Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


34 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Exzellent für die Startphase von Turnieren
Turnierpoker ist schon etwas besonderes. Es geht nicht nur darum, einfach Geld zu machen, sondern im Wettbewerb mit anderen Spielern möglichst lange im Turnier zu bleiben, um eine Chance auf den Titel und einen der Ränge mit Preisen zu haben.

Harrington erklärt in diesem Band die dazu erforderlichen Strategien. Es gibt dazu kurze Kapitel mit...
Veröffentlicht am 29. Juli 2006 von Niclas Grabowski

versus
8 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Buch
Das Buch ist ein Klassiker für den Turnierspieler. Alle wichtigen Konzepte werden anschaulich und verständlich erklärt. Harrington weiß von was er schreibt, er spielt selbst seit unzähligen Jahren sehr erfolgreich auf der Poker Tour mit. Einen starken Mangel hat das Buch jedoch leider: Wie bei vielen amerikanischen Verlagen ist die...
Veröffentlicht am 8. März 2007 von Michael Imsel


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

34 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Exzellent für die Startphase von Turnieren, 29. Juli 2006
Von 
Niclas Grabowski "niclas grabowski" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Turnierpoker ist schon etwas besonderes. Es geht nicht nur darum, einfach Geld zu machen, sondern im Wettbewerb mit anderen Spielern möglichst lange im Turnier zu bleiben, um eine Chance auf den Titel und einen der Ränge mit Preisen zu haben.

Harrington erklärt in diesem Band die dazu erforderlichen Strategien. Es gibt dazu kurze Kapitel mit Beispielen und dann einen sehr instruktiven Übungsteil mit Fragen, die den Text rekapitulieren helfen. Oft sind diese Fragen / Antworten der interessantere Teil, weil hier typische Spielsituationen als Beispiel analysiert werden. Spannend ist auch, dass die Beispiele immer bis zum Abschluss der Hand fortgeführt werden, und gezeigt wird, dass man auch bei der richtigen Spielweise nicht immer gewinnt.

Vor meinem ersten größeren Turnier habe ich es intensiv durchgearbeitet. Das Ergebniss war Platz 3 von 30.

Für die Endphase des Turniers gibt es einen zweiten Band. Den hätte ich vielleicht auch Lesen sollen :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesen Sie es! Ihre Gegner werden es auch.., 4. Juli 2007
"The cards fell randomly [...] but he remained the agent of free choice [...] then, always, in the crucial instant ever repeated hand after hand, the choice of yes or no. Call or raise, call or fold [...] the choice that reminds you of who you are" (De Lillo, 211f.) So sieht es Keith, der Protagonist aus Don DeLillos neuem Roman "Falling Man", der durchs Pokerspielen versucht, seine traumatischen Erinnerungen an den 11.9.2001 zu verdrängen. Natürlich kann man auch nur zum Vergnügen pokern und nicht, um seine Identität in einer absurden Welt zu bestätigen. Was auch immer die Motivation sein mag: Dan Harringtons "Harrington on Hold'em, Volume 1" sollte Standardlektüre für alle sein, die gedenken, sich regelmäßig an einen Pokertisch zu setzen.

Dan Harrington, Poker-Weltmeister 1995, gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Spielern auf der Tour. In sieben Kapitelm führt "Action-Dan" (ironischerweise so genannt auf Grund seiner konservativen Spielausrichtung) in die Grundlagen von Texas Hold'Em ein. Nach einer allgemeinen Einführung (Kapitel 1) sowie einer Klassifizierung der einzelnen Spielertypen in "conservative, aggressive and super-aggressive", widmet sich Harrington im Folgenden, den grundlegenden taktischen Fähigkeiten, die jeder Spieler haben sollte. In "Reading the Table" analysiert er körpersprachliche Elemente, auf die man bei sich und seinen Gegnern achten sollte. Kapitel 4 beschäftigt sich mit dem vielleicht wichtigsten Bestandteil von Hold'Em: den berüchtigten "Pot Odds". Dabei wägt man die Chancen, die man hat, seine Hand entscheidend zu verbessern, ab gegen die Summe, die man setzen muss, um die nächste Karte zu sehen. Stimmt das Verhältnis, ist ein "call" gerechtfertigt. Im 5., 6. und 7. Kapitel analysiert Harrington das Wettverhalten vor dem Flop, dem Turn (der vierten Karte) und dem River (der fünften Karte).

Das wirklich gute and siesem Buch ist, dass es Harrington nicht nur bei der grauen Theorie belässt, sondern das vorher Beschriebene an zahlreichen Beispielen verdeutlicht, bei denen man quasi mit am Tisch sitzt. Unzählige Spielsituation werden durchgegangen, um die richtige Spielweise zu verdeutlichen. Verinnerlicht man alles, was Harrington ausführt (was ziemlich viel ist) hat man gute Chancen, am Tisch erfolgreich zu spielen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weltklasse - Typisch, 1. März 2007
Von 
Chris (Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Der volle Titel dieses Buches lautet "Harrington on Hold 'Em, Volume 1: Expert Strategy for No Limit Tournaments: Strategic Play". Dan Harrington ist ein erfolgreicher Profispieler. Er hat 1995 das Mainevent der "World Series of Poker" gewonnen. Bisher kam er bei dem wohl wichtigsten Pokerturnier der Welt 7 mal in die bezahlten Ränge. Er ist ein Vertreter der alten Pokerschule, was man aber seinen Büchern nicht anmerkt. Seine drei Bücher behandeln No Limit-Turniere, die Konzepte sind aber auch teilweise auf Cash-Games übertragbar. "Action Dan" Harrington erläutert sowohl das Spiel vor, als auch nach dem Flop. Er zeigt den Pokerinteressierten mit welchen Starthänden sie callen/raisen/foldn sollten, welche Spielstile es gibt und wie man sich auf seine Gegner einstellt. Es werden die Begriffe Pot Odds und Outs erläutert und deren Anwendung geübt. Am Ende jedes Kapitels folgen viele Beispielhände, die alle genauso wirklich gespielt wurden und die Theorie festigen sollen. Harrington schreibt Schritt für Schritt, wie er spielen würde und warum. Seine Ausführungen sind logisch und gut verständlich. Auch für Leute, die dem Englischen nicht so mächtig sind ist dieses Pokerbuch geeignet. Schulenglisch reicht zum Verständnis vollkommen aus. Für diejenigen die gar kein englisch können wird in den nächsten Monaten der erste Teil auf deutsch erscheinen. Das einzige Manko ist die Verarbeitung des Buches. Der Karton ist sehr dünn und das Buch ist schlecht verleimt. Das ist leider typisch für den 2+2-Verlag.
Fazit: Das Buch ist für jeden Pokerinteressierten ein Muss! Die Beispielhände sorgen dafür, dass das Buch nie langweilig wird. Zudem kann man sofort überprüfen, ob man die Theorie auch wirklich verstanden hat.
9 von 10 Punkte

Diese und einige andere Rezensionen von Pokerbüchern wurde zuerst auf meinem Pokerblog veröffentlicht. Die Amazon-Richtlinien verbieten es mir die Internetadresse hier zu schreiben. Sollten Sie Fragen haben, dann können Sie sich gerne an mich wenden.

Viel Erfolg
Christopher
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr guter Einstieg in das Turnierpoker, 16. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch erklärt sehr gut die Grundlagen von Texas-Holdem, insbesondere im Turnierformat. Viele Aspekte werden anschaulich erklärt, und wer sich dafür interessiert, bekommt auch die mathematischen Grundlagen erläutert. Letzteres nicht in einer Breite wie z.B. bei Sklansky, das ist allerdings kein Nachteil. Wer sich dieses Buch zulegt sollte allerdings unbedingt auch den zweiten Teil durcharbeiten, der erste für sich allein ist unvollständig. Harrignton schreibt selbst, das Teile des zweiten Teils eher zum ersten gepasst hatten. Alles in allem ist dieses Buch sehr zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Die Poker-Bibel, 8. August 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dan Harrington hat mit diesem Buch unter Beweis gestellt, dass er neben seinen fundamentalen Fähigkeiten am Pokertisch auch in der Lage ist, dies adäquat zu Papier zu bringen.

"Harrington on Hold'em" vermittelt umfangreiche Strategien, um in kleinen und großen Tournaments zu überleben. Es werden wichtige Konzepte wie Pot odds, implied odds etc. erläutert, ebenso wie Spielweisen und Gegenstrategien beleuchtet werden.

Wer häufig am Pokertisch sitzt und sein Spiel nachhaltig verbessern will, der wird kaum ein anderes, umfassenderes Buch finden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Praktische Pokertipps für Anfänger und Fortgeschittene, 21. September 2009
Das Buch ist sehr praktisch angelegt. Ich habe schon verschiedene Pokerbücher gelesen und war bei diesem sehr froh nicht zu viele überflüssige Bilder und Graphiken zu sehen. Es sind grundsätzlich kurze Theorieteile gefolgt von praktischen Beispielen in denen die Überlegungen und der Spielverlauf genau geschildert werden. Danach folgen Problem-Beispiele bei denen man das gerade gelernte nochmal anwenden kann.

Alles in allem ein gelungenes Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Guter Einstieg, 9. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Harrington Reihe ist eine solide Grundlage für jeden Turnierspieler, wobei jedem bewusst sein muss, dass die Grundgedanken mittlerweile jedem bekannt und somit überholt sind. Um ein Grundverständnis zu erlangen und darauf aufzubauen ist die Reihe jedoch unabdingbar!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Buch, 8. März 2007
Das Buch ist ein Klassiker für den Turnierspieler. Alle wichtigen Konzepte werden anschaulich und verständlich erklärt. Harrington weiß von was er schreibt, er spielt selbst seit unzähligen Jahren sehr erfolgreich auf der Poker Tour mit. Einen starken Mangel hat das Buch jedoch leider: Wie bei vielen amerikanischen Verlagen ist die Herstellungsqualität des Paperbacks sehr schlecht. Die Seiten sind schlecht zusammengeleimt und das Buch sieht bereits nach ein oder zwei mal ausführlichem lesen aus wie vom Flohmarkt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eines der besten Bücher..., 1. Februar 2007
Harringtons Bücher sind die Klassiker der Pokerliteratur. Es gibt nur wenige Bücher, die an dieses Werk überhaupt heranreichen. Es ist für denjenigen gedacht, der das Spiel schon ein wenig beherrscht. Da es viele reale Spielsituationen beschreibt, ist es sehr unterhaltsam und trotz der Komplexität des Themas gut zu lesen.

Ich habe gehört, dass es im März eine DEUTSCHE Übersetzung des Buchs von 2+2 geben wird. Ich selbst habe mehrere Jahre im Ausland gelebt, finde es aber immer wieder schwer statistisch-strategische Zusammenhänge als Nichtmuttersprachler zu verstehen - deswegen bin ich gespannt auf die deutsche Version...wenn sich denn das Gerücht bestätigt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch für den Fortgeschrittenen und Anfänger, 24. Januar 2007
Von 
Ich bin vor einigen Monaten auf die Pokerwelle aufgesprungen und habe auch online schon einige Spielerfahrung gesammelt, ohne jedoch wirklich Erfolg zu haben.

Nun bin ich noch dabei Buch I zu lesen und muss jetzt schon sagen, dass es mir sehr geholfen hat. Habe nun bereits einige recht erfolgreiche Onlineturnier gespielt (kam immer ins Geld) und auch für Cashgames kann man viele von Harringtons Strategien anwenden (hab beide Bücher dicke wieder drin)

Vor allem Harringtons Spielstil ist sehr interressant. Viele Anfänger, so auch ich, versuchen entweder sehr konservativ oder zu aggressiv zu spielen. Harringtons Stil jedenfalls liegt mir persönlich sehr.

Er beschränkt sich auf wenig Mathematik, das grundlegenste ist gut zu verstehen.

Obwohl die Bücher nur in englisch zu kriegen sind, hatte ich mit meinem halbwegs frischen und eher durschnittlichem Schulenglisch keine Probleme.

Das Harringtons Stil langweillig ist, kann ich nicht bestätigen. Man merkt zwar, dass er kein großer Schriftsteller ist aber das macht es nicht uninteressant zu lesen. Auch die Problemstellungen zwischen den Kapiteln, wo man sich selbst prüfen kann, fand ich sehr gelungen.

Meiner Meinung nach 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen