Kundenrezensionen


45 Rezensionen
5 Sterne:
 (20)
4 Sterne:
 (19)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Flott und flexibel
Schon lange bin ich im Besitz eines Dymo, allerdings eines Modells, mit dem ich nur Schriftbänder, aber keine Etiketten drucken kann.
Der LabelWriter 450 Duo kann wie der Name schon aussagt beides: unter der oberen Öffnung verbirgt sich die Aufnahme für eine Etikettenrolle, in der Schublade unten für die Schriftbandkassette.
Im Lieferumfang...
Vor 14 Monaten von Anette1809 veröffentlicht

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Praktische, weitgehend ausgereifte Lösung für Haushalt und kleine Unternehmen
Den Rest der Vorsuppe einfrieren und dazu den Behälter mit Edding-Stift beschriften - vorher das mühsame Entfernen der Beschriftung vom letzten Gebrauch?
Die Ordner mit persönlichen Unterlagen oder wichtigen Schriftstücken vernünftig etikettieren, damit das Suchen beim nächsten Mal nicht wieder so lange dauert?
Diverse Kartons und...
Vor 15 Monaten von Buzz veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Flott und flexibel, 5. November 2013
Von 
Anette1809 "katzemitbuch" (Rheinhessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Dymo LabelWriter 450 Duo (Bürobedarf & Schreibwaren)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Schon lange bin ich im Besitz eines Dymo, allerdings eines Modells, mit dem ich nur Schriftbänder, aber keine Etiketten drucken kann.
Der LabelWriter 450 Duo kann wie der Name schon aussagt beides: unter der oberen Öffnung verbirgt sich die Aufnahme für eine Etikettenrolle, in der Schublade unten für die Schriftbandkassette.
Im Lieferumfang ist folgendes enthalten: Stromkabel mit Netzteil, USB-Kabel, Software, Anleitung und Starter-Etiketten. Dank der Starter-Etiketten kann man sowohl mit der Etikettendruck als auch dem Schriftbanddruck direkt durchstarten.
Die Anleitung ist sehr leicht verständlich in Schrift und Bild erklärt und die Installation dauert nur wenige Minuten (getestet unter Windows 7).
Die Ausführung des Geräts ist schwer und stabil, die Verpackung kompakt auf Größe von Gerät und Zubehör zugeschnitten. Der Auslieferungszustand war sehr stabil ausgeführt mit doppelter Folie um den Labeldrucker und Sicherungsstreifen in den Bandführungen.
Die Software ist selbsterklärend. Neben Texten können auf den Etiketten auch Barcodes oder Bilder ausgedruckt werden, der Druck erfolgt irrsinnig schnell, das Druckbild ist satt und gut lesbar. Wer sich mit den gängigen Officeanwendungen auskennt, wir sich in der Sortware sofort zurechtfinden.
Bis jetzt bin ich mit dem Gerät für meine Anwendungen sehr zufrieden und würde mich in einem Fall des Neukaufs auf jeden Fall wieder für ein Duo-Gerät von Dymo entscheiden. Adressetiketten können zwar in Masse günstiger über einen Drucker erzeugt werden, für den Dymo spricht jedoch Schnelligkeit, Flexibilität (Mobilität, vielfältige Druckmöglichkeiten) und es werden keine Druckpatronen benötigt, nur die Bänder müssen nachgekauft werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungen bis auf Kleinigkeiten, 3. Oktober 2013
Von 
Karlheinz (Frankfurt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Dymo LabelWriter 450 Duo (Bürobedarf & Schreibwaren)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Als erstes fällt einmal die Größe des Gerätes auf, aber da es zwei Etikettendrucker beinhaltet ist das angemessen. Er wirkt formschön und modern.
Die Einrichtung des Tischetikettendruckers ist sehr gut beschrieben und innerhalb von fünf Minuten hat man das Gerät betriebsbereit und alle Transportverpackungen entsorgt. Hierfür ist eine spezielle Bedienungsanleitung vorhanden. Eine vollständige Bedienungsanleitung erhält man erst nach Installation der Software über das Internet.

Die Installation der Software auf Windows 8 und Windows 7 hat ohne Probleme geklappt. Innerhalb von ein paar Minuten ist die Software bereit. Die Software ist einfach gehalten, man kann alle Etikettengrößen einstellen.

Es werden nur Etiketten bzw. Schriftband Etiketten benötigt, keine Druckerpatrone oder auch sonst nichts anderes. Allerdings haben auch die Ihren Preis und der ist nicht zu gering.

Die Etiketten sind simpel und schnell über die Software auszudrucken. Nur in der Software die eingelegte Größe anklicken und schon kann es losgehen. Die Möglichkeiten der Texteingabe ist begrenzt und erinnert vom Aufbau ein wenig an Word.

Ebenfalls ist die Online Frankierung der Deutschen Post ein Kinderspiel, wenn man erst einmal die Einstellungen dazu gefunden hat (befinden sich auch auf der Webseite der Deutschen Post).

Auch Barcodes sind schnell und einfach gemacht. Auch wenn ich diese Funktion nicht benötige, habe ich sie dennoch ausprobiert. Es ist erstaunlich, wie leicht es gehen würde.

Angelblich kann er bis zu 71 Etiketten in der Minute drucken, das habe ich mal getestet und es kommt hin. Das Gerät ist wirklich sehr schnell und die Qualität bleibt dabei gleichbleibend gut. Kein verschmieren oder sonstige Probleme, alles ist sauber und ordentlich.

Leider hat das Gerät keinen Ein- und Ausschalter, was mich schon ein wenig stört, auch wenn es einen „Schlafmodus“ hat. Aber wir benötigen das Gerät so selten, dass wir dann lieber den Stecker ziehen.

Weiterhin kann der Etikettendrucker als normaler Drucker genutzt werden, was viele Möglichkeiten, wie z. B. Seriendruck bietet.

Fazit: Ein tolles Gerät für jemand der viel mit Etiketten arbeitet, für ein kleines Home Office oder wer den entsprechenden Bedarf hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut geniales Teil, 25. Oktober 2013
Von 
Leonidas - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Dymo LabelWriter 450 Duo (Bürobedarf & Schreibwaren)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich habe den LabelWriter nun gute 4 Wochen im Dauertest gehabt und muss sagen, ich bin höchst zufrieden. Er spart Zeit, Geld, schont die Nerven und sieht obendrein noch hübsch aus, auf dem Tisch. Aber der Reihe nach.

Zunächst einmal lässt sich die Software wirklich mühelos installieren, die Etiketten sind schnell und intuitiv eingelegt, und damit kann es auch schon losgehen. Man kann Etiketten aus der eigenen Software drucken, wo man z.B. auch Standardetiketten speichern kann, um sie nicht immer von Neuem anlegen zu müssen. Das wären bei uns z.B. die Etiketten für Briefe an den Steuerberater oder an Stammkunden, die jede Woche Post von uns bekommen.
Einfach Software auf, Etikett auswählen und auf den großen Button 'DRUCKEN' drücken. Die Reaktionszeit ist fantastisch, kein langes Aufheizen, kein wildes Geratter, wie bei vielen anderen Druckern, einfach ein Wräät und das Etikett guckt aus dem Schlitz, lässt sich wie ein Kassenzettel abreißen und gut ists.

Auch für alle, die selbst frankieren, lohnt sich das Gerät. Ansonsten muss man die Internetmarken immer ausschneiden oder mühsam auf einem Bogen mit Aufklebern platzieren. Allein wenn man bedenkt, dass das Papier, der Kleber und das Gefummel ja kosten, merkt, wie toll dieses Gerät ist!
Ich habe gleich Etiketten im Vorrat gekauft, damit liegen die Kosten bei ca. 1 cent pro Etikett!!! Unschlagbar günstig. Die Anschaffungskosten sind bald wieder drin!

Aber wir benutzen das Gerät auch um z.B. unsere Tiefkühlkost zu beschriften, Mappen und Fächer zu beschriften und so etwas mehr Ordnung in den heimischen Haushalt zu bringen. Vielleicht haben da andere Nutzer noch andere Ideen?! Immer her damit!

Ich bin jedenfalls EXTREM ZUFRIEDEN und kann jedem, der etwas mehr Briefe zu schreiben hat, dieses Gerät wärmstens ans Herz legen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein würdiger Nachfolger, 20. Oktober 2013
Von 
Carmen Vicari "dg9tm" (Dossenheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Dymo LabelWriter 450 Duo (Bürobedarf & Schreibwaren)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der LabelWriter 450 Duo ist ein Labeldrucker von Dymo, mit dem man nicht nur Etiketten, sondern auch Labels drucken kann. Für Akten, Hefter, Verkaufsschilder, Namensschilder, Adressetiketten, usw. eignet sich der Etikettendrucker.

Ich hatte vorher den LabelWriter 320 im Einsatz. Vor allem Post habe ich gerne und oft mit dem Gerät zu Hause frankiert und mir so die langen Warteschlagen in der Postfiliale erspart. Seit meine Tochter in die Kita geht, mußte ich auch immer wieder auf einen Labelmanager von Dymo zurückgreifen, um Brotdosen u.a. mit ihrem Namen versehen zu können. In diesem Gerät habe ich nun beide Geräte zusammen vereint.

Die mitgelieferte Software läßt sich schnell, einfach und selbsterklärend installieren. Per USB-Anschluß wird das Gerät mit dem PC verbunden, benötigt jedoch eine separate Stromversorgung. Wie auch schon der Dymo 320 ist auch dieses Gerät zur Online Frankierung geeignet. Nach Einrichtung des Geräts, habe ich dies gleich getestet und merkte sofort: Dieses Gerät ist deutlich schneller als das alte. Der Hersteller gibt an, daß 71 Etiketten pro Minuten bei 4zeiligen Adressetiketten gedruckt werden können.

Der Dymo läßt sich sowohl am PC wie auch am Mac betreiben. Allerdings musste ich feststellen, dass der neue Dymo keine alternativen No-Name-Etiketten nimmt, sondern ausschließlich mit Dymo-Produkten arbeitet. Während der Dymo 320 dies durchaus zugelassen hat, verweigerte mit der LabelWriter 450 Duo hier die Zusammenarbeit.

Auch der Labeldrucker arbeitet zuverlässig und schnell. Der Druck ist in beiden Fällen satt und gut lesbar. Geliefert wird das Gerät mit einer Rolle Etiketten im Format 36 mm* 89 mm (260 Stück) und einer Label Kassette D1 im Format 24 mm * 3 m, sowie einer Karte für die monatliche Reinigung.

Fazit:
Ein toller Nachfolger zu meinem alten Gerät, der sicherlich oft genutzt werden wird und bei dem ich nun alles in einem Gerät habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die eierlegende Wollmilchsau, 17. Oktober 2013
Von 
clamile - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Dymo LabelWriter 450 Duo (Bürobedarf & Schreibwaren)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Mir fällt jetzt spontan nichts ein, was der Dymo LabelWirter 450 Duo nicht könnte (außer Kaffeekochen vielleicht).
Der Dymo ist nicht nur für Adressetiketten oder Namensschilder geeignet.

Er bedruckt so ziemlich alles, was Dymo an Etiketten oder Schriftbändern im Programm hat. Zum einen beherrscht der DUO den Banddruck des Dymo S0915350 Etikettendrucker LabelManager, Plug n Play mit USB-Anschluss und auch den Thermodruck des Dymo LabelWriter 450 Turbo/S0838820 mit all den Funktionen. Er ist von der Grundfläche nicht größer als der 450 Turbo, aber deutlich höher, weil er durch den Banddrucker höher gelegt ist.

Mit dem Programm, das man entweder von der CD installieren oder im Internet herunterladen kann, kann man sehr viel mehr gestalten.
Das Gestaltungsprogramm v.8 von Dymo ist intuitiv gehalten. Erstmalig angeschlossen wird es erkannt und erscheint dann später auf der Auswahlliste am unteren Bildschirmrand.

Zuerst wählt man aus, welches Medium man bedrucken möchte (sollte mit dem identisch sein, was man eingelegt hat) und kann dann frei gestalten mit Rahmen, verschiedenen Schriften, Schriftrichtungen, einer Snapshotfunktion oder der Möglichkeit Texte und anderes aus der Zwischenablage einzufügen. Oder aber man greift auf eine veränderbare Formatvorlage (das Zeichen unter dem Druckmedium) aus.
Ebenso kann bei Endlosbändern noch die Länge des Bandes (fest oder am Text angepasst) gewählt werden.

Auch jemand, der nicht jeden Tag mit solchen Programmen arbeitet sollte sich damit zurechtfinden, da die Buttons anzeigen, welche Funktion sie haben, wenn man mit dem Cursor darüber fährt. Und so lange man nicht auf Drucken drückt passiert sowieso nichts.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Praktische, weitgehend ausgereifte Lösung für Haushalt und kleine Unternehmen, 13. Oktober 2013
Von 
Buzz - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Dymo LabelWriter 450 Duo (Bürobedarf & Schreibwaren)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Den Rest der Vorsuppe einfrieren und dazu den Behälter mit Edding-Stift beschriften - vorher das mühsame Entfernen der Beschriftung vom letzten Gebrauch?
Die Ordner mit persönlichen Unterlagen oder wichtigen Schriftstücken vernünftig etikettieren, damit das Suchen beim nächsten Mal nicht wieder so lange dauert?
Diverse Kartons und Sammelbehälter so kennzeichnen, dass ich gleich weiß, wo ich suchen muss?

Zu Beschriften gibt es in einem ordentlichen Haushalt immer was - aber rechtfertigt es eine solche Investition wie hier? Diese Frage möchte ich mit meiner folgenden Rezension gern beantworten. Das kurzgefasste Fazit ist am Ende zu finden.

Hersteller DYMO macht es einem hier wirklich leicht, angefangen von der wirklich simplen Installation des Druckers (wenn man mal von dem ins Leere laufenden Versuch der Online-Registrierung absieht) bis hin zur alltäglichen Nutzung. Im Lieferumfang sind eine Rolle mit Vielzweck-Etiketten (89 mm*36 mm) und eine Kassette mit Kunststoff-D1-Band (24 mm*3 m).

Dabei ermöglicht der "LabelWriter 450 Duo" mit seinen beiden getrennten Thermo-Druckwerken die gleichzeitige Nutzung zur Beschriftung mit vorgegebenen Etiketten oder auch zum Ausdruck auf Etikettierband (z. B. Standard-D1-Band, 7 Meter lang). Die Beschriftungen lassen sich ganz einfach mit dem mitgelieferten Programm "DYMO Label v8" und den dort enthaltenen Vorlagen erstellen, es lassen sich sogar Bilder oder auch ein selbstgewählter Ausschnitt aus dem PC-Bildschirm einfügen. Der Druck erfolgt wahnsinnig schnell, beim Ausdruck auf das Etikettierband schneidet der Drucker das Etikett selbstständig ab und lässt es förmlich aus der Druckeröffnung "fliegen".

Überrascht war ich, wie beständig und sauber das Druckbild trotz Thermodrucks erscheint. Ich hatte da vorher so eine Vorstellung wie beim Kassenbon im Supermarkt. Das ist hier aber nicht der Fall, das Druckbild (nur schwarz/weiß) sieht aus wie bei einem Laserdrucker.

Was mich ebenfalls begeistert ist die Möglichkeit des Briefmarken- und Adress-Druckes für all jene, die den Online-Frankierservice der Deutschen Post nutzen ("Internetmarke"). Tipp: bei Aufklebern mit Anschrift/Absender zunächst auf der Internetseite unten bei Papierformat für Briefe mit Adresse das Format "Dymo 99014" wählen, dann im Briefmarken-PDF unter "Eigenschaften" und "Erweitert" nochmals das richtige Format wählen ("99014 Name Badge Label") und mit "OK" bestätigen. Neben dem Vorschaufenster "Tatsächliche Größe" und "Hoch-/Querformat automatisch" stehen lassen und auf "Drucken" gehen. So habe ich es mit dem Etikettentyp Dymo LabelWriter Dymo Versand Etiketten, 54 mm x 101 mm, weiß, 220 Etiketten (nicht mitgeliefert) erfolgreich ausprobiert. Für diesen Tipp hatte ich eine ganze Reihe von Etiketten verbraucht und zunächst nicht gemerkt, dass es mit dem mitgelieferten Rollband Art.-Nr. 99012 nicht funktionieren kann.

Neben der Frankierung von Postsendungen nutzen wir den Etikettendrucker noch hierfür:
- Beschriften von Kabeln im Wohnzimmer, Arbeitszimmer und im Heimkino
- Etikettieren von Tiefgefrorenem (die Aufkleber 99012 halten tadellos!)
- Sortierung des ganzen Heimwerker-Krimskrams

Hier zum Schluss alle wichtigen Punkte in Kurzform:

GUT:
- einfache Installation (CD mitgeliefert)
- sehr schneller Druck
- zwei getrennte Druckwerke für Labelrolle und Etikettenband
- sauberes Druckbild
- kein Toner bzw. keine Tinte erforderlich
- leichte Bedienung des mitgelieferten Beschriftungsprogramms
- Vorlagen zum Beschriften für eine Vielzahl von Etikettentypen
- viele Gestaltungsmöglichkeiten
- automatischer Hinweis vom Drucker, wenn zwischendurch der Etikettentyp gewechselt wurde
- automatischer Energiesparmodus nach längerer Nichtbenutzung
- Garantieverlängerung auf 3 Jahre bei Online-Registrierung

NICHT SO GUT:
- Kassette für das Etikettierband lässt sich nur sehr fummelig einlegen bzw. entnehmen (das Entnehmen ist auch in der Bedienungsanleitung nirgendwo beschrieben)
- Etikettierband (D1) klemmt sich bei meinem Gerät häufig fest und ist dann nur sehr mühsam zu entfernen
- Link zur Online-Registrierung aus dem Installationsprogramm läuft ins Leere (Stand 03.10.13), daher manuelle Eingabe der Adresse zur Registrierung erforderlich

Dass hier Folgekosten durch den notwendigen Nachkauf von Etikettenrollen entstehen, sollte eigentlich klar sein und sei hier nur der Vollständigkeit halber erwähnt.

FAZIT:
Der "DYMO Labelwriter 40 Duo" ist in der Tat eine gute Hilfe beim Ordnen, Sortieren und Beschriften. Das unkomplizierte Erstellen von Etiketten, der schnelle Druck und das äußerst saubere Druckbild überzeugen. Damit wäre das Gerät eine ausdrückliche Empfehlung für alle wert, die etwas mehr Ordnung in ihren Alltag bringen möchten - wenn nicht die hakelige Handhabung mit dem Etikettierband wäre, das sich des Öfteren in der Führung aufrollt und festklemmt. Daher nur drei Amazon-Sternchen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Uno ist ein schönes Spiel, Duo ist ein schöner multifunktionaler Etikettendrucker ..., 16. Oktober 2013
Von 
Snoopy (Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Dymo LabelWriter 450 Duo (Bürobedarf & Schreibwaren)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die DYMO LabelWriter 450-Serie umfasst mehrere Etikettendrucker, vom LabelWriter 450, LabelWriter 450 Turbo, Labelwriter 450 TwinTurbo und LabelWriter 450 Duo bis hin zum LabelWriter 4XL.

Der 450 Turbo unterscheidet sich vom 450 nur in der Druckgeschwindigkeit - 71 zu 51 Etiketten in der Minute, für den privaten Gebrauch ist das wohl nicht ausschlaggebend.
Der Unterschied vom 450 Twin Turbo zum 450 Turbo unterscheidet sich nur im dualen Etikettendruck, und ist aus unserer Sicht eher für den geschäftlichen Einsatz gedacht.
Mit dem LabelWriter 4XL können auch große Etiketten (10cm x 15cm) gedruckt werden, und das ist dann interessant, wenn man damit die Etiketten für den Paket-Versand drucken möchte.

Doch zurück zum 450 Duo - der Unterschied zum 450 Turbo liegt darin, das ersterer auch temperaturbeständige und wasserabweisende sog. D1-Kunststoffetiketten drucken kann, und das ist auch für den privaten Bereich sehr interessant. Den möglichen Anwendungsbereichen sind fast keine Grenzen gesetzt. Vom Klingelschild (Outdoor) bis hin zu Etiketten für Marmeladegläser (kühle Temperaturen), alles ist möglich.

Und doch gehen wir noch einen Schritt zurück und fangen vom Anfang an:
Nach der von Amazon gewohnt schnellen Lieferung in einer ordentlichen Umverpackung konnten wir schon bald mit der ersten Inbetriebnahme beginnnen.

Wir hatten schon einmal einen LabelWriter im Einsatz (LW400), und wir hätten ihn vielleicht noch heute, wenn er bei einem Umzug nicht spurlos verschwunden wäre. Wahrscheinlich schlummert er verborgen in einer Umzugskiste ... sei's drum.

Da wir schon mit der Funktion vertraut waren, gestaltete sich die Erstinstallation problemlos. Auspacken. Ausdrucken.
Fast. Zwischen diesen beiden Schritten lag die Installation der auf CD beiliegenden Software (Druckertreiber & Dymo Label). Für den Anfang unter Windows XP (ja, gibt's noch, wenn auch nicht mehr lange ...) und Win 7. Danach erfolgte die Verbindung mittels USB-Kabel, das ebenso wie der Netzadapter im Lieferumfang mit dabei war.

Und auch das Einlegen der Etiketten geht problemlos schnell - weder hierfür noch für die SW-Installation ist die Bedienungsanleitung notwendig, bietet aber bei Bedarf die notwendige Hilfestellung. Wenn gewünscht, kann man auch die traditionelle Liesmich.rtf nach Abschluß der Software-Installation durchlesen.
Hier erfährt man Infos zu den Systemvoraussetzungen, zur Installation (...), Kompatibilität und, schon interessanter, zur Add-In-Unterstützung von Microsoft Office XP, 2003, 2007 und 2010 - für Word, Excel und Outlook.
Wer noch die Dymo Label Software Version 7 (im Einsatz) hat, kann diese laut den Hinweisen problemlos parallel neben der mitglieferten SW v.8.3 verwenden. Die v7 haben wir nicht mehr, darum konnten wir das auch nicht überprüfen. Auf der Dymo-Website steht übrigens die Label Software Version 8.5 zum Download zur Verfügung.

Getestet haben wir das Add-In in Word, Excel und Outlook, und auch die Dymo Label Software. Wir kamen mit allen Varianten einfach zurecht.
Nicht nur das Drucken von Adress-Etiketten rein mit Anschrift, auch mit Logo oder Bild lassen sich die Etiketten in wenigen Schritten und Augenblicken erstellen.

Wer bisher einen anderen Etikettendrucker-Hersteller gewohnt war, mag sich vielleicht ein wenig umstellen müssen, wir kannten Dymo bereits, waren zufrieden und sind zufrieden.

Schön zu haben in der Zukunft: ein Akku und eine Bluetooth-Schnittstelle (dann leuchtet nicht nur die Zuführtaste blau) sowie einen Ausschalter (so muß immer der Netzstecker gezogen werden).

Für unsere Ansprüche wäte der Dymo LabelWriter 450 Turbo völlig ausreichend, ob's den Zusatz-"Turbo" für den Alltag braucht, muss jeder für sich selber entscheiden. Aber der Dymo LabelWriter 450 Duo erweitert das Einsatzgebiebt nochmals erheblich. Perfekt wäre ein Dymo LabelWriter, der neben den normalen Etiketten sowie den D1-Etiketten auch das XL-Format beherrscht, allerdings wäre das Gerät dann wohl nicht mehr Schreibtisch-tauglich ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klein und Leistungsstark, 13. Oktober 2013
Von 
Leeandra - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Dymo LabelWriter 450 Duo (Bürobedarf & Schreibwaren)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Drucker ist kompakt aber wertig (daher auch recht schwer für seine Größe)

Leicht zu installieren, ruck-zuck war das Teil einatzbereit.

Das Einlegen von Etikettenrollen / Bändern ist sehr einfach.

Mehrere Vorlagen sind im Programm vorhanden.

Man kann auch vom PC alles Mögliche auf die Etiketten bringen.
Darüber hinaus gibt es das extra Feature „Bildschirmgreifer“, mit dem man Teile vom Bildschirm an die gewünschte Stelle bringen kann.

Ich habe jetzt nicht mit Stoppuhr und über 70 Etiketten getestet, ob die Angabe auch stimmt, aber das könnte passen – der Kleine ist echt schnell.

Es gibt auch Kleinigkeiten zum „bemängeln“ Das habe ich deswegen in Anführungszeichen geschrieben, weil es nun wirklich nichts Dramatisches ist.
Es hat mich nicht so weit gestört, dass ich einen Stern Abzug für gerechtfertigt halten würde.
(Und ob man das Geld für diesen Dymo ausgeben möchte, kann jeder für sich entscheiden)

- Kein Ein-/Aus-Schalter (Geht allerdings recht schnell bei Nichtbenutzung in „Spar-Modus“).
Will man ihn ganz ausschalten: Stecker ziehen.

- Bei den Bändern hat das Gerät die ersten sehr kurzen Druckversuche nicht weit genug bis nach draußen transportiert.
Das war aber nur bei sehr kurzen Etiketten der Fall (de facto: eine Zahl auf 24mm Band).
Daher musste ich das wieder rausfriemeln.
Aber bei allen folgenden Versuchen hat es das abgeschnittene Etikett geradezu „rausgespuckt“ :-)

- Registrierung über Internet hat nicht funktioniert.

Hinweis: Ich hatte das Problem, dass beim Versuch ein Etikett von der Rolle zu drucken Hoch- und Quer-Format scheinbar vertauscht war.
Fehler lag bei mir: ich hatte das falsche Etikett aus der Liste ausgewählt.
Die beigelegte Rolle hat leider keine Beschriftung, daher muss man aufpassen, das Richtige auszuwählen.
Beim Nachkauf von Rollen passiert das allerdings nicht, da man diese ja mit bestimmtem Maß bestellt.

Fazit:
Guter Drucker für Papieretiketten und Bänder.
Viele Möglichkeiten auf kleinem Raum. Dazu schnell und qualitativ gut.
Ein super Gerät für alle, die gedruckte Etiketten wollen oder brauchen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Multitalent der Etiketten, 28. September 2013
Von 
Friesy "Musiker" (NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Dymo LabelWriter 450 Duo (Bürobedarf & Schreibwaren)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Da ich bereits einen LabelWriter 400 besitze, war die Installation und Erstinbetriebnahme wirklich einfach. Zumal die Software Dymo Label v.8 bei mir bereits installiert war. Installation der Software sollte man übrigens unbedingt machen bevor man den LabelWriter erstmals anschließt und in Betrieb nimmt. Die Software ist auf der beigefügten CD, kann aber auch in aktueller Version auf der Homepage des Herstellers kostenlos geladen werden (aktuell v.8.5.0.1751).

Der Umfang der Druckmöglichkeiten ist sehr gut. Man kann D1-Etiketten mit unterschiedlichen Breiten einsetzen, welche es in mehreren Farben gibt. Zusätzlich kann man auch Adress- oder Barcode-Etiketten drucken in verschiedenen Größen. Für beide Anwendungen ist eine Rolle im Lieferumfang enthalten. Mit den unterschiedlichen Etiketten die man in verschiedenen Farben vom Hersteller bekommt hat man so unzählige Möglichkeiten Label/Etiketten zu drucken.

Die Druckgeschwindigkeit ist wirklich sehr gut – merklich schneller als beim LabelWriter 400.

Ich war etwas skeptisch bzgl. der Versprechen des Herstellers, aber Grafiken, Barcodes und Logos mit 300 dpi Auflösung werden wirklich sauber verarbeitet und gedruckt (natürlich nur 1-farbig). Das gedruckte D1-Band wird nach dem Druck übrigens automatisch geschnitten.

Eher unglücklich finde ich, dass der LabelWriter 450 Duo keinen Ausschalter hat! Warum es diesen nicht gibt, wie übrigens auch beim LabelWriter 400, habe ich bis heute nicht verstanden.

Der Einsatz mit Windows-Rechner (bei mir Win 7 Pro 64 bit) und auch mit MAC OS (ab 10.4) ist wirklich unproblematisch.
An die Proportionen muss man sich etwas gewöhnen. Aufgrund der zwei Druckmöglichkeiten wirkt der LabelWriter 450 Duo schon etwas klobig auf dem Schreibtisch. Ich habe ihn deshalb hinter meinen Monitor „verbannt“.

Abschließend beurteilt finde ich die Entwicklung und die daraus entstandene Benutzerfreundlichkeit des Dymo Etikettendruckers gut, ziehe aber aufgrund des fehlenden Netzschalters einen Stern ab.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen für Internetmarken nicht zu empfehlen, ansonsten ein guter Drucker, 20. September 2013
Von 
Barbara - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Dymo LabelWriter 450 Duo (Bürobedarf & Schreibwaren)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Inbetriebnahme des Gerätes ist nicht schwer. Ein kurzer Blick in die Anleitung, einstecken, Etiketten einlegen, dann kann man schon die Software installieren und den Drucker an den PC anschliessen. Die Etiketten sind leicht zum einlegen und einfädeln, der Drucker zieht sie selber ein und die Schriftband Kassette muss man ebenfalls nur einlegen.

Die Software ist einfach zu bedienen. Man muss nur die Etikettengröße auswählen und den Text eingeben/gestalten, wahlweise noch Logo/Bild oder auch Barcodes dazu und den Druck starten. Der Druck geht dank Thermodruck wirklich sehr schnell, das dauert nur wenige Sekunden. Ich habe gleich mal Adressen und Internetmarken getestet. Das Druckbild ist schön und gleichmäßig, die Internetmarken werden aber relativ klein ausgedruckt, obwohl ich die richtige Etikettengröße gewählt habe. Leider ist die Hälfte der Internetmarken bei der Post offensichtlich nicht lesbar (bei mir kamen einige Büchersendung wegen nicht lesbarer Marke zurück), obwohl das Druckbild für mich sehr deutlich ist. Daher kann ich nur davon abraten, diesen Drucker für Briefmarken zu verwenden.
Die Etiketten lassen sich leicht ablösen und haften gut. Die entworfenen Etiketten können natürlich auch gespeichert werden. Ein Druck aus Word ist ebenfalls möglich.

Das Gerät ist schön kompakt, so kann man es platzsparend aufräumen, wenn man es nicht benötigt bzw. nimmt es nicht viel Platz auf dem Schreibtisch weg. Ein bischen schade, dass es komplett aus Plastik ist, da kann doch auch leicht mal was kaputt gehen. Gerade das Innenleben (Rollenhalter) und der Deckel wirkt etwas billig. Der Kassettenschub gefällt mir aber sehr gut, dieser fährt auf Knopfdruck automatisch raus oder rein. Das Kabel mit Netzteil (ca 3,80m) und auch das USB Kabel (ca 1,80m) sind auf jeden Fall ausreichend. Mir sind sie eigentlich fast zu lang, aber das Gerät ist wohl auch nicht für den Hausgebrauch, sondern für Büros gedacht. Was mir fehlt ist ein Ausschalter oder wenigstens ein Stand-by-Modus, muss ja nicht sein, dass das Gerät immer voll läuft und zudem immer die LED leuchtet.

Ich bin mit dem Gerät zufrieden und kann es mit Einschränkung empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Dymo LabelWriter 450 Duo
EUR 155,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen