Kundenrezensionen


23 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (13)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5.0 von 5 Sternen ist da
wo ich den Thriller gesehen haben,
finde ich den film spanenden,
und müsste ihn haben,
kann heute sogar an.
bin begeistern
Vor 5 Monaten von diddi veröffentlicht

versus
41 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Offensichtlich will man den Schauspielern die Schmach ersparen
Ich habe in den fast 50 Jahren die ich nun bin, tausende Filme gesehen. Dies ist der erste Film, der mich zu einer Rezession nötigt.
Dies ist der einzige Film den ich kenne, bei dem die Wahrscheinlichkeit ein Zielpublikum zu finden, nicht gegeben ist.
Einzig Menschen die Märchen mögen bei den Literweise Blut vergossen wird kommen auf ihre...
Veröffentlicht am 13. Mai 2010 von Blu-Ray-Collector


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

41 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Offensichtlich will man den Schauspielern die Schmach ersparen, 13. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Beauty and the Beast [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich habe in den fast 50 Jahren die ich nun bin, tausende Filme gesehen. Dies ist der erste Film, der mich zu einer Rezession nötigt.
Dies ist der einzige Film den ich kenne, bei dem die Wahrscheinlichkeit ein Zielpublikum zu finden, nicht gegeben ist.
Einzig Menschen die Märchen mögen bei den Literweise Blut vergossen wird kommen auf ihre Rechnung

+ Die Hauptdarstellerin ist eine Augenweide und spielt gut! Selbst in den Kampfszenen wirkt Sie halbwegs glaubwürdig. Der Bösewicht und die Hexe sind auch gut besetzt. Der computeranimierte Troll ist gut in die Realszenen eingefügt.

- Drehbuch schwach, Dialoge schwach ( Ich habe die englische Originalfassung gesehen), Regie schwach, Schnitte katastrophal! Das Biest hat keinen, wie von einem Biest erwarteten, kräftigen Körperbau sondern wirkt wie ein schwächlicher Kleiderständer. Die Maske wirkt wie aus einem Faschingsladen. Alle anderen Schauspieler, außer den 3 oben Genannten wirken wie Laiendarsteller.

Der Film ist eine Mischung aus Märchenfilm und Horrorfilm. Märchenfans werden enttäuscht sein, Horrorfans ebenfalls!

Nun zur Erklärung der Überschrift: Ich denke jeder der an dem Film mitgewirkt hat bereut es inzwischen.
Auf dem Cover ist nur ein einziger Name zu finden, der der Hauptdarstellerin. Keine weiteren Schauspieler, kein Regisseur, kein Produzent.
Der Nachspann läuft in Lichtgeschwindigkeit ab, damit man ja die Namen der Beteiligten nicht lesen kann. Soetwas habe ich noch bei keinem Film gesehen. Sowas macht höchstens das Fernsehen um mehr Zeit für die Werbung zu haben.

Fazit: Kein Film den man sich ein zweites Mal ansieht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Einzigst Estellas Mini weiss zu gefallen..., 24. Januar 2010
Von 
A. Endres "ENTE" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Beauty and the Beast (DVD)
...ansonsten ist dieser Streifen der größte Käse, der mit der bekannten Geschichte um "Die Schöne und das Biest" so gut wie gar nichts mehr zu tun hat.
Unentwegt schlägt man sich mit der flachen Hand gegen die Stirn, weil man einfach nicht fassen kann, was einem hier geboten wird.
Der König, dessen Königreich gerade mal aus zwei Dorfhütten und geschätzten 20 Dorfbewohnern besteht, liegt im Sterben. Also muss ein Nachfolger her.
Nun gab es einen Sohn, der aber so hässlich war, dass man sich entschied ihn gleich nach der Geburt zu beseitigen...macht man ja so mit hässlichen Kindern ;)
Natürlich stellt sich schnell herraus, dass das gefürchtete Biest der Sohn des Königs ist und dass eine Hexe ihn zu dieser hässlichen Gestallt verwandelte.
Da einem Schurken, der gerne den Platz des Königs einnehmen möchte, dieses Biest ein Dorn im Auge ist, tut er sich mit der bösen Hexe zusammen.
Doch was wäre das Biest ohne die schöne Belle, welche sich dazu entschließt, dem Biest zu helfen.
Der ganze Film wirkt dabei wie ein albernes Laienspiel mit vollkommen unmotivierten und teils talentlosen Darstellern. Das Setting und die Effekte könnten billiger kaum sein. So wirken zum Beispiel die Soldaten wie Ritter aus der Welt von Playmobil, mit zu grossen Helmen und kunterbunten Schilden. Skuril ist nicht nur Belles Minirock (wenn sie auch nett darin ausschaut), sondern auch der Einsatz von Splatter-Effekten. Ja, es gibt tatsächlich Splatter-Effekte in diesem Machwerk, wenn auch von der preiswertesten Sorte, so dass man dabei eher Lachen muss...traurig aber wahr. Es werden Köpfe abgeschlöagen, Gliedmaßen rausgerissen und was weiß ich was.
Wer nun auf strunzdumme Dialoge steht, auf ein Setting, wie zu einer Schulaufführung und auf Laiendarsteller, deren größtes Talent darin besteht, von Links nach Rechts zu laufen, der ist mit diesem Film bestens bedient.
Mein Prädikat lautet jedenfalls "Schrott hoch drei".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Lara Croft und der Waschlappen passen eher, 30. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Beauty and the Beast (DVD)
Leider muss ich einen Stern geben sonst kann ich dies nicht posten.
Er hat KEINEN einzigen Stern verdient!!!!!!

Ich brauch nicht viel erzählen. Kauft bitte nicht diesen Film. Er ist das Geld nicht wert. So einen billigen Sch... Film hab ich echt noch nie gesehen. Der ist vielleicht gut zum einpennen gedacht. Total billige Effekte. Story vollkommen schwachsinnig keine vernünftige Handlung hat null mit der berühmten Geschichte Beauty and the Beast zu tun und ist echt der größte Reinfall den es in der Filmgeschichte für mich gibt. So ein Mist!

Zu den Rollen:

Belle (Estella Warren - war klar schlechteste Schauspielerin überhaupt)
Belle erinnert eher an Lara Croft oder ein Charackter von Kampfspielen. Eine stumpfsinnige Frau die gerne zu haut. Keine Tränen weint und überhaupt kein Gefühl rüberbringt. Krasse Gegenteil der Disney Belle.

zum Biest kann ich kaum was sagen... Waschlappen... das wahre Böse was ich das Biest nennen würde ist eher ein Kobold heißt es im Film, für mich eher ein riesen Nacktmull mit Augen offen, der an Gollum leicht erinnert und alle zerfetzt und Schweinherzen und Leberwürste in die Kamera geschmissen werden.
Das Biest kann man nicht Biest nennen da es wie ein Hallooweenkostüm für 1€ aussieht und keinerlei aggressiv brutal oder angsteinflößend ist.

Also dieser Film ist der letzte Dreck!

Kauft ihn bitte nicht! Kauft lieber was schöneres!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die schlechteste "Die Schöne & das Biest"-Verfilmung, die ich je gesehen habe, 30. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Beauty and the Beast (DVD)
Es gibt eigentlich nichts Negatives über den Film zu schreiben, dass nicht schon geschrieben wurde. Die Schauspieler sind Delettanten, Handlung und Dialoge sind auf 08/15-Niveau. Den ganzen Film habe ich mich gefragt, ob Belles Familie zu arm ist, um ihr einen ordentlichen Rock zu kaufen. Was sollte der Mini-Rock? Und was die Splatterszenen angeht, so würde die jeder Hobbyfilmer hinbekommen. Von den vielen "Die Schöne & das Biest"-Verfilmungen die es gibt, ist das mit weitem Abstand die schlechteste. Dann doch lieber Disney-Kitsch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Lieber nicht kaufen, 30. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Beauty and the Beast (DVD)
Ich habe das Märchen von die Schöne und das Biest" sehr gemocht und habe mir deswegen gedacht ich kaufe mir den Film. Ich kann nur sagen, ich war sehr enttäuscht. Ich fand der Film war schlecht dargestellt. Die Art wie die Personen handelten war zu unrealistisch. Außerdem sollte der Film eher ab 18 sein. Da fliegen Köpfe durch die Gegend und der Film hat wirklich nichts mehr von einem Märchen. Man hat das Gefühl alles wurde auf die SChnelle gemacht und die Effekte waren sehr schlecht gemacht Einige Märchen wurden modern dargestellt, aber diese moderne Version ist wirklich schlecht gelungen. Schade!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht kaufen!, 22. April 2010
Von 
Markus Joos (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Beauty and the Beast (DVD)
Ich weiß nicht, was mich geritten hat, diesen Film zu bestellen.
Diesen Film werde ich wahrscheinlich eher vernichten als weiterverkaufen.
Die Dialoge lassen einen immer wieder vor den Kopf schlagen und die Schauspielkunst wird von Laien schnell in den Schatten gestellt. Der Troll erinnert mich an irgendein PC Spiel, sein Fauchen ist ein sich immer wiederholendes Raubtierfauchen (Puma?).

Auch Jugendliche haben Anspruch auf durchdachte Handlungen und glaubwürdige Dialoge.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen billig, schwach, schlecht, 14. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Beauty and the Beast (DVD)
Ich habe den Film blind in einer Aktion gekauft...und es BITTER bereut. Ich dachte: Hei, ich mag die schöne und das Biest! Und mit echten Schauspielern, gerne!

Aber der Film war einfach nur schlecht...miserable Story, schwache Schaupieler, miserable Effekte ---- Was will man weniger?

Ich kann nur eines sagen:

FINGER WEG!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kleines Budget, schauderhafte Synchro, 19. September 2010
Von 
Anton Beat Riess "Toni Riess" (Buch, CH Switzerland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Beauty and the Beast [Blu-ray] (Blu-ray)
Das Bild der Blu Ray an sich ist in Ordnung, der Ton auch - man darf allerdings nicht viel erwarten.

Das Budget war offensichtlich sehr schmal und ich habe nicht wirklich eines grossartiges erwartet. Ich habe mir den Film auch nur wegen Damien Garvey (der Doktor) zugelegt, der ebenfalls in der australischen Serie "McLeods Daughters" eine wiederkehrende Rolle als Arzt hatte, und mit dem ich in Kontakt bin. Viel besser ist er in "Daybreakers".

Einzig Rhett Gilles ist heiss anzusehen.

Die Spezialeffekte sind einfach grottenschlecht (bis auf ein paar wenige Ausnahmen). Aber am schlimmsten finde ich die deutsche Synchro, da hatten die Beteiligten offensichtlich auch keinen Spass.

Die Ausgangsidee selbst ist ja nicht schlecht, aber einfach billig umgesetzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen 5 Dinge braucht der Mann......, 15. Mai 2010
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Beauty and the Beast [Blu-ray] (Blu-ray)
5 Dinge braucht man, um diesen Schrottfilm produzieren zu können:

1. - Ein MONSTER
oder, wie hier, eine Gummimaske aus dem Halloweenladen.

2. - Ein WEIB
oder, wie hier, ein verblödete Dummdarstellering mit eingeszwängtem Vorbau.

3. - Ein VOLK
oder, wie hier, 5 bis 6 wahllos zusammengetrommelte Statisten aus der Bahnhofsmission.

4. - Einen HELD
oder, wie hier, den netten 0815-Typ von nebenan aus der Nachbarschaftshilfe.

5. - Einen SCHATZ
oder, wie hier, 500,00 EUR um die laufenden Produktionskosten zu decken.

Ich glaube, mehr als 500,00 EUR hat dieser Film nicht eingebracht und mehr ist er auch nicht wert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Dilettantismus in Perfektion, 16. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Beauty and the Beast [Blu-ray] (Blu-ray)
Das war wohl der mieseste Film, den ich seit langen gesehen habe; billigste TV-Produktion, Schauspieler, die nicht schauspielern, sondern auf der Laienbühne noch ausgepfiffen würden, tricktechnisch überholt, kein BluRay-Feeling, wären die paar blutigen, aber überflüssigen Szenen nicht, wäre es ein langweiliger Kinderfilm.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Beauty and the Beast [Blu-ray]
Beauty and the Beast [Blu-ray] von David Lister (Blu-ray - 2010)
EUR 10,44
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen