Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More madamet OLED TVs designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen16
4,8 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:11,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 12. März 2010
Wer diese großartige Gruppe, um "Slide-Guitar-Master" Lowell George, in ihrer vollen Pracht entdecken möchte, der bekommt hier das Maximum an Gegenwert.
Es ist sicherlich nicht übertrieben, genau jene 5 ersten Studioalben zur absoluten Essenz dieser einzigartigen Musiker zuzurechnen. Wenn man noch das Livealbum "Waiting for Columbus" dazukauft, hat man insgesamt seine Sammlung ein gutes Stück veredelt.
Sicherlich: Auch hier keine Remasters, wenig Infos und nur das Allernötigste, aber der Klang ist auch so sehr gut und die Lp-Replicas haben schon ihr eigenes Flair. (wer will kann sich ja mit Lupe oder per Suchmaschine weiterhelfen ;-))
Ein faires Package mit sehr hohem musikalischen Nährwert!
Meine uneingeschränkte Empfehlung.

Gruß und viel Freude mit dieser tollen Band!

(Falls jemand sie noch gar nicht kennen sollte: Vom Stil her könnte man es sehr versierten "Südstaaten-" oder Roots-rock nennen. Aber eigentlich passen sie in keine Schublade. Little Feat und ihr cooles Feeling sind wirklich einzigartig.)
22 Kommentare|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2012
Immer wieder komme ich an Rockfans, für die es vor 1976 kaum Musik gab: Stooges, MC 5, auch frühe Stones, Who und selbst noch Beatles, aber im Großen und Ganzen wäre die Rockszene der ganzen Welt nur ein Sumpf gewesen, den die Ramones, die Sex Pistols, Clash und dann die ganze New Wave trocken gelegt hätten. Außer dummem Hardrock, nervtötendem Art Rock und Jazz Rock, Folk- und Country-Gedudel sowie ekelhafter Disco- und sonstiger Hitparadenmusik hätte es ja nichts gegeben, und Punk wie New Wave mussten doch unbedingt kommen.

Diese Theorie ist halbwahr: Einerseits, weil wahrhaftig nicht alles so schlecht war in jenen Jahren, neben viel überflüssigem und echt nur nervenden Zeugs gab es im allen soeben genannten Spielarten des Pop und Rock auch nicht so wenig interessante und starke Musik. Und anderseits gab es auch nicht wenige Bands und Solisten, die großartige Musik machten, Musik, welche die zweite Hälfte der Siebziger, die ganzen Achtziger und die Zeit bis heute überdauert hat, weil sie einfach zeitlos gut ist. Wie diese Band, um die es hier jetzt geht.

Little Feat aus L.A. waren neben Steely Dan aus NYC das Beste, was es an American Music gab. Wobei "american" nicht nur die geografische Herkunft meinte, sondern die Wurzeln und Einflüsse, die der Musik der Gruppe anzuhören waren: Blues-Fundament, gesundes Rock'n'Roll-Feeling, solide Verarbeitung von Country- und Folk-Elementen, eine Prise Jazz und Funk noch dazu, auch ein bisserl Soul und Gospel passte noch. Und das alles in griffige, einfallsreiche, charmante, mitunter Ohrwurmqualitäten entwickelnde Songs mit hintergründigen und intelligenten Texten gegossen, und in Lowell George hatte die Gruppe einen der allerbesten Rocksänger, den die ganze USA in den ganzen Siebzigern hervorbrachte.

Diese Kollektion ist - wenngleich es nicht gratis ist und auch nicht sein soll - ein Geschenk: Die ersten fünf Little Feat-Alben aus 1970 bis 1975, die an ihrem Reiz nichts verloren haben, zu so einem Preis ... zugreifen, sage ich allen Musikfreunden, denen gute amerikanische Musik der ersten Hälfte der Siebziger je etwas bedeutet hat!
33 Kommentare|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2010
Die Zusammenstellung der 5 Veröffentlichungen aus den Anfangszeiten von Little Feat ist einfach ein Muss, auch für alle, die diese Tontraeger schon als LP haben. Klanglich gut aufbereitet, macht es einfach Vergnügen, Lowell George und seine Mannen im Auto während einer schönen Frühlingsfahrt zu geniessen! Gute Laune und das untrügliche Gespür für die Mittwipprythmen, Kontrapunkt gesetzte Bässe und unerwartet Breaks (die alte Schule von Frank Zappa lässt grüßen) zeichnen Feats Musik aus, sodass keinen Moment Langeweile aufkommt, auch wenn man alle 5 hintereinander hört.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2012
so many variations of good, old fashioned hand-played Rock and Roll, where the musicians knows each other so well, that the music becomes intensive and magic.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2012
Die besten Platten von den Feat, mal abgesehen vom unerreichten Waiting for Columbus Live-Album.
Sehr schöne Sammlung für den Anfänger.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2010
Die Musik selbst und der Preis sind natürlich unschlagbar. Doch "remastered" - zumindest was man heute darunter versteht- sind sie nicht. Es ist das "olle Zeug" aus den Achtzigern und später. In diesen "Original Album Series" -Boxen stecken nur dann "remasterte" CDs, wenn diese vorher schon re-mastered waren.Und Bei Little Feat war das nicht der Fall. Schade. Denn die Alben selbst sind allesamt Klassiker. Ich habe sie trotzdem gekauft. Ob ich sie nochmal kaufe, wenn sie wirklich "re-mastered" auf den Markt kommen?
44 Kommentare|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2010
Wer sich nur halbwegs für sogenanntes "Americana" interessiert, also Musik, die ihre Wurzeln in den Ur-amerikanischen Stilen Blues, Country und gelegentlichem Jazz und Cajun hat (die hier übrigens mit einer gehörigen Portion Rock an der Backe losgeschickt wird) der wird die "Little Feat" wohl kennen. Wer nicht, der tut sich durchaus einen Gefallen, wenn er die paar Kröten für dieses Paket raustut und sich so zu einer gehörigen Packung großartiger Musik verhilft. Nicht alles hier ist allererste Sahne, aber die halbe "Little Feat" und "Sailin Shoes", die ganze "Dixie Chicken" und fast die ganze "Feats dont fail me" sind richtig, richtig groß. Das schöne an der Band ist, und das sagt jemand der in Sachen Musik gerne das durchgetretene Gaspedal geboten bekommt, dass sie einen auch bei moderatem Tempo richtig umhauen können. Tolles Zusammenspiel, klasse Klang, super Songwriting, über die Fähigkeiten an den Instrumenten brauche ich wohl nicht mehr viele Worte verlieren. Die Stimme mag ich auch sehr gerne. Tja, sichere Sache, das!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2015
Litte Feat ist eine US-amerikanische Band, die hierzulande kaum bekannt ist. Sie wurde 1969 gegründet und existiert in veränderter Besetzung noch heute. Die Original Album Series fassen hier die ersten 5 Alben (Little Feat, Sailin' Shoes, Dixie Chicken, Feats Don't Fail Me Now, The Last Record Album) in einer Kartonschachtel zusammen. Jede der CDs befindet sich in einer Hülle mit dem Originalcover-Motiv. Diese Covers sind bei Little Feat allesamt Kunstwerke und wären allein schon fast ein Kaufgrund. Leider fehlt ein Booklet, alle Infos inklusive Songtexte muss man sich aus dem Web heraussuchen.

Wer zu der Zeit nicht schon gelebt hat, darf sich kein Wiederhören mit bekannten Hits erwarten, denn keines dieser Lieder wird je im Radio gespielt. Ich musste sie mehrere Male anhöhren, bis Gefallen aufkam. Der Stil reicht von fadem Blues über Country Rock, Rock&Roll bis Funk. Es ist nichts dabei, was man als Meilenstein der Musikgeschichte bezeichnen könnte, aber auch kein Durchhänger, wo ich versucht wäre zum nächsten Stück weiterzuschalten. Alles ist melodisch und einigermaßen gut umgesetzt. Leider übernehmen sich die Bandmitglieder etwas, indem sie mehreres gleichzeitig tun, z.B. Lowell George als Komponist, Sänger und Gitarrist. So sehr ich Universalisten schätze - vielleicht hätte er mit seiner kraftlosen Stimme das Singen besser wem anderen überlassen. Dazu kommt die schlechte Aufnahmequalität, ein Remastering wäre wünschenswert. Den Bass hört man überhaupt nicht, und auch sonst habe ich das Gefühl, dass irgendwas fehlt, vielleicht etwas mehr Gitarre. Ganz gut kommen hingegen die Keyboards (Bill Payne) rüber.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2014
Man muß sie mögen ,oder man mag sie nicht. Little Feat waren zu ihrer Zeit sicherlich eine der interessantesten Bands der amerikanischen Couzntry-Rock-Scene.Da es zu ihrer Zeit noch keine CD`s gab, hatte ich nur ihre LP's .Dieser Sampler ist deshalb ein Segen für mich. Durch ihn habe ich Little Feat wiederentdeckt und das für einen sehr günstigen Preis.Kann ich vorbehaltlos empfehlen, zumal die Qualität gut ist und alle Songs auch noch als MP3-Dateien in der Cloud zur Verfügung stehe.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2013
Wann hat es schon mal eine bessere Kollektion gegeben?
Little Feat ist einfach nicht wegzudenken aus der Zeit der 1968 -er Aera!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden