Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen22
4,1 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. August 2014
Was Alice Cooper wohl bei diesem Album inspiriert hat? Wollte er evtl. doch nur dem Trend der Zeit folgen um zu kassieren?
Denn hier findet man nichts von der Spielfreude anderer Alben. Auch ein Gesamtkonzept zum Album ist nicht unbedingt erkennbar, ausser dass es düster, relativ monoton von Anfang bis Ende ist. Dazu auch einige Gangarten härter - das hie rist kein HardRock mehr wie noch bei Trash und Co!

Trotz allem finde ich persönlich das Album nicht verkehrt und keinesfalls so schlecht wie es damals und auch heute noch teilweise gemacht wird, auch wenn mir ebenfalls ältere Alben lieber sind.

Nichtsdestotrotz sollte man sicherheitshalber mal reinhören, bevor man kauft.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2006
Es ist zwar nicht das schlechteste Alice Alum aber das schlechteste der Neuen ab 2000. Es sind 4 Gute Songs drauf,schade das es nicht mehr sind. Aber immerhin eine tolle Ballade und 3 Rockuge Songs. Die Platte ist sofort vergessen gewesen als The Eyes Of Alice Cooper rauskam da ging es wieder wie gewohnt gut weiter und das Neueste Dirty Diamonds ist noch eine Stufe höher !
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2007
Also wer den Vorgänger "Brutal Planet" mag wird "Dragontown" lieben!

Bei diesem Album gibt sich Cooper einmal mehr, wie bei dem Vorgänger,als Industrialrocker und ich muss sagen das kann er auch super! Alice Cooper zeigt mit diesem Album einmal mehr wie abwechslungsreich seine Musik ist!Absolute Favourits des Albums sind Dragontown, Sister Sarah, I just wanne be God und natürlich die Ballade Every Woman has a Name! Alice ist nicht tot zu kriegen! Das bewies er schon bei seinen großen Comeback mitte der 80er mit dem Hammeralbum "Constrictor", dem viele gute Alben noch folgen sollten (Raise your fist and yell, Trash, Hey Stoopid, The Last Temptation und Brutal Planet!)Dies ist natürlich im Gegensatz zu den Klassikern wie Love it to Death, Billion Dollar Babies und Welcome to my Nightmare nur Mittelmas! Hey aber Alice hat einen neuen Stil der trotzdem geil ist!

Ich hoffe das Alice Cooper uns noch viele Gute Scheiben abliefern wird!

Alice Cooper rules!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2010
Teenage Lament 74 kaufte ich mir damals,ich war noch sehr jung als Single. Seine Poster mit Galgen, Schlangen und seinem bizarrem Make-up, durfte ich nicht in meinem Zimmer aufhängen. Damals war er der absolute Schock Rocker.Wer Alice Cooper aus dieser Zeit kennt,dem wird Dragentown nicht gefallen. Die ganze CD ist von einem schrecklich klingendem Bass begleidet,nur bei dem Titel Its much too late wurde darauf verzichtet. Das ist der einzigste gute Song auf dieser CD. Noch schlimmer ist der Vorgänger Brutal Planet, beide produziert von Bob Marlette.
Hey Stoopid, Trash und The last Temptation, das ist noch richtig gute Rockmusik von Alice Cooper.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2013
auch wenn mir aus dieser noch nicht fertigen "Trilogie" Brutal Planet besser gefällt.

Der Sound ist etwas düsterer, geht ein Stück Richtung Marilyn Manson, teilweise Rob Zombie
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2001
Man konnte ja schon ahnen dass DRAGONTOWN (Brutal Planet 2) im Stil an Brutal Planet (2000) anlehnen wird. Doch er hat sich einfach wieder einmal übertroffen.
Als exklusiveproducer konnte Alice (53) wieder einmal Bob Ezrin verpflichten. Der Hauptproduzent ist wieder wie bei Brutal Planet Bob Marlette.
Es ist Alice wieder gelungen, ein meisterhaftes Werk hinzulegen. Der Song Fantasy Man fesselt einen sofort. Dieser Song versetzt einem wieder an die Hey Stoopid zeiten. Doch am besten hört ihr es selbst an. Der Kauf lohnt sich.
Ach ja. Das Album ist melodiöser geworden als dessen Vorgänger.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2001
Ich kann mich zu den glücklichen zählen, die im Besitz beinahe aller Alice Cooper Alben sind, zählen. aber ich muss leider zu geben, dass Alice Cooper nicht mir diese Sprizigkeit von Fürher hat. Kurz: Er wird alt. Aber ich ziehe mienen Hut, dass er jetzt noch immer Alben produziert. Das letzte Album "Brutal Planet" hat mir zwar gut gefallen aber sie sind einfach nicht mehr das selbe wie damals. Alice Cooper versucht zwar mit der Zeit zu gehen aber dies ging leider in die Hose.
Aber jetzt zum Album. Ich habe es mir ein paar Mal angehört und meine Meinung gebildet. Es ist nur mittelmäßig. Man merkt, dass Alice Cooper nur halbherzig die Musik rüberbringt. Der einztige Gründer der Trashmetalszene bietet einfach nicht mehr das was seine Fans von im fordern und wünschen. Aber überzeugt euch selbst.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2001
Ich hab lange gewartet und geblutet, aber all meine Wünsche gingen in erfüllung und Alice Cooper setzt fort was mit Brutal Planet begonnen hat. Dragon Town ist ist eine Art Mischung. Einige Lieder könnte man durchaus auf Brutal Planet wiederfinden, aber einiges erinnert auch an die gloreichen 70er oder den Smashhit Poison. Es ist DAS Metalalbum des Jahres. Wers nciht kauft kanns nicht hören und keiner sollte sich ein Album entgehen lassen das von Bob Ezrin produziert wurde. Uneingeschränkte Kaufempfehlung, vom Cover bis zu den Songs stimmt alles perfekt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2001
Die neue Alice Cooper ist ein Überhammer.
Trotz mehr Härte beinhalten die Songs wieder
herrliche Mitgröhl-Refrains.
Und einmal mehr beweist Alice, dass er beim
zusammenstellen der Studio-Band ein glückliches
eiskaltes Händchen besitzt.
The Nightmare is back - und wie!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2001
Hört man diese CD zum ersten Mal, hört sich die Musik an wie ein einziger Brei aus Moll- Akkorden. Die bissigen Texte gehen etwas unter. Doch beim zweiten Mal möchte man diese CD am liebsten nicht mehr aus der Hand geben!
Lassen Sie sich überraschen! Ein wirklich zeitgemäßes, gelungenes Werk!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €
5,99 €