Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hornby's Liebe zur Musik
Die Essaysammlung 31 Songs zeigt dem Leser eine Liebe zur Musik und die eigene Rechtfertigung, wieso Nick Hornby manche Songs einfach mag oder wieso sie etwas für ihn bedeuten. Eigentlich ist es kein weltbewegendes Buch, es ist unterhaltsam und witzig geschrieben. Die Musik hat in Hornbys Büchern schon immer eine große Rolle gespielt, besonders in About a...
Am 30. März 2003 veröffentlicht

versus
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen witzig, aber...
Das Beste vornweg - 31 Songs ist unterhaltsam und das Geld sicher nicht zum Fenster hinausgeworfen. Dennoch ist es kein Buch, welches lange in Erinnerung bleiben wird. Zu oft sind die Kapitel lieblos und ohne grossen roten Faden hingeschrieben und ein grösserer Zusammenhang fehlt leider völlig. Obwohl viele kleine Episoden dem Ganzen eine witzige...
Am 18. November 2003 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hornby's Liebe zur Musik, 30. März 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: 31 Songs, English edition (Gebundene Ausgabe)
Die Essaysammlung 31 Songs zeigt dem Leser eine Liebe zur Musik und die eigene Rechtfertigung, wieso Nick Hornby manche Songs einfach mag oder wieso sie etwas für ihn bedeuten. Eigentlich ist es kein weltbewegendes Buch, es ist unterhaltsam und witzig geschrieben. Die Musik hat in Hornbys Büchern schon immer eine große Rolle gespielt, besonders in About a Boy und vor allem in High Fidelity. In High Fidelity hat der Protagonist für seine jeweilige Stimmungslage ein "compilation tape" zusammengestellt. Genauso fühlt sich 31 Songs an. Die Beschreibung von einunddreißig Songs, die die compilation von Hornbys Leben darstellen. Für Musikliebhaber, die auch über weniger bekannte Songs interessantes erfahren wollen, absolut empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen witzig, aber..., 18. November 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: 31 Songs, English edition (Taschenbuch)
Das Beste vornweg - 31 Songs ist unterhaltsam und das Geld sicher nicht zum Fenster hinausgeworfen. Dennoch ist es kein Buch, welches lange in Erinnerung bleiben wird. Zu oft sind die Kapitel lieblos und ohne grossen roten Faden hingeschrieben und ein grösserer Zusammenhang fehlt leider völlig. Obwohl viele kleine Episoden dem Ganzen eine witzige Atmosphäre zu verleihen vermögen, bleibt 31 Songs im Vergleich zu Fever Pitch oder High Fidelity dürftig und farblos. Zudem ist die Frage erlaubt - was kommt als nächstes? Eine Aufzählung seiner liebsten 20 Filme oder eine Beschreibung seiner Lieblingsbücher?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Weder Fisch noch Fleisch - nur für ganz eiserne Fans, 7. Juli 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 31 Songs, English edition (Gebundene Ausgabe)
Nick Hornby ist ein wundervoller Autor, der einige herausragende Bücher geschrieben hat. 31 Songs ist leider keins davon. Das ist sehr schade, denn ein Buch über Lieder, die einem etwas bedeuten, hätte ein sehr intensives, persönliches Werk sein können. Bis auf wenige Passagen ist dies jedoch nicht der Fall. Vielmehr verfestigt sich der Eindruck eines teilweise schludrig dahingeschriebenen Sammelsuriums, das auch als Überlanges Essay nach 13 Titeln hätte enden oder zur Schmerzverlängerung auf 131 Titel hätte aufgeblasen werden können. Möglicherweise war dies ja auch künstlerische Absicht und Stilelement, um die gebrochene, nichtlinieare und ekklektizistische Qualität des Lebens zu reflektieren. Den Leser hinterlässt es jedoch wenig befriedigt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen teenage fanclub? - nie gehört? - sollte man aber!, 20. September 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: 31 Songs, English edition (Taschenbuch)
wer weder hornby kennt noch popmusik mag, sollte die finger von dem buch lassen. da ich hornbys andere bücher toll finde und popmusik liebe, fand ich das buch sehr schön. autobiographisches plus musiktipps, jedoch keine große literatur. vor allem hat mir das buch aber musikalische neuentdeckungen (teenage fanclub!!) und wiederentdeckungen beschert (mal wieder springsteen gehört und bemerkt, dass der gar nicht so schlecht ist).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ein bisschen privater Hornby, 28. Februar 2011
Von 
Nordlicht (Schleswig-Holstein) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: 31 Songs (Taschenbuch)
31 Songs in 31 Kapiteln und zu jedem Stück Musik eine Geschichte, ein kleiner Einblick in den privaten Hornby, seine Jugend, seine gescheiterte Ehe, sein Leben als Mitvierziger. Das macht das Buch so interessant - wer seine Geschichten verschlungen hat, wird sich über Einblicke in "About a Boy" und "High Fidelity" und ihre Entstehung freuen.

Von allen vorgestellten Songs waren mit ein 1/4 bekannt und bei 2 oder 3 weiteren kann ich mir gut vorstellen, sie schon einmal gehört zu haben. Viele entstammen aber einer Zeit, in der Rock, Soul und poppiger Jazz noch nicht meine Vorliebe waren (Ende der 70er und die laufenden 80er) und so findet sich auch der eine oder andere (im Anhang säuberlich gegliederte) gute Tipp zum Reinhören.

"31 Songs" ist nur für Fans - für Gelegenheitsleser dürften die Geschichten zu belanglos, zu oberflächlich sein. Für mich wars ein großer - aber leider doch recht schneller - Genuß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Songs statt Plattenladen, 31. März 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: 31 Songs, English edition (Gebundene Ausgabe)
Hornby beschreibt 31 Songs die für ihn eine besondere Bedeutung haben. Wer seine anderen Bücher - v.a. natürlich High Fidelity - kennt, wird seinen Spaß mit diesem Buch haben.
Wer sich weder für Musik noch für die anderen Bücher von Hornby erwärmen kann, wird schwer enttäuscht werden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

31 Songs
31 Songs von Nick Hornby
EUR 7,86
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen