Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Jetzt informieren Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen11
4,3 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,39 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. März 2009
Das neue Album ist im Gegensatz zu den früheren Werken eher sanft was an sich auch nicht schlecht ist; denn die beiden Vorgänger "MenschFeind" (2005) und "Nekrolog 43" (2007) sind sehr düster, unruhig, und auf jeden Fall schwer verdaulich deswegen ist es wohl auch sehr sinnvoll das "(if)" so ist wie es ist nämlich von ersten Lied an "The Wedding" zu den auch das erste offiziele Video gedreht worden ist, harmonisch ohne das es zu "weich" oder gar langweilig klingt auch wenn späterer Lieder wie "Choir Hotel" eher in Richtung (Future)Pop gehen oder das Lied "21 Gram of nothing" mich von der Stimmung her ein wenig an das Lied "Bird without Wings 2" von den Album "Bird without Wings" (1997) errinnert es wirkt auf jeden Fall nicht billig und auch der starke Gesang von Adrian Hates überzeugt mal wieder egal ob zurückhalten wie bei "Requiem 4.21" oder leicht wütend wie bei "Wahn!Sinn" auf jeden Fall mit viel Gefühl gesungen. Mein persönlicher Höhepunkt ist das Letzte Lied "Kindom of Greed" welches das Hauptalbum mit einer tollen Atmosphäre ausklingen lässt. Die 4 zusätzliche Lieder von der Bonus CD "G(if)t" passen Wunderbar in Konzept vorallen das erste Lied "Momentum". Jetzt nur noch auf die anstehene Tournee freuen ;-)

5 Sterne
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2009
DoD entwickelt sich immer mehr zu meiner Lieblingsband. Adrian Hates hat sich mit diesem Album wieder einmal selbst übertroffen.

Gewohnt professionell produziert, großartige Melodien und Texte. Mein persönlicher Favorit: REQUIEM - deutscher Text, der unter die Haut geht. Jeder, der die Sprachlosigkeit in langjährigen Beziehungen erlebt hat, wird bei diesem Song abwechselnd eine Gänsehaut und Tränen in den Augen haben. Danke für dieses Wechselbad der Gefühle, hatte ich zuletzt bei "She and her Darkness".

Kaufen, Leute, um dann jedem, der diese Hammerband noch nicht kennt, von ihrer Qualität zu berichten.

Weitere Anspieltipps: The Wedding, The Colors of Grey (Gott, was für eine Melancholie!), King of Nowhere...ach was, eigentlich ist jeder Song für sich ein Kunstwerk!

Und noch was: kauft Euch die Ltd. Edition - lohnt sich: 4 Supersongs als Bonus, dazu schöne Verpackung, wunderschönes Booklet - edel!

So, und jetzt warte ich auf neue Tourdaten, Adrian! :)
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2013
Habe die band erst Live gesehn beim eisbrecher Konzert und bei You tube diese Band vertsärkt gehört.
Dabei sind mir lieder auf dieser Platte zu Ohren gekommen die ich sehr gut fand und deswegen habe ich sie auch schlussendlich gekauft.
Daher ein tolles Werk von dieser Band
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2009
ich höre und schätze die Band seit der ersten Stunde.
Das Album ist wie immer gelungen und absolut hörenswert.
Allerdings hatte ich bei einigen Lieder (wie z.B. Wahn!Sinn?) sofort den Gedanken "das kennst du doch schon irgendwoher...." da die Melodie stark an ein anderes DoD Lied erinnert.
dies ist der einzige Kritikpunkt, den ich üben kann.
ansonsten kann ich auch nur raten, die Lim. Edition zu kaufen, es lohnt sich wirklich.
Highlights für mich: "Colours of Grey" und "Kingdom of Greed" Wunderschöne Melancholie...
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2009
Naja, Diary of Dreams sind eben Diary of Dreams, die Alben vermitteln mehr und mehr das Gefühl der Austauschbarkeit.
Die Abweichungen der Alben zueinander beschreiben eher Nuancen des gängigen Spekturms der Band:
Grandioses Artwork, ruhige Songs mit wenig Überraschungen. Gegenüber den Alben Nekrolog, MenschFein, PanikManifesto und Nigredo kehrt wieder mehr Ruhe ein. So ist das Album insgesamt etwas besinnlicher und weniger rockig als die letzen regulären Veröffenlichungen. Aber an das grandiose End of Flowers kann (If) nun doch nicht anknüpfen.
Ein gutes Stück Musik, welches mir sogar mehr zusagt als Nigredo, aber dennoch vom ersten Augenblick an ein Diary of Dreams Album wie man es erwartet. Lediglich der Song Kingdom of Nowhere sticht ein wenig heraus.
Ein solides Diary of Dreams Album. Gut produziert, tolles Artwork, und gute DoD-Songs aber leider kein all zu großes Stück Musik. Für Fans ein Muss, Liebhabern des melancholischen Stils sei eher die End of Flowers ans Herz gelegt.
4 von 5... eigentlich 7 von 10, aber halbe gibts ja nicht.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2009
Meine Güte,was für ein Hammer. Diary of Dreams hat einen ja noch nie enttäuscht, aber was Adrian Hates und Gaun:a hier abliefern stellt nochmal alles in den Schatten. Schon das erste Lied "The Wedding" macht neugierig auf mehr. Kleiner Tipp: Man kann sich das Video hierzu bei You Tube ansehen, sehr gut. Düstere Songs gepaart mit wunderschönen Melodien und der eindrucksvolle, gewohnt starke Gesang machen das Album zu einem Meilenstein des Jahres 2009. Besondere Anspieltipps kann man kaum nennen, da das Album rundum homogen und sehr stark ist, Aussetzer gibt es keine, man kann es so durchhören ohne Vorspulen zum müssen. Absolute Kaufempfehlung.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2009
Auch mit dieser CD haben DoD mal wieder bewiesen das sie noch lange nicht zum "alten Eisen" der schwarzen Szene zählen! Muss man gehört haben!(If)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2009
Leider habe ich immer mehr das Gefühl , dem guten Adrian gehen die Ideen aus. Ich muss sagen bis auf " THE WEDDING " langweilt mich das Album über weite Strecken. Immer wieder wird man mit schon einmal gehörten Gesangsmelodien konfrontiert. Wenn ich mich an frühere Album und auch an das letzte Nigredo erinnere , diese Alben hab ich hoch und runter gehört , vermisse ich die Abwechslung. Live hab ich das auch letztens beim Dark Dance Treffen bemerkt. Man verzichtet auf die ruhigen , magischen Momente auch auf der Bühne immer mehr und das ist Schade. Schönes Artwork wie immer aber musikalisch leider nur eine 3.
Bei nächsten Mal vielleicht etwas mehr Zeit in die Musik als ins Artwork verlegen.
22 Kommentare|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2009
Kann mich meinem Vorredner nur anschließen, die neue Scheibe von DOD enttäuscht aber auch in keinster Weise und macht wirklich von vorn bis hinten Spaß. Mein Lieblingsstück ist zur Zeit "King of Nowhere", aber egal, es gefallen alle Titel schon beim ersten durchhören!!!!
KAUFEN,KAUFEN,KAUFEN!!!!!!!!!!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2009
Für alle Fans ein absolutes MUSS!
Ohne große Worte ein Klangwerk der Superlative!
Hier lohnt sich auch die Ltd. Edition mit Bonusmaterial.
Ich bin begeistert.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,29 €
8,49 €