Kundenrezensionen


33 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (21)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ananke
Ein Haus, in dem eine ganze Familie in einem Amoklauf mit anschließendem Selbstmord ausgelöscht wurde, gibt Anlaß zu surrealen Spekulationen. Der jetzige Eigentümer Peter Masterson möchte Klarheit und engagiert die anerkannte Geisterjägerin Carter Simms mit dem Anliegen, das Anwesen auf Unregelmäßigkeiten zu untersuchen. Zudem...
Veröffentlicht am 24. Mai 2010 von Lothar Hitzges

versus
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was für ein dämlicher Film!
Die Überschrift sagt es eigentlich schon, aber das ist wirklich der dämlichste Film, den ich je gesehen habe! Die deutsche Synchro ist das letzte, hört sich insgesamt total blechern an und wie aus dem Off über den Film gesprochen. Dass würde auch dazu passen, dass Gehörtes nicht einmal ansatzweise zu den Mundbewegungen der "Darsteller"...
Veröffentlicht am 26. Dezember 2011 von Nico Bänsch


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was für ein dämlicher Film!, 26. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Paranormal Investigations [Blu-ray] (Blu-ray)
Die Überschrift sagt es eigentlich schon, aber das ist wirklich der dämlichste Film, den ich je gesehen habe! Die deutsche Synchro ist das letzte, hört sich insgesamt total blechern an und wie aus dem Off über den Film gesprochen. Dass würde auch dazu passen, dass Gehörtes nicht einmal ansatzweise zu den Mundbewegungen der "Darsteller" passt...

Aber lassen wir das Thema "auf der Straße gefundene Laiendarsteller" und kommen gleich zu den Rollen, denn diese verhalten sich den gesamten Film über total unlogisch. Als im Haus eine (nicht angekündigte) vierte Person auftaucht, die sich laut eigener Aussage an der Aktion beteiligen soll, wird nicht mal einfach per Telefon beim Auftraggeber der PARANORMAL INVESTIGATIONS nachgefragt, ob das stimmt. Auch als nur 3 Hausschlüssel ankommen, kommt kein (!!!) Verdacht auf, dass die zusätzliche Person vielleicht nicht dorthin gehört...

Die angebliche Geisterexpertin, die sich ihr halbes Leben mit paranormalem beschäftigt, verhält sich wie jemand, der das erste Mal mit solchen Phänomen zu tun hat und weiss garnicht was sie tut. Dazu kommen übliche Fehler wie das ständige alleine durch die Gegend schleichen und Rufen aus der Dunkelheit folgen, die eigentlich (aufgrund ihres Klangs) überhaupt nicht menschlich sein können...

Mit am schärfsten ist auch ein totaler Schnittfehler, der einige Ereignisse in die falsche Reihenfolge bringt. Als im Film 2 der Figuren kiffen und anschließend eine Bibel finden, in der innen durch alle Seiten ein Fach in der Größe eines Polaroids geschnitten wurde, sagt der Kameramann, dass darin anscheinend irgendwas aufbewahrt wurde. Die Bilder, die dort drin waren, haben aber alle beteiligten etwas 10 Minuten vorher zusammen gesehen! Vielleicht kann er aber auch einfach nicht 1 und 1 zusammenzählen und kommt nicht drauf, dass die Polaroids in dem polaroidgroßen Ausschnitt im Buch waren, dass er nun gefunden hat...

Was soll man noch sagen? Irgendwann ist der Film zuende, jedenfalls denkt man das, was aber nicht der Fall ist. Denn dann bekommt man noch schön 15 Minuten lang erklärt, was dort eigentlich wirklich abgelaufen ist. Das allerdings in Form eines Zusammenschnitts der Geschehenisse und einer Off-Sprecherin. Die erklärt einem halt alles, was man im Film aufgrund des besch*** Drehbuchs nicht erfahren hat. Warum dieses "Ermittlerteam" tagelang die Geschichte des Hause untersucht, man nichts aber auch garnichts darüber erfährt, was dort vor Jahren wirklich passiert ist und es einem nun auf diese Art und Weise erzählt wird, ist mir ein Rästel...

Von Dramaturgie scheinen die Autoren noch nichts gehört zu haben. Ansonsten hätten sie den Film über immer wieder Häppchenweise Erkenntnisse über die damaligen Vorgänge serviert, dafür waren die 3 Leute ja schließlich in dem Haus, und der Zuschauer hätte sich das Puzzle selbst zusammensetzen könne, anstatt es wie ein Kleinkind als "Erklärbärfilm" vorgesetzt zu bekommen...

Ich fasse zusammen: TOTALER SCHROTT!
An diesem "Film" ist nichts, aber auch überhaupt nichts gutes...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen "gut gemeint" ist noch lange nicht "gut", 26. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Paranormal Investigations (DVD)
dieser film lockte wieder einmal mit dem FSK 16-Logo und sollte dann, lt. werbung, noch viel "krasser" sein als PARANORMAL ACTIVITY, den ich stellenweise wirklich sehr gruselig fand. also griff ich beherzt ins regal und wollte mir einen netten abend machen, der ja schon durch andere filme verdorben wurde ( siehe letzte bewertungen ).

doch dieser film ist SCHLECHT. die dialoge sind ätzend und in der synchronisation emotionslos, der gruseleffekt bleibt komplett aus und von anfang an weiss man, was es mit der ominösen mary auf sich hat!

und wieder einmal wurde ein film erst ab 16 jahren empfohlen. was soll das? haben sich die kriterien für FSK 16 geändert, oder setzt bei uns inzwischen us-amerikanische prüderie und jugendschutz-sucht ein? hier ist nichts gruselig, nichts erschreckend und schon gar nichts irgendwie verstörend, beängstigend oder jugendgefährdend......räppmucke hat da einen schlimmeren einfluss auf unsere zartbeseiteten kids.....SCHNARCH....

1 stern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Auch eher Comedy als Horror, 12. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Paranormal Investigations (DVD)
In den ersten 3 Minuten zeichnet sich schon das Bild des Grauens. Schlechte Dialoge die aus einem billigen Sexfilmchen stammen gemischt mit unprofessionell agierenden "Geisterjägern" die scheinbar nichtmal das Prinzp von EVP-Aufnahmen gecheckt haben. In keinem Moment kommt auch nur ansatzweise Spannung auf, ausser diejenige mit der man hofft evtl. doch noch eine sinnvolle oder ansprechende Geschichte zu erleben. Ist auch ein Unterschied, ob man mittels schlechter Schauspieler eine gewisse Realitätsnähe erzeugt wie in diesem Streifen oder vernünftigen Schauspielern eine Laienrolle auf den Leib schneidert (was zb in den Paranormal Activity Filmen grandios funktioniert hat)... also lieber sein lassen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Dramaturgisch und narrativ ein Flop, 12. April 2012
Von 
Democrit JR "democritjr" (Unterwegs) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Paranormal Investigations (DVD)
Das Punkteminimum bleibt diesem Vertreter des pseudo-dokumentarischen Horrorfilms erspart, weil gerade im Amateurbereich, dem diese Produktion wohl am ehesten zugeordnet werden kann, noch viel größerer Mist zu finden ist. Im Original "Death of a Ghost Hunter" betitelt, gewinnt der handwerklich immerhin nicht völlig dilettantisch realisierte Flick ein wenig durch die originale englische Tonspur. Dennoch kann auch der O-Ton nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Darsteller kaum über dem Niveau der Laien in den diversen (ebenfalls pseudo-realistischen) Serienproduktionen im Free TV agieren.

Gottseidank ist die Kameraführung nicht ganz so verwackelt, wie dies denkbar möglich wäre, so ist die Rezeption des Streifens immerhin in dieser Hinsicht schmerzfrei für das Auge. Die Story ist äußerst schlicht, hätte das ganze Unterfangen jedoch möglicherweise dennoch getragen, wenn man sich um eine gescheite Erzählstruktur bemüht hätte. So wird der Zuschauer lediglich anfangs durch eine prätentiöse Exposition geködert (noch legitim), nur damit man anschließend im Verlauf der eigentlichen Handlung (der "wissenschaftlichen" Untersuchung eines verwunschenen Hauses) gnadenlos die Grenzen seiner Geduld auslotet. Positiv sei hierbei immerhin die Subtilität genannt mit der man die paranormalen Ereignisse (optische und akustische Manifestationen des Übernatürlichen) realisiert und in die Handlung eingebaut hat. Das erinnert im Ergebnis bisweilen gar an manchen Japan Horror Streifen und verdient ein kleines Lob.

Jedoch - und mit etwas Genre-Erfahrung sollte man gewarnt sein, angesichts der Tatsache, dass viele der beteiligten Darsteller nicht nur vor sondern zugleich auch hinter der Kamera an der Entstehung des Filmes beteiligt waren - wird die wünschenswert unheimliche Wirkung von "Paranormal Investigations" sofort durch alberne Dialoge und ein katastrophales Pacing ruiniert. Der Gipfel der Unbeholfenheit ist dann die "Auflösung", die fast wie ein eigenständiger Kurzfilm einfach an die Haupthandlung drangehängt wurde, statt diese peu á peu im Verlauf der Untersuchungen zu enthüllen. Dramaturgisch betrachtet kommt dies einer narrativen Kapitulation gleich. Um sich bei "Paranormal Investigation" eine ordentliche Gänsehaut zu holen, muss man sich als Zuschauer schon ordentlich in die Bilder hineinsteigern. Leider bemüht sich die Inszenierung kaum, den Zuschauer hierbei zu unterstützen.

Fazit: Muss man nicht gesehen haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gute Grundidee - abgrundtief schlecht umgesetzt, 12. Februar 2012
Von 
Julia Aigner "Bücherwurm, Vielkäuferin, Mama" (ERLANGEN, BAYERN Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Paranormal Investigations (DVD)
Ich hatte diesen Film lange im Regal liegen, und hatte mich nicht getraut, ihn zu gucken. Nachdem ich "Paranormal Activity 1-3" gesehen habe und diese Filme mir gehörige Schauer über den Rücken gejagt haben, wollte ich "Paranormal Investigations" nicht gucken.

Gestern wurde ich dann quasi dazu gezwungen - und habe fast 2 Stunden meines Lebens verschwendet.

Die Story an sich könnte ja ganz gut sein, wäre die Umsetzung nicht so unglaublich miserabel.

Die platten, zum Teil einfach nur sinnlosen Dialoge könnten in jedem Porno ihren Platz finden. Die grauenhaften Synchronsprecher machen das alles nicht wirklich besser. Im Grunde ist das auch schon das Gruseligste an dem ganzen Film - ich frage mich immernoch, wofür diese DVD FSK 18 verdient hat.

Grade als man denkt, der Film ist endlich vorüber, geht die Story weiter und man fragt sich die ganze Zeit einfach nur, was das alles soll.

Am besten die Finger weg - jeder Samstag-Abend-Krimi ist gruseliger.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schwer zu sagen was man davon halten soll., 16. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Paranormal Investigations (DVD)
Der Film ist bis zur Mitte (hin) wirklich gruselig. Wenn man von der bescheidenen Synchro mal absieht.
Aber Spukhausfilme sind ja eh mein Thema und können von daher nie wirklich schlecht sein.
Dachte ich zumindest (Bis ich Paranormal Investigations 2 gesehen habe. Aber das ist eine andere Rezension).

Auch die Pointe sizt in diesem Film gut drin. Etwas seltsam allerdings fand ich die nachgreichten Erklärungen.
Die man lieber während des Filmes Stück für Stück hervor hätte holen soll.

Richtig schlecht und Enttäuschend fand ich dann allerdings den sehr plumpen Übergang, von erzeugter Spannung bei der man sich noch eine Steigerung erhoffte. Bis zum unbefriedigenden Ende der Darsteller.
Da man offenbar keine Ideen hatte. Wie man es weiter führen könnte ging man übereilt und mit der Holhammermethode auf eine Art vor die einen mitten im Film stark enttäuscht.
Da retten die Szenen danach. Die man wirklich nicht erwartet hätte den Film auch nicht mehr wirklich.
Aber einmal amnsehen ist Ok.
Es ist sehr schwer den Film zu bewerten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ABSOLUTER DRECK!, 28. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Paranormal Investigations [Blu-ray] (Blu-ray)
AUF GAR KEINEN FALL KAUFEN! Es handelt sich hiermit um einen der schlechtesten Filme, die ich jemals gesehen habe! Es ist definitiv kein Horror, keine Spannung, kein Spaß! Das einzige was wirklich spannend ist, ist die Frage, warum dieser Film ab 18 Jahren freigegeben ist. Jede Sekunde, die man sich diesen Schwachsinn anschaut, ist absolute Zeitverschwendung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ananke, 24. Mai 2010
Von 
Lothar Hitzges (Schweich, Mosel, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Paranormal Investigations (DVD)
Ein Haus, in dem eine ganze Familie in einem Amoklauf mit anschließendem Selbstmord ausgelöscht wurde, gibt Anlaß zu surrealen Spekulationen. Der jetzige Eigentümer Peter Masterson möchte Klarheit und engagiert die anerkannte Geisterjägerin Carter Simms mit dem Anliegen, das Anwesen auf Unregelmäßigkeiten zu untersuchen. Zudem beauftragt Masterson den Kameramann Colin und die Journalistin Yvette, die unabhängig voneinander ihre Erlebnisse aufzeichnen sollen.

Zu dieser kleinen Gruppe gesellt sich die junge Frau Mary Young, die vorgibt ebenfalls ein Recht zu haben, dabei sein zu dürfen. Von den drei Experten unternimmt jeder das was er am besten kann. Carter platziert ihre Geräte und Colin baut seine Kameras auf. Bereits in der ersten Nacht schlagen Carter Geräte Alarm und geben Anlaß zu Spekulationen. Die vier unterschiedlichen Charakteren geraten bald aneinander und es kommt zu gewaltsamen Übergriffen.

Die relativ gradlinige Geschichte wird spannend erzählt. Allerdings sind Story und Machtart hinreichend durch ähnliche Filme bekannt und es gibt wenig neues zu berichten. In Vergleich zu ähnlichen Filmen hat der Film deutlich mehr Inhalt zu bieten. Auch die Figuren sind gut, wenn auch stark polarisiert, herausgearbeitet. Das Szenario selbst ist eher asketisch und besitzt wenige Eyecatcher. Der Fokus liegt in den surrealen Ereignissen, die atmosphärisch gut umgesetzt wurden. Regie und Schauspieler leisten ordentliche Arbeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unpackbar schlecht..., 10. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Paranormal Investigations (DVD)
Der Film - und insbesondere die Synchro - sind die reinste Folter

Mehr gibt es hier eigentlich auch nicht zu sagen. Finger weg
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Absoluter Dreck!, 28. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Paranormal Investigations (DVD)
AUF GAR KEINEN FALL KAUFEN! Es handelt sich hiermit um den schlechtesten Film, den ich jemals gesehen habe! Es ist definitiv kein Horror, keine Spannung, kein Spaß! Das einzige was wirklich spannend ist, ist die Frage, warum dieser Film ab 18 Jahren freigegeben ist. Jede Sekunde, die man sich diesen Schwachsinn anschaut, ist absolute Zeitverschwendung! Dieser Film hat nichts - aber auch absolut nichts - positives!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Paranormal Investigations
Paranormal Investigations von Davina Joy (DVD - 2010)
EUR 12,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen