wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen20
4,8 von 5 Sternen
Format: MP3-DownloadÄndern
Preis:19,19 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 30. November 2009
Da ist nun endlich das Objekt der Begierde: THE LIVE ANTHOLOGY von TOM PETTY & THE HEARTBREAKERS - 48 Live Tracks aufgenommen im Zeitraum von 1980 bis 2007. Tja, und dann ist man nach dem Auspacken zunächst einmal doch etwas enttäuscht. Das zum Bestelldatum so von Amazon bezeichnete Deluxe Boxset entpuppt sich in seiner Art als bessere Kartonschachtel, in der die insgesamt vier Silberlinge in einfachen Papierhüllen stecken. Das eher spartanische Booklet reisst mich auch nicht so wirklich vom Hocker, da es sich nur auf das Wesentlichste beschränkt. Ein wenig mehr an Ausstattung wäre für diese Edition doch wünschenswert gewesen, zumal sich der musikalische Inhalt als eine wahre Schatztruhe erweist. Was Tom Petty mit seiner Band für eine Live-Performance abliefert ist vom Allerfeinsten. Dabei wird dem geneigten Zuhörer die Zusammenstellung nicht in chronologischer Reihenfolge präsentiert, sondern es geht bei den Auftritten in dem genannten Zeitraum bunt durcheinander. Die Übergänge von Song zu Song wurden geschickt abgemischt, ohne hörbar grosse Unterschiede in der Klangqualität der Tracks und die ist konstant als ausgezeichnet zu bewerten - egal ob das Stück von 1980 oder 2007 stammt. Tom Petty gelingt es den Titeln seinen ganz speziellen Touch in der Live-Version zu verpassen, ohne Verlust des Wiedererkennungswertes. Das Publikum dankt es ihm durch begeisterte Reaktionen wie dem Mitsingen beim grandiosen LEARNING TO FLY mit absoluter Gänsehautgarantie. Ich könnte jetzt noch lang und breit etwas zum klug ausgewählten Songmaterial schreiben. Jeder wird bestimmt seine ganz eigenen Highlights finden, denn von denen gibt es hier mehr als genug zu entdecken. Wie wäre es zum Beispiel mit der Instrumentalfassung von GOLDFINGER (!) aus dem gleichnamigen James-Bond-007-Film? Fazit: Rock and Roll pur in einer Intensität, die man heutzutage mit der Lupe suchen muss. Trotz der eher dürftigen Aufmachung möchte ich eine klare Kaufempfehlung in Form von fünf Sternen aussprechen, denn letztendlich ist die Musik das alles Entscheidende. Diese vorzügliche LIVE ANTHOLOGY sollte in keiner CD-Sammlung fehlen - and PLAY IT LOUD!!! Die Gesamtspielzeit beträgt im übrigen stolze 3 Std. 48 Min. (!!)
0Kommentar50 von 52 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2009
Mitunter haben die alljährlichen Veröffentlichungsfluten der Plattenfirmen kurz vor Weihnachten den Stallgeruch von "Rudis Resterampen Niveau". Wahllos und lieblos Zusammengewürfelte Best of`s biegen die Gabentische durch.
Da kommt Tom Petty s Live Anthology mit "scheinbar 48 Zusammengewürfelten" Aufnahmen von 1980 bis 2007 gerade recht um dieses wunderbare Klischee zu bestärken!?
Aber schon nach der ersten CD, deren Songs scheinbar wahllos im Zeitraum zwischen 1980 (Even the Losers) und 2006 (I` m a Man)am durchaus erstaunten Hörer vorbeizogen, gerät man (angesichts der liebevoll und stimmigen Titelwahl) durchaus vom Saulus zum Paulus, suggerieren sie doch ein eingängiges Konzert und die Technik zaubert die mitunter 26 Jahre zwischen den einzelnen Aufnahmen perfekt weg und schaffen den Grundstein für brillante 4 Cds umfassende Live-Gemmen, die in Sachen Spielfreudige ihresgleichen suchen.
Auch Fremdmaterial, die Rosinen in Pettys Konzerten, (Something in the Air von Thunderclap Newman),Fleetwood Macs "Oh Well", die Instrumentals von James Bonds "Goldfinger" oder "Green Onions" von Booker T. passen perfekt in den Live Rahmen hinein.
"Good to be a King" wird liebevoll über 12 Minuten lang zelebriert, "Learning to Fly"
animiert das Publikum zum Textsicheren mitsingen., "Melinda" verleitet Benmont Tench am Piano zu perlenden improvisierenden Klavierläufen,
und bei "Dreamville" baut sich ein Orchester im Hintergrund auf und schaukelt den Song himmlisch hymnisch in die Höhe.
Unter dem Strich: Für die einen ist es Tom Petty Live von 1980 -2007, für die anderen das Längste Rockkonzert der Welt!!

Im Vorwort des Booklets bringt es Tom Petty auf den Punkt:

"The Heartbreakers have always been a Live Band"

..und dem ist nichts hinzu zu fügen!
0Kommentar26 von 28 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2009
Das ist sie also. Nach der enttäuschenden 1986 Liveplatte hier nun die lang angekündigte Übersicht über das Live-Werk von Tom Petty. Die vier CDs führen nicht chronologisch durch die Jahre 1978 und 2007. Die Klangqualität ist gut und es entsteht durch geschickte Überblendungen der Eindruck eines Konzertes. Anhand der Stimme von Tom Petty sind aber natürlich ältere von neueren Tracks zu unterscheiden.

Als ich die vier CDs durchgehört hatte, war ich etwas erschlagen von der Masse der 48 Tracks. Ich fühlte mich sehr an die Bruce Springsteen Live 1975 bis 1985 erinnert. Es sind wirklich viele tolle Stücke und Raritäten zu finden. Es wird klar, dass Tom Petty & The Heartbreakers vorzügliche Livemusiker sind, die im Konzert in ihrem Element sind. Es finden sich aber auch einige schwache Stücke, einige Totalausfälle und Stücke, deren Liveversionen sehr dicht an der Studioversion sind. Die hat man zwar häufig auf Liveplatten, aber nicht so in der Masse (eben wie bei Springsteen). Hier stellt sich die Frage, ob vier CDs wirklich notwendig waren. Besser wäre es gewesen, eine schlagkräftige Doppel-CD aus den vier CDs zusammenzustellen. Das muss der Hörer jetzt selbst machen. Das gleiche Problem gab es schon bei der sechser CD-Box Playback von Tom Petty. Die war auch viel zu umfangreich. Die Anschaffung der Box lohnt sich aber trotzdem, da sie bei vergleichsweisem geringen Preis eine gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat.

Das Booklet ist enttäuschend. Neben Besetzungs- und Aufnahmedaten, findet sich eine kurze Einführung von Petty. Kommentare zu den Stücken wären gut gewesen. Die gibt es aber nur bei der erheblich teureren Version mit fünf CDs, Blueray, DVD und weiterem Schnickschnack. Schade. Die Verpackung der CDs in einzelne Papphüllen ist nicht optimal. Arge Fummelei bei Herausholen.

So, genug gemeckert. Trotzdem ist die Box eine deutliche Verbesserung zu der 1986er Platte, zeigt trotz der Schwächen Tom Petty & The Heartbreakers als Vollblutmusiker und macht viel Spaß beim Zuhören. Vier Sterne
55 Kommentare22 von 25 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Zig Songs (ganze 48 an der Zahl), aufgenommen an zig verschiedenen Orten (u.a. Portland, San Francisco, New York, Chicago, L.A, Toronto) zu zig verschiedenen Zeitpunkten (1980-2007)...
Oder anders gesagt: Da, wo außen "Live-Anthology" draufsteht, ist auch wirklich eine drin!

Und das Beste daran: Trotz der zuvor beschriebenen Vielfältigkeit ist das Gesamtpaket dennoch äußerst stimmig geworden. Geschickterweise hat man einige Aufnahmen, die dem gleichen Spielort und derselben Spielzeit entsprungen sind - teilweise wenigstens - aneinandergereiht, wodurch zwischendurch so eine Art Stückwerkharmonie bzw. -atmosphäre entsteht (was in diesem Fall aber ausschließlich positiv gemeint ist freilich).
Die Mixes sind jedenfalls allesamt sehr gelungen und Highlights gibt's auf jedem der insgesamt 4 Silberlinge zur Genüge zu finden. Einzig eine Liveversion des trocken-fetzigen "You Wreck Me" hätt ich mir persönlich noch dazugewünscht!

Einige der gelungensten Tracks sind meines Erachtens "I Won't Back Down" (mit tollen, "knurrenden" Gitarren), eine unverzichtbare Akustikversion von "Learning To Fly" (wo das Publikum am Ende lautstark mitsingen darf - Gänsehautfeeling pur!) sowie die atmosphärisch begeisternde hiesige Version von "Free Fallin'"!
Freilich gibt's aber noch viele, viele weitere Höhepunkte hierauf, die es sich zu erforschen (und das gilt nicht unbedingt nur für echte, eingefleischte Tom-Petty-Fans) mit Sicherheit lohnt.
Gut gefällt mir an diesem Tonträgersammelsurium auch, dass einige Coverversionen hierauf enthalten sind, wie etwa Bo Diddleys Blues-Standard "I'm A Man", das Instrumentalstück "Green Onions" oder z.B. aber auch "Good, Good Lovin'" (James Brown), die, neben anderen - hier nicht explizit erwähnten "Covers" -, das musikalische Können und Gespür sowie die enorme Bandbreite Tom Pettys und seinen Heartbreakers untermauern. Zwar war es mir (in dieser Form, wie's ein anderer Rezensent beschrieben hat) neu, dass die Heartbreakers schon seit jäher den Ruf einer ausgezeichneten Live-Truppe genießen, doch dieser wird hier ohne Frage bestätigt!

Eins vielleicht noch: Dass sich die hierauf enthaltenen älteren Aufnahmen (aus den frühen 80ern z.B.) freilich ein bisschen anders anhören, als jene, die in den 2000ern gemacht wurden, ist wohl logisch. Aber auch das kann seinen Reiz haben - der Vergleich der damaligen Heartbreakers mit den heutigen (wo ja u.a. z.B. ein genialer Steve Ferrone, aber eh schon seit längerem mittlerweile, für solide Groovearbeit zuständig ist).

Fazit: Insgesamt ist das hier wirklich das, als das es angepriesen und verkauft wird - eine (nahezu) komplette (freilich wird Fans dennoch der eine oder andere Track abgehen, aber das ist halt ein unvermeidliches Übel bei solchen Veröffentlichungen), stellenweise geniale, in jedem Fall aber sehr gute Live-Anthologie eines Meisters seines Fachs...
Ich finde ja sogar, dass ein Tom Petty mittlerweile gar ein wenig zu gering geschätzt wird. Er und seine Heartbreakers aber haben das letzte Stückchen Musikgeschichte mit Sicherheit signifikant mitgeprägt, was auf dieser kleinen Monstersammlung eindrucksvoll, stimmig und nachhaltig bewiesen wird.

Nicht nur für Fans eine interessante und gefällige Angelegenheit! Ich bin ja auch nicht unbedingt der größte Tom-Petty-Fan auf diesem Planeten, mit dieser Sammlung kann man aber eigentlich nichts falsch machen! TOP!!

Klare Sache: * * * * *

P.S. Die Aufmachung des Gesamtpakets ist eine Augenweide (Kartonhüllen, die an Mini-LPs erinnern, in einer Kartonbox, in der auch das dazugehörige Booklet untergebracht ist) und auch der gegenwärtige Preis geht insgesamt in Ordnung. Man darf nicht vergessen, dass man hier immerhin gleich 4 CDs auf einmal geboten bekommt!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2010
Habe mir bewußt Zeit gelassen mit der Bewertung, weil vier CDs muss man schliesslich erst einmal in Ruhe durchhören.
Ganz ehrlich - ich kannte schon den einen oder anderen Mitschnitt von Tom Petty & the Heartbreakers. Die Live CD "Pack Up The Plantation" finde ich sehr gut - bin also vorbelastet und nicht objektiv.
Trotzdem war ich relativ skeptisch, als ich von der 4er Box gehört habe.
Gebe manchen Recht - bezgl. der Tracklist. Aber Tracks gibt es ja als Radio-Konzerte in Top Qualität auch hier und dort durchaus legal.
Die Box ist halt kein übliches Live- & Greatest Hits Album und das ist gut so !!!!

So nun mein kurzes Fazit:
Tom Petty hat ein grandioses Album zusammengestellt und fasst seine Laufbahn auf diesem Album zusammen.
Die CDs sind dankenwerter Weise nicht bis zum Maximum ( 20 Songs / 80 Minuten spielzeit ) vollgepackt.
Achtet mal drauf - jede CD funktioniert für sich als einzelnes Album. Clever und liebvoll gemacht.
Tonqualität ist super. Die Band spielt dermassen tight, dass man glaubt die Spielfreude beim Hören zu spüren. Jeder Ton sitzt. Nichts wirkt irgendwie runtergespielt.
Kann man zu Hause hören / im MP 3 Player - immer klasse.

Persönliches Highlight: "I won't back down"

Volle Punktzahl & mehr geht nicht !!!
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2010
Endlich: Die lange erwartete Live-Anthology von Tom Petty & the Heartbreakers! Für mich eigentlich unverständlich, dass eine derart exzellente Live-Band vorher so relativ wenig 'Live' veröffentlicht hat. zumindest legal, offiziell. Es gibt so viele schlechtere Bands, die alle 3 Jahre oder so ein Live-Album veröffentlichen. Auch ich habe ein älteres Petty-Bootleg in mäßiger Soundqualität, welches mir aber jede Menge Vorfreude auf die Anthology gemacht hatte. Und das zu recht!
Vier lange CDs bestätigen eindrucksvoll das Können und den Status dieser Rock-Ikonen. Wie im Booklet beschrieben, sollte es kein Best-of werden. Ist es auch nicht geworden, z.B. fehlen "Yer so bad", "The Last DJ", "Tired Joey Boy", aber auch tolle Coverversionen wie "Feel a whole lot better" (von 'Full Moon Fever'). Das macht aber gar nichts, denn jede CD ist für sich ein abgeschlossenes, kompaktes Konzert. Tolle Stimmung, eine jederzeit bestens aufgelegte Band und ein teilweise begeistert mitsingendes Publikum machen Tom Petty & the Heartbreakers live zum genialen Hörerlebnis. Und es ist zudem ein gelungener Querschnitt durch fast 30 Jahre feinste Rockmusik. Schade, das Tom Petty anscheinende die Schnauze voll hat vom Musik-Business und dementsprechend seit einigen Jahren etwas kürzer tritt. Nach dem Hören dieser Anthology hat man nicht das Gefühl, das der Künstler ausgebrannt ist. Ich glaube, er hat noch viel zu geben...
Und zum Schluß möchte ich mich einer anderen Rezension noch vollinhaltlich anschließen: The TOM PETTY & The HEARTBREAKERS LIVE ANTHOLOGY: PLAY IT LOUD!!!!
0Kommentar4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 6. Februar 2012
Eine Live-Anthology die es wert ist gekauft und gehört zu werden. Tom Petty und seine Heartbreakers in Topform: Insgesamt 48 Live-Stücke, die bei diversen US-Konzerten in den Jahren 1980-2007 in recht guter Klangqualität mitgeschnitten wurden. Die vier CDs zeigen eine großzügige Werkschau des bisherigen Schaffens von Tom Petty und seinen Mannen. Ein kleiner Wehrmutstropfen ist das sogenannte "Deluxe Boxset", denn das kann ich nicht so ganz nachvollziehen, bzw. stelle mir etwas aufwendigeres/hochwertigeres darunter vor!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2011
Ich habe früher hin und wieder Tom Petty gehört... ja die Wildflowers ist mir aufgefallen und ich habe die Gratest Hits. Und nun diese 4 CD s, ein Livedokoment über die Jahre von Tom Petty. Man hat den Eindruck, als wäre es 1 Konzert und dabei lieben viele viele Jahre dazwischen. Toller Klang durchweg und die unglaubliche Spiellaune der Musiker ist immer da.
Sie ist sehr gut zu hören und live kommt noch etwas mehr Laune aus.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2012
Tom Petty und seine Heartbreakers sind Live der absolute Knaller. Hier wird auf 4 CD's all das geboten was man von Tom Petty erwartet und das ganze in einer überragenden Klangqualität. Natürlich werden dem ein oder anderen das ein oder andere Lied fehlen, aber gerade die etwas unbekanteren Stücke oder die reichlichen Coverversionen machen für mich das Boxset noch unverzichtbarer.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2009
Diese 4-CD-Box sprengt wirklich alles, was man sich bisher unter einem Live-Album vorgestellt hat: Auf eine Gesamtspielzeit von fast 230 Minuten verteilen sich 47 Songs, die innerhalb eines Zeitraums von fast drei Jahrzehnten auf 28 verschiedenen Konzertauftritten aufgenommen wurden. Die Musik klingt trotzdem so unerwartet homogen und stimmig, als hätten Tom Petty und die Heartbreakers alle diese Song-Juwelen erst vor wenigen Wochen und an einem einzigen grandiosen Konzertabend eingespielt. Wenn man dieses fulminante Album hört, laufen einem tatsächlich warme und kalte Schauer über den Rücken: Höhepunkt folgt auf Höhepunkt und Momente voller Magie rühren einen an. Lebendiger und spielfreudiger kann sich eine Band nicht auf der Bühne und vor Publikum präsentieren. Wäre ein solches Album in den Siebziger Jahren erschienen, es hätte einen der ersten Plätze im ewigen Olymp der Live-Alben sicher - als gleichwertiger Nachbar von Monumenten, wie wir sie (ganz unabhängig vom Musikstil) etwa mit 'MADE IN JAPAN', 'YESSONGS' oder 'LIVE AND DANGEROUS' schon seit langem zurecht verehren. Wir werden dieses "Konzert" so erst wieder im Himmel hören können - oder auf dieser CD-Box, die wirklich ihresgleichen sucht.
0Kommentar3 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,79 €