Kundenrezensionen


80 Rezensionen
5 Sterne:
 (48)
4 Sterne:
 (21)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


166 von 172 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen kleiner Preiskracher
So, hab das Gerät vor 5h in Betrieb genommen. Hatte mir ein blaues Gerät bestellt, sieht sehr edel aus, ein schönes dunkles blau, das Tochpad hebt sich durch leichte Noppen vom übrigen glatten Design ab. Um auf Nummer Sicher zu gehen habe ich direkt einen 2GB Riegel eingebaut statt der verbauten 1GB. Das Netbook läuft sehr gut, schön leise,...
Veröffentlicht am 12. Januar 2010 von V. Brinkmann

versus
2.0 von 5 Sternen Eigentlich ganz gut
Aber leider hat das Motherboard, direkt einen Monat nach Ablauf der Garantiezeit einfach den Geist aufgegeben, was das Ding unbrauchbar macht. Eine Reparatur hätte sich nicht gelohnt.
Vor 12 Monaten von BlueSky veröffentlicht


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

166 von 172 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen kleiner Preiskracher, 12. Januar 2010
So, hab das Gerät vor 5h in Betrieb genommen. Hatte mir ein blaues Gerät bestellt, sieht sehr edel aus, ein schönes dunkles blau, das Tochpad hebt sich durch leichte Noppen vom übrigen glatten Design ab. Um auf Nummer Sicher zu gehen habe ich direkt einen 2GB Riegel eingebaut statt der verbauten 1GB. Das Netbook läuft sehr gut, schön leise, nicht wirklich warm, der Akku guckt hinten kein bisschen heraus und sitzt bombenfest(um mal den üblichen Fragen vorzubeugen)

Die Performance reicht für einfache Office Arbeiten und Internetsurfen locker aus, wer anspruchsvollere Spiele spielen will sollte sich lieber ein Lenovo S12 kaufen (hatte ich testweise auch mal laufen, war mir aber einen ticken zu groß und zu gierig was den Stromverbrauch angeht) Als Beispiel, ich habe nebenbei Norton Internet Security 2010, 5 Gadgets, Rocketdock, ICQ und Opera mit mehreren tabs laufen, die CPU last ist wie zu erwarten bei unter 10%, die Speicherauslastung liegt bei ca. 55% was vollkommen in Ordnung ist ;)

Videostreaming läuft ohne Probleme, die Soundwiedergabe sowohl von Videos als auch Musik ist zufriedenstellend, man sollte bei einem solche kleinen Gerät keine Wunder erwarten.

Asus hat sich hier sicherlich einen Pluspunkt verdient, da es Programm beiliegt mit dem man Desktop Wallpaper anpassen, wechseln, und automatisieren kann, was sonst so mit Windows 7 Starter nicht möglich wäre. Diesen Pluspunkt kann man aber gleich wieder abziehen, da das Gerät hoffnungslos mit Trails(Office&Antiviren etc.) überladen ist --> tut hier aber nichts zur Sache, da es jeder Hersteller so handhabt.

Wirklich nett ist auch das Multi-Touchpad, mit seiner Hilfe kann man bequem mit 2 Fingern scrollen, Bilder vergrößern und drehen, oder sogar mit 3 Fingern Dokumente und pdfs duchblättern, das Prinzip ist zu vergleichen mit dem Touchpad vom MacBook oder dem Iphone, funktioniert nur leider nicht sooo perfekt da das Touchpad einfach zu klein ist, größer würde aber stören ;)

Wichtig an dieser Stelle noch zu erwähnen ist, das dem Netbook eine RecoverDVD beiliegt, mit ihr lassen sich entweder Treiber installieren oder ein neues Windows 7 aufzusetzen. Recover über F9 von RecoverPartition ist aber auch möglich. Die OneKey Recoverfunktion von Lenovo ist zwar schöner da man eigene Images erstellen kann, aber dafür liegt den Lenovo Geräten zur Zeit leider kein Recovermedium bei, bei verlust der Recoverpartition muss das Gerät somit eingeschickt werden, Asus beugt diesem Problem mit eigener RecoverDVD vor, einzig ein externe DVD-Laufwer sollte man sich dafür zulegen oder einen bootfähigen usb-stick.

Wie gewohnt von Asus Notebooks/Netbooks befindet sich auch wieder Express Gate, das kleine Linuxsystem bootet wie gewohnt binnen Sekunden (1,5-2,5sec), somit hat man zugriff per lan/wlan auf das Internet, Chatprogramme, Bilder, Spiele etc..

Zu den angegebenen 11-14h Akkulaufzeit kann ich noch nichts sagen, da ich noch nicht genügen Zeit hatte zum testen - nur ein Tipp an alle die es eilig haben und net in die Anleitung gucken, der Akku sollte vor der ersten Benutzung ca. 8h geladen werden, erst durch mehrmaliges laden und entladen entfaltet der Akku seine volle Leistung - Wer zu Beginn nicht warten möchte sollte das Netbook ohne Akku übers Netzteil starten und über Nacht dann der Akku aufladen ;)

EDIT:
So bevor wer Fragt, erst einmal vorweg, ich empfehle diesen Speicher hier : Kingston 2GB DDR2 (http://www.amazon.de/Kingston-2GB-DDR2-PC2-5300-Arbeitsspeicher/dp/B000JREMTO/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1263386338&sr=8-1) der PC2-5300 Riegel entspricht mit einem Bustakt von 667 genau dem von Asus eingebauten Riegel und passt perfekt zum N450 mit 667 Mhz Front Side Bus.

Die Displayhelligkeit ist in Ordnung, kann aber individuell angepasst werden, finde sie in keinem Fall zu dunkel. Das Display ist matt, was für mich ganz wichtig war, einzig alleine der Rand ca. 1,5cm rechts/links und 2cm oben, wo sich die Kamera befindet, sind glänzend, stört aber iwie kein bisschen, zumindest mich nicht :D Praktisch getestet habe ich das Display heute gestern Abend im dunklen Raum auf dem Schreibtisch - kein Problem, mit Schreibtischlampe - kein Problem, mit Deckenfluter hell erleuchtet - kein Problem, heute morgen bei Sonnenlicht durchs Schrägfenster - kein Problem und zu guter Letzt draußen im Garten bei angenehmen -4°C - ebenfalls kein Problem, das Display lässt sich gut lesen, der Rand spielt ein wenig :)

EDIT 2:
So nun kann ich auch etwas zum Akkuverhalten sagen, hab das Netbook seit heute Mittag von 12:30 an nonstop in Betrieb, nun ist es 20:32 - also seit nunmehr 8h läuft es durch, mit Office arbeiten wie Word und Outlook, ICQ zum chatten, Opera zum Surfen, nebenbei habe ich einen Stream laufen und höre Musik, hatte noch ca. 1-2h Akkulaufzeit, aber als ich das kleine Wunder mit seinem großen Bruder, meinem Asus G-Serie Notebook, synchronisieren wollte ging es mit der Akkulaufzeit schnell bergab, ist aber sicherlich kein wunder bei ca. 8GB Datenmenge über Wlan. Nun ploppte unten in der Taskleiste eine Warnung auf, Akkustand bei 7%, bitte externe Stromquelle anschließen, ....

Das Netbook hat somit unter ständiger Arbeit und w-lan Datentransfer 8h ohne Probleme gehalten, hätte auch noch ein wenig länger gehalten (schätzungsweise ohne Sync 9h-max 10h);) die 11h Herstellerangabe(laut manchen Foren bis zu 14h) sind sicherlich auch richtig, praktisch allerdings weniger umsetzbar, das Netbook würde ohne w-lan, mit minimaler Helligkeit, deaktivierten Sound und nur in Warteposition locker 14h laufen, da bin ich sicher.

Fazit: Für einen Studenten oder Gelegenheitssurfer reicht der Akku den ganzen Tag, sowohl zum arbeiten als auch zu chatten und surfen.

Naja für das Geld bietet dieses Netbook echt einiges, eine klare Kaufempfehlung von meiner Seite!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


56 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solides ausdauerndes Werkzeug, 8. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Asus Eee PC 1005PE 25,7 cm (10,1 Zoll) Netbook (Intel Atom N450 1.6GHz, 1GB RAM, 250GB HDD, Win 7 Starter) weiß (Personal Computers)
Das eee1005PE habe ich aus den folgenden Gründen erworben:
- mattes Display
- ausdauernd, das es einen Arbeits/Reise-Tag ohne Steckdose durchhält
- kompakt, das es noch zu den anderen Sachen in den Rucksack passt
- zehn Finger System taugliche Tastatur, größtmöglich unter den Kompakten
- hinreichend Leistungsstark um die üblichen Internet-, Büro-, Remote-Administrations- und Entwicklungsanwendungen darauf laufen zu lassen
Meine Erwartungen (und Recherchen ;-) ) wurden voll erfüllt. :-) Daher fünf Sterne.

Erscheinung (Optik/Akkustik):
Eigentlich egal, aber das eee hat doch einen gewissen WAF (woman acceptance factor). Klein und schick, ich musste die Tage schon mehrmals "nein, das ist meiner" sagen. ;-)
Die Festplatte ist kaum zu hören, der Lüfter nur selten.

Handhabung:
Das Touchpad ist präzise, solange man keine Bildbearbeitung nutzt benötigt man keine Maus. Der Akku hält lange durch. Das Gerät ist somit ein Werkzeug ("Tool") das man halt mal mitnimmt: auf die Couch, auf den Beifahrersitz und manchmal füttert man es an der Steckdose.

Hardware:
Das Gerät bringt mit, was man braucht. Nicht weniger und nicht mehr.
Der Atom 450 wurde für geringeren Verbrauch konzipiert, nicht für eine Leistungssteigerung gegenüber dem Atom 270. Das leistet er. Die Grafik passt zu einem Netbook, die von Intel auferlegten Beschränkungen auf max. 1400x1050 für externe Displays ist zwar technisch überflüssig, aber mal ehrlich: wann braucht man mehr an einem Netbook? Das 802.11n WLAN ist mit einer Antenne zwar auch nicht viel schneller als 11g, aber immerhin lassen sich weniger genutzte Frequenzen nutzen.
2GB RAM drücken laut anderen Testberichten nicht zu sehr auf die Akku-Laufzeit, aber die installierten 1GB reichen (zumindest unter Linux) vollkommen aus.

Software:
Window 7 Starter ist installiert. Leider liegt keine vollständige Installations-DVD bei. Die Starter Variante genügt vollkommen, denn was man braucht ist die Möglichkeit, Anwendungen zu starten. Was fehlt ist eine Verschlüsselung, aber dafür greift man sowieso besse zu TrueCrypt.
Der Müll an Programmen die nach ein paar Wochen nicht mehr funktionieren (Test-Version nennen sich solche Anfix-Methoden heute) hält sich in erfreulichen Grenzen: Virenscanner und Office sind schnell de-installiert.

Linux:
Was mich besonders freut, ist die Linux-Kompatibilität: Die Ubuntu 9.10 Live CD unterstützt aus dem Stand alle wichtigen Hardware-Komponenten: Audio, Akkustand-Anzeige, Sondertasten inkl. Funktionalität für Sleep-Mode, WLAN, Display-Helligkeit und wohl auch einige Stromspar-Features, denn unter Linux hält der Akku die gewünschten sechs bis acht Stunden auch unter realen Arbeitsbedingungen durch.

Woran ich mich gewöhnen musste: wenn nach sechs bis acht Stunden Surfen und Installieren (WLAN und Platte hatten reichlich zu tun, Linux) der Akku-Balken gefährlich rot gefärbt ist, weil der Akku nur noch 18% Ladung trägt, zeigt die Info immer noch 1,5 Stunden Akku-Laufzeit an. So ist das halt bei einem Langläufer. ;-)

Gerade die letzten beiden Absätze machen das Gerät zu einer klaren Kauf-Empfehlung: ich würde es wieder kaufen und empfehle es weiter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Netbook für wenig Kohle, 14. Juni 2010
Von 
S. Vogel (Lünen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Asus Eee PC 1005PE 25,7 cm (10,1 Zoll) Netbook (Intel Atom N450 1.6GHz, 1GB RAM, 250GB HDD, Win 7 Starter) schwarz

Moin moin zusammen, wollte auch nochmal meine Meinung zu diesem schicken und absolut guten Netbook loswerden.

Habe mich nach langer Zeit und vielem hin und her für ein Netbook und speziell für dieses Netbook entschieden.

Ich fang mal mit den "negativen" Seiten des Netbooks an:
Also was als erstes Auffällt, ist der, durchaus geschmacklich widersprüchlich, schwarze Klavierlack. Sieht definitiv Klasse aus, zieht aber den Staub und Fingerabdrücke magisch an. Jedoch mal ehrlich, so ein Gerät wird, so wie bei mir, meißt unterwegs und/oder als Zweitrechner genutzt wird. Zur Reinigung.... ein simples Microfasertuch und das Teilchen ist in 25sec wieder staub und Fingerabdruck frei.
Das nächste für mich sehr negativ betrachtete ist der 1GB "kleine" Arbeitsspeicher, wobei ich warscheinlich nicht weiter drauf eingehen muss. Nunja und das wohl durchaus größte Manko ist: WINDOWS 7 Starter. GEHT GARNICHT!! Für alle die das Teilchen NUR zum surfen und chatten zuhause nutzen wollen, vollkommen ausreichend, aber zum Arbeiten und wirklichem Nutzen, komplett Unnütz. Deshalb Upgrade und einen 2GB Riegel eingebaut, dank simpler extra Klappe an der Unterseite, kann der binnen sekunden ausgetauscht werden.... und dank ebay der 1GB Riegel wieder verkauft werden...:P
Ansonsten ist es ein echt super tolles Netbook, welches meinen Erwartungen und Wünschen voll und ganz nachkommt. Die 250GB große Festplatte ist vollkommen ausreichend, da ich meine Musik und Bilder, Videos und all sowas eh über eine Nas-Platte verwalte. Aber auch ansonsten sollten die 250GB vorerst ausreichen. Ansonsten bieten Saturn, MM, und alle anderen ständig günstig 2,5"Festplatten an.
Die Tastatur ist einfach nur genial, trotz großer Finger und 10 Finger System, ist das Tippen einfach und (fast) wie bei einer Standart Tastatur (92%). Das Touchpad, okay, für mich auch erst ungewohnt aber nach einigen Stunden absolut genial und dank der Finger-Scroll-Option echt interessant.
So nun warscheinlich zum wichtigsten bei nem Netbook, die Akkulaufzeit. Die von Asus angegebenen 11Std sind nicht unrealistisch, aber im Normal-Betrieb schwer um zu setzen. Ich komme während eines normaler bis mittelstarker Auslastung auf 8,5-9Std, wohlbemerkt bei niedriger Helligkeit und ausgeschalteten Ton, jedoch mit W-Lan/UMTS-Stick. Bei eingeschalteter Aero-Funktion ungefähr noch mal eine Stunde weniger.
Also mein Schnitt liegt bei 7-9Stunden, was ich definitiv als absolut Oberklasse finde. Und für einen "normalen" Arbeitstag vollkommend ausreichend. Was meine Vorgänger zum Thema "Lauter Lüfter" sagen, kann ich absolut nicht nach vollziehen. Das Gerät ist super leise und macht nur ganz selten etwas lautere Lüftergeräusche. Hatte zur Probe mal das Medion Netbook meiner Schwester, welches ein absoluter Ruhekiller ist. Die Medion Teilchen sind so laut wie die VUVUSELAS in Süd-Afrika....:P
Ebenso wie der schlechte Wlan-Empfang ist bei mir nichts zu merken. Sitze mit dem Netbook gemütlich aufm Balkon, in der Küche und alles ohne Probleme.... Vielleicht sollte man mal die Einstellung überprüfen.:P

Nunja

Also im Großen und ganzen ein echtes Prachtstück!! Und wer für kleines Geld ein wirtschaftswunder haben will, ist mit diesem Gerät absolut auf der Richtigen Seite.....

Ich wünsche euch ebenfalls viel Spaß mit dem Gerät und hoffe das meine Rezension euch etwas bei der Entscheidung geholfen hat!!!

Viele liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Paket mit kleinen Schwächen, 21. April 2010
Nach einer Woche Betrieb gefällt mir der Eee PC 1005PE sehr gut. Trotz Skepsis haben sich der kleine Bildschirm (in Innenräumen) und die Tastatur bewährt. Es lässt sich gut damit arbeiten. Auch das Touchpad mit den Zweifinger-Scrollgesten ist super. Ich hätte nicht gedacht, dass ich auf eine Maus verzichten kann.

Win 7 Starter entspricht im Wesentlichen den Erwartungen. Ein Downgrade auf XP würde aus meiner Sicht keinen Sinn machen. Lediglich die fehlende Möglichkeit zum Zugriff auf einen Printserver im Netzwerk nervt ziemlich. Diese Windows-Edition ist Unfug, zumal Informationen zu den konkreten Einschränkungen bei Microsoft schwer zu finden sind.

Zu den Schwächen: Der Speicherausbau von 1 GB ist nicht ausreichend. Die Erweiterung auf 2 GB war dringend nötig und hat deutliche Vorteile beim Arbeiten gebracht. Ich würde mir in der Grundausstattung eine kleinere Festplatte und mehr Arbeitsspeicher gewünscht. Gewöhnungsbedürftig sind die recht kleinen Pfeiltasten. Ich hoffe, ich gewöhne mich noch daran.

Alles in allem ein ordentliches Paket für den Preis mit kleinen Schwächen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spitzenbegleiter für Unterwegs, 2. Juni 2010
Habe das Gerät nun seit ca. 4 Monaten. Es hält, was es verspricht - Akkuleistung im Energiesparmodus (und ohne WLAN/Bluetooth, logo) fast 11 Stunden! Selbst mit WLAN bzw. Surfstick im Zug reicht der Akku locker 5 bis 6 Stunden. Ladegerät auch sehr handlich und leicht.

Im ausbalancierten Modus ist sogar Arbeiten im Freien an Sonnentagen im Halbschatten - anstrengend aber - möglich.

Einziges Manko im Handling - die glänzende schwarze Oberfläche sieht sofort sch... aus - wer arbeitet schon mit Handschuhen....

Windows 7 Starter ist m.E. etwas gewöhnungsbedürftig, aber wirklich flott. Nervig ist, dass man Startbildschirm/HIntergrundbild nicht ändern kann - bestätigt die grundsätzliche Abneigung gegen Bill & Co.

Fazit: Ich kann das Gerät jedem, der es wirklich zum Arbeiten im Sinne von Texterstellung mit gelegentlicher Internetrecherche braucht, wärmstens empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kein Bluetooth!, 1. März 2010
Von 
O. Kilthau (Stuttgart) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Asus Eee PC 1005PE 25,7 cm (10,1 Zoll) Netbook (Intel Atom N450 1.6GHz, 1GB RAM, 250GB HDD, Win 7 Starter) weiß (Personal Computers)
Der Asus Eee PC 1005 PE ist auf jeden Fall ein wirklich gutes Netbook. Aber anders als die Vorgänger verfügt das Gerät nicht mehr über Bluetooth, was ich sehr enttäuschend finde. Wer googelt, wird möglicherweise den ein oder anderen ausländischen Testbericht finden, in dem von Bluetooth die Rede ist. Des Rätsels Lösung: Auf der Asus-Homepage findet man die Information, dass das Gerät in einigen Ländern mit, in anderen ohne Bluetooth veröffentlicht wird. Bei uns offensichtlich ohne. Schade!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr zufrieden, 8. Februar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus Eee PC 1005PE 25,7 cm (10,1 Zoll) Netbook (Intel Atom N450 1.6GHz, 1GB RAM, 250GB HDD, Win 7 Starter) weiß (Personal Computers)
Ich habe am Samstag dieses Netbook erhalten, und ich bin sehr zufrieden damit. Die Akkulaufzeit ist mit über 8 studen ausreichend und die leistung für die Zwecke genügend. Meinem Vorredner kann ich nicht zustimmen, zum einen ist in den Testberichten nie von einer enormen Leistungssteigerung die Rede, es gibt eine geringe Leistungssteigerung aber insbesondere die Stromsparfunktionen sind sehr positiv. Ich habe den 1GB Ramriegel durch einen 2 GB Ramriegel ersetzt wodurch ich einen Leistungsindex von 2,4 erhalten habe, was für ein Netbook nicht schlecht ist. Es gibt verschiedene Modi bezüglich der Leistung, den Stromsparmoduß, den High-Performance und den Super-High-Performance Modus. Im Super-High-Performance Modus wird der Prozessor auf 1,83 Ghz hochgetaktet wodurch die Leistung um etwa 13% steigt. Es laufen sogsar etwas ältere spiele wie GTA-Vice City in niedriger Grafik problemlos, auch wenn dies eigentlich nicht zum Aufgabengebiet eines Netbooks gehört. Flashvideos lassen sich in 720p größtenteils ruckelfrei wiedergeben, in 1080p Auflösung gibt es größere Probleme. Ich kann dieses Notebook nur weiterempfehlen, für den Unialltag ist es sehr gut geeignet. Auch die Tastatur ist zum schreiben sehr praktisch, auch wenn sie etwas nachgibt und das Display ist hell genug und dank der matten Oberfläche gut im freien verwandbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Ding! 2 wichtige Tipps dazu ..., 1. Januar 2011
Von 
T. Dierig "tad" (Großraum Braunschweig-Gifhorn-Wolfsburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Asus Eee PC 1005PE 25,7 cm (10,1 Zoll) Netbook (Intel Atom N450 1.6GHz, 1GB RAM, 250GB HDD, Win 7 Starter) weiß (Personal Computers)
Ich kann mich den Lobreden der anderen Rezensenten eigentlich nur anschließen. Ich hab das Gerät im Januar 2010 im Ausland erworben und möchte es seitdem nicht mehr missen.
Nach einem Jahr intensiver Benutzung zuhause, im Urlaub und auf Dienstreisen habe ich zwei gute Tipps für andere Besitzer und Interessenten:

1. Akkulaufzeit und schneller Systemstart
Im täglichen Betrieb (ca. 2h pro Tag Internet) lassen sich regulär etwa 8h Laufzeit erreichen. Dieser Wert lässt sich aber auf etwa 11,5h anheben, indem man das Gerät nicht täglich komplett herunter- und später wieder hochfährt. Stattdessen sollte man den Ruhezustand bzw. "Energie sparen" aktivieren. Ich habe das so konfiguriert, dass das Gerät beim schliessen des Deckels in Ënergie sparen" schaltet und nach weiteren 24h in den Ruhezustand fährt. Letzteres passiert automatisch und ist in den Energieoptionen nicht konfigurierbar.
Das Schlafen in "Energie sparen" verbraucht sehr wenig Energie (in Ruhezustand gar keine) und das Gerät startet dann Win7 aus "Energie sparen" in weniger als 1 Sekunde aus dem Ruhezustand innerhalb von etwa 2,5 Sekunden!

2. Speichererweiterung bei "Win 7 Starter 32bit" überflüssig
Diverse Kollegen und andere Rezensenten legen nahe, für Win7 den Speicher mindestens auf 2GB zu verdoppeln. Nun ja, habe ich gemacht ... und ... das Ergebnis ist ernüchternd. Natürlich swappt der PC theoretisch jetzt weniger, aber das zweite GB wird praktisch nie genutzt. Mit einem GB bin ich nie über 80% Speichernutzung hinaus gekommen, jetzt mit 2GB komme ich maximal auf 50%. Das zweite GB ist meines Erachtens überflüssig. Für eine RAMDisk dagegen ist es aber aber schon wieder zu klein.

Weiteres Pro und Kontra zum Gerät:
+ super leicht
+ super kompakt
+ sehr gute Verarbeitung, nichts klappert/schwirrt/knarzt
+ super leise, Lüfter springt nur selten und für wenige Sekunden an
+ relativ geringe Wärmeentwicklung, maximal 40ºC bei 20ºC Umgebungstemperatur
+ helles glänzendes Display, jedoch bei direkter Sonneneinstrahlung nicht nutzbar
+ gute Lautsprecher
+ gutes integriertes Array-Mikrofon
+ gute 1,3 MP Webcam
+ sehr kurze Akkuladezeit von maximal etwa 90 Minuten
+ HDD und USB angenehm schnell, Messergebisse mit H2testw folgen bei Bedarf
- Status-LEDs ungünstig positioniert, werden bei Bedienung von rechter Hand verdeckt
- Festplatte lautestes Bauteil, dreht jedoch nur großen Dateitransfers auf voller Drehzahl
- Netzteil (Schaltnetzteil) fiept deutlich bei Netzbetrieb
+ Weitbereichs-Netzteil für 110-240V DC
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzengerät zum Spitzenpreis!!!, 8. Juni 2010
Auch ich habe mich für das (blaue) Asus EeePC 1005PE entschieden. Wie viele Leute hier bin auch ich der Meinung, dass es wohl das günstigste moderne Netbook ist, das man sich nur wünschen kann.

Die Laufzeit des Akkus war für mich ein Haupt-Kriterium, ferner sollte mein neues Netbook WLAN im n-Standard unterstützen und es sollte eine für meine Wurstfinger gute Tastatur haben. Ein weiterer Punkt, der für ein EeePC sprach, war die Tatsache, dass ich mir sicher sein wollte, dass ich auch nach 2 Jahren noch einen originalen Ersatz-Akku bekommen werde. Das ist bei manch günstigen Netbooks - besonders von weniger namhaften Herstellern - garantiert nicht der Fall.

Bevor ich auf meine Kriterien eingehe, möchte ich noch bemerken, dass ich gleich auch noch ein 2 GB-Speichermodul mitbestellt und eingebaut habe (keine Angst, das geht ganz einfach).

Zur Laufzeit kann ich nur bemerken, dass mein EeePC 1005PE bereits mit neuem, also noch nicht "voll im Saft stehendem", Akku bereits fast 10 Stunden mit eingeschaltetem WLAN und einiger Speicherbelastung sowie bei gut beleuchtetem Display durchgehalten hat. Das verspricht Mobilität!!!

WLAN im n-Standard sollte man schon in Erwägung ziehen, wenn man sich (wie es bei mir der Fall ist) in absehbarer Zeit einen neuen Router zulegen will. Und diesen Standard findet man leider noch nicht allzu häufig bei Netbooks. Erst recht bei den neueren Netbooks (z.B. welche mit N450-Prozessoren) hätte ich eine deutlich größere Auswahl erwartet.

Die Tastatur des EeePC 1005PE ist hervorragend! Die bauartbedingt nur minimal kleineren Tasten im Vergleich zu einem Notebook sind selbst für große und knubbelige Finger perfekt zu bedienen. Selbst die kleineren Sondertasten sind sehr gut zu tippen, da der Tasten-Abstand durchweg voll ausreichend ist.

Die Arbeitsgeschwindigkeit ist z.B. bei Office-Anwendungen (obwohl hierfür das Display schon recht klein ist) sehr gut, wobei ich - wie eingangs schon erwähnt - ein 2 GB-Speichermodul eingebaut habe. Da ich keine Spiele auf dem Netbook installiert habe, kann ich diesbezüglich die Geschwindigkeit und die Grafik nicht beurteilen. Ich denke aber, dass die Größe des Bildschirms ohnehin ein KO-Kriterium für Spiele sein dürfte.

Ich nutze meinen Asus EeePC 1005PE jetzt seit einem Monat und bin voll und ganz überzeugt. Diese Leistung und die Erfüllung meiner "Wunsch-Kriterien" zu diesem Preis sind einfach überzeugend und SPITZE!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Preis, gutes Nebook, aber rel. lauter Lüfter, 23. Januar 2010
Habe den 1005PE jetzt seit einem Tag in Benutzung und bin größtenteils sehr zufrieden.

Als erstes habe ich einen 2GB Arbeitsspeicherriegel über die leicht zugängliche Klappe an der Unterseite des Geräts eingesetzt. Für die in Windows 7 integrierte "ready Boost" Funktion habe ich eine 2GB SD Karte eingesetzt. Die SD Karte verschwindet komplett im Slot und stört dadurch überhaupt nicht.

Die Leistung des Netbooks ist dadurch als wirklich sehr gut und Alltagstauglich zu betrachten. Windows7 Professional startet sehr flott. Programme wie MS Office, Matlab oder auch Visual Studio lassen sich flüssig betreiben. Hier und da muss man mal ein bischen warten bis das Programm geöffnet ist aber danach läufts flüssig.

Ein ganz besonderes plus ist die chiclet Tastatur. Damit lässt sich herovrragend Tippen, sogar mit großen Händen!

Weiterer Pluspunkt: Die Akkulaufzeit beträgt mit eingeschaltetem Wlan, Musikhören und vielen Installationsvorgängen etwa 6,5 Stunden. Im Normalbetrieb dürften 8 Stunden locker zu schaffen sein.

Noch ein Pluspunkt: Mattes Display, das sehr hell ist und auch im freien noch gut benutzbar ist.

Einen "neutralen" Punkt: Der eine mags, der andere nicht... Das Hochglanzdesign ist zwar schön, zieht aber bekanntlich Fingerabdrücke magisch an.

Das einzig negative ist der doch relativ laute Lüfter der vor allem in ruhiger Umgebung stört. Hier hoffe ich aber noch auf ein Bios update, das den Lüfter vielleicht etwas langsamer und damit leiser laufen lässt.

Fazit: Für 299EUR gibt es momentan (Januar '10) kein besseres Gerät. Mit kleinen Zusatzausgaben wie RAM und Speicherkarte ist auch die Leistung richtig gut für ein Netbook!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen