit ein, bei denen er selbst mit der Vergangenheit und der Zukunft spielt. So stoppt der Zeitreisende bei 2 Weltkriegen, die aus der Sicht des Entstehungsjahres des Films in der Vergangenheit lagen, baute aber die zum damaligen Zeitpunkt bestehende Angst vor einem Atomkrieg geschickt ein. Diesen ließ er nur 6 Jahre nach Veröffentlichung des Films auf die Menschheitsgeschichte los, was den damaligen Ernst der Lage einmal mehr verkörperte.
Doch letztendlich landet er im Jahr 802701 und läßt hier den größten Teil des Films spielen.
Im Buch geht es nach dieser Szenerie noch weiter in die Zukunft, worauf der Film aber verzichtete.

Als Kind saß ich mit leuchtenden Augen vor dem Fernseher. Wahrscheinlich ähnlich strahlend wie die von den Morlocks, nur das ich dabei keinen Appetit auf Menschenfleisch verspürte. Aber die Aufregung war immens und auch heute denke ich noch gerne an diese Jahre zurück, als Science Fiction das absolut größte für mich war. Die riesigen Früchte, die Sirenen und auch das Wort "Entwarnung", mit dem ich wahrscheinlich erstmalig in diesem Film zu tun hatte und was mich wohl genauso irritierte wie die Eloi. Damals achtete ich auch nicht auf die Logikrater im Film, die größer sind als die Pyramiden der Morlocks. Oder auf die klar erkennbaren Modelle, wenn die Lavaströme durch die Stadt fließen. Heute sehe ich sie, nehme sie wahr und blende sie erfolgreich aus. Sie sind mir herzlich egal und niemals würde ich den Film dafür kritisieren, der für herrliche Kindheitsträume verantwortlich war. Kindheitsträume die ich mit in die Zukunft retten konnte, weshalb meine nostalgisch verklärte Sicht niemals die Beziehung zur Zeitmaschine trüben könnte.
Aber selbst objektiv betrachtet gibt es hier eine unglaubliche Anzahl von tollen Ideen, an denen ich mich nicht satt sehen kann.
Seien es die erwähnten Weltkriege oder aber auch die niemals alternde Schaufensterpuppe. Die Darstellung der Eloi oder die Verwesung einer Leiche im Blick durch die Zeit. Alles wundervolle Ideen, die in einer prächtigen Ausstattung umgesetzt wurden. Wundervoll fand ich auch die Aufschrift auf der Zeitmaschine selbst, die ich aber erst in späteren Jahren entdeckte: Manufactured by H. George Wells

Absolut hervorragend sind auch die beiden Hauptdarsteller. Rod Taylor, den ich ebenfalls in "Die Vögel" als ein äußerst wichtiges Element erachte, spielt die Rolle des Helden fantastisch und wird für mich immer ein Zeitreisender bleiben, aber auch Yvette Mimieux als Weena, spielt ihre Rolle als naive Schönheit aus der Zukunft perfekt und dürfte wohl als Kind meine erste Traumfrau gewesen sein. Unvergessen sind natürlich die Auftritte von Alan Young der als Filby eine Doppelrolle hatte und eine unglaubliche Wärme ausstrahlte. Besonders sein schottischer Akzent im O-Ton ist wunderbar, wobei ich auch seine Synchronstimme (Alfred Balthoff) als absolut perfekt erachte.

"Die Zeitmaschine" wird für mich immer einen besonderen Platz einnehmen und zählt definitiv zu meinen Lieblingsfilmen. Mit Sicherheit gehört er auch zu den Filmen die ich am häufigsten gesehen habe. Als Kind dürfte ich keine Fernsehaustrahlung verpaßt haben und da gab es wahrscheinlich eine Menge von. Durch den Videorecorder konnte mich der Film auch in meiner Jugend begleiten. Selbst die DVD rotierte seit dem Erwerb mehrfach im Player, weshalb er auch in dieser Disziplin ziemlich weit vorne liegen könnte. Somit ist der Film für mich ein ständiger Begleiter, der wie die Schaufensterpuppe bei Filby`s niemals altert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Science-Fiction Klassiker überhaupt in solider DVD-Umsetzung, toller Bonus ! - Achtung, die Morlocks kommen ;-), 21. Juni 2011
Von 
Retro Kinski - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Die Zeitmaschine (DVD)
DVD:

- Bild: dem Alter und der Auflösung entsprechendes aber gutes Bild
- Ton: gut für DD 1.0 Mono in Deutsch (leider nur Englisch in DD 5.1)), Untertitel in rund 20 Sprachen
- Extras: tolle Original-Dokumentation "Time Machine: The Journey Back" (47:43 Min.), diverse Texttafeln, Trailer

FILM:

Der Science-Fiction bzw. Horrorklassiker mit Bezug auf die weltbekannte Story von H.G. Wells. Wer kennt ihn nicht und hat sich als Kind auch sooo vor den Morlocks gefürchtet ?

Das Thema der Zeitreise hatte ja schon immer Hochkonjunktur und wird in diesem Film erstmalig Ende der 50er Jahre einem Massenpublikum zugänglich gemacht. Das Sujet wurde tricktechnisch auf der Höhe der Zeit mit einem unnachahmlichen Charme umgesetzt. Man denke nur an die Szene mit der Kleiderpuppe die während einer langsamen Zeitreise mit der Mode die Kleidung wechselt.

Die Story ist einfach aber sehr kurzweilig umgesetzt. Ein zeitreise-begeisteter Erfinder baut eine Zeitmaschine und kommt nach einigen kurzen Zwischenstopps im 20. Jahrhundert (die Reisen selbst sind mit viel Fingerspitzengefühl und gradlinig umgesetzt....) im Jahre 802701 an. Allein diese Zahl läßt einem schon erschaudern. Dort trifft er nur auf ein scheinbares Paradies der dortigen Menschen, der Eloy. Gradezu dramatisch überbordernd und phantastisch wird der Film mit dem Erscheinen der Morlocks die dumpfe Kannibalen sind und die Eloy als "Futter halten". Ein eigentlich ausgewogenes Ökosystem mit dem sich erstaunlicherweise beide Parteien irgendwie abgefunden haben.

Doch unser Zeitreisender (grandios gespielt von der Legende Rod Taylor) kann dies moralisch nicht nachvollziehen und versucht einen Ausweg zu finden. Aber jetzt ist der Film Action pur......kleinere Logikprobleme stören überhaupt nicht. Die jeweiligen Drehorte haben viel Atmosphäre und es kommt die entsprechende Stimmung auf. Die Effekte sind für Ende der 50er sehr gut und überraschend blutig umgesetzt. So etwas hatte man bis dato nicht gesehen. Dafür gab es auch später einen Oskar für die Spezialeffekte. Wenn ein Morlock in Zeitraffer verwest dann ist das genial für diese Zeit und Vorbild für viele Film-Epigonen späterer Jahrzehnte geworden.

Es gibt wohl keinen Film (außer "Clockwork Orange") den ich so oft gesehen habe und immer wieder unterhaltsam finde und neue Details entdecke. Alles in allem hat er eine sehr positive, moralische und humane Botschaft. Ein Must-see Film den man gesehen haben muß um mitzureden.

Klare Empfehlung, so sicher war ich mir noch nie: 7/5 Sternen ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Zeitmaschine - ein Klassiker, 22. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Zeitmaschine (DVD)
Die Zeitmaschine -mit Rod Taylor und Yvette Mimieux in den Hauptrollen- gehört zu den Klassikern des Science-Fiktion-Films (1960).

Dieser Film ist immer noch ein herausragender Film, denn die Handlung fesselt den Zuschauer nach wie vor, die schauspielerische Leistung der Darsteller ist auf Höchstniveau anzusetzen. Die Spezialeffekte dürfen nicht nach heutigen Maßstäben bewertet werden, aber auch sie können durchaus immer noch als gut bezeichnet werden.
Der Film ist wirklich spannend, aber er ist auch romantisch und rührend.
Auch jenen Zuschauern, die eigentlich keine Science-Fiktion-Filme mögen wird dieser Film daher gefallen.
Dieser Film gehört zu den besten Science-Fiktion-Filmen, die vor "Krieg der Sterne" gedreht wurden. Von mir bekommt er daher die höchstmögliche Bewertung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Zeitreise..., 23. März 2011
Von 
Strubbi - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Zeitmaschine (DVD)
Was wäre wenn,--- ja, was wäre wenn man die Zeit vor-, oder auch zurückdrehen könnte? Wer hat sich das nicht schon manchmal selbst gewünscht?

Im Film wird es zur Wirklichkeit:

Ein junger englischer Wissenschaftler, der eine Zeitmaschine erfunden hat, was ihm jedoch keiner seiner Freunde glaubt, reist mit dieser 1899 ins achthundertste Jahrtausend. Dort trifft er auf die friedlichen Eloi, die von den Kannibalen, den Morlocks, tyrannisiert werden.

Unter der Führung des Wissenschaftlers, kommt es zum Aufstand gegen die Morlocks.

Der Film wurde 1960 gedreht und für die der damaligen Zeit sensationellen Spezialeffekte, die heute zwar etwas "verstaubt" wirken, aber trotzdem nichts von einem gewissen Charme verloren haben, gab es 1960 sogar einen Oskar!

Wer alte Filme liebt und nicht auf Effekthascherei aus ist, sondern einfach nur einen "netten" Film anschauen will, ist hier bestens bedient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Fim aus der Jugendzeit der heute noch fasziniert, 22. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Zeitmaschine (DVD)
damals Top-Effekte, heute immer noch faszinierend. Habe den Film lange Jahre nicht mehr gesehen und beim Stöbern mal den Suchbegriff eingegeben. Hat sich gelohnt auch wenn heutige Special-Effects eine ganz andere Dimension hergeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Längst Kult!, 25. September 2012
Von 
Martin Käfer - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Zeitmaschine (DVD)
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen,denn Die Zeitmaschine mit dem grandiosen Rod Taylor ist nicht nur ein Klassiker,sondern weckt natürlich auch bei mir Kindheitserinnerungen,und ist absolut empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk, 14. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Zeitmaschine (DVD)
Zur DVD: Ein buntbebildertes Cover mit aufgedrucktem FSK-Logo ,ebenso die DVD ,in einer schlichten Hülle.
Wie auf dem Cover auch beschrieben ist das eine Zweischichtige DVD und es kann bei der Abtastung einmal zu
einer kurzen Unterbrechung kommen,was aber nicht weiter schlimm ist.Und für diesen Preis ,( 3,97 €) ,braucht man
nichts mehr dazu sagen.
Zum Bild
und Ton: Ein farbenprächtiges klares Bild und ein reiner Ton.
Extras: Eine Original-Doku :" The Journey Back " mit Rod Taylor von 1987.Leider alles auf englisch ohne UT. Am besten daran
wie zum Schluss der Doku ,George zurück aus der Zukunft seinen alten Freund David Filby in seinem Haus trifft um ihn
zu holen bevor er im Krieg getötet wird,wie wir ja im Film erfahren haben als er 1917 einen Stop machte, und er dann...
aber seht selbst.
Zum Film: Die Zeitmaschine war der erste Film den ich 1979 auf meinem ersten riesigen Gerät von VHS-Rekorder aufnahm und ihn über 30 Jahre bewahrte.In dieser Zeit sah ich ihn wahrlich schon des öffteren und kann ihn immer noch ansehen.Jetzt endlich auch auf DVD und mit einer besseren Qualität als ich sie je sah.Für die Spezialeffekte bekam der Film einen Oscar obwohl in der heutigen Sicht man viel mehr machen könnte und besser, aber wie man sieht kommt das Remake nicht an diesen Klassiker ran.
Das dieser Film so ankommt , glaube ich, ist der Grund das sich jeder mal wünscht George zu sein. Mal zu sehen wie so eine Schaufensterpuppe sich über die Jahre modisch verändert entweder in der Zukunft oder Vergangenheit.
Rod Taylor mit der deutschen Stimme von Peer Schmid, der seine Stimme auch schon J.P.Belmondo verlieh, glaubwürdig umgesetzt. Alan Young, Tom Helmore und Sebastian Cabot (bekannt als Diener in "Lieber Onkel Bill") als Mitspieler und natürlich die reizende Yvette Mimieux als Weena. Wer wäre da nicht zurück in die Zukunft gereist.
Für mich ist dieser Film einzigartig, super und immer wieder für gemütliche 2 Stunden zu haben.Einzigartig finde ich aber auch das dieser Film dem Zuschauer noch ein Rätsel mit auf dem Weg gibt.
Erinnert Euch: George ist zurück in die Zukunft. Aber genau wie sein Freund Filby es sagte:George wäre nie ohne etwas zurück gereist. Was nahm er mit? Genau! Drei Bücher. Aber welche? " Welche 3 Bücher würden SIE mitnehmen für einen Aufbau einer neuen Welt?"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen bester film aller zeiten, 6. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Zeitmaschine (DVD)
ein absoluter raritäts film.bei den film hat man alles richtig gemacht.hab ihn mir min.schon 10 mal angeschaut und tue es immer wieder.ein klassiker der nie öde wird ! war als kind schon begeistert und bin es immer noch.die geschichte geht einfach immer wieder unter die haut.wer will sowas nicht erleben? ein traum.gehört an aller erster stelle in meiner sammlung,dafür lasse ich sogar meine 3D filme links liegen.bild und ton sind voll o.k.kaufen ,kaufen und nie mehr hergeben !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein echter Film, 5. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Zeitmaschine (DVD)
Wer die neuen Starwarsfilme nicht mag und lieber die Originalen sieht ohne schnick schnack
ist bei diesem Film im übertragenen Sinn richtig, habe die Neuverfilmung der Zeitmaschine gesehen
und fande es schrecklich, da hat die alte wesentlich mehr klasse.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker der einen sofort wieder in seinen Bann zieht, 17. August 2011
Von 
Rumpelstilzchen - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Die Zeitmaschine (DVD)
Die Zeitmaschine lief früher eigentlich nur an Feiertagen und es ist ein Traum diesen echten Klassiker auf DVD zu haben. Nun kann man sich diesen tollen Film gönnen wann immer und so oft man will. Und er wird tatsächlich nie langweilig - er ist einfach verdammt spannend gemacht.
George lädt am Silvesterabend 1899 seine Freunde ein und erklärt ihnen er hätte eine Zeitmaschine erfunden mit der er in die Zukunft reisen könnte. Keiner glaubt ihm und so läßt er ein kleines Modell dieser Zeitmaschine vor ihren Augen verschwinden, was jedoch einfach als Zaubertrick abgetan wird.
Nachdem alle gegangen sind reist er, mit Zwischenstops 1917, 1940 und 1966 ins Jahr 802701. Dort erfährt er durch die sprechenden Ringe, dass sich die Menschen nach einem 300 Jahre dauernden Krieg bei dem die Erde bakteriell verseucht wurde, in die guten Eloi im Sonnenlicht und die bösen Morlocks unter der Oberfläche geteilt hatten. Plötzlich merkt er dass die Morlocks seine geliebte Zeitmaschine entführt haben. Eine Reise zurück in die Gegenwart scheint unmöglich....
Fazit: Herrlicher Science-Fiction-Film mit einem wunderbaren Charme von 1960. Ich kann jedem nur raten sich diese DVD zuzulegen bevor sie vergriffen ist. Ein supertoller Filmklassiker erster Sahne!!!
Der Film erhielt einen Oscar für die besten visuellen Effekte. Ich würde einen zweiten Oscar vergeben für die grandios gute Filmmusik die einen großen Teil zur phantastischen Atmosphäre dieses Films beiträgt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Zeitmaschine
Die Zeitmaschine von H. G. Wells (DVD - 2010)
EUR 4,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen