Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen9
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:12,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Mai 2011
Ich habe Tommy Finke und einige seiner Songs zum ersten Mal als Begleitung bei einer Lesung in Köln in reiner Akustikversion gehört. Ich war sofort sehr angetan und kaufte anschließend das Album "Poet der Affen". Am nächsten Tag legte ich es ein und wäre es nicht dazu gekommen, dass mittlerweile meine komplette Familie oft den Longplayer zum eigenen Genuß einfordert, dann würde es sich immer noch in der Endlosschleife meines Auto CD Players befinden. Mir ist es ein Rätsel, warum solche Perlen wie "Stop the Clocks", "Poet der Affen", "Bordeline Betty", "Zukunftsmann", "Magnet" nicht einem breiterem Publikum bekannt sind und bei den verschiedenen Hörfunksendern `rauf- und `runtergespielt werden. Da werden solche Leute wie Clueso oder z.T. Pohlmann (in der Vergangenheit gab es auch Mal "den Jungen mit der Gitarre") über den grünen Klee gelobt, die sicherlich auch gute Sachen gemacht haben, und Tommy Finke übersieht man. Und das völlig zu Unrecht. Die Eingängigkeit der Musik, die dem Hörer sofort im Ohr hängen bleibt bei gleichzetig alles andere als "platten" Texten und einem hohen Entspannungsfaktor nötigt es mir bei der großen Anzahl an wirklich tollen Songs hohe Anerkennung - und somit die Höchstwertung ab.
Nur ein kleines Beispiel, wie gut der Song "Stop the Clocks" objektiv sein muss: Mein erstes Kind hat als erstes Lied im Alter von ca. 1,25 Jahren begonnen, die Melodie von "Hänschen klein" zu summen. Die Wahl von meinem zweiten Kind fiel im gleichen Alter auf "Stop the Clocks". Sie trällert das Lied besonders enthusiastisch, wenn sie auf dem Wickeltisch liegt und ich mich um Ihre Sch..... kümmern muss. Bitte mehr davon!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2010
Auf den Künstler/Singer/Songwriter Tommy Finke bin ich durch einen anderen Künstler aufmerksam geworden. Tommy Finke war als "Vorband" angekündigt und ich wollte mich schon einmal schlau machen, was da auf mich zukommen wird. Ich schreibe Vorband ganz bewusst in Anführungszeichen, da Tommy mit seiner Klampfe und Mundharmonika solo auf der Bühne stand. Das Album jedoch ist natürlich mit kompletter Band aufgenommen, auch wenn es sehr lohnenswert ist, ihn auch einmal Solo zu erleben ;)

Zurück zum Thema Album: Also zack zunächst mal gegoogelt und schon auf der Homepage des besagten Künstlers gelandet. Dort konnte ich mir einen ersten Eindruck der einzelnen Lieder verschaffen. Und ich muss sagen, was ich da gehört hab hat sofort gefallen.

Die Lieder kommen einfach echt und unverfälscht rüber. Die liebe zur Musik ist in jedem Stück zu hören.

Also führte natürlich kein Weg dran vorbei.. und ich musste das Album noch am selben Abend bestellen *Vorfreude*

Ein paar Tage später war es auch schon im Briefkasten und wupp im CD-Player... Nach unzähligen Hören des Albums ^^ bin ich weiterhin begeistert.

Die Texte sind smart geschrieben. Ohrwürmer ganz klar aber da steckt textlich auch was dahinter.

Was mir Musikalisch auch sehr gut gefällt ist, dass hier nicht nur die Standart-Musikinstrumente mit dabei sind, sondern unter anderem ein Cello und Piano. Das verleiht vielen der Lieder das gewisse Extra :)

Gesanglich kann man auch nichts negatives sagen (der Mann kann singen). Es ist sehr angenehm anzuhören und man wird ihrer nicht überdrüssig (also der Stimme ;). Einer der sympathischsten Gesangstimmen die ich bisher gehört habe.

Das Album ist ja ein Doppelalbum. Einmal Deutsch, einmal Englisch ^^ Ich finds einfach super, geile Idee und macht spaß zu hören.

Zusammenfassend kann man es auch ganz kurz machen: Kaufen, es lohnt, Preis/Leistung mehr als zufriedenstellend. Selber hören oder Verschenken... wird immer gut ankommen.

Und nachdem ich von dem Album so restlos begeistert war, habe ich mir direkt auch die anderen Alben gekauft (hat sich ebenfalls gelohnt).

(Wer Rechtschreibfehler oder Fehler in der Interpunktion findet, darf sie gern behalten)
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2009
Ich zähle zu den Glücklichen, die Tommy Finkes neues Album 'Poet der Affen/Poet of the Apes' etwas im Voraus hören durften, und teile gerne eine kleine Rezension mit für alle, die noch abwarten müssen ;)

Wer noch nicht entschieden hat, ob er das Album kaufen will, kann ich nur sagen: ich würde es auf jeden Fall empfehlen! Ich bin längst Fan von Herrn Finke, und ich finde, seine Musik wird einfach immer besser. Liebhabern von Britpop und deutschen Bands wie Tele und Sängern wie Rio Reiser wird die Musik sicher gefallen, und alle, die cleveren Texten schätzen, werden nicht enttäuscht werden.

Meiner Meinung nach sind es seine Texte, die Herrn Finke von vielen anderen Musikern unterscheidet. Es stimmt natürlich auch, dass ich seine Songs sehr ohrwurmig finde, und dass mir viele davon einfach nicht aus dem Kopf gehen! Aber ich möchte mich auf seine Texte konzentrieren, da ich selber keine Musikerin bin und finde es leichter, die Qualität von Worten zu beurteilen :) Ein Beispiel seiner Originalität: In 'Zukunftsmann--''ohne Frage mein Lieblingslied'--geht es um eine vielleicht nicht-so-weit liegende Zukunft, wo man nur noch mit seinem Computer befreundet ist. Das Thema ist untypisch und berührend ausgeführt. Seine anderen Songs bieten auch viele individuelle Perlen an, z.B. 'Die Sonne scheint denn nur noch/auf Bildzeitungsniveau' (Es kommt kein Schiff) oder die meisterlich durchgeworbenen Sprüche in den Versen von 'Eigentlich sind sie als Punkband unterwegs' (Manchmal sehen die doppelt/und manchmal sehen sie Licht/manchmal sehen sie auch den Wald vor lauter Bäumen nicht/und manchmal sehen die Dinge für sie gar nicht rosig aus...)

Seine schriftlichen Fähigkeiten sind auch in den englischen Versionen zu bewundern. Ich meine das auch nicht im Sinne von "'Das ist gut geschrieben...für einen Nicht-Muttersprachler."' Nee, Herr Finke hat auch einige englischen Textzeilen geschaffen, worauf ein Muttersprachler stolz sein könnte. (Und das darf ich sagen, da ich selber Englischmuttersprachlerin bin!) Anstatt einige Zeilen auszuwählen, empfehle ich nur, dass jeder einfach 'Leaving the City' und 'Tomorrow Man' anhört'--die beiden sind durchaus bewundernswert!

Um zusammenzufassen: Herr Finke stellt wieder ein klasse Album zu, vollgestopft mit schöner, etwas anders klingender Pop-Musik und hervorrangden Texten. Hoffentlich bekommt er diesmal endlich die Anerkennung dafür, die er seit langem verdient!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2010
Wer mit musikbegeisterten Ohren und Augen im Internet unterwegs ist, dürfte schon mal über Tommy Finke gestolpert sein, vielleicht bei MySpace oder Facebook. Der symptahische Bochumer mit den großen Kulleraugen und dem roten Wuschelkopf präsentierte dort immer mal wieder neue Songs, die er auch live vorstellte, und erarbeitete sich so eine schnell wachsende Fan-Gemeinde. Nach Banderfahrungen mit "Stromgitarre" und Jahren als Solo-Künstler erscheint nun endlich ein vernünftig produziertes und beworbenes Album, genau rechtzeitig zur Ruhr.2010 (Kulturhauptstadt).

Was tun, wenn man sowohl Oasis als auch Rio Reiser zu seinen Vorbilder zählt? Wenn zahlreiche Fans aus dem Ausland die deutschen Texte nicht verstehen? Wenn man sich auch in der englischen Sprache zuhause fühlt? Nun, dann bringt man eben ein Doppel-Album heraus, auf dem alle 13 Songs einmal in deutsch und einmal in englisch zu hören sind. Ein kluger Schachzug, der aufgeht ...

Zu hören gibt es gut gemachte, gefällige Indie-Popmusik mit Beatles-Chören und Brit-Pop-Gitarren, mit eingängigen Refrains und punkiger Spielfreude. "Stop The Clocks" ist zurecht die erste Single-Auskopplung - ein kleiner Hit. Die Stärke von Tommy Finke liegt da, wo seine Wurzeln sind: Echte Singer-Songwriter-Perlen wie "Die B-Seite der Single" und "Es kommt kein Schiff" zeugen von Talent und Authentizität. Auch der fast schon an einen Chanson erinnernde Song "Um den Schlaf gebracht" mit Cello und akustischer Gitarre ist ein Kleinod sowie die rockige Nummer "Raus aus dieser Stadt" mit sehr gut umgesetzer Aufbruchstimmung. Oftmals wünscht man sich jedoch mehr Konsequenz, denn was nützt ein traumhaftes Klavier-Intro, wenn es nicht hält was es verspricht? Was hat eine dröhnende unpassend eingesetzte Posaune in einer Ballade zu tun? Warum wird ein so tolles Stück wie "Die Arroganz der Gosse" mit ganz wunderbarer Stimmfärbung am Ende in überfröhliche "nanana"-Gesänge geschickt? Die immer wieder durchschimmernde musikalische Verspieltheit der Finke-Songs kann ihren Charme nicht durchgehend entfalten. Anders ist das bei dem sehr angenehmen, leicht schnoddrigen und lässigen Gesangsstil. Genau der ist es auch, welcher die Songs in englischer Sprache noch besser hör- und fühlbar macht, auch wenn die Favoriten die gleichen bleiben. In Zukunft dürfen es gerne mehr Ecken und Kanten sein und weniger Keyboards, damit Promo-Begriffe wie "ungeschminkt", "unmittelbar" und "unperfekt" Wirklichkeit werden.

Textlich geht Tommy Finke keine neuen Wege, muss er ja auch nicht, denn er ist gut. Er ist weder zu verkopft, noch zu banal, aber stets auf hohem Niveau. Es geht in seinen Songs überwiegend um zwischenmenschliche Belange, durchaus von cleverer Kritik und schönen Methaphern durchzogen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2010
Es geschieht recht selten, dass ich eine CD kaufe, von der ich bloß ein Lied gehört habe. Da ist das Geld einfach zu schade. Als ich aber "Halt alle Uhren an" von Tommy Finke hörte und sofort verknallt war, musste "Poet der Affen" einfach im Original angeschafft werden! Und das Geld hat sich gelohnt, man bekommt für sein Geld einfach das Rund um Sorglos Paket: Eine Doppel CD mit deutscher und englischer Version des Albums, im schniecken Papp-Schuber und mit Booklet. Die Musik ist einfach traumhaft, das Album überzeugt auf ganzer Linie. Mir persönlich gefällt die deutsche Version besser, die englische steht ihr aber in nichts nach. Ein Kauf, der mich nicht enttäuscht hat!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2012
Zu Herrn Finke bin ich über tausend Umwege gekommen, und über YouTube. Die Suche hat sich gelohnt. Was der junge Herr hier abwirft ist SingerSongwriter / Akustikrock vom allerfeinsten. Das lässt sich gleichwertig neben den ganz großen dieses Genres spielen! Nachdenkliche, flotte, lustige und augenzwinkernde Nummern wechseln sich gut ab. Einzelne Tracks zu kaufen ist unnötig - gleich die ganze Scheibe nehmen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2010
Endlich wieder Musik aus diesem Lande, die eine Fremdschämattacke nicht provoziert! Man möchte es ja kaum noch glauben, aber wer nicht glauben will, soll selber hören - Tommy Finke hat alles, was den Titel Songwriter verdient und bevor ich nun alle Phrasen der organisierten Kritik sinnlos zitiere, rate ich - BITTE REINHÖREN und dann, wie ich, nicht mehr aufhören!
Großartig!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2010
Ich kannte Tommy Finke voher noch nicht... Habe mir das Album also einfach mal auf gut Glück gekauft. Ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Super Album und ein mehr als fairer Preis!

Nur zu empfehlen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2014
Habe mir das Album im Zusammenhang von "Seerosenteich - Phillip Poisel" gekauft das mir sehr gut gefällt, aber dieses hier eben leider nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen