Kundenrezensionen


97 Rezensionen
5 Sterne:
 (71)
4 Sterne:
 (16)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


69 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wüstenblume. Ein junges Mädchen namens Waris aus der afrikanischen Wüste. Ein packendes Schicksal. Der Film zum Buch.
Man kennt es vom Buch. Es ist wie bei einem Unfall. Es ist furchtbar. So furchtbar, dass man es kaum aushalten kann hinzusehen, dass man es kaum verdauen kann. Und doch, paradoxerweise, schafft man es nicht, seinen Blick davon abzuwenden, schafft man es nicht, sich nicht damit auseinanderzusetzen.
Geboren in der Wüste Afrikas, wächst die kleine Waris in...
Veröffentlicht am 2. März 2010 von A. Weber

versus
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein Vergleich mit dem Buch
Man sollte nicht unbedingt Bücher und Filme vergleichen, grundsätzlich finde ich es auch in Ordnung, wenn beide sehr stark voneinander abweichen, da sich nunmal nicht alles so verfilmen lässt, wie es im Buch ist.

Doch bei 'Wüstenblume' finde ich es schon enttäuschend, dass der Film so extrem vom Buch abweicht, da die Geschichte...
Vor 20 Monaten von widerstandspoesie veröffentlicht


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

69 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wüstenblume. Ein junges Mädchen namens Waris aus der afrikanischen Wüste. Ein packendes Schicksal. Der Film zum Buch., 2. März 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Wüstenblume (DVD)
Man kennt es vom Buch. Es ist wie bei einem Unfall. Es ist furchtbar. So furchtbar, dass man es kaum aushalten kann hinzusehen, dass man es kaum verdauen kann. Und doch, paradoxerweise, schafft man es nicht, seinen Blick davon abzuwenden, schafft man es nicht, sich nicht damit auseinanderzusetzen.
Geboren in der Wüste Afrikas, wächst die kleine Waris in einer Nomadenfamilie auf. Die Familie hat nicht viel; das Leben ist ein Kampf; essen Luxus. Und es kommt noch schlimmer. Das Leben in Somalia ist vom Entbehren gezeichnet. Das weiß Waris, das wird ihr anerzogen, damit ist sie aufgewachsen. Aber trotzdem konnte sie mit ihrem Schicksal nicht rechnen, das sie mit so vielen anderen Frauen dieser Welt teilt. Wie jedes in Afrikas Wüste geborenes Mädchen muss Waris der Tradition zur Folge beschnitten werden. Ein Schicksal, dass nicht nur unglaublich große Risiken und Schmerzen birgt, sondern über das gesamte Leben einer jeden Frau einen Schatten wirft und alles verändert.
Es spielt keine Rolle, ob Mann oder Frau; hat man das Buch gelesen, so hat man Angst in den Film zu gehen.
Sherry Hormann allerdings hat es verstanden Waris Geschichte einfühlsam auf die Kinoleinwand zu übertragen, an den wichtigen Stellen aber doch zu Kürzen ohne dabei die Ernsthaftigkeit und unglaubliche Tragik einer Biographie zu rauben, die einem jeden Kinobesucher für einige Sekunden den Atem raubt.
Charmant und eindrucksvoll gibt Liya Kebede die Rolle der Waris Dirie.
Dem Zuschauer wird ein gelungener Mix aus den schönen Bildern eines zauberhaften Models, das mit den Folgen ihrer Herkunft jeden Tag aufs neue zu kämpfen hat und den schrecklichen Bildern eines somalischen Mädchens präsentiert, das sein Leben trotz ihres grausamen Schicksals meistert und sich nicht unterkriegen lässt. Hormann trifft genau die Mischung an Szenen, die es dem Kinobesucher gerade noch erlaubt, den Film in einer skurrilen Art und Weise 'schön' zu finden und sich gleichzeitig mit dem Schicksal unglaublich vieler Frauen auseinanderzusetzen.
Und das ist die eigentliche und besondere Mission dieser Verfilmung - Die Verbreitung dieses tragischen Ereignisses. Das Bekanntmachen eines Schicksals, das zwischen 100 und 140 Millionen Frauen ihr eigen nennen müssen und das trotz dieser unglaublichen Anzahl tot geschwiegen wird, das immer noch ein Tabu-Thema ist.

Ein Film, den es sich mit dem dafür definitiv nötigen Hintergrundwissen der Bücher, aus denen doch relativ viele, wenn auch gut ausgewählte, Abschnitte weggekürzt wurden, unbedingt anzuschauen gilt. Schon allein aus Respekt vor der Geschichte der tapferen Waris Dirie.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Man weiß nicht was man empfinden soll - aufwühlender Film, 3. April 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Wüstenblume (DVD)
Ich habe vor Jahren das Buch "Wüstenblume" gelesen und war davon völlig begeistert, deswegen freute ich mich auch zu sehen, dass das Buch verfilmt worden ist.

Der Film ist in meinen Augen völlig anderes als das Buch und komplett anders als ich ihn mir vorgestellt hatte.

Ehrlich gesagt hat mich der Film sprachlos zurückgelassen. Es ist bereits 3 Tage her, dass ich ihn gesehen habe und selten hat mich ein Film so lange beschäftigt wie dieser. Man weiß nicht genau was man dabei empfinden soll: Wut, Hass, Ärger, Schock,...

Als ich die Beschreibung des Films las, dachte ich zunächst es ginge in diesem Film mehr um das Wüstenmädchen, welches dann Model wird. Nein dies wird nur am Rande miterzählt, gehört ja zur Geschichte von Waris. Nein es geht auch sehr viel um das Thema Beschneidung bei Frauen, was einen (besonders als Frau) erschüttert zurück lässt. Ich glaube die Szene mit der 3jährigen Waris in der Wüste während der Beschneidung hat sich mir in die Netzhaut gebrannt. Man leidet mit diesem Mädchen/ Frau und was sie alles erlebt hat: die Beschneidung, Flucht vor der Zwangsverheiratung, Ihr Leben als Illegale, Putzfrau, Scheinverheiratete und letztendlich als Model.

Fazit: Dieser Film ist wirklich etwas Besonderes und unheimlich mutig. Er hat mich sehr berührt und wird mir noch lange im Gedächtnis bleiben. Kann diesen Film wirklich nur empfehlen. Allerdings sollte man starke Nerven haben, denn er geht einem wirklich sehr ans Herz und unter die Haut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blu-ray - Intensiver Film mit perfekter Bild-und Tonqualität, 7. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Wüstenblume [Blu-ray] (Blu-ray)
WÜSTENBLUME

Film:
Die junge Somaliarin Waris Dirie kommt illegal nach London und schlägt sich als Reinigungskraft in einem Bürgerrestaurant durch. Als sie von einem Fotografen angesprochen wird, öffnen sich ihr die Türen zu einem besseren Leben. Auf dem Höhepunkt ihrer Kariere wird sie von einer Redakteurin der US-Vogue gefragt, welcher der wichtigste Tag in ihrem Leben war auf dem Weg von einer Nomadin in Afrika zum gefragten Supermodel der westlichen Welt. Erst mit dem Versprechen, ihre Geschichte zu drucken, erzählt Waris, was ihr Leben auf einen Schlag komplett verändert hat - und das war nicht die Begegnung mit dem Fotografen.

Kritik:
Wüstenblume ist die Biografie von Waris Dirie, die nach ihrer Flucht aus Somalia und ihrer Kariere als Supermodel zur UN-Botschafterin wurde und sich als erste Frau gegen die Verstümmellung von jungen Mädchen im Genitalbereich einsetzte.
Zunächst beginnt der Film wie einer der typischen "Frauenfilme" über eine illegale Einwanderin, die versucht, sich in London unerkannt durchzuschlagen. Die Geschichte, die Waris Dirie dann aber der Vogue-Reporterin erzählt, trifft mit einer derartigen Wucht ein, wie ich es bislang nur bei einer Handvoll Filmen erlebt habe. Das Thema der Verstümmelung kleiner Mädchen in Afrika wird außerordentlich intensiv erzählt. Wie der vor Schmerzen schreienden 3-jährigen Waris mitten in der Steppe mit einer rostigen Rasierklinge der Kitzler sowie die inneren als auch die äußeren Schamlippen abgeschnitten werden, damit sie zu einem vollständigen Mitglied der dortigen Gesellschaft wird, schwingt noch lange nach Filmende nach.
10/10 Punkte

Bild:
Ähnlich intensiv und perfekt wie die Geschichte des Films ist auch der defektfreie Blu-ray Transfer. Kräftige Farben lassen die bunten Kleider der Afrikaner im gleißenden Sonnenlicht förmlich erstrahlen. Auch die hervorragend fotografierten Aufnahmen in London und New York bestechen bei tiefstehender Sonne mit einer perfekten Colorierung. Der hohe Kontrastumfang schält aus den Nachtaufnahmen in Afrika und London, den Bars der großen Metropolen und den dunklen Bühnen der Laufstege jedes noch so kleine Detail perfekt heraus. Es macht immer wieder Freunde, den Blick mal abseits der Handlung über den Horizont der afrikanischen Steppe schweifen zu lassen, um so auch weit entfernte Bildinhalte genießen zu können.
10/10 Punkte

Ton:
Der deutsche DTS-HD MA 5.1 Sound überzeugt mit einer perfekten Sprachverständlichkeit und einer räumlichen Feinauflösung wie sie nur selten bei derartigen dialoglastigen Filmen ansonsten vorhanden sind. Windgeräusche in der Steppe Somalias, typische Straßenantmosphäre in London und New York sowie die Musik beziehen pausenlos alle Lautsprecher ins Klanggeschehen mit ein. Die Beats in den Clubs werden mit tiefen Bässen unterstützt. Auch die Stimmen lösen sich immer mal wieder vom Center und folgen den Protagonisten über die breite Stereobühne. Genau so sollte sich ein Sound-Mix dieses Genres anhören.
8/10 Punkte

Extras:
Besonders die Deleted Scenes mit dem Audiokommentar der Regisseurin vermitteln einen überaus sehenswerten Eindruck, mit welcher Mühe und Leidenschaft die Regisseuren den ursprünglichen 1. Cut von über 3,5 Stunden gekürzt hat. Auch der TV-Spot über Kindesverstümmellungen gewinnt nach dem Film stark an Bedeutung und Intensität. Die themenbezogene Dokumentation, ein paar Trailer und die Premieren in Venedig, Berlin sowie die Verleihung des Bayerischen Filmpreises runden die tollen Extras ab, die dankenswerter Weise völlig frei bleiben von der ansonsten üblichen Lobhudel der Darsteller in Hollywood-Produktionen.
8/10 Punkte

Fazit:
Wüstenblume gehört zu den intensivsten Filmen die ich in den letzten Jahren gesehen habe. Dem Film kommt mit so einer Wucht auf der Leinwand herüber, dass die Genitalverstümmellung bei Kindern eine ganz andere Bedeutung für die meisten Zuschauer erhält, an denen dieses Thema bislang vorbei gegangen ist. Ähnlich beeindruckend wie der Film selbst ist die perfekte Bildqualität sowie der ausgesprochen gute räumliche Ton der Blu-ray. Einer 12-Jährigen würde ich diesen Film niemals zeigen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Aufrüttelnd, 15. Juli 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wüstenblume (DVD)
Der Film ist natürlich mit dem Buch nicht zu vergleichen.
Die Dramaturgie eines Films erfordert andere Ansprüche als ein Buch, in das der Leser hineintaucht.

Die Regisseurin hat das im Extra Feature auch nochmal deutlich gemacht.
Der ursprüngliche Film hätte sonst über 6 Std gedauert.
Die herausgeschnittenen Szenen kann man sich ja auch im Extra ansehen.

Die Hauptrollen sind super und glaubwürdig besetzt.

Die Hauptsache ist doch, dass durch die Filmumsetzung auch der breiten Masse das Problem vor Augen geführt wird und aufrüttelt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Diamant, 8. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Wüstenblume [Blu-ray] (Blu-ray)
Der Film ist fesselnd, spannend und beeindruckend. Das Bild ist klasse. Es lohnen sich hier aber auch ganz besonders die Extras- u.a. eine Doku zur Beschneidung von Frauen (rd. 40 min). Spannend finde ich hier auch die kurz angerissene Idee darüber nachzudenken, welche Parallelen zu heutigen Schönheits-OPs im Genitalbereich bestehen. Auch die entfallenden Szenen sind lohnend, die zeigen, wie viel noch im Thema Afrika an filmischen Ideen steckt. Fazit: Unbedingt empfehlenswert - auch und gerade für uns Männer!!!!! Ach ja: der Schluss ist gewaltig!
PS: kleiner Hinweis - Formatangabe 1:2,35 auf dem Cover ist falsch. Film läuft in 1:1,85 (oder 1:1,78 - kann ich nicht erkennen)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein aufwühlendes biografisches Werk!, 22. März 2010
Von 
Stefan Seitz (Upperaustria, Austria) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Wüstenblume (DVD)
Der Film mit dem geheimnisvollen Titel "Wüstenblume" beschreibt auf emotional sehr eindringliche Weise das bewegende Schicksal der jungen Somalierin Waris Diriein. Geboren als Tochter Afrikas wächst sie im Gefüge einen ländlichen Nomadenstammes auf, der in diesem wunderschönen obgleich kargem Land der Sonne als Hirten ums tägliche Überleben kämpft. Doch als die junge Waris mit 13 Jahren zwangsverheiratet werden soll, versucht sie in einer waghalsigen Flucht unter Einsatz ihres Leben Willen ihres Vaters zu entkommen. So wandert sie durch die Wüste bis sie die Hauptstadt Mogadischu erreicht, auf dieser beschwerlichen Reise sieht sie sich mit Gräuel und Vergewaltigung konfrontiert. Schließlich entflieht sie ihrer Heimat, erhält sie einen Job als Dienstmädchen der somalischen Botschaft in London, die sie jedoch nicht verlassen darf. Als der Somaliakonflikt ausbricht muss Waris aus der Botschaft fliehen. Sie kämpft sich fortan mit Gelegenheitsjobs durch, als eines Tage in einer Fast-Food-Filiale, wo sie als Putzfrau arbeitet ein Fotograf der Mode-Industrie auf sie aufmerksam wird. Fortan beginnt für sie eine steile Kariere im Fashion-Business. (Hier werden auch sehr gut die negativen Seiten dieser Branche dargestellt ohne explizit zu wirken). Der herbe Rückschlag kommt als bei einer Passkontrolle ihr abgelaufenes Visum auffliegt und ihr die Abschiebung droht. Da muss Waris eine Scheinehe eingehen um der Einwanderungsbehörde zu entgehen, doch auch hier stellen sich schnell Probleme ein...

Als sie 20 Jahre später als bekannte Persönlichkeit die Gelegenheit erhält ihre Geschichte der BBC und somit der Öffentlichkeit zu erzählen, wird das ganze Ausmaß ihres Schicksals offenbart. Auf atemraubende, beklemmende Weise wird der grausame Vorgang von Zwangsbeschneidungen von Kindern (die bei vollen Bewusstsein vollzogen werden) und deren Folgen; körperlicher sowie auch psychischer Natur geschildert. Ich denke dass dies das Zentralthema dieses Filmes darstellt, auf dessen Grausamkeit die Autorin Waris Dirie (auf deren Biographie dieser Film basiert) aufmerksam machen will. So wurde sie 1997 von UN-Generalsekretär Kofi Annan zu offiziellen Botschafterin im Kampf gegen diesen grausame Ritual ernannt. Denn obwohl seitdem diese weibliche Genitalverstümmelung seitdem in vielen Ländern offiziell verboten wurde, werden dennoch über 6.000 Mädchen täglich verstümmelt.

Als Mann ist es mir verständlicherweise schwer bis unmöglich das Grauen nachzufühlen, was dies für eine Frau wohl bedeuten muss. Dennoch bin ich von diesen aufwühlenden biografischem Werk emotional sehr ergriffen und wage mir die Schmerzen dieser außergewöhnlichen Frau vorzustellen, deren Selbstbewusstsein diese Story publik zu machen umso mehr Ehrfurcht gebietet!

Dieser Film ist sehr anspruchsvoll und hat man das Buch nicht gelesen (wie ich selbst gestehen muss), so sollte man den Stoff zumindest über dieses Medium gesehen haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein spitzen Film, 27. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Wüstenblume (DVD)
Es ist sehr schrecklich zu erfahren wie es in manchen Ländern zugeht und in manchen Leuten so richtig dreckig geht. Da kommt man dann doch zum überlegen. Denn viele Leute von uns (Österreich) schätzen den Luxus was sie haben nicht. Schade eigentlich.

Trotz alledem hat der Film etwas an sich was ich leider nicht beschreiben kann. Er ist und bleibt einfach einer der besten Filme die ich je gesehen habe. Wüstenblume ist auf jeden Fall zum weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mega toller Film, 14. Mai 2010
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wüstenblume [Blu-ray] (Blu-ray)
Mega toller Film, eine super Story und eine tolle Kameraführung
Habe den Film im Kino gesehen und mußte einfach auch die BluRay kaufen.

Eine sehr bewegende Geschichte die sehr gut in Szene gesetzt wurde, tolle Schauspieler und einfach nur zu empfehlen.
Gerade durch das BluRay Gefühl kommt Kino-Feeling auf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wüstenblume - faszinierend und schockierend zugleich, 14. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Wüstenblume (DVD)
Auch ich habe das Buch "Wüstenblume" von Waris Dirie vor Jahren gelesen und war nun gespannt auf den Film.

Der Film geht nicht chronologisch vor wie das Buch, sondern erzählt in Rückblicken die Geschichte der jungen Waris. Die Filmszenen in Afrika wirken alle sehr real, authentisch und nah am Buch. Die "erwachsenen" Szenen spielen in London und später auch New York. Hier fesselt einen der Film mit seiner tollen Hauptdarstellerin, den Nebencharakteren und der Kulisse.
Man merkt dem Film schon an, dass er versucht, ein breites Publikum anzusprechen und damit auch kleine Abänderungen vom Buch in Kauf nimmt, aber er wirkt dadurch keineswegs falsch oder unglaubwürdig. Vielmehr wird so der scharfe Kontrast zwischen einem Leben in Afrika, wo das grausame Ritutal der Beschneidung von Frauen auch heute noch praktiziert wird, und einem Leben in der "modernen" Welt dargestellt. Die "Von-der-Nomadin-zum-Top-Model-Story" wird spannend, berührend und mit gewaltigen Bildern erzählt. Nicht zu vergessen ist auch die tolle Musik, die einen ebenfalls mitreißt.

Die DVD selbst bietet Informationen zur Beschneidung, weggelassene Szenen (die wirklich lang sind und richtige Handlungsstränge erzählen, die im Film weggelassen wurden) und einen ca. 30minütigen Zusammenschnitt der Dreharbeiten und der Premieren. Alles sehr sehenswerte Extras!

Das Thema der Beschneidung von Frauen verdient weltweit noch viel mehr Beachtung und ich hoffe, dass der Film einen kleinen Beitrag im Kampf gegen dieses Ritual leisten kann!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einmaliger Film über eine der mutigsten Frauen der Welt, 29. Mai 2011
Von 
Dankward Sellin (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Wüstenblume (DVD)
Waris Dirie gehört zu den mutigsten Frauen aller Zeiten. Ihr Buch 'Wüstenblume' ist zu Recht ein Weltbestseller. Der nach diesem Buch gedrehte Film wird dem Buch in jeder Hinsicht gerecht. Der Film ist dramatisch und spannend; das Schicksal von Waris Dirie wird eindringlich dargestellt, wobei ihr Kampf gegen die Frauenbeschneidung, die Genitalverstümmelung von Frauen, im Mittelpunkt steht. Der Film zeigt realistisch, was dieses schreckliche Ritual für die betroffenen Mädchen und Frauen bedeutet und trägt hoffentlich wie das Buch dazu bei, eine breite Öffentlichkeit hierüber aufzuklären und für das Thema zu sensibilisieren. Dieser großartige Film ist aber nicht nur ein wichtiger Aufklärungsfilm, sondern beschreibt die Geschichte von Waris Dirie so packend, dass man vergisst, dass der Film auf Tatsachen beruht - die Realität kann spannender sein als jede Fiktion! Das ist hier eindeutig der Fall.
Die Hauptdarstellerin Liya Kebede, wie Waris Dirie somalischer Herkunft, spielt deren Rolle großartig; eine wunderbare Schauspielerin! Und besonders Sally Hawkins in einer tollen Nebenrolle als Freundin von Waris Dirie schafft es, dass der Film trotz des ernsten Themas manchmal wirklich lustig ist!

Ein ganz großer Film, den man ohne jede Einschränkung empfehlen kann, und zwar sowohl Leuten, die das Buch kennen, als auch Leuten, die das Buch (noch) nicht gelesen haben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Wüstenblume
Wüstenblume von Waris Dirie (DVD - 2010)
EUR 6,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen