Kundenrezensionen


844 Rezensionen
5 Sterne:
 (466)
4 Sterne:
 (149)
3 Sterne:
 (60)
2 Sterne:
 (66)
1 Sterne:
 (103)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


198 von 217 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Produkt zum kleinen Preis!
Ich habe mir diesen Router gegönnt, nachdem mein altes Modell von Linksys mich zusehens durch ständige Verbindungsabbrüche nervte. Anfangs war ich aufgrund des Preises und in Anbetracht der reichhaltigen Ausstattung (Gigabit-LAN, N-WLAN, USB-Anschluss) doch sehr skeptisch, bisher erweist sich meine Sorge aber als unbegründet. Ich habe das Gerät...
Veröffentlicht am 3. August 2010 von K. Kübeck

versus
35 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht mehr ganz zufrieden. IPv6 funktioniert aber gut.
Ich möchte hier nicht alles wiederholen, was schon mehrfach erwähnt wurde. Nur einige Eindrücke von mir ergänzen.

(Ich finde es übrigens sehr unglücklich, dass hier alle Rezensionen der verschienen Router-Modelle gemeinsam aufgelistet sind, ohnd dass es eine Möglichkeit der Filterung gibt.)

IPV6. Nutzung hinter...
Vor 17 Monaten von Elias veröffentlicht


‹ Zurück | 1 285 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

198 von 217 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Produkt zum kleinen Preis!, 3. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: TP-Link TL-WR1043ND 300Mbit/s Ultimate WLAN Gigabit Router(4x LAN, 1x WAN, 1x USB 2.0) (Zubehör)
Ich habe mir diesen Router gegönnt, nachdem mein altes Modell von Linksys mich zusehens durch ständige Verbindungsabbrüche nervte. Anfangs war ich aufgrund des Preises und in Anbetracht der reichhaltigen Ausstattung (Gigabit-LAN, N-WLAN, USB-Anschluss) doch sehr skeptisch, bisher erweist sich meine Sorge aber als unbegründet. Ich habe das Gerät kurz nach Ankunft mit der kostenlosen Firmware DD-WRT bespielt und kann seitdem nur positives berichten.

Besonders praktisch ist der USB-Anschluss an der Rückseite. Wie bei allen aktuellen Routern sollte man hiervon nicht allzu viel erwarten, aber der TP-Link nutzt dessen Möglichkeiten deutlich besser als die meisten Mitbewerber. In meinem Test mit einem 8 GB USB-Stick konnte ich Daten auf den Router per Kabel mit ca. 5 MByte/s schreiben und mit knapp 10 MByte/s wieder auslesen. Der Zugriff per WLAN klappt in beide Richtungen mit etwa 3 MByte/s und ist somit deutlich langsamer, weil die WLAN-Verschlüsselung doch auch einiges an Leistung zu kosten scheint. So brauche ich Dateien bis zu 100 Mbyte Größe jetzt nicht mehr über einen Stick von PC A zu PC B tragen, sondern kann sie komfortabel im Netzwerk zwischenspeichern.

Neben Speichersticks lassen sich mit DD-WRT über den USB-Anschluss auch Drucker im Netzwerk freigeben oder UMTS-Sticks als "Backup-Internetlösung" nutzen. Dadurch könnte man über das Mobilfunknetz weiter surfen, wenn der normale Internetanbieter gerade eine Störung hat. Ein entsprechender Stick und Datentarif sind hierfür natürlich Voraussetzung.

Pro:
- sehr schneller Prozessor, auch für viele gleichzeitige Verbindgen (torrents...) sehr gut geeignet
- perfekt für Kabel Internet mit über 100 MBit/s Bandbreite geeignet
- stabiles WLAN
- Gigabit Switch
- mit DD-WRT enormer Funktionsumfang
- USB-Anschluss für Speichersticks, Drucker & UMTS-Modems (mit DD-WRT)
- geringer Stromverbrauch (ca. 6 Watt)

Contra:
- keinerlei Telefonie-Optionen
- WLAN-Reichweite trotz der drei Antennen nur durchschnittlich
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene ein toller Router, 28. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: TP-Link TL-WR1043ND 300Mbit/s Ultimate WLAN Gigabit Router(4x LAN, 1x WAN, 1x USB 2.0) (Zubehör)
Ich möchte nun endlich auch eine Rezension zum TL-WR1043ND Router abgeben.
Ich habe den Router vor etwa einem halben Jahr bei Amazon gekauft kann entsprechend
eine Rezension schreiben, in der auch wirklich meine Erfahrungen mit diesem Router stehen.

Vorab: Es ist mein zweiter TP-Link Router und ich muss sagen, dass ich am anfang etwas skeptisch war.

Anfangs wollte ich nur einen Router haben, welcher fähig ist aus einem WLan Netz (EasyBox) wieder
ein LAN Netz zu machen. Das konnte mein alter TP-Link Router nämlich nicht.

Als ich den Router dann endlich in Empfang genommen habe, brauchte ich die Funktion schon
garnicht mehr. Wir haben in der Zwischenzeit einfach ein Loch durch die Decke gebohrt - Trotzdem
hat sich für mich der Router schon mehr als oft bezahlt gemacht.

Einen klaren Vorteil hat der Router durch den USB Stick:
Wir hatten oft Ausfälle weil Vodafone nicht fähig ist / war uns Internet stabil zu Verfügung zu stellen.
Deshalb habe ich meinen Internet Stick direkt am Router angeschlossen und die beiden haben von anfang an ein
gutes Team abgegeben (UMTS Stick: E173u-2 von Huawai). Somit war auch jeder Ausfall sofort zu beheben.
Wenn man nun noch einen guten Tarif hat, welcher einen erst spät oder garnicht drosselt dann ist das perfekt.
(Ja solche Tarife gibt es ;-))

Für Fortgeschrittene gibt es noch eine tolle Sache:
Der Router ist von DD-WRT unterstützt. Das heißt, man kann ganz viele tolle Dinge mit dem Router
anstellen. Man hat die Möglichkeit mehrere WLan Netzwerke zu Verfügung zu stellen z.B. für Gäste oder
auch mit einer Hotspot Software zu versehen (Einfach mal "dd-wrt" bei google eingeben)

Die Wlan Reichweite vom Router ist gut - Hier kann und möchte ich allerdings ungerne einen Kommentar abgeben denn:
1.) Nutze ich nur LAN, auch mit dem Laptop - Zum Spielchen spielen wesentlich besser :-)
2.) DD-WRT ist bei mir vom WLAN her etwas hinderlich. Da soll OpenWRT besser sein.

Bitte beachtet aber, dass ihr durch DD-WRT sowie OpenWRT etc die Garantie auf den Router verliert. Das hat
bei mir aber keine große Rolle gespielt denn ich habe den Router sowieso bei Amazon Warehouse Deals gekauft.

Auch musste der Router schon öfter mit in die "Schultasche" um Ihn dann im Informatik Unterricht weiter zu nutzen,
damit wir nicht über das Schulnetzwerk surfen müssen sondern den Stick nutzen können - Das ist aber auch garkein Problem
für den Router gewesen, weder die vielen Clients - noch die Schlepperei.

Ich wünsche mir keinen anderen Router mehr und hoffe, dass er mir noch ein paar Jahre erhalten bleibt - Dann habe ich
den perfekten TP-Link Router :-)

Ich hoffe, dass ich euch mit der Rezension helfen konnte - Falls ja / nein: bitte bewertet das ganze damit ich
einen Eindruck habe, ob ich weiter Rezensionen schreiben sollte - Fragen beantworte ich natürlich auch sehr gerne :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht mehr ganz zufrieden. IPv6 funktioniert aber gut., 27. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich möchte hier nicht alles wiederholen, was schon mehrfach erwähnt wurde. Nur einige Eindrücke von mir ergänzen.

(Ich finde es übrigens sehr unglücklich, dass hier alle Rezensionen der verschienen Router-Modelle gemeinsam aufgelistet sind, ohnd dass es eine Möglichkeit der Filterung gibt.)

IPV6. Nutzung hinter Kabelmodem mit DS-Lite:

Der TP-Link Archer erfüllt meine Erwartungen im Großen und Ganzen. Ich nutze ihn hinter einen Cisco-Kabelmodem von Unitymedia. Der Anschluss funktioniert mit Dual-Stack Lite (DS-Lite). Da das Kabelmodem als DHCP-Server fungiert, habe ich diese Funktion beim Archer C7 für IPv4 und IPv6 deaktiviert. Die Zuweisung von sowohl IPv4 als auch von IPv6 Adressen funktioniert nach einigem rumprobieren problemlos. (IPv6 muss im WAN Setup dafür ausgeschaltet bleiben. LAN Setup für IPv6 habe ich auf SLAAC eingestellt) Alle Clients im WLAN verbinden sich problemlos und schnell mit IPv6 und IPv4 Seiten.

Sendeleistung:

Die Sendeleistung ist nicht viel besser als bei meinem Vorgänger-Router (ein altes DLINK Modell). Das liegt vermutlich an der generell begrenzten Sendeleistung für WLAN als auch an den starken Wänden in unserem Haus. Alternativ kann man für den Router im Setup ein anderes Land auswählen und damit die Sendeleistung u.U. deutlich erhöhen. Ich verzichte aber lieber darauf. Zum einen ist es nicht legal und zum anderen möchte ich meiner Familie und mir auch nicht diese Strahlung zumuten. Der Router deckt auch so zwei Etagen mit mehreren Räumen ab, nachdem ich ihn zentral positioniert habe. Im 2,4 GHz Netz ist die Reichweite deutlich höher als im 5 GHz Netz.

Ausstattung und Menü:

Die Einstellmöglichkeiten sind wirklich enorm. Das meiste davon braucht man wohl nicht. Ich finde aber gut, das es grudsätzlich die Möglichkeit für viele Einstellungen gibt. Insbesondere der Gastzugang, der ggfls. auch auf bestimmte Nutzungszeiten und Bandbreiten beschränkt werden kann finde ich sehr nützlich. Der Gast bekommt nur dann einen Zugang zum übrigen Netzwerk, wenn dies gewünscht ist.

Ich hätte mir noch gewünscht, dass ich das WLAN über Nacht ausschalten kann. Diese Möglichkeit ist leider nicht vorgesehen.

Probleme: Verbindungsabbrüche und Zugang über Android-App

Die schon mehrfach beschriebenen Verbindungsabbrüche lassen sich verhindern, wenn im Menüpunkt "Wireless 2,4 GHz" die "Channel Width" auf 20 MHz eingestellt wird. Zudem rät der Support dazu, die Kanalwahl manuell vorzunehmen. Ich habe seitdem keine Probleme mehr mit der Verbindung. Ich hoffe, aber dass das nächst Update hier wieder alle Einstellungen zulässt.

Für Android gibt es eine APP "Tether", mit der man über Android in die Routereinstellungen gelangt. Trotz anders lautender Information seitens TP-Link und aktueller Firmware ist eine Verbindung zum Archer C7 über die App nicht möglich.

Fazit:

Der Archer C7 ist ein moderner Router mit super Ausstattung, guter Verarbeitung und einer guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich würde ihn mir wieder kaufen. Ein Stern Abzug gibt es für die noch nicht ganz ausgereifte Firmware.

UPDATE: 07.05.2014
Bis heute hat TP-Link kein Update zur Firmware mehr angeboten. Die Verbindung mittels Android-App funktioniert immer noch nicht und die o.g. Fehler werden nicht behoben. Ich habe den Router daher jetzt als defekt zurück gesandt und mir ein anderes Modell (D-link DIR-868L/E) gekauft. Allerdings werden die neueren Geräte des Archer C7 mittlerweile mit leicht veränderter Hardware hergestellt. Ich vermute, dass die oben beschriebenen Probleme auf einem Hardwarefehler beruhen, der auch durch angeapasste Firmware nicht zu beheben ist. Bei neueren Geräten sind diese Probleme möglicherweise nicht mehr vorhanden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Toller WLAN-Router mit kleinen Wehrmutstropfen, 31. Januar 2014
Von 
NetzMaster (Hannover) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: TP-Link TL-WR1043ND 300Mbit/s Ultimate WLAN Gigabit Router(4x LAN, 1x WAN, 1x USB 2.0) (Zubehör)
Vorweg sehr verwirrend bei diesem Gerät: es gibt eine alter Version in weißem Gehäuse mit schwarzen Antennen und ein neues Modell in blau mit grauen Antennen.
Die beiden Geräte unterscheiden sich nicht nur optisch recht stark. Wäre ich der Hersteller hätte ich denen unterschiedliche Nummer gegeben - wäre ich Händler hätte ich die Rezessionen für die Geräte getrennt.
Bei mir hat das alte hinter der Modellnummer V 1.8, das neue V 2.1.
Optisch gibt es schon mal eine klare eins für die neue Version des TP-Link TL-WR1043ND. Das blaue Hochglanzdesign mit den grauen Antennen ist wirklich sehr schick und sieht schon mehr nach Design als nach Technik aus. Sobald aber die ganze Kabel drin sind hat sich auch das relativiert. Im vergleich zum alten TP-Link TL-WR1043ND hat das blaue einen Schalte zum An- und Ausschalten. Das finde ich prima und habe ich beim alten vermisst.
Auch gibt es einen extra Schalter zum Ausschalten des WLANs - dies ging vorher über einen Mehrfachsachalter. Zum Reste braucht man jetzt keinen Kugelschreiber mehr - da bin ich mir nicht sicher ob das Sinn macht.
Die Installation ist in der Schnellbeschreibung gut beschrieben und geht auch absolut ohne Probleme.
Erst bei der späteren Feinkonfiguration eine Überraschung: das Konfiguratgionsmenü ist auf Englisch und das lässt sich überraschender Weise nicht ändern. Um das zu ändern braucht man wohl eine neue Firmware - die gibt es aber noch nicht für das Gerät.
Klar sollte man auch mit Englisch durchkommen - ärgerlich finde ich es aber trotzdem.
Ansonsten geht die Konfiguration aber prima, wenn auch nicht immer ganz einfach. Eine Funktion habe ich aber vererblich gesucht: das einstellen einer Internet-Höchstzeit zum Jugendschutz - die hatte ich erwartet. Man kann da Seiten beschränken und auch Zeitfenster einstellen (dieses auch auf die MAC-Adresse des Gerätes und nicht nur auf die IP beschränkt). Man kann aber nicht sagen: Teilnehmer X bekommt nur eine Stunde Intern et am Tag - so etwas brauchen Eltern aber (unter Umständen).
Die Reichweite ist okay aber nicht so stark wie ich erwartet habe. Das Gerät steht bei und im Erdgeschoß - erstes Geschoß passt - aber schon auf der Treppe zum Dachgeschoss ist Ende mit WLAN.
Insgesamt ein schönes, günstige und durchdachtes Gerät. Wegen der Einschränkung in der Elternfunktion und dem Menü nur auf Englisch leider nur 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


139 von 162 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste Hardware, Top-Funktionen + alternative Firmware möglich, 8. Mai 2010
Von 
azche24 "azche24" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: TP-Link TL-WR1043ND 300Mbit/s Ultimate WLAN Gigabit Router(4x LAN, 1x WAN, 1x USB 2.0) (Zubehör)
Dieser Router ist momentan das Spitzenmodell der Firma TP-Link. Nachdem in unserem schnellen Firmennetzwerk die herkömmlichen 100 MBIT LAN-Schnittstellen normaler Router schon nicht mehr ausreichten und auch die breitbandige Internetverbindung mit 32 MBIT den meisten (auch den älteren TP-Link Modellen) älteren Routern Probleme macht, musste bessere Hardware her. Und das lohnt sich:

Durch die schnellen Gigabit-LAN Schnittstellen und den mit 400 Mhz leistungsfähigen Prozessor ist das Gerät angemessen schnell. Konfigurationsanfragen und der Netzwerkverkehr werden im schnell abgearbeitet; kein Wunder - dieses Modell hat mehr als doppelt so viel CPU-Power wie mein alter Linksys WRT54G Linksys WRT54GL-DE Wireless-G Broadband Router 54 Mbit/s. Die Konfiguration fällt leicht, die Oberfläche ist sehr übersichtlich. Die Firmware ist aktuell von Ende April. Durch die drei drehbaren und abnehmbaren Antennen bekommt man auch unter schwierigen Bedingungen guten Empfang. Und wer besondere Funktionen braucht wie etwa virtuelle W-LANS (Gäste nur mit Internet-Access und Drucker!), Hotspot, abschaltbaren WAN-Anschluss, zeitbasierte Regelfilter (kein WLAN im Büro am Wochenende) oder DHCP-Client (bei uns kommt DHCP zentral vom Server), der verwendet einfach DD-WRT, eine alternative Firmware, die sich ebenso leicht laden lässt wie die Original-Firmware. Damit sind dann fast alle denkbaren Funktionen eines W-LAN Routers möglich und es lassen sich auch sehr spezielle Funktionen verwirklichen. Für nur rund 50 EUR gibt es derzeit keinen besseren Router auf dem Markt. Wer keine Telefonie oder eingebautes DECT braucht (wie bei den Spitzenmodellen von AVM) oder ganz ausgefallene Features, der bekommt hier beste Technik für wenig Geld. Das Gerät bekam in einem aktuellen Vergleichstest daher auch den zweiten Platz.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


85 von 99 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Prima Router für günstiges Geld, 10. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: TP-Link TL-WR1043ND 300Mbit/s Ultimate WLAN Gigabit Router(4x LAN, 1x WAN, 1x USB 2.0) (Zubehör)
Habe einen WLAN-Router mit Anschluß für eine externe Festplatte gesucht.
Preismäßig war der TP-Link hier am günstigsten. Also hab ich ihn kurzerhand bestellt.

Der Anschluß gestaltete sich sehr einfach. Anhand der mitgelieferten Installationssoftware habe ich den Router in 10 Minuten eingerichtet.

Einziges Problem war die Freigabe der externen Festplatte. Hier bin ich zunächts nicht weitergekommen und habe mich deshalb an den TP-Link Kundendienst per E-Mail gewandt.
Hier wurde mir innerhalb kürzester Zeit weitergeholfen. Ich muss sagen, daß ich vom Support sehr begeistert bin. Normalerweise dauert es immer Tage, bis man bei technischen Anfragen einen Rückantwort bekommt. Hier kam die Antwort jedesmal innerhalb von 15 Minuten. Echt klasse.

Das einzige Manko, das jetzt noch besteht, ist, daß die externe Festplatte nach dem Ausschalten des Routers beim nächsten Einschalten erst wieder freigegeben werden muß.
Lt. Aussage des Supports, wird jedoch in einer der nächsten Firmwareversionen dieses Manko behoben.
Dann habe ich den perfekten Router für mich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klasse Router mit guter Preis-/Leistung, 30. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: TP-Link TL-WR1043ND 300Mbit/s Ultimate WLAN Gigabit Router(4x LAN, 1x WAN, 1x USB 2.0) (Zubehör)
Ich habe diesen Router gekauft, weil ich mit der Leistung meines WLAN-Repeaters nicht zufrieden war und ein vermutlich qualitativ besserer WLAN-Repeater nur unwesentlich günstiger als dieser Router gewesen wäre.

Die Inbetriebnahme war überaus unproblematisch und sehr intuitiv. Der Router wird von einem "Powerline"-Adapter mit dem Signal der Fritzbox gefüttert und verteilt das Signal an fünf kabelgebundene Geräte sowie insgesamt bis zu zehn Wireless-Gerätschaften (Notebooks, Tablets, Smartphones und E-Reader - bislang maximal fünf WLAN-Geräte gleichzeitig). Bislang war er mir nur einmal "abgestürzt" und musste rebootet werden - ansonsten hatte ich keine Probleme damit. Bin jetzt auch nicht der "heavy" User der alle Gerätschaften bis zum Maximum ausreizt.

Das WLAN ist unfassbar viel stabiler als vorher, auch die Reichweite erheblich viel größer. Streams können nun auch problemlos wie WLAN vom Macbook zum AppleTV laufen ohne dass (wie bei der vorigen Variante mit WLAN-Repeater) Ruckler o.ä. auftreten.

Ganz klare Kaufempfehlung, zumal zu diesem Preis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen guter Allrounder, 9. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: TP-Link TL-WR1043ND 300Mbit/s Ultimate WLAN Gigabit Router(4x LAN, 1x WAN, 1x USB 2.0) (Zubehör)
guter Alrounder

Da es schon sehr viele Rezessionen gibt, möchte ich nur von dem schreiben, was ich hier an Infos über den Tp Link nicht gefunden habe in Bezug auf freie Firmware. Einige schreiben das sie sie benutzen, aber wenig darüber wie sie sie gefunden, eingespielt und eingerichtet haben.
OK, das ist kein Forum aber eine gewisse Vorstellung was einen da erwartet und wie schwierig das ist, habe ich vermisst, weil das für mich kaufentscheidend war. Dazu kommt, das die Infos im Netz weit gestreut sind und auf mich eher abschreckend wirkten. Am Ende war alles doch wesentlich einfacher als angenommen.

Mein Ziel war es den TP Link im Garten auf dem Dachboden mit nichts außer einer Festplatte und WLAN + Richtantenne von TP-Link sowie Steckdose stehen zu haben. Von dort wird das Signal meines Freundes, - 2 Grundstücke weiter ~20m durch eine Doppelhaushälfte mit Anbau durch 3 Ziegelwände und eine Holz/Balkendecke empfangen, und ein zweites, virtuelles WLAN aufgebaut. Weiterhin wollte ich den USB Steckplatz mit einer externen Festplatte bestücken, damit ich meine aufgezeichneten Filme/Serien (avi) im Garten bei Bedarf abspielbereit zur Verfügung habe.

Es gibt viele Internetbeiträge die es schwer machen das richtige zu finden, daher hier meine Google Sucheinträge welche bei mir zum Erfolg führten.

dd wrt download (1043 eintippen)
v24 preSP2 (Beta) Build: 14896 ( Soft aussuchen[Version])
TP-Link WR1043ND v1.1/v1.4 Firmware: Special image for initial flashing ( File von der Original- zur neuen Firmware)
kuhbox ddwrt brige modus (eine Anleitung)

Mein Router arbeitet jetzt im Client Bridge Modus + virtueller Schnittstelle.
Wichtig!
Es ist keine Verschlüsselung voreingestellt, weder zum Basis Router noch im virtuellen Wlan Netz. Dieses muss eingetragen werden und zwar für beide separat auf der Seite Wlan>Wlan Sicherheit.
Das virtuelle WLAN kann auch WPA2. (Zum testen ist es manchmal besser wenn man die Verschlüsselung erst einrichtet, wenn der Rest funktioniert.)

In einer Rezession las ich das ein zurück spielen der Original soft nicht mehr möglich ist. Im Netz fand ich ich jedoch Beiträge von Personen welche dieses schon gemacht haben. Dazu ist ein kleiner Umweg nötig mit dem einspielen einer Firmware namens: tl-wr1043nd-webrevert.bin (ggf. suchen nach tl-wr1043nd-webrevert.rar)
Es gab für mich jedoch keinen Grund dieses auszuprobieren.

Der Router braucht bei den heutigen DD WRT Soft keine weiteren Dateien eingespielt zu bekommen um auf die Festplatte zuzugreifen. Dafür gibt es das Menü bei Services unter USB.
Bei Erfolg kann man die Platte dann dort ganz unten unter Disk Info mit dem Status: Mounted on /mnt sehen. Festplatten werden in FAT32 oder ext2/3 (Linux) unterstützt, z.Zt. kein NTFS.
DDWRT bietet keinen Zugriff auf die Platte wie die Originalsoftware, da hier kein Samba Server eingebunden ist. (Ich hoffe auf zukünftige Versionen) Diesen zu installieren geht über meinen Horizont. Daher nehme ich über FTP Zugriff . (Services unter NAS) Nicht vergessen Benutzername und Passwort einzutragen für den Zugriff. In dieser Reihenfolge jeden Benutzer auf einer eigenen Zeile. Benutzer und Passwort durch ein Leerzeichen getrennt.

Fazit mit DD WRT: Pro
+preiswert für den Funktionsumfang mit USB Steckplatz
+ universeller Einsatz als Router; Client; Access Point oder Repeater...(Client Bridge)
+ USB Anschluss für Drucker (nicht getestet) Festplatte oder USB Stick möglich
+spätere Versionen der Software bieten ggf. noch mehr Möglichkeiten (Samba?)
+Dank mehrerer Antennen am Router sind als Zubehör gerichtete Antennen problemlos möglich.
+durchschnittlicher bis guter Empfang unter schwierigen Bedingungen, insbesondere mit gerichteten Antennen (doppelt so schnell wie ein zum Test angebrachter Fritz Repeater)
Contra
-z.Zt werden keine NTFS formatierten Festplatten unterstützt, daher ggf. Umformatierung nötig
- z.Zt. kein Samba Server wie in der Originalsoftware (außer für begabte Linuxuser)
- Geschwindigkeit über USB und WLAN nur ca. 2 bis 3 MB/sek. (reicht für meine Zwecke jedoch völlig)

Update Dez.2011:
Der Router arbeitet seit Monaten völlig zuverlässig. Inzwischen wird er auch nicht mehr, wenn ich nicht im Garten bin, abgeschaltet. (Dann kann mein Freund meine Datenbank über USB nutzen.) Er läuft jetzt unabgeschaltet seit mindestens 3 Monaten durch, ohne Absturz oder ähnliches! Die Spezialisten der Linuxgemeinde sind eine wahre Bereicherung unserer Zeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wie geschmiert, 13. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin leidgeprüfter Besitzer einer Horizon-Box von Unitymedia, deren Wlan unterirdisch schlecht ist. Da UM sich kategorisch weigert, hier eine Serviceleistung zu übernehmen (Nein, nur bis zur Dose, was danach kommt, ist ihre Sache wegen aller möglicher Störquellen), habe ich mir diesen Router geleistet. Zunächst das Wlan von Horizon abgeschaltet, den Router gemäß Anleitung angeschlossen. Nach kurzer Wartezeit unter Ethernet-Verbindung stand die Verbindung, ich hätte auf die Einrichtung per Mini-CD verzichten können. Netzwerkkabel raus, mit Wlan verbunden, fertig. Und atemberaubende Werte (Netzwerkkabel 160 Mbit, Wlan gleicher Raum im Hochbetrieb ca. 100 Mbit, Wlan in Küche /5m zum Router dito und in der Königsdisziplin (Arbeitszimmer ca. 10m/ einige Leichtbauwände) 80-100 Mbit. Nach der Hauptverkehrszeit hatte ich im Arbeitszimmer bis zu 150 Mbit.
Und das alles ohne Feintuning, es lief wie von selbst. Ich glaube, unter diesen Umständen kann ich auf den vorher bestellten Fritz-Repeater 310 verzichten und ihn zurückschicken. Für mich hat sich diese Anschaffung gelohnt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut, aber ohne IPv6 nicht "ultimate", 9. August 2011
Von 
Anders Henke (Karlsruhe) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: TP-Link TL-WR1043ND 300Mbit/s Ultimate WLAN Gigabit Router(4x LAN, 1x WAN, 1x USB 2.0) (Zubehör)
Der Router leistet solide Arbeit, ist auch unter Last nicht so schnell aus dem Takt zu bringen.

Die "deutsche" Firmware ist etwas veraltet, daher ersetzt man sie gleich durch die deutlich aktuellere "englische", aber auch dann bleiben noch ein paar kleinere Punkte offen - z.B. ging Portforwarding an zwei verschiedene Rechner mit dem gleichen Zielport nicht, der Herstellersupport nahm derartige Fehler aber auf und antwortete nach wenigen Wochen mit einer Beta-Firmware, in der das Problem gefixt wurde. Bis hierhin ist das gewissermassen ein "Meckern auf hohem Niveau" und ein sehr guter Support.

Was mir leider negativ aufstösst, ist die nicht vorhandene IPv6-Unterstützung, weder "vorhanden" noch "auf der Roadmap". Lt. Herstellersupport wird dieses Gerät auch keinen IPv6-Support erhalten, sondern erst ein noch nicht erhältliches Nachfolgegerät.

Das ist insbesondere deshalb etwas schade, weil Alternativfirmwares IPv6 prinzipiell anbieten; diese kann man aber auch nur eher recht als schlecht nutzen. Bei DD-WRT wurde vergessen, IPv6 ins Firmwareimage mit einzubauen ("eigentlich" sollte es drin sein, der Kernel kann's aber nicht und es fehlt die Hälfte der Userspace-Tools), bei OpenWRT ist die Firmware auf dem Gerät bereits im reinen IPv4-Betrieb unter Last eher instabil.

Schade: den "ultimate WLAN Router" kann man somit in einem halben Jahr schon wieder ersetzen. Aktuell bekommt man aber für kleines Geld einen sehr stabilen IPv4-WLAN-Router, der auch das tut, was er tun soll und damit durchaus empfehlenswert ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 285 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen