Kundenrezensionen


21 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


50 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zur exklusiven Special Edition und warum ich Bioshock 2 nicht so recht ins Herz schließen kann...
...

Vorgeschichte: Ich hab Bioshock 1 geliebt. Auch wenn es seine grafischen Schwächen schon damals hatte, auch wenn das Gameplay beim ersten Teil nicht gerade revolutionär war. Aber da war diese Geschichte und das Setting. Und das gab's bisher - in so einem mutigen und konsequenten Zusammenspiel noch nie. Ich war jedenfalls von diesem Stück...
Veröffentlicht am 14. Februar 2010 von ich-will-Kunst-die-Gefühle-weckt

versus
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein Vergleich zu Teil 1
An sich gut, wirkt aber eher wie an Add für Teil 1. Von selbständig kann keine Rede sein, die Story ist sehr kurz und man spielt es sehr schnell durch.

Kein Würdiger Nachfolger ! Aber wahr wohl nie Geplant nach dem Teil 3 ja nun unter einem neuen Label veröffentlicht werden würd
Veröffentlicht am 23. August 2010 von teddy


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

50 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zur exklusiven Special Edition und warum ich Bioshock 2 nicht so recht ins Herz schließen kann..., 14. Februar 2010
Von 
ich-will-Kunst-die-Gefühle-weckt "silentdriver" (oberösterreichische Pampa) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: BioShock 2 - Special Edition (exklusiv bei Amazon) (Computerspiel)
...

Vorgeschichte: Ich hab Bioshock 1 geliebt. Auch wenn es seine grafischen Schwächen schon damals hatte, auch wenn das Gameplay beim ersten Teil nicht gerade revolutionär war. Aber da war diese Geschichte und das Setting. Und das gab's bisher - in so einem mutigen und konsequenten Zusammenspiel noch nie. Ich war jedenfalls von diesem Stück Unterhaltungssoftware mehr als bloß gebannt, was schlussendlich auch dazu führte, dass Bioshock 1 das erste Spiel war, dass ich in einer einzigen PC-Sitzung durchgespielt habe bzw. musste (so aufgesogen hat mich die Welt und Story rund um Rapture). Am Ende war ich ganz schwindelig (von der Story) und außerdem tat mir auch noch der Hintern äußerst weh (vom Sitzen) - nichts desto trotz bekam der erste Teil fünf Sterne von mir.

Dann die Ankündigung des 2. Teils, dann die Ankündigung, dass es den neuen Teil auch in dieser Special Edition geben würde - mit Schallplatte des Soundtracks von Teil 1. Ich war baff. Als ob 2K meine unterbewussten Gebete erhöhrt hätte: nicht zuletzt durch Garry Schyman's Musik wurde dem Spiel noch die letzte Politur verpasst. Diese nun stilgerecht auf Vinyl - mein Herz war auf 120 Schläge pro Minute. Die Vorbestellung längst abgeschickt.

Jetzt habe ich diese Special Edition seit drei Tagen bei mir. Bioshock 2 habe ich im Single Player durch und mit dem Multiplayer-Part fange ich gerade an.

Mein Resümee über das Spiel ist sehr, sehr ambivalent - wahrscheinlich auch deshalb, weil ich so derartig verknallt in Bioshock eins war und bin. Naja, ich will's mal so sagen: dass Wiederkehr nach Rapture hat mir sehr viel Spaß bereitet. Das neue/alte Setting, diese Game-im-Aquarium-Spiel, die künstlerische Aufmachung rund um die untergegangenen 50er und und und. Alles irgendwie so vertraut und so anders-schön. Dann aber doch von Stunde zu Stunde mehr meine Ernüchterung. Von den Spielprinzipien ist nämlich auch vieles beim Alten geblieben. Einzig vielleicht die Tatsache, dass man jetzt Plasmide und Waffen parallel benutzen kann, macht die ganze Erfahrung ein bißchen interessanter bzw. flüssiger im Spielablauf. Ansonsten aber hört hier meine hohe Begeisterung auf: der Abwechslungsreichtum der unterschiedlichen Levels erreicht nicht annähernd die des Vorgängers. Gab's dort noch die verrückten Steinberg-Laboratorien, die morschen Docks, den industriell-imposanten Hephaestus, das bunte Fort Frolic - um jetzt nur ein paar zu nennen - so gibt's im 2. Teil gefühlt nur zwei, drei verschiedene Umgebungen. Hinzu kommt, dass beim 2. Teil die Hintergrundmusik nur sehr dezent (oder täusche ich mich da?) eingesetzt wird. Weit weniger als im 1. Teil - was abermals für mich einen Rückschritt in Sachen Atmosphäre darstellt.
Was mich aber am meisten enttäuscht hat ist die Story von Bioshock 2. Klar, die Reviews im Web dort draußen, sagen, dass die Story noch immer sehr gut ist - vielleicht sogar besser als in Teil eins - ich kann diesen Behauptungen aber (leider) nicht zustimmen. Teil eins hatte nämlich den Vorteil, dass sich die Story nach und nach aufbaute und ihren Höhepunkt im Zusammentreffen mit Andrew Ryan hatte. Glaubte man noch, dass jetzt alles vorbei wäre, schwenkt das Spiel aber dramatisch um und es wird einem offenbart, dass man erst die erste Hälfte des Opus gesehen hatte. Teil 2 fehlt dieser dramaturgische Mittelpunkt erheblich. Alles ist viel geradliniger (genauso wie der Levelaufbau; zwar werden einem gewisse Freiheiten gelassen - nur ist man in Teil 2 noch eingeschränkter als in Teil 1), vielleicht für viele Leute auch übersichtlicher. Positiv hervorheben möchte ich aber, dass sich das Bioshock 2 Team dann doch stellenweise sehr bemüht hat, die Bioshock Welt weiter auszumalen. Hintergrundinformationen, die im ersten Teil vielleicht nur ein paar Zeilen Dialog spendiert bekommen haben, werden im neuen Bioshock weiter erklärt und verziert - echt nett. Auch findet man einige Querverweise zur Story aus dem ersten Teil - sowas gefällt mir auch ungemein. Trotzdem: ich hätte mir hier viel mehr Mut gewünscht. (Beispiel gefällig: die Welt von Bioshock ist ja allgemein gesagt nicht gerade zimperlich. Blut spritzt umher. Entstellte Splicer greifen von allen Seiten an. Das ganze Mysterium rund um Big und Little Sisters und eben Big Daddies wird immer mehr geschürt. Doch trotzdem wird auch in diesem Teil ein dramaturgischen Stilmittel nicht einmal annähernd eingesetzt und zwar: was verbirgt sich hinter bzw. unter der Tauchglocke eines Big Daddies. Seit ich jetzt das Ende von Teil 2 kenne, denke ich sogar, dass 2K noch nicht einmal selbst auf die Idee gekommen ist, dies würdig in ein Spiel einzubauen - so sehr hätte es sich mehr als nur einmal in Teil 2 ausgezahlt, dieses Geheimnis zu lüften. Hach. Wenn ich da nur an Robocop denke, wo zum ersten Mal das Geheimnis hinter der Maske gelüftet wird...)

Nach dem Durchspielen und dem Eingestehen der Enttäuschung rund um Bioshock 2 ist mir aber eine Sache sehr bewusst geworden: auch wenn ich jetzt vergleichsweise ernüchtert bin, so hatte ich trotzdem meinen Spaß am Spiel und an der Story bzw. wird mir auch mal wieder klar, wie trist die Shooterlandschaft doch für Leute, die Wert auf gut erzählte Geschichten legen, ist. Mir fällt zumindest kein weiteres Spiel ein, dass ein derartig unverbrauchtes Szenario mit ebenso unverbrauchten Stories auffüllen kann. Schade aber auch.

Bevor ich jetzt speziell zur Special Edition komme, noch ein paar traurige Dinge, die mir bei der PC-Version von Bioshock 2 noch ins Auge gestochen sind:

1.) Es gibt noch zahlreiche Bugs. Da wären ein paar Übersetzungsfehler in den Beschreibungen diverser Plasmide. Da wäre die Sache mit der Tastaturbelegung, die zwar frei wählbar ist, aber im Spiel dann auch mitunter mal falsch angezeigt wird (sehr blöd, wenn man gerade eine Little Sister retten will, aber die eigene Tastenbelegung so ungünstig ist, dass man sie doch ganz böse opfert - schlimm).
Dann noch der wirklich fahrlässige Bug, wenn's um den Blickwinkel bei Widescreen-Displays geht. War das mit dem Field-Of-View bzw. der Beschneidung des Widescreen-Bildes schon im Vorgänger ein peinliches Problem, so war ich umso baffer, als hier das gleiche wieder passiert ist. Shame on you 2K. Wenigstens wurde schon ein Patch hierfür angekündigt.
Ansonsten wurde keine großen Bugs mehr von mir bemerkt. Das eine oder andere Mal verkantet sich die Spielfigur zwar (und man kommt auch nicht mehr frei), aber wenigsens gibt's im Spiel die Quicksave und Quickload Funktion. Leute, die also viel Speichern, ersparen sich auch viel Frust.

2.) Games For Windows Live. Schöne Sache. Man muss es installieren. Ob man will oder nicht. Absolut zwingend für den Multiplayerpart. Die zentrale Profilverwaltung samt Achievements ist zwar sicherlich nett und auch praktisch, ABER bitte, bitte, bitte Microsoft: warne deine Kunden, wenn nach dem Aufspielen eines Patches plötzlich die alten Spielstände nicht mehr funktionieren. So ist es mir ergangen. Nach ca. 5 Stunden Solo-Abenteuer (samt Savegames) wollte ich mal den Multiplayer-Teil ausprobieren - alles schön und gut. Dort noch schnell ein Update rauf und schon geht's auch los. Nur leider waren danach keine Savegames mehr im Solo-Teil da. Tristesse und Verarschung pur!

Jetzt aber zu den schönen Sachen, zur Special Edition. Ich mag ja solche Auflagen, seit ich Computerspiele in Händen halte. Ich war auch einer der Lästermäuler, die damals vor ungefähr 10 Jahren den Untergang der "schönen" Spiele vorhergesehen haben. Damals, als von den großen Schachteln Abstand genommen wurde und Spiele nur mehr in den DVD-Cases Platz fanden. Damals habe ich noch nicht erfahren, dass die Publisher mit der Zeit wieder zurückschwenken würden und jedem größeren Spiel eine Sammleredition beistellen würde. Ach wie schön. Umso schöner, wenn's so ist wie bei Bioshock 2.

Also. Mein Resümee zu dieser Special Edition:

1.) Die Verpackung ist der Hammer. Schon alleine die Schachtel rund um die große Schachtel: allerfeinster Druck im Prägeverfahren. Toll!
2.) Je tiefer man kommt, desto mehr zeigt sich die Pracht dieses Pakets: die Außenschachtel ist Schwarz mit den Händen der Entwickler vorne drauf. Wie im Spiel bilden diese auch auf der Schachtel ein Schmetterlingsmotiv - und auch hier: Prägedruck mit Verzierung sogar. Herrlich aufwendig!
3.) Dann als erstes die Schallplatte. Klar, man hätte hier am Motiv ruhig gewagter sein dürfen bzw. der Schallplatte noch mehr Gramm zukommen lassen können, aber das Vorgefundene ist trotzdem absolut herausragend und schön gemacht. Das Cover im Stil der 50er Jahre Platten - die Plattenbeschriftung selbst auch mehr auf 50er Jahre gehalten. Ich muss jetzt nur mehr meinen Plattenspieler entmotten, um diese Platte von Rapture Records endlich anhören zu können.
4.) Jetzt die Überraschung. Hat jemand das Ankündigungsvideo von der Special Edition noch im Kopf? Dort lag unter der Schallplatte alles mehr oder weniger geordnet in einer Kartonhalterung - bei meinem Exemplar sind die ganzen Einzelteile aber in einer schönen, samtigen Plastikfassung eingelassen. Passgenau natürlich. Die Plakate sind tatsächlich gerollt. Das Artbook passt absolut schön zum schwarzen Samt.
5.) Ja, das Artbook. Was soll ich sagen. Niemals, wirklich niemals zuvor hat es ein Artbook einer Special Edition mehr verdient so genannt zu werden, als hier. Sowohl bei der Buchbindung (hier wurden keine Abstriche gemacht), als auch bei der Papierwahl wurde nicht gespart. Nach dem Durchblättern wird einem klar, wie viel Ideen, Einflüsse und Entwürfe in Bioshock 2 stecken (umso größer natürlich die Ernüchterung, wie das Endprodukt dann "leider" aussieht) bzw. finden sich auf den einzelnen Seiten auch viele kleine Anekdoten der Entwickler zu diesen und jenen Modellen und deren Enwicklungsprozess bzw. Biographie. Sehr schön. wenn man merkt, wie dicht die Details waren bzw. wie künstlerische Entscheidungen in der Spieleentwicklung getroffen werden.
6.) Dann hinter dem Artbook der eigentliche Spiele-Datenträger (in normaler Retail-Verpackung) und nochmal dahinter der, ebenfalls in schöner Vinyl-angelehnten Optik aufgemachte Bioshock 2 Soundtrack (den muss ich mir wohl noch einmal extra anhören; kommt ja zuwenig im Spiel selbst vor)
7.) Nimmt man alles aus der samtigen Verpackung heraus, erkennt man noch die Reliefs, die unter dem Samt eingelassen sind: natürlich im schönster Anlehnung an die Art-Deco Zeit (absolut super dieser Detailgrad - bis auf den Boden der Verpackung :))

Also unter'm Strich kann man dieser Special Edition gar nicht genug positive Urteile geben - der Aufwand, der hier dahintersteckt, sollte als großes Vorbild für weitere AAA-Titel werden. Da bin ich durchaus auch gewillt, mal 10 bis 20 Euro mehr als Kunde zu zahlen.

Bevor ich jetzt meine vier Sterne für das Spiel und die Special Edition hergebe, möchte ich noch kurz zwei Sachen anschneiden:

a.) der Multiplayer-Teil. Sehr, sehr, sehr stiefmütterlich das Ding (zumindest am PC). Lags wohin man auch schaut (trotz 2Mbit Leitung) bzw. Lags, die jeder Spieler bestätigen kann. Also kein Einzelfall (trotzdem wär's interessant, wie die Situation da auf den Konsolen aussieht). Außerdem ist mir die Spielmechanik im Multiplayer nicht ganz so sympathisch, wie sie am Papier klingt: nach und nach muss man sich nämlich Punkte verdienen (z.B. für Frags, erfolgreiches Hacken etc.) damit man neuere und bessere Ausrüstung bekommt. Nett, wenn man in einem Match landet, in welchem man selbst erst die einfachsten (und am wenigsten durchschlagekräftigsten) Waffen hat und alle Mitspieler bereits über Granatwerfer & Co verfügen. Soviel zum Thema Balancing.
Was mir aber gut gefallen hat: man sieht Rapture nun endlich mal so wie es in seiner Blütezeit war. Also wer - so wie ich - ein Auge auf's Leveldesign wirft und dann auch mal gerne sehen würde, wie Rapture vor dem Bürgerkrieg ausgesehen hat: hier bietet sich die erste und beste Gelegenheit an. Schön gemacht jedenfalls.

b.) die Hardwareanforderungen. Ich will ja jetzt keine Verschwörungstheorien anheizen, aber ich spiele Bioshock 2 knapp über den minimalen Systemanforderungen (habe selbst einen X2 6000, eine Radeon X1950 256MB, 3 GB Ram, Win XP SP2) und spiele das Spiel mit >allen< Details unter DirectX 9 absolut flüssig in 1440x900! Ich weiß ja nicht, wie die Performance unter DirectX 10 und mit Kantenglättung aussieht, aber auf meinen inzwischen extrem bescheidenen System läuft das Spiel mehr als nur hervorragend. Wenn ich nicht Wert auf absolut flüssigstes Spielen legen würde (besonders in kritischen Situationen), dann könnte ich sogar in gewagten 1920x1200 all inclusive (ohne Kantenglättung) spielen. Nur läuft das Spiel dann in gefühlten 25 fps und das ist mir subjektiv zu wenig.

So. Ende. Alles gesagt bzw. geschrieben. Von mir gibt's aufgrund der Enttäuschung jedenfalls nur 4 Sterne - aber trotzdem eine klare Empfehlung für Freunde Raptures.

PS. Noch zum Ende, wurde hier ja schon erwähnt: die Special Edition habe ich persönlich aus England von amazon.uk kommen lassen. Preislich natürlich eine andere Liga, aber: es ist auf dieser Version auch deutsche Sprache vorhanden. Also falls es hier Leute gibt, die dies schon immer wissen wollten: Ja! Die englische Fassung ist multilingual!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vorzeige Special Edition, 12. Februar 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: BioShock 2 - Special Edition (exklusiv bei Amazon) (Computerspiel)
Also ich bewerte hier nur einmal die SE und nicht das Spiel ansich.
Es gibt ja viele Special/Collectors Edition zu Spielen, aber diese hier gehört definitv zur Creme de la Creme. Eine sehr schöne stabile Schachtel mit tollen Aufdruck verbirgt sich hinter dem doch etwas hässlich Kleid der Um-Verpackung.
Was dann darin zum vorschein kommt, ist echt erste Sahne. Allein das Art-Book ist schon eine Augenweide. Nicht wie bei anderen Spielen, einfach ein kleinen A5 heftchen, nein ein dicker Hardcover-Wältzer! Super Qualität.
Dazu die echte Schallplatte die wirklich Nostalgie pur vermittelt (Schade das ich keinen Schallplattenspieler besitze :( ).
Die Innenseite der Box hat eine Velour Optik.
Einziger Wehrmutstropfen, die CD ist nur in einem Pappschuber und die DVD hat "nur" die normale Hülle.
Ich selber habe mir die Box über amazon.co.uk bestellt, die dank des schwachen Pfundes deutlich billiger war als der deutsche Preis.
Daher stimmt zumindest bei mir das Preis/Leistungs-Verhältnis.

Für Sammler und Liebhaber ist diese Box nur zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Mutter aller Special Editions, 11. Februar 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: BioShock 2 - Special Edition (exklusiv bei Amazon) (Computerspiel)
Mittlerweile sind Collectors-, Limited- und Special Editions wieder so präsent wie eh und je, doch nur die wenigsten davon sind ihren Preis tatsächlich wert. Oftmals sind die Preise so hoch, das die Frage aufkommt, wieso der Inhalt dafür eigentlich so mickrig ist. Diese Edition dagegen ist anders, ganz besonders wenn man den preis beim englischen Amazon betrachtet. Für das Geld erhält der Kunde vermutlich die hochwertigsten Inhalte seit Jahren.

- eine edle Box mit aufgedruckten Händen der Entwickler, die einen Schmetterling formen. Dies ist aber kein einfacher Aufdruck, man kann die Erhebungen sogar fühlen
- eine Vinyl Schallplatte mit dem Soundtrack des ersten Bioshocks
- ein großes hardcover Artbook, vollbepackt mit Bildern und Erläuterungen auf 164 Seiten
- 3 gerollte Poster
- "Sounds from the Lighthouse" Soundtrack des zweiten Teils auf CD in Vinyl Aufmachung (schöne Oberfläche in Vinyloptik- und haptik)

Man hat sich wirkliche Mühe gegeben den Artdeko Stil des Videospiels auf die Special Edition zu übertragen und es funktioniert! Einzig als Manko anzusehen ist eventuell, dass nicht jeder einen Schallplattenspieler besitzt und eine zweite CD als Alternative wünschenswert gewesen wäre. Doch viele werden noch einen besitzen, zur Not kann man sich heutzutage auf Flohmärkten oder hier auf Amazon billig einen besorgen. Und wenn alles nichts hilft, die Großeltern sollten einen besitzen und aufgrund des fantastischen Scores, hätten wohl auch sie nichts dagegen einmal zu lauschen.

Insgesamt kann man 2K hier nur dazu beglückwünschen eine solch edle Edition herausgebracht zuhaben. Hoffentlich schauen sich andere daran etwas ab. Wenn man zu eigentlichen Top-Spielen wie Batman oder Mass Effect 2 sieht, deren Editionen lieblos und für Europa überteuert angeboten werden und zu allem überfluss teilweise sogar fehlende Inhalte aufweisen, kann man nur hoffen. Denn im Gegensatz zu ihnen, hat man hier nicht das Gefühl von Lieblosig- und Raffgierigkeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr schöner nachfolger, ja NACHFOLGER! kein neues Game!, 20. Juni 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: BioShock 2 - Special Edition (exklusiv bei Amazon) (Computerspiel)
für fans sehr empfehlenswert. es gibt kleine verbesserungen, neue waffen. es ist eben die fortsetzung des 1. teils.
wer ein absolut neues spiel erwartet wird evtl. enttäuscht. ich finde es einfach genial und bin von der atmosphäre und der story absolut begeistert.
die special edition ist ein großes paket mit vinyl und cd soundtracks, poster, artbook und alles wunderschön verpackt. -> eben auch für echte fans.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Über Spiele, Special Editions, und was sie für Gefühle wecken können, 22. Juli 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: BioShock 2 - Special Edition (exklusiv bei Amazon) (Computerspiel)
Zunächst einmal zu den Extras der Special Edition:

Der Käufer kann und wird diesen Glückgriff wohl kaum bereuen. Wie der Beschreibung und den anderen Rezensionen zu entnehmen, ist die Schachtel solide und elegant. Kaum aus der Pappumhüllung befreit, kommt die schwarze Schachtel zum Vorschein, die kein Bioshock 2-Schriftzug oder dergleichen ziert, stattdessen befindet sich darauf ein aus Handabdrücken (Little Sister lässt grüßen) gebildeter Schmetterling, ein Symbol, welches im Spiel häufig erscheint, jedoch keine besondere Bedeutung hat. Dadurch ist die Schachtel nur bedingt etwas für das Regal, schick ist sie dennoch.

Innen sitzen, gut eingepasst, das Spiel (in handelsüblicher Verpackung), die Schallplatte und die anderen Extras. Bemerkenswert ist das Design des Bioshock 2-Soundtracks, eine pechschwarze CD, die von oben wie eine Schallplatte aussieht, vielleicht die schönste CD, die man finden kann. Das Buch mit den Artworks ist beeindruckend gelungen, wunderschön eingefasst, und enthält neben den Artworks kleine Texte, Erläuterungen zur Stilfindung, sowie nicht zuletzt witzige Grafiken oder Kommentare. Vor ein paar winzigen Formatfehlern aufgrund der Übersetzung ins Deutsche war es dennoch nicht gefeit.

Alles in allem lohnt der winzige Aufpreis, auch wenn eine Metallschachtel, und vielleicht eine extra "Schallplatten-CD" mit den im Spiel vorkommenden 50er-Jahre-Songs sicher jeden Fan auf Wolke Sieben befördert hätte.

Zum Spiel (Ich werde versuchen, weder den Titel noch den Vorgänger zu spoilern, weiterlesen erlaubt):

Ich liebte schon den Vorgänger: Die dichte Atmosphäre, die absurde Gewalt wahnsinnig gewordener Genies, der optische Stil, die Musik, und das Gefühl, verloren und allein zu sein. Weiterhin liebte ich die Tagebücher und die ansteigende, und dennoch wendungsreiche Story, die einem im richtigen Moment die Kinnlade in Richtung Boden zu befördern wusste. Fast alle dieser Punkte finden in Bioshock 2 ihren Platz. Die Story ist anders als in Teil 1, gottseidank sogar grundverschieden. Ich würde allerdings jedem empfehlen, Bioshock 1 zuerst zu spielen. Zwar tappt man als Neuling nicht völlig im Dunkeln, die Story vermag dann aber ganz sicher nicht den vollen Reiz zu entfalten.

Die Story ist der wohl entscheidende Punkt des Spiels, an welchem sich die Geister scheiden mögen. Die Spannungskurve, die im Nachhinein betrachtet im Vorgänger absolut wohlplatziert war, wirkt nun unentschlossener, schwerer definierbar, vielleicht auch aufgrund des flüssigeren Gameplays (mehr dazu unten), welches das Spiel etwas zügiger macht, vielleicht zu zügig, um Tagebücher, Vergangenheit und aktuelle Geschehnisse verarbeiten zu können. Auf beeindruckende Weise schafft es die Geschichte jedoch, mich Sorge, sogar elterliche Verantwortung für eine virtuelle Figur empfinden zu lassen, in meinen Augen eine große Leistung der Entwickler. Weiterhin lernt man, Rapture im Verlauf der Story einmal anders zu betrachten, das Schicksal der gescheiterten Stadt kommt trauriger rüber als im Vorgänger, welcher eher die wahnsinnige Seite demonstrierte.

Das Gameplay inklusive der Kämpfe hat sich drastisch verbessert. Die Entwickler haben merklich jeden Kritikpunkt am Gameplay, seien es die früher nervigen Hackversuche, das abwechselnde Benutzen von Plasmid oder Waffe oder das unorganisierte Tonika-System verbessert und verändert. Kämpfe werden dadurch flüssiger und sind extrem vielseitig, zumal Munitionsmangel den Spieler seltener zu einer einzigen verfügbaren Waffe zwingt. Hinzu kommt die hohe Spezialisierbarkeit durch Tonika und Plasmide verschiedener Ränge und netter Spezialaktionen, die den Wiederspielwert stark erhöhen.

Zum Sound lässt sich nicht viel sagen. Die stimmungsvolle Musik der 50er ist dezent (also nicht dauerhaft) ins Spiel eingebracht, der Soundtrack von Garry Schyman untermalt besondere Szenen. Die deutsche sowie die englische Sprachausgabe sind sehr gut gelungen, wirken unaufgesetzt und untermauern die abstrakte Spielwelt.

Fazit: Bioshock 2 erspart dem Spieler all die Frustmomente, die im bereits genialen Vorgänger den Gesamteindruck trübten. Dass dafür die Story aufgrund des bekannten Settings weniger innovativ wirkt, ist weniger Schuld des Spiels, mehr der Fluch eines jeden Nachfolgers. Der Gesamteindruck stimmt, das Spiel lässt den Spieler bis zu Abspann kaum los, ein gutes Zeichen und ein Kaufgrund von meiner Seite.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Blub blub blub, 14. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: BioShock 2 - Special Edition (exklusiv bei Amazon) (Computerspiel)
Ein wirklich Super Spiel.
Wer den ersten Teil schon gespielt hat sollte sich diesen auch zulegen.

Der Karton ist ordentlich groß, muss ja auch eine Schallplatte reinpassen ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolles Spiel und Tolle Edition, 28. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: BioShock 2 - Special Edition (exklusiv bei Amazon) (Computerspiel)
Habe mir den ersten Teil gekauft.
Als der 2. Teil rauskam und diese Edition nur unwesentlich mehr kostete,
habe ich nicht lange überlegt.
Tolles Packet, Spiel, LP mit der Musik aus dem Spiel, Artbook,

Würd ich wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Genial, 21. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: BioShock 2 - Special Edition (exklusiv bei Amazon) (Computerspiel)
Geniales Spiel mit tollen Extras die sich lohnen. Soundtracks von Teil 1 & 2 auf Vinyl bzw. CD im Vinyl-Stil, Poster im Art Deco Stil sowie die Gestaltungskizzen. Wirklich ganz toll und mit viel Liebe gemacht. Lohnt sich sehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Bioshock 2 Special Edition - ein Must Have für alle Fans, 23. Dezember 2010
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: BioShock 2 - Special Edition (exklusiv bei Amazon) (Computerspiel)
Knüpft storymäßig erfolgreich an den ersten Teil an. Die Grafik wurde aufgewertet und viele neue Möglichkeiten bei Kampftechniken und Tonika wurden hinzugefügt. Das einzig Negative ist, dass das Spiel nicht so lang ausgelegt ist wie das Erste, was aber nicht bedeutet, dass man nicht viele Stunden im Bioshock-Feeling verbringen kann ;)

Würde es mir wieder kaufen und werde es bestimmt noch mehr als einmal spielen! Kann es nur weiterempfehlen!
Wer einen Shooter mit durchgängig guter Story spielen will, muss sich Bioshock 1 & 2 zulegen ;)

Zur Special Edition kann ich auch nur Positives sagen, sehr hochwertige Produkte, schöner Soundtrack,
die Schallplatte und die Poster sind schön anzusehen, und das Art-Book für echte Fans ein super Artikel!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ordentlicher Shooter mit mäßiger Story, 3. September 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: BioShock 2 - Special Edition (exklusiv bei Amazon) (Computerspiel)
Bioshock 2 war keinesfalls enttäuschend, konnte jedoch nicht mit dem grandiosen Vorgänger mithalten. Die Charaktere sind gut dargestellt und wieder einmal hervorragend synchronisiert - sowohl in der englischen Originalversion als auch die deutsche Übersetzung. Der Charme eines Sander Cohen fehlt dennoch in dieser nicht ganz so unheimlichen Unterwasserwelt. Die Gegner sind vielzählig, bieten Abwechselung und das gut ausgewählte Waffenarsenal in Zusammenspiel mit den sehr gut verbesserten Plasmiden (Kombination/Wirkung/Effekte) machen Spaß beim Spielen. Man merkt jedoch schnell, dass größeres Interesse auf den Shooteranteil gelegt wurde, wodurch die Story leider etwas zu kurz kommt. Die Gewaltdarstellung ist nicht zu unterschätzen, wird aber in gesundem Maße angezeigt - so sollten sowohl Splatter-Fans als auch "normale" Spieler auf ihre Kosten kommen.
Ohne viel von der Story verraten zu wollen möchte ich darauf hinweisen, dass man sich nicht zu viel vorstellen sollte. Man wandelt die meiste Zeit von einem Bereich Raptures zum nächsten, ohne einen wirklichen Grund für die jeweilige Station zu haben. Auch die vielen Audio-Tagebücher (im ersten Teil sehr mit der Story verknüpft) lassen etwas weniger Platz für eine gute Geschichte, trotzdem sind sie es durchaus wert, das Spiel ein zweites oder drittes Mal durchzuspielen. Eine große Enttäuschung erfuhr ich zum einen bei den mäßig platzierten Unterwasser-Abschnitten. Ich hatte mehr Passagen in gefluteten Räumen und eventuell auch Kämpfe unter Wasser erwartet. Auch einen großen Boss-Fight ähnlich dem im ersten Teil vermisst man in Bioshock 2.
Der Multiplayer startet sehr schnell (Anmeldung bei Live nicht mitgerechnet - ich hatte wenig Probleme) und macht Spaß zu spielen, sofern man nicht direkt gegen Leute auf Rang 50+ antreten muss, die mit Erfahrung und Upgrades einfach nicht auf Level 1 zu schlagen sind. Die Maps lassen Kennern viel Platz zum Staunen und Wiederfinden alter Bereiche aus Bioshock, sind aber ganz dem Death-Match angepasst und daher nicht so geschmückt wie die Singleplayer-Karten aus dem Vorgänger. Der Startbereich ist sehr interessant aufgebaut; man "taucht" tatsächlich ins Spielgeschehen ein. Die Plasmide sind extra für den Mehrspieler verändert, sodass Eis den Gegner verlangsamt, ihn aber nich einfriert. Die Waffenstärken sind gut balanciert, machen es erfahrenen Spieler allerdings etwas einfach.
Ein kleines Wort zu "Games for Windows Live": Es mag sein, dass sich manche Leute aufregen, da sie erst einen Account erstellen müssen, falls es ihr erstes Spiel von Live ist. Es mag auch sein, dass diese Anmeldung etwas dauert. Aber ich verstehe nicht ganz, warum man sich so abwertend gegen das Spiel äußert, nur weil es durch dieses Programm geschützt wird. Sobald ich online spiele, muss ich so oder so mit dem Internet verbunden sein. Der Einzelspieler ist auch im Offline-Modus verfügbar. SecuRom ist völlig egal sobald das Spiel installiert wurde, die einzigen, die sich über diesen Schutz beschweren sollten, sind Raubkopierer - und die kaufen hier auch nicht die Sonderedition. Da ist es sehr wunderlich, dass man Tags wie "Kundenverarsche" bei den Vorschlägen zu dieser Rezension findet. Daher empfehle ich jedem, den Multiplayer einmal zu testen, man muss ja nicht online spielen; mein Geschmack ist er nicht ganz, ich spiele lieber TF2 - trotzdem finde ich das Spiel im Preis/Leistungsverhältnis ganz annehmbar.

Warum also eine Bewertung mit 4 von 5 Sternen?
Es macht das Gesamtpaket. Die Box ist toll verziert und ist ein Hingucker unter anderen Spielen - ich kaufe gerne Kollektor-Editionen und war selten so begeistert von der Packung. Der mit schwarzem Samt ausgekleidete Innenteil zeigt zunächst den wirklich wunderbaren Soundtrack von Bioshock auf Schallplatte; besonders hervorzuheben ist Track Nummer 4 "Cohen's Masterpiece", der auf Platte noch intensiver und schauriger klingt. Nimmt man ihn heraus fällt der Blick auf das mit 164 Seiten wirklich sehr detail-verliebte Art Book, welches allein den Kauf dieser Edition wert macht! Nebenbei finden sich dann die drei tollen Poster im Deco-Stil. Besonders nennenswert: Die Poster sind aufgerollt und von einem weiteren Pergamentblatt umwickelt, damit beim Lösen des Klebestreifens keine Rissspuren entstehen. Das Spiel selbst besticht durch ein geprägtes Cover im Metall-Look, lässt sich jedoch etwas schwer aus dem Samtboden lösen. Darunter finden wir schließlich den Soundtrack zu Teil 2 auf CD in ebenfalls sehr detailreicher Plattenoptik - inklusive Rillen! Auch diese Musik lässt Soundtrack-Liebhabern nur wenig Wünsche offen und macht Spaß zu hören.
Für den inzwischen ermäßigten Preis muss man einfach zuschlagen, da das Spiel allein meiner Meinung die 20 Euro nicht ganz wert wäre. Da kauft sich der Neuling lieber Teil 1 und hat viele Stunden Spaß. Die Sonderedition macht es dagegen zu einem Angebot, dass man definitiv annehmen sollte, falls man je mit dem Gedanken spielte, Bioshock 2 zu kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

BioShock 2 - Special Edition (exklusiv bei Amazon)
BioShock 2 - Special Edition (exklusiv bei Amazon) von 2k Games (Windows 7 / Vista / XP)
Gebraucht & neu ab: EUR 64,00
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen