Kundenrezensionen


16 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


54 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hat der Spielfilm die Erwartungen erfüllt?
Viele Schweitzer-Freunde waren gespannt auf den Spielfilm Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika", der Weihnachten 2009 in den deutschen Kinos anlief. Die Erwartungen sahen recht verschieden aus. Einige erhofften eine quasi dokumentarische, eng an Leben und Werk angelehnte Filmhandlung, während diejenigen, die die heutige Filmlandschaft kennen, weniger...
Veröffentlicht am 24. November 2010 von Deutsches Albert-Schweitzer-Ze...

versus
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Traumrolle für Friedrich von Thun
In dem Versuch, das Leben des Friedensnobelpreisträgers in einen kinotauglichen Spielfilm zu überführen, haben sich die Filmemacher zunächst mit gutem Grund dafür entschieden, Schweitzers Tätigkeit im Urwald von Gabun auf einige kritische Momente im letzten Lebensabschnitt des Multigenies zu verdichten. Doch dann machen sie in knapp zwei...
Veröffentlicht am 8. Februar 2011 von film-o-meter


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

54 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hat der Spielfilm die Erwartungen erfüllt?, 24. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika (DVD)
Viele Schweitzer-Freunde waren gespannt auf den Spielfilm Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika", der Weihnachten 2009 in den deutschen Kinos anlief. Die Erwartungen sahen recht verschieden aus. Einige erhofften eine quasi dokumentarische, eng an Leben und Werk angelehnte Filmhandlung, während diejenigen, die die heutige Filmlandschaft kennen, weniger optimistisch waren, weil heute vor allem action" gefragt ist. Vor diesem Hintergrund habe ich nur gehofft, dass die Atmosphäre in Lambarene und - noch wichtiger - die Charaktere der Hauptpersonen nicht entstellt werden.
Wie nicht anders zu erwarten, fielen denn auch die Urteile über den Film sehr unterschiedlich aus. Als Regel lässt sich sagen, dass die relativ kleine Zahl der Kenner Schweitzers eher kritisch reagierte. Dieser Gruppe stehen die Vielen gegenüber, die einen interessanten, möglichst spannenden Film sehen und dabei noch die Geschichte eines ethisch herausragenden Menschen erleben wollten. Diese waren überwiegend sehr zufrieden bis begeistert.
Ist es da wichtig, dass eigentlich nur die triumphale Amerikareise und die Entgegennahme des Friedensnobelpreises in Verbindung mit dem sehr emotionalen Fackelzug in Oslo stimmten, während alles andere fiktiv ist, obwohl manches sich hätte so abspielen können? Wenn auch in Südafrika gedreht, war die Atmosphäre zwischen Wasser und Urwald und die des Spitals erstaunlich gut getroffen.
Dagegen erfolgte Schweitzers Eintreten gegen die Atomwaffenversuche in Wirklichkeit erst fünf Jahre später. Auch kam kein CIA-Agent nach Lambarene. Ferner sind die provisorische Regierung Gabuns, die drohende Schließung und teilweise Zerstörung des Spitals reine Fiktion. Einen Röntgenapparat gab es hier erst ab März 1954. Dies und anderes mehr ist ein Tribut an die heutige Filmmode, an die sich das Kinopublikum gewöhnt hat und die dessen Erwartungen bestimmt.
Als ein positiver Effekt des Films darf gewertet werden, dass die Medien nicht nur den Film in den Nachrichtensendungen ankündigten, sondern Albert Schweitzer mehrfach in ARD, ZDF, Doku-Kanal und zahlreichen Zeitungsartikeln thematisiert wurde - und das überwiegend positiv.
Der DHV hat Kontakt zur Filmverleih-Gesellschaft und konnte Filmvorführungen preiswert für Schulen vor Weihnachten vermitteln. Nach einer Filmvorführung in Frankfurt am Main haben wir eine Podiumsdiskussion veranstaltet, an der ZDF-Journalist Peter Schmidt, der eine sehr gute Dokumentation gedreht hat, Siegfried Neukirch, der sieben Jahre bei Schweitzer in Lambarene gearbeitet hat, und die Vorsitzenden von DHV und Stiftung teilnahmen. Die Moderatorin Folke Dreier übernahm ohne Honorar die Gesprächsleitung. Diese Veranstaltung war zweifellos ein Erfolg.
Mein Fazit: Trotz mancher Mängel hat der Film unserem Anliegen genutzt, die Ideen Albert Schweitzers zu verbreiten. Außerdem bietet er die Chance, dass wieder ein Teil der jüngeren Generation mit einer der überragenden, Maßstab setzenden Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts konfrontiert und vielleicht angeregt wird, sich mit ihr intensiver zu befassen.
Dr. Einhard Weber,
Vorsitzender Deutscher Hilfsverein für das Albert-Schweitzer-Spital in Lambarene e. V.
Albert Schweitzer - Ein Leben für AfrikaAlbert Schweitzer - Ein Leben für Afrika [Blu-ray]Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika [OST]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Traumrolle für Friedrich von Thun, 8. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika (DVD)
In dem Versuch, das Leben des Friedensnobelpreisträgers in einen kinotauglichen Spielfilm zu überführen, haben sich die Filmemacher zunächst mit gutem Grund dafür entschieden, Schweitzers Tätigkeit im Urwald von Gabun auf einige kritische Momente im letzten Lebensabschnitt des Multigenies zu verdichten. Doch dann machen sie in knapp zwei Stunden Filmhandlung leider doch viel zu viele Fässer auf und hemmen so jeglichen dramatischen Sog: Schweitzers Konflikt mit aufsässigen Mitarbeitern, die Trennung von der Familie in Europa, der führende Kopf der Gabuner Unabhängigkeitsbewegung (dessen Motive weitgehend im Trüben bleiben) und - lächerlich überzeichnet - ein CIA-Spitzel im McCarthy-Fieber, der sich in Lambaréné einschleicht und Sabotage betreibt - der Zuschauer weiß gar nicht, von welchem Konflikt er sich zuerst den Atem rauben lassen soll. Und so bleibt er trotz der vielen Bedrohungen für das Frohe-Botschafts-Projekt im Dschungel überraschend entspannt und braucht auch kein Taschentuch, als sich die emotionalen Spannungen schließlich in einer ausgelassenen Jubel-Party entladen. Der Nobelpreis schließlich, ein idealer dramaturgischer Flucht- und Höhepunkt: verschenkt.

Rätsel gibt auch die Besetzung in dieser deutschen Produktion auf: Der Niederländer Jeroen Krabbé überzeugt zwar in der Titelrolle, aber nur dank aufwändiger Maske, und ohne Zweifel hätte sich auch ein deutscher Darsteller wie Armin Mueller-Stahl oder Friedrich von Thun in dieser urdeutschen Rolle gut gemacht. Noch mehr befremdet der Gastauftritt von Armin Rohde, wohl ein Zugeständnis an das deutsche Publikum, den man in eine Fünf-Stunden-Maske quetschen musste, um mit viel Mühe eine gewisse Ähnlichkeit mit Albert Einstein herbeizuzwingen. Da erscheint die Praxis Bülowbogen-erfahrene Eleonore Weisgerber als Schweitzers loyale Mitarbeiterin schon fast als Idealbesetzung.

Trotz des schwachen Drehbuchs lohnt sich die DVD, weil der Schotte Gavin Millar das Beste draus gemacht hat und die Afrika-Szenen, für die Lambaréné originalgetreu (wenn auch weit weg vom Originalort) nachgebaut wurde, was das Zusatzmaterial eindrucksvoll dokumentiert, absolut authentisch wirken. Vor allem aber lohnt sich die DVD deshalb, weil sich der Film bei allen Schwächen immer noch bestens eignet, um fast fünfzig Jahre nach Albert Schweitzers Tod gerade jüngeren Zuschauern (etwa im Religionsunterricht) auf ansprechende Art das Leben und Wirken eines Mannes näher zu bringen, der schon zu Lebzeiten eine Legende war.

Für Freunde von Bonhoeffer - Die letzte Stufe und Fürchtet euch nicht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen nicht nachhaltig genug und schlecht komponiert, 28. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika (DVD)
Albert Schweitzer hat was Besseres verdient.

Dieser seltsam sprunghaft komponierte Film verdient gerade mal zwei Sterne und die bekommt er für die lobenswerte Tatsache, überhaupt gedreht worden zu sein.

Betrachtet wird nur ein kleiner Ausschnitt des Lebens dieses großen Philanthropen, der (und dafür ist der zweite Stern) von Jeroen Krabbé einigermaßen adäquat dargestellt wird. Doch wie er dazu kam, welche Kämpfe er auszustehen hatte, um überhaupt dieser berühmte Arzt in Schwarzafrika zu werden, welche Lebenstheorien er vertrat, das alles geht unter. Statt dessen hört man nur "Respekt vor dem Leben" und wendet sich den Schrullen des Meisters zu.

Der auch ziemlich gewagte Untertitel wird der Nummer ebenfalls nicht gerecht. Zwar mag die Story recht spannend sein, als das große Monster des FBI damals versuchte, Schweitzer an den Kragen zu gehen, aber verdient hat er doch mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hätte man mehr draus machen können !!!, 10. Oktober 2010
Von 
Annette Lunau "die-rezensentin" (Frechen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika (DVD)
Vielleicht hätte ich vorher in der Inhaltsangabe lesen sollen,dass sich der Film auf die Jahre 1949-1954 beschränkt. Ich hatte mir vorgestellt,das es ein Film über das Leben Albert Schweitzers ist; wie Lambarene entstanden ist und aufgebaut wurde. Leider wird aber nur ein kurzer Lebensabschnitt behandelt.Schweitzers Freund, Albert Einstein,kämpft gegen die Atomgefahr und hofft,Schweitzer auch dazu bewegen zu können. Dieser will sich aber aus der Politik heraushalten,um sein Hospital nicht zu gefährden. Doch die Freundschaft der beiden ist bekannt,und so schmiedet der amerikanische Geheimdienst eine Verleumdungskampagne gegen ihn. Irgendwann tritt Schweitzer den Kampf nach vorne an und spricht sich öffentlich gegen die Atomgefahr aus.Damit hat er sein Lebenswerk endgültig in Gefahr gebracht.Der Film war ganz interessant,aber ich hätte mehr über die Arbeit etc.auf der Leprastation zu erfahren gewünscht. Überhaupt nicht überzeugend fand ich Barbara Hershey als Helene Schweitzer, sie wirkte die ganze Zeit,wie eine auf alt getrimmte junge Schauspielerin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen DVD Albert Schweitzer, 13. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika (DVD)
Gut gemachter Film über das Leben des Albert Schweitzer in Afrika, der den Lebensabschnitt Afrika von ihm zeigt. Schon beindruckend gemacht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Scheidepunkt, 24. Dezember 2010
Von 
Lothar Hitzges (Schweich, Mosel, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika (DVD)
Die Geschichte beginnt in den USA 1949. Albert Schweitzer sammelt für seine Leprastation in Gabun. Seine Reise wird in dieser Hinsicht zum Erfolg. Doch er hat auch Besuch von seinem alten Freund Albert Einstein. Einsteins Anliegen ist es, dass Schweitzer Partei für die Atombombengegner ergreift und dessen Position stärkt.

Zuhause wächst der politische Druck auf Schweitzer. Das Land Gabun steht kurz vor seiner Entlassung aus der Kolonialherrschaft und benötigt dringend finanzielle Unterstützung. Die USA ist bereit Gabun zu helfen. Ein Preis dafür soll die Schließung der Leprastation Schweitzers sein. Schweitzer steht vor dem aus, wenn er für Einstein und seine Sache Partei ergreift.

Der Film behandelt einen wichtigen Lebensabschnitt von Schweitzer. Zahlreiche Dialoge mit den unterschiedlichsten Menschen geben einen guten Einblick in die kantige Figur des Protagonisten. Eher selten, handelt und steht er im Einklang mit seiner Familie und seinen Ärzten. Aber letztendlich ist er der Moschusochse, der unbeirrt seine Werte verfolgt und die volle Last trägt. Gut gewählte Szenarien und ein spannender Handlungsstrang zeichnen den Film aus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr realistisch, 28. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika (DVD)
Durch meine Arbeit in der Albert - Schweitzer - Förderschule in Hildburghausen habe ich mich schon intensiv mit dem Lebenswerk von Albert Schweitzer auseinandergesetzt. In diesem Film erlebt man sehr realistisch die Lebensweise und seine Lehre. Kurzweilig, teilweise humorvoll und kurz und knackig wird in das Thema - Ehre vor dem Leben - eingeführt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr guter Film, klasse!, 18. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika (DVD)
Albert Schweitzer ist einer der einflussreichen Theologen im 20. Jahrhundert gewesen. Mit seinem Motto "Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will" hat er sein Konzept einer "Ehrfurcht vor dem Leben" auch auf Tiere und Pflanzen ausgeweitet. Interessanter Mann, toller Film!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Geschenktes Leben, 12. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika (DVD)
Eine echte Geschichte. Mit historischen Informationen zur Beziehung von Albert Schweitzer mit Albert Einstein. Hier werden manche politische Probleme und Lösungen aus dem 20. Jh. geschildert, die nützlich fürs Leben in unserem Jahrhundert sein können. Ein Film zum Genießen und zum Nachdenken. Wie gut, dass es so wunderbare Menschen wie Albert und Helene Schweitzer gibt, Sie sind nicht mehr unter uns. Aber ihr Werk ist noch lebendig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Naja!, 4. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika (DVD)
Ich hatte mir wirklich mehr erwartet. Ich empfinde den Film eher langweilig, der Spannungsbogen ist nicht gelungen! Die Geschichte des Urwaldhospitals ist nur dürftig durch ein paar kurze Rückblenden in dem Film eingebaut. Aus einem so faszinierenden Leben, wie die von A. Schweitzer hätte man filmisch nun wirklich mehr machen können!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika
Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika von Gavin Millar (DVD - 2010)
EUR 8,72
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen