Fashion Sale Hier klicken indie-bücher Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet HI_PROJECT Sport & Outdoor Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen62
3,0 von 5 Sternen
Preis:15,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. März 2011
Benutze seit kurzem den Sensor und bin nicht komplett überzeugt. Die Wege-Messung der Strecke ist nicht hundertprozentig aber für meine Ansprüche(Freizeitläufer) genau genug. Gut finde ich die Audio-Kommentare während des Joggens. Sehr schlecht ist hingegen, dass der Sensor keine aufladbare bzw. austauschbare Batterie hat. Laut Nike/Apple hält ein Sensor 1000 Betriebsstunden. Genau so ärgerlich ist, dass man nicht am Sensor erkennen kann ob er nun eingeschaltet ist oder nicht. Iphone-Nutzern würde ich eher empfehlen sich ein entsprechendes App zukaufen, das kostet wesentlich weniger und hält auch länger 1000 Stunden. Ich würde mir den Sensor nicht ein zweites Mal kaufen.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2010
Ajo ... cooles Tool - nette Funktionen, ABER:

Genauigkeit wird nicht so groß geschrieben - eher klein - genauso wie das Gerät auch ist.

1. Es funktioniert tadellos
2. Bedienung mit iPhone 3GS - perfekt
3. Es tut was es soll - es misst die Strecke, Geschwindigkeit, Kcal Verbrauch und spielt dabei Musik...

Jedoch ... nicht so genau wie man es vielleicht denkt.
Das Gerät besitzt (im Gegensatz zur neuen Nike+GPS App) keinen GPS-Empfang. Somit können Schritte nur durch Vibration ermittelt werden ... Schrittweite nur anhand von Gewicht und Körpergröße.

Ergo ... es sind Schätzwerte die am Ende bei rauskommen.
Abweichung zu anderen "Tachos" ... Fahrrad, Auto, GPS-Sensor gesteuerte Tools ... liegen zwischen 50m und 150m / km.

Wer wissen will, ob er 5, 6, 10, 20 oder 40km gejoggt ist ... kann sich das Tool kaufen.
Wer wissen will, ob er für die 5,230km heute genauso lange gebraucht hat, wie für die 4,91 gestern ... dem rate ich zum etwas genaueren APP mit GPS Unterstützung.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2010
Was soll ich viel schreiben? Das Teil tut was es soll: Es zählt bzw. übersendet die Schritte beim Walken/Joggen perfekt zum angeschlossenen iPod Nano. Durch die dazu gekaufte transparente Halterung sitzt es perfekt auch an einem Nicht-Nike Walkingschuh. Super!

Einziger Kritikpunkt: Die Batterie (Knopfzelle) ist nicht ohne Weiteres auszutauschen. Aber auch das bekommt man durch Aufschneiden des Gehäuses und anschließendem Zusammenkleben hin.
11 Kommentar|34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2010
Batterie ist nach gut 3 Monaten leer...Da diese nicht auszutauschen ist kann man ihn wohl wegschmeissen...
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2011
Okay, dies ist gar keine Rezension, ich habe davon abgesehen, diesen Elektroschrott zu kaufen.

Was mir nicht ganz klar ist:
Viele beschweren sich darüber, dass die Batterie nicht austauschbar ist und das Teil nach einigen Monaten in den Müll wandert.
Leute, Ihr habt 2 Jahre Gewährleistung darauf. Bei einem Gerät, bei dem die Batterie nicht austauschbar ist, zählt auch das Argument nicht, die Batterie sei ein Verschleißteil.
Und Ihr habt wirklich die vollen 2 Jahre Gewährleistung, denn es ist offensichtlich, dass der Mangel von Anfang an vorhanden war.

Überschüttet die Händler und damit den Hersteller mit Reklamationen. Sonst kapieren die nie, dass so eine Produktphilosophie unerwünscht ist!
0Kommentar|42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2014
Schrittzähler sind in allen möglichen Formen auf den Markt. Für das was ich es haben wollte erfüllt es genau den Zweck. Es zählt meine Schritte ohne großen Schnickschnack. Es ist wahrscheinlich nur ein ungefährer Wert und kein exakter Wert. Da hilft nur das Fahrrad und die Strecke mit den Tacho auszumessen. Ich empfinde das als Perfekt weil man weil auch die Hardware von Apple genau darauf ausgelegt ist das man damit laufen oder auch gehen kann. Was ein wenig Schade ist das die Gehertrainings nicht an Nike Plus gemeldet werden. Man trainiert, ohne je trainiert zu haben. Und ich klicke eben doppelt so häufig auf die Taste: Gehen, als wie auf die Taste Laufen. Während Gehen naja das kann man eben überall tun und seien es die 3 Kilometer mehr die man eher aus dem Bus, S-Bahn oder was auch immer ausgestiegen ist oder auch wenn man auf ein Verkehrsmittel verzichtet weil es so schön praktisch ist und man nicht unbedingt die Jogginghose auspacken muss für das Training. Das Gehen wird eben sofort, in den Tagesablauf integriert aber es wird eben nirgendwo als Training registriert wieso auch immer. Weil eigentlich sind das ja auch gelaufene Kilometer. Ob sich ein Umstieg auf einen Schrittzähler in Form eines Smartbandes lohnt, kann ich an dieser Stelle nicht sagen aber für mich tut das Teil das was es soll und es war nicht allzu teuer wenn man mal von den obligatorischen Ipod oder auch Iphone absieht nur sind diese Hardwaregimmicks genau dafür ausgelegt. Und der Ipod Nano ist so klein, dass der wirklich keinen Platz beim Joggen jemanden weg nimmt weder in der Tasche, noch in der Hand. Bei den reinen Smartphones da bin ich mir nicht wirklich sicher und die Unsicherheit das man damit die Lebensdauer seines Produktes verkürzt die bleibt irgendwie bestehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2011
Die Funktion ist super. Hat bei mir auch einige Monate gehalten (das Gerät bei nicht Gebrauch ausschalten!).

Wirklich schlimm ist die Politik dahinter. Batterie leer, neuer Sensor her. Ein Wegwerfprodukt. Es sollte doch möglich sein eine simple Knopfzelle so zu verschachteln dass man die bei Bedarf selbst wechseln kann.

Ich kaufe den Sensor nicht mehr wobei Ich mit der Funktion sehr zufrieden war.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2011
Ich habe mir vor einiger Zeit einen Nike+ Sensor gekauft. Der funktionierte bislang auch problemlos bis er jetzt nicht mehr vom iPhone gefunden wurde.
Okay dachte ich mir, die Batterie hat es hinter sich. Da ich mich nicht mit dem einfachen "wegwefen" zufrieden geben wollte habe ich das Teil mal in filigraner Feinarbeit aufgeschnitten und siehe da man bekommt neben der keinen Platine welche ca. 50% des Gehäuses in Anspruch nimmt noch die Batterie und den eigentlichen Sensor zu Gesicht. Bei der Batterie handelt es sich um eine 3V vom Typ 2032 welche z.B. auch in einem Auto Funkschlüssel verbaut wird. Theoretisch könnte man diese Batterie nun auslöten und eine neue einlöten. Das hätte ich sicherlich auch gemacht wenn ich nicht mit Erstaunen feststellen durfte dass die original Batterie gar nicht leer war! Die Messung mit dem Multimeter ergab volle 3V! Somit ist das Teil aus einem anderen Grund nicht mehr funktionsfähig und wäre ein Garantiefall! Da der Sensor jetzt natürlich aufgeschnitten war werde ich ihn nicht mehr einschicken aber es ist schon eine bodenlose Frechheit so einen Schrott anzubieten!
11 Kommentar|32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2015
Vor nicht allzulanger Zeit habe ich mit dem Laufen angefangen und fand die Idee, mittels eines Sensors die Daten meiner Läufe in Verbindung mit meinem iPod nano zu erfassen und auf der Nike+ Seite ansehen zu können, sehr gut und vor allem motivierend. Für ambitionierte Wettkampfläufer ist das sicherlich nicht geeignet, weil nicht genau genug, aber für mich Hobbyläuferin ist es ausreichend.
Zu jener Zeit, wo ich mir den Sensor zugelegt hatte, war ich mit Apple Produkten noch nicht so vertraut und so war meine Begeisterung groß wie schnell und unkompliziert die Synchronisierung erfolgte.
Da ich keine Nike Schuhe habe mit diesem speziellen Fach, habe ich mir die entsprechende Tasche geholt, so daß ich den Sensor an der Schnürung auf dem Fußrücken anbringen kann.
Hier wurde oft bemängelt, daß die Batterie so schnell leer war. Hierzu kann ich nur empfehlen ihn nach jedem Lauf auszustellen.
Natürlich würde ich es ebenfalls begrüßen, wenn man die Batterie austauschen könnte, anstatt den ganzen Sensor entsorgen zu müssen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2010
Ich habe bereits zwei verschiedene Sensoren bestellt - einmal das 2009er Modell - und dann das 2010er Modell.

Beim 2009er Modell habe ich ja noch gedacht, dass wegen der evtl. längeren Liegezeit im Regal die Batterie einfach leer ist und habe es zurückgeschickt. Aus diesem Grund habe ich beim zweiten Kauf das 2010er Modell gewählt. Wieder nichts. Und ja, - ich habe den Knopf auf der Rückseite zum aktivieren/deaktivieren gedrückt. Ca. 100 Mal - in allen möglichen Abständen - mit und auch ohne Kugelschreiber, 3 Sekunden und auch mal nur kurz. Keine Kombination führte dazu, dass der Sensor vom Iphone 3GS oder von meinem Nano samt Empfänger erkannt wurde. Das ist ein echtes Armutszeugnis für Apple und Nike!

Aber es geht halt auch nicht, die Batterie einfach zu tauschen, damit man zumindest weiss, ob es der Sensor selbt, oder "nur" die Batterie ist. Nein, es muss ein neuer Sensor bestellt werden. Wie soll ich das jetzt machen? Gleich mal eine Bestellung von 10 Sensoren aufgeben, damit da evtl. einer dabei ist, der funktioniert und dann den Rest zurückschicken?

Fazit: FRECHHEIT!
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)