Fashion Pre-Sale Hier klicken Sport & Outdoor BildBestseller Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Wein Überraschung designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen76
4,2 von 5 Sternen
Stil: A|Größe: 1 - Pack|Ändern
Preis:13,89 €+ Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Ich hatte vor Jahren schon mal eine Keimbox, die jedoch viel zu groß war, und bei der der Abfluss von einem Aufsatz zum nächsten von Anfang nicht vernünftig funktioniert hat.

Das kann ich bei dieser Box nicht sagen. Sie ist in einem handlichen Format. Durchmesser beträgt ca. 17,5 cm, Gesamthöhe ca. 16 cm. Es gibt drei stapelbare Aufsätze. Und der jeweilige Ablauf funktioniert einwandfrei. Auch empfinde ich es als sehr hilfreich, dass in einem Beiblatt angegeben wird, von welchem Keimgut welche Menge pro Aufsatz ideal ist. Das fehlt bei anderen Boxen, die noch dazu erheblich teurer sind, ohne deshalb qualitativ hochwertiger zu sein.

Daher kann ich diese Box gerade denjenigen, die auf ihren Geldbeutel achten müssen, wärmstens empfehlen: Denn Qualität, Funktionalität und Preis-/Leistungsverhältnis stimmen.
0Kommentar|93 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2011
Seit einigen Wochen ist der Sprossengarten im Dauergebrauch. Ich muss zugeben, dass es sicherlich noch stabilere Bauweisen gibt. Wenn man sich allerdings an ein paar Regeln hält kann man damit sehr gut Sprossen ziehen und diese auch regelmässig mit Freude verspeisen.

Mittlerweile habe ich wirklich alle arten von Sprossen und Keimen gezogen, alles funktioniert wunderbar. Sogar Rucula wird nicht ausgeschwemmt, da er trotz des kleinen Durchmessers, nicht durch den Abfluss passt.

Was ich aus eigener Erfahrung als Anregung und Tip geben kann -> Den Sprossengarten immer nur mit beiden Händen anheben, mit dieser einfachen Verhaltensweise vermeidete man unglückliche Abstürze und der Boden bleibt sauber...

Zum Thema weiße Haare an Wurzeln -> das ist kein Schimmel, kann man also einfach mitessen...

Bei mir funktionierts also täglich wie folgt:

1. Sprossengarten mit beiden Händen neben die Spüle.
2. Etagenweise die Schalen mit lauwarmem Wasser spülen.
3. Wenn Sie leer sind kurz die Sprossen wieder verteilen.
4. Alles wieder übereinander...
5. Mit beiden Händen zurück.

olé - immer frische leckere Sprossen - und das zu einem sehr faieren Preis. Die Konkurenz ist ja deutlich teurer...

Ach und noch ein Wort zum Verkäufer. Mir waren zwei Etagen wegen schlechter Verpackung kaputt gegangen -> wurden sofort ohne zu zögern erstattet. Danke nochmal.

Das Design find ich im übrigen auch ansprechend, dieses dunkle rauchige Glas schmückt die Küche richtig.

Und wenn man die Sprossen schnell auf dem Tisch braucht kann man die Etage einfach in den Deckel stellen -> dann wird der Tisch nicht nass wenn eventuell noch Wasser raustropft.

Falls noch Fragen sind kann ich gerne versuchen Antworten zu finden.

4/5 Sternen, da es einfach etwas wackelig ist, aber das tut der Sache im endeffekt keinen Abbruch!
0Kommentar|60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2011
Es gibt diese Keimbar (Kurz) bzw. Sprossenbox (Kiepenkerl) schon Jahre, und wir haben sie schon Jahre ;) zur eignen Sprossenzucht aus vielerlei Samen, Körnern und Bohnen oder nur zum Ankeimen. Was Pferden gut tut (z.B. das Einweichen von (Schwarz)Hafer für 24 Std = Keimbeginn und Enzymbildung), bildet auch eine ideale Grundlage für die Ernährung der Nachsprossen des Homo "Erectus".

Quadratisch praktisch mit ca. 19x19x19cm (Kurz) bzw. ca. 18x18x18cm (Kiepenkerl) ist dieses Starterset (natürlich können Sie auch mehr als 3 Keimzonen übereinanderstellen) gut auf einer Fensterbank zu platzieren, nur sollte direktes Sonnenlicht vermieden werden.

+ haltbare und spülmaschinenfeste Ausführung
+ Passgenauigkeit gut
+ gute Weitergabe des Wassers an die unteren Ebenen
+ erstklassiges Keimklima
+ simple aber vielfältige Anwendbarkeit

Eigentlich geht das Keimen wie von selbst, stimmt Same/Korn, die Feuchtigkeit und der Platz.

Bleibt nur die Hygiene, die besonders gefragt ist, wenn eine Sprossenzucht ansteht, und die "Rohlinge" sich 3 - 7 Tage (so der Hersteller) abmühen müssen/sollen. Denn allzu leicht wachsen nicht nur die begehrten Nahrungsteile, sondern auch Pilzgeflechte nichtessbarer Natur. Es ist daher - so unsere Erfahrung - grundsätzlich zu empfehlen, nach der Ernte die Säuberung und "Desinfektion" der Spülmaschine bei 60° zu überlassen. Nachteil ist dabei nur, dass man sich, will man täglich solch kostbares Gut genießen, mindestens 2, besser 3 dieser Keimbars zulegt.

Wer einmal Geschmack an Angekeimten (ca. 2 Tage) oder Gesprossten gefunden hat, ob als Salat, in Salaten, Müslis, Suppen ... oder als Beilage(n), wird unsere Begeisterung verstehen.

sehr empfehlenswert

Tipp: Mit einer Sprühflasche lässt sich anfangs ggf. das Problem des Zusammenschwimmens von Samen/Körnern vermeiden.
0Kommentar|47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2014
Keimgerät für Sprossenzüchtung - hatte früher schon mal ein solches Gerät einer anderen Firma. War wesentlich teurer - das muss aber nicht sein.
http://www.amazon.de/gp/product/B002YTG2RA/ref=cm_cr_rev_prod_title Diese Keimbox ist prima. Mit einer Spülbürste gut und einfach zu reinigen. Der Kunststoff ist recht stabil. Ich bin sehr zufrieden und kann das Gerät nur weiterempfehlen. Vor allem auch für Einsteiger eine tolle Sache.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2011
diese Keimbox tut was sie tun soll. Habe bis jetzt allerdings nur mit Munggobohnen meine Erfolge verbuchen können. Die Munggobohnen keimen schon am nächsten Tag und kann somit 3 Tage nach dem Ansatz geniessen. Mit Sojabohnen habe ich zweimal probiert...leider erfolglos. Jeden Tag setze ich neu an um meine tägliche Ration an Keimlinge zu bekommen und....es funktioniert. Die Box ist bei mir am Küchenfenster aufs Fensterbrett platziert. Meine Investition habe ich durch Selbstanbau der Keimlinge wieder zurück. Ich bin sehr zufrieden mit dieser Keimbox und kann nur empfehlen.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2013
funktioniert wunderbar, hat eine gute Größe und tut was es verspricht.
Eine enorme Zeit und Platzersparnis gegenüber meiner vorher praktizierten Glas-mit-Siebspül-Methode !
Gegen das Verstopfen des Abflusses bei sehr kleinen Samen wie Senf e.t.c. schneide ich ein Stück Küchenrolle aus
( Durchmesser ca 2 cm größer, so daß der Rand hochsteht), lege es unter und nix verstopft mehr.
ganz große Klasse ist das Erweiterungs Set, so kann man jeden Tag neue Sprossen ansetzen.
Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ausgezeichnet.
Kaufempfehlung !
11 Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2013
Sieht gut aus, ist preisgünstig und die Fotos versprechen viel.
Nur ein Faltblatt über die Wunderwelt der Keime liegt bei (gekauft bei ebay), nichts zur Bedienung, keine weiterführenden Links zum Produkt zu finden.
Ich glaube auf dem Karton stand zu lesen: oberste Schale fast randvoll mit Wasser auffüllen, unterste Schale sammelt den Überfluss, also alles Wasser, was die einzelnen Etagen nicht halten können, das wurde als "Spülen" bezeichnet.
In der Praxis dauert es schon einige Zeit, bis das überschüssige Wasser in die nächste Ebene durch getropft ist, es gibt nur einen Microdurchlass im Randbereich.
Wird die oberste Ebene durch den Wasserstrahl ordentlich gespült, tröpfelt das Ab-Wasser unaufgeregt in die nächsten Ebenen, von einem Durchspüleffekt kann keine Rede sein, das durch Adhäsion und Oberflächenspannung an den Bodenrillen und Keimen anhängende Wasser bewegt sich kaum.
Mit Deckel ist das ganze ein geschlossenes System, kein Luftaustausch, innen herrscht so feuchtes Klima, dass die Behälterwände beschlagen. Die beiden mittleren Ebenen müssen nach dieser Anleitung während der Keimzeit nicht einmal geöffnet werden.
Ob die Härchen oder Gespinste, die sich in den mittleren Schalen nach 3Tagen bilden und verdächtig und naheliegend nach Schimmel o.ä. aussehen, tatsächlich unbedenklich sind (wie ein Rezensent behauptet), möchte ich in eigenem Interesse bezweifeln. Dieser Rezensent schlägt weiter vor, die einzelnen Schalen jeweils extra zu spülen, sinnvoll, aber vor allem bei Leinsamen und ähnlich schleimproduzierendem und kleinem Saatgut ein ausgesprochenes Geduldsspiel (nur einen Microdurchlass!), denn die Schalen müssen soweit entwässert werden, dass die unterste Schale die Reste sicher aufnehmen kann.
Auf dem Foto sieht man, evtl. zufällig, dass unten die dicken Bohnen liegen, so kann hier das Wasser besser ablaufen. Vielleicht hilft die Strategie, unten die Dicken und oben die Kresse...oder überhaupt nur eine Schale nutzen.
Ich bin sehr zufrieden mit meinem Keimglas, da kann man ordentlich spülen und abtropfen lassen, nur die schleimigen kleinen Samen gehen nicht gut, da sie das Abtropfgitter verkleben.
11 Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2014
Für Kressesamen nur bedingt geeignet, denn die Samen liegen in den Ablaufkanälen und blockieren somit den Wasserabfluss, dadurch liegen die Samen praktisch im Wasser und werden schleimig. Trotz mehrfachen spülens etc. haben die Samen nicht gekeimt. Ich habe sie entsorgt. Auf feuchtem Papier keimen die Samen jedoch bestens. Für Mungbohnen,Sojabohnen, Kichererbsen, Weizen, etc. ist die Box bestens geeignet.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2012
Ich habe vor einiger Zeit diese Keimbox gekauft und bin sehr zufrieden damit.
Sie hat drei Etagen und ich probiere jede Menge verschiedener Sprossen aus.
Was immer super gut geht, sind Mungo Bohnen und Kichererbsen. Gerade für den Winter
eine einfache Möglichkeit, frische vollwertige Nahrung zu essen.
Ich würde diese Keimbox jederzeit wieder kaufen. 5 Punkte.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2013
Die Keimbox ist sehr praktisch, handlich und leicht zu reinigen (auch in der Spülmaschine). Sie kann je nach benötigter Menge und Häufigkeit mit einer oder allen Schalen betrieben werden, sodass sie sowohl für den Single als auch die Familie eingesetzt werden kann. Habe wirklich sehr gute Keimerfolge erzielt und habe sie ständig im Gebrauch.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)