Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen97
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. September 2008
Heute morgen habe ich das Album endlich erhalten, seitdem läuft es in Dauerrotation in unserem Büro.
Wo soll ich anfangen? Es ist wirklich ein Album, das von vorn bis hinten "paßt". Natürlich kommen einem viele Tracks wunderbar bekannt vor, jedoch haben Xavier Naidoo und die Söhne Mannheims es irgendwie geschafft, den Liedern einen völlig neuen Anstrich zu geben mit den Unplugged-Arrangements, sodaß man nie das Gefühl hat, man hat eine Zusammenstellung alter Sachen in der Hand. Vielmehr bin ich ganz überrascht, wie ungewöhnlich, überraschend und neu die Songs im neuen Gewand klingen.
Wie gesagt, das Album spielt seit heut morgen durch, und die Ladies um mich rum sind alle der Meinung, da nervt nichts, weil man es schon so oft gehört hat in den vergangenen Jahren, sondern vielmehr gewinnt das Doppelalbum mit jedem Hören, weil man immer neue Dinge entdeckt, die sich die Musiker haben einfallen lassen. Die beiden CDs wirken fast wie komplett neue Alben. Und dazu gibt es ja tatsächlich noch ein paar neue Lieder, die man nicht kennt.
Zuerst hatte ich noch überlegt, ob ich mir das Album wirklich noch kaufe, da ich schon alle alten habe, aber ich kann nur jedem empfehlen, irgendwo mal reinzuhören (gestern Abend kam das MTV Unplugged im Fernsehen, und ich denke, das wird noch ein paarmal wiederholt) - Ihr werdet überrascht sein!
Zudem ist die ganze Verpackung wirklich toll aufgemacht. Sehr hochwertig mit toll atmosphärischen Fotos im Booklet.
Ich habe es bisher jedenfalls keine Sekunde bereut, mir das Doppelalbum gekauft zu haben, und bin nun auch schon ziemlich gespannt auf die DVD, da mich das ganze Bonusmaterial um die Aufzeichnung herum interessiert. Das konnte man bei MTV nämlich nicht sehen. Und auf den Websites der Künstler sind leider auch nur immer recht kurze Filmchen, die aber andeuten, daß das ein toller Event gewesen sein muß.
Zum Abschluß noch meine Anspieltipps für das Album:
Nr. 10 (Söhne Mannheims) - Geh davon aus
Nr. 4 (Xavier Naidoo) - Wann
Nr. 6 (Xavier Naidoo) - Wo willst Du hin

Ach, eigentlich sind sie alle wunderschön, und bei der Auswahl der Co-Musiker wie Cassandra Steen mit ihrer wundervollen Stimme, Andreas Vollendweider an der Harfe, Azad etc. hat man wirklich das perfekte Händchen bewiesen.

Ich empfehle dieses großartige Doppelalbum, dem man anmerkt, daß Top-Musiker mit viel Freude am Werk waren, auf jedem Fall jedem.
0Kommentar|40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 9. Oktober 2008
Xavier Naidoo und seine Söhne Mannheims haben hier ein geniales Album abgeliefert. Die Song sind wirklich sehr schön neu interpretiert worden und das unplugged Konzept geht hier sehr gut auf.

Ein wirklich starke Songauswahl von beiden und sogar neue Titel sind vorhanden, so wie Coverversionen von zum Beispiel Reinhard Mey von den Söhnen Mannheims "Ich wollte wie Orpheus singen". Die Überraschung ist aber nicht nur die Coverversion, sondern das sie so gut gelungen ist und ins Konzert sehr gut paßt.

Das die Musiker alle Ihre Instrumente und Stimmen beherrschen wußte man ja vorher auch schon, aber das macht die CDs hier zum wahren Hörgenuss. Für mich die beste offizielle unplugged CD.

Sehr gelungen ist auch die Auswahl an Musikern wie zum Beispiel Andreas Vollenweider, Azad und Cassandra Steen. Ausnahmemusiker die das ganze Niveau des Projektes nochmals heben.

Insgesamt ein rundum gelunges Projekt, das alleine schon durch den Titel "Wettsingen und Schwetzingen" auf sich aufmerksam macht und einfach von der ersten bis zur letzten Sekunde Spaß macht.

Auch wunderschön die Verpackung dir mit sehr viel Liebe gemacht ist und sich deutlich von einigen anderen Doppel-CDs unterscheidet.

Anspieltipps: Abschied nehmen (Xavier Naidoo), Wann (Xavier Naidoo), Geh davon aus (Söhne Mannheims) und Ich wollte wie Orpheus singen (Söhne Mannheims)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2008
Dieses Album muss man haben. Ich war ja schon vom Live-Mitschnitt auf MTV begeistert, aber dieses Album toppt es nochmal eindeutig. Die tolle Atmosphäre dieses Theaters kommt auch auf der CD rüber, der Klang ist klasse, man hört wirklich alle Instrumente glasklar heraus, was mit der tollen Akustik dieses besonderen Raumes zu tun hat, aber auch mit der erstklassigen technischen Qualität der CD's.

Es ist Geschmacksache, ob man den Stil von Xavier Naidoo oder den Söhnen Mannheims mag oder nicht, aber musikalisch ist diese Doppel-CD ein Highlight. Alles sitzt, die Musiker haben die Stücke bis zum i-Tüpfelchen drauf und die Singstimmen sind excellent, auch im Background passt alles - und die Stimme von Cassandra Steen ist ein echte Bereicherung.

Mit am besten gefällt mir Xavier Naidoo zusammen mit Andreas Vollenweider. Nur Stimme und Harfe - das ist klasse. Da kommt Stimmung mit rüber bis zum Abwinken, da habe selbst ich mit meinem ausgeprägten musikalischen Hintergrund noch Gänsehaut bekommen. Ich habe häufig das Problem, das mir Xavier alleine schnell zu langweilig wird - das ist bei dieser CD überhaupt nicht so, es ist toll bis zum letzten Ton.

Aber auch die CD der Söhne ist fantastisch. "Geh davon aus" gefällt mir in dieser Aufnahme nicht, aber trotzdem ist es objektiv betrachtet super. Witztig finde ich die Cover-Version des Songs von Reinhard Mey - das ist mal was anderes.

Ich wollte mir eigentlich die DVD nicht kaufen, aber nach diesem Erlebnis mit den CD's werde ich es auf jeden Fall tun.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2009
Die Produkte der MTV-Unplugged-Reihe sind, bis auf wenige Ausnahmen, immer kleine Meisterwerke. Und das gilt aus für das "Wettsingen in Schwetzingen".
Das Album ist alles: ein "best of", ein Live-Album, und klasse Musik, dazu noch in erstklassiger Soundqualität.
Hier wird viel für's Geld geboten. Eine Doppel-CD, die in wirklich keiner Sammlung fehlen sollte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2008
Xavier Naidoo und die Söhne Mannheims gehören sind Jahren zu Deutschlands Musik Elite. Xavier wie auch die Söhne haben über die Jahre Millionen von CDs verkauft. So war es nur eine Frage der Zeit bis beide die Chance zu einem MTV Unplugged Konzert bekommen würden. Und wieso eigentlich auch nicht zusammen, dachte man sich wohl.

Bei "Wettsingen in Schwetzingen" bekommt man insgesamt 25 Songs von einem Ausnahme Künstler und einer Ausnahme Band. Und auch das Booklet ist schön und informativ gestaltet. Man bekommt einen Überblick über alle Tracks sowie den Künstlern und den Gast Musikern der Platte.

Xavier Naidoo steuert 13 Tracks zu dem Album bei.
Dabei "20 Meilen unter dem Meer", "Wann" mit Cassandra Steen, "Was wir alleine nicht schaffen", "Woman in Chains" und "Sag es laut".
Die Songs von denen viele bekannt sein dürften wurden hier für dieses Album nochmals neu Interpretiert. Und so erlebt man schon bekannte Songs in einem nochmals komplett neuen Klang und einem neuen Gefühl. So einen tollen Sänger live zu hören ist immer etwas besonderes aber bei so einem Konzert und so einem Umfeld muss man einfach Gänsehaut bekommen.

Die Söhne Mannheims sind mit 12 Songs auf dem Album vertreten.
Dabei mit "Babylon System", "Wenn du schläfst", "Geh Davon aus", "Und wenn ein Lied" und dem neuen Song und Single "Das hat die Welt noch nicht gesehen".
12 Songs oder Ohrwürmer die man immer wieder hören muss. Es macht unglaublich Spaß die einzelnen Songs immer und immer wieder zu hören. Es ist einfach Genuss Pur.

MTV Unplugged Konzerte sind bei fast allen Künstlern etwas besonderes, doch ist es gelungen einen Solo Künstler und eine Band gemeinsam für ein Konzert und Album zu gewinnen die einzeln jeder für sich schon ein Kaufgrund gewesen wären. Gemeinsam ist dieses Album ein absolutes Must Have. 25 fantastische Songs. Zum Immer wieder hören.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2008
Schwer zu sagen wo man bei diesem Album anfangen soll.Ist "Wettsingen in Schwetzingen" nun ein Xavier Naidoo feat. Söhne Mannheims-CD oder anders herum?Aber mal ganz von vorne!
"Wettsingen in Schwetzingen" ist erneut ein Beweiß dafür,das Alben aus der MTV-Unplugged Serie immer ein Ohr wert sind.Hier nun liegen gleich 2 Konzerte von einem Abend,auf einer wunderschön elegant ausgestatteten Doppel-CD vor,die sich hinter anderen Unplugged-Alben nicht verstecken muß.Im Gegenteil "WiS" gehört schon jetzt zu den besten dieser Reihe.
Eine CD beinhaltet ein Konzert der Söhne Mannheims,die sich durch "Gastsänger" Henning Wehland(Ex H-Blockx) nochmals erweitert haben und durch ihn auch noch profitieren.Alle Songs der Söhne sind gut ausgewählt,wobei der eine oder andere Song schon fehlt z.B."Ich geh mit dir". Ein paar Schmankerl sind natürlich aber auch dabei. Die neue Singelauskopplung "Das Hat Die Welt Noch Nicht Gesehen",und der Reinhard Mey(!!)-Klassiker "Ich Wollte Wie Orpheus Singen".
Was insgesammt auffällt ist der absolut harmonische Gesang von Xavier,Tino Oak,Michael Klimas und eben Henning Wehland.Alle Stimmen zusammen klingen unglaublich voll und erfüllen den Raum.Man fühlt sich durch den tollen Klang der CD immer mittendrin im Konzert.Mein Highlight "Lieder Drüber Singen" ein Song aus der neuen Schaffensperiode der Söhne.

CD2,wenn man sie so nennen möchte,von dem Soloauftritt von Xavier Naidoo am gleichen Abend,ist von beiden vielleicht das wahre Unplugged-Konzert.Seine ausgewählten Songs sind auf ein Minimum reduziert und ruhiger arrangiert worden,fast könnte man schon von intim sprechen.Durch den Einsatz von Bouzouki,Harfe und Gittare erhalten die Songs wahren Unplugged-Charakter.Als Gäste hat Xavier sich Cassandra Steen(neuer Song "Wenn") und den Harfenmeister Andreas Vollenweider eingeladen.Highlight ist das Cover von dem alten Tears For Fears Klassiker "Woman In Chains".
Wie schon gesagt diese Doppel-CD sprengt alles und man kann sich nur schwer entscheiden welches nun die bessere von beiden ist.Sieht man sie als ein Ganzes,dann kommt man zu dem Schluß das man mit "Wettsingen In Schwetzingen"(blöder Titel übrigens!) ein grandioses Livealbum mit Wohlfühlqualität sein Eigen nennen kann.Es ist absolut empfehlenswert und gehört ohne zu lügen in jeden CD-Schrank,eben auch deshalb weil man nicht durch zwei separate Veröffentlichungen abgezockt wird!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2014
Hatte die Gruppe Söhne Mannheims und Xavier nicht oft auf dem Programm, aber das was die Jungs da unplugged rausgehauen haben ist von aller erster Güte, geradezu ein auditiver Genuss, absolut empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2016
Wenn man Xavier Naidoo mag ist diese CD genau richtig, ich mag seine Musik schon seit Jahren, ja es ist streckenweise etwas patethisch, aber in der richtigen Stimmung ist es einfach schön anzuhören.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2008
Ich finde es auch verwunderlich, wenn man ein Produkt bewertet, bevor es auf dem Markt ist...

Ich habe das Doppelalbum heute am Erscheinungsdatum von Amazon zugeschickt bekommen und die letzten zwei Stunden damit verbracht.

Ich bin seit der ersten Stunde ein Fan von Xavier und generell eine Liebhaberin von Live-Alben. Das MTV unplugged "Wettsingen in Schwetzingen" ist ein wahrer Hörgenuss, alles perfekt arrangiert. Die Backgroundsänger wie AZAD und Cassandra Steen sind ohnehin Künstler, die auch alleine auf einer Bühne stehen und in diesem Fall perfekt mit Xavier harmonieren.

Ich finde die Zusammenstellung toll, vor allem weil sie mit "20.000 Meilen", "Sag es laut" und "Nicht von dieser Welt" auch Lieder seines ersten Albums enthält.
Für mich sind auch zwei neue bzw. bislang unbekannte Lieder auf der CD: "Für dich öffnen sie die Tore" und "Wann" (im Duett mit Cassandra Steen). Mit "Woman in Chains" ist auch ein Cover in der Songliste, das Xavier schon in den 80er Jahren mit Begeisterung gesungen hat.

Auch die Söhne Mannheims-Session enthält einige neue Lieder, wie das neulich erst veröffentlichte "Das hat die Welt noch nicht gesehen".

Jedem, der die Musik von Xavier und den Söhnen schon vorher gerne gehört hat, sei dieses Album ans Herz gelegt. Ihr werdet damit Eure Freude haben!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2014
Xavier ist und bleibt einer der besten Künstler, der je diese Erde betreten hat! Er ist Live einfach unglaublich!!!!!!

Für jeden geeignet, der auf echte Musik steht!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,59 €
9,99 €
10,09 €