Kundenrezensionen


61 Rezensionen
5 Sterne:
 (54)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekter Anschluss an alte Erfolge
Da mögen nun manche sagen, dass Jennifer Rush sich stilistisch ja gar nicht weiter entwickelt hat, und damit auch noch Recht haben, aber wer wollte schon eine völlig neue Jennifer Rush haben? Ich jedenfalls finde es hervorragend, dass sie nahtlos trotz 12jähriger Pause an die alten Erfolge aus den 80er Jahren angeknüpft hat und ihren alten Sound...
Veröffentlicht am 15. März 2010 von Volker Lutterb

versus
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Now is the hour
Die Stimme überzeugt in ihrer Gestaltungskraft. Doch leider ist ihre Begleitung einfallslos. Das ständige Dröhnen der Bässe wirkt auf die Dauer nervig u. eintönig .
Veröffentlicht am 12. September 2010 von wora


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hoffnung stirbt zuletzt., 24. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Now Is The Hour (Audio CD)
Wenn ich ehrlich bin, habe ich fast nicht mehr damit gerechnet, dass Jennifer Rush nochmals mit neuen Titeln zurückkehrt. Doch sie hat mich eines Besseren belehrt, und das neue Album "Now is the hour" ist wirklich gut gelungen. Die Stimme von Frau Rush ist genial und unverwechselbar wie immer und musikalisch liefert sie feinsten Pop, wie zu ihren besten Zeiten. Besonders gelungen sind dann auch die schnelleren Titel, wo auch mal frische Dance- und Discorhythmen eingesetzt werden. Jennifer beherrscht auch dieses Metier perfekt und verleiht diesen Songs ihre unverwechselbare Note, diese Titel sind sogar die heimliche Stärke dieser CD.

Dream awake - Schwungvoller Einstieg in's Album. Ein basslastiger Dancesound mit diversen Synthie- und Klavierelementen animieren gleich zum Mittanzen. Perfekte Stimme und schöne eingängige Melodie. Perfekter Opener.

Betcha never - Schöner Akustikgitarren - und Latinosound, der im Refrain ziemlich aufdreht, dazu die geile Stimme von Jennifer, da kann eigentlich Nichts mehr schiefgehen. Super Titel.

Windows - Schöne Ballade, die im Sound nicht gar zu ruhig dahintümbelt und durch eine schöne Melodie besticht, die auch gleich hängen bleibt. Hier hört man wohl mit am Besten, dass Jennifer stimmlich genauso gut drauf ist wie eh und je (wenn nicht sogar besser). Schöne Klavierklänge im Sound.

Down on my knees - Ähnlich wie bei "Dream awake" geht's hier sehr schwungvoll zur Sache. Ein schneller Discosound mit leichten Tranceelementen, dazu eine wie entfesselnd singende Jennifer Rush. Klasse Titel, ruhig sitzen fällt hier schwer.

Head above water - Ist ein schöner Popsong, der wohl auf jedem ihrer Alben gepasst hätte, geradezu typisch für Jennifer Rush. Besonders im Refrain singt sie sehr kraftvoll fast hymnisch.

I never asked for an angel - Sehr ruhige Ballade mit klassischem Klaviersound, die mich etwas an "Hero of a fool" erinnert. Leider fehlt hier irgendwie der großartige Refrain und so läuft der Titel fast zu ruhig vor sich hin.

Echoes love - Dieser Song mach richtig gute Laune. Der schnelle Rhythmus geht sofort in die Beine. Die Melodie eignet sich als perfekter Sommerhit. Frischer Wind und Sommerlaune pur.

I'm not dreaming anymore - Nun kommt das ganze Gegenteil zum Vorgänger, ein etwas melancholisch wirkender Mittemposong. Wahrscheinlich wirkt dies durch die traurig klingenden Klavierklänge im Sound so, im Zwischenteil wird's dann mal etwas schneller und lauter. Insgesamt ein schöner Poptitel.

Now is the hour - Ausgerechnet mit dem Titeltrack habe ich die meisten Probleme. Zwar ist Jennifers Stimme hier genial und auch über die gesamte Breite zu hören, doch der Titel wirkt auf mich zu dick aufgetragen. Der gesamte Aufbau, der Sound, die Chorbegleitung, die Melodie, all das wirkt wie bei einer Hymne. Irgendwie nicht mein Fall.

Like I would for you - Dies ist doch mal ein schöner, spritziger Popsong mit schönem Gitarrensound, der mich etwas an "Never say never" erinnert. Klasse gemacht.

Before the dawn - Schöne Ballade mit gutem Refrain. Sehr schön gefühlvoll gesungen. Besonders gut klingt die Chorbegleitung im Finalrefrain.

Eyes of a woman - Der schnelle Sound wirkt hier ein wenig dramatisch und so wäre der Titel ohne Weiteres als James Bond Titeltrack durchgegangen. Dazu trägt auch der Aufbau und die Melodie des Songs bei.

Just this way - Ähnlich wie bei "Echoes love" verbreitet dieser Song richtig gute Laune. Während der Strophen ist der Sound etwas zurückgenommen um dann im Refrain richtig aufzudrehen. Gewohnt stark gesungen und mit schöner Melodie ausgestattet ist der Titel ein echter Kracher.

Ain't loved you long enough - Klassische Ballade mit Klavier, Orchester- und Chorbegleitung. Auch hier ein leicht hymnischer Aufbau und Charakter, nicht so extrem wie beim Titeltrack und noch an der Grenze des Schönem.

Still - Ruhiger und verträumter Ausklang des Albums. Ballade nur mit Klavierbegleitung und herrlicher Melodie. Starker Song, der sich voll auf die Stimme von Jennifer Rush konzentriert.

Ein wenig stört mich der Aufbau des Albums. Der ständige Wechsel zwischen schnellen Songs und Balladen ist nicht so mein Fall. Ich mag dann lieber einen ruhigen Ausklang (den das Album auch hat) und hätte die Balladen alle an's Ende gepackt. Ohnehin sind in meinen Ohren die Balladen ein wenig der Schwachpunkt des Albums, die z.T. mit schwachen Melodien ausgestattet zu ruhig vor sich hinplätschern. Und so zeigt das Album vor Allem in diesem Bereich einige Längen und wäre mit 2-3 Titeln weniger besser bedient gewesen. An der großartigen Stimme von Jennifer Rush liegt's selbstverständlich nicht.

Ein bisschen vermisse ich auch den Mut eine Maxi-CD herauszubringen. Potentielle Hit-Kanditaten bietet das Album genug. Vielleicht hat sich die Plattenfirma und Frau Rush den komerziellen Erfolg des Albums auch besser vorgestellt. Trotzdem hoffe ich, dass sie künftig wieder mehr Alben mit neuen Songs veröffentlichen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekter Anschluss an alte Erfolge, 15. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Now Is The Hour (Audio CD)
Da mögen nun manche sagen, dass Jennifer Rush sich stilistisch ja gar nicht weiter entwickelt hat, und damit auch noch Recht haben, aber wer wollte schon eine völlig neue Jennifer Rush haben? Ich jedenfalls finde es hervorragend, dass sie nahtlos trotz 12jähriger Pause an die alten Erfolge aus den 80er Jahren angeknüpft hat und ihren alten Sound lediglich technisch an 2010 angepasst hat. Somit ist ein Popalbum entstanden, das ganz meinem Geschmack entspricht und vollgestopft ist mit guten Nummern, seien es Balladen oder die von mir besonders geschätzten Uptemposongs. Und die gehen richtig ins Ohr, besonders "Echoes Love". Schade, dass sie diesen Titel nicht bei ihrer Präsentation bei Carmen Nebel gesungen hat. Für den Auftritt hat sie sich leider einen etwas schwächeren, aber immer noch guten, Song ausgewählt, nämlich "Betch Neva". Für den ganz grossen, schwülstigen Auftritt wäre "Now Is The Hour" geeignet gewesen, ein Lied, das schon fast wieder zu kitschig ist, mir dennoch gut gefällt. Einen Titel, der mir nicht gefällt, kann ich hier nicht nennen, wobei es oft nicht die Kompositionen allein sind, die wirken, sondern die erst durch RushŽs Stimme zu echten Perlen werden. Und diese Stimme hat es wirklich in sich. Da ist auch kein Qualitätsverlust durch Alter oder mögliches Rauchen zu hören, sie ist so klar wie schon auf dem Debüt "Jennifer Rush" und dessen Nachfolger "MovinŽ". Alle alten Fans werden ohnehin "Now Is The Hour" kaufen, aber auch jüngere Popfans sollten mal in dieses Album reinhören. Sie könnten zu neuen Fans werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein ganz starkes Comeback Album, 8. März 2010
Von 
K. Camlicali (Nürnberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Now Is The Hour (Audio CD)
Also eines vorweg. Geschmäcke können oder sind verschieden,ok doch wer für dieses Album ein Stern gibt und als langweiliges Album bewertet, darf so eine Meinung nicht ernst genommen werden. Doch wie ich sehe sind über 90% meiner Meinung, dieses Album ist sensationell gut und verdient völlig zurecht 5 Sterne. Das Album ist sehr vielseitig. Die Musik überrascht, weil sie nicht so leicht auszurechnen ist. Der Stil ändert sich oft. Mal singt sie ernsthafte, traurige Balladen, mal kräftige Rocksongs, mal klassische Popstücke. Es ist genau dieser Stilmix, der dieses Album ausmacht. Schwachpunkte gibt es so gut wie keine, zumal das Album ja stolze 15 Lieder beinhaltet. Lieblingslieder gibt es viele. Hier meine TOP 5 zur Zeit:

Before the Dawn
I never asked for an Angel
Windows
Now is the hour
Betcha Never

Ich bin ja gespannt in der heutigen Zeit wie dieses Album in der Masse ankommt. Diese Album verdient Platz 1...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen THE QUEEN IS BACK - und wie !!!!!, 14. Februar 2010
Von 
I. Derewko "monacomartin" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Now Is The Hour (Audio CD)
Betcha never thought..das Jennifer Rush nochmal ein Album wie dieses abliefern würde.
Lang hats gedauert, immer wieder mal wurden Pläne für ein Comeback-Album angekündigt, um dann postwendend wieder verworfen zu werden. Die Fanforen mehrten sich mit Unkenrufen (mea culpa), daß das ganze wohl nie was werden würde. Und jetzt sowas...
Man merkt dem fertigen Album in jeder Sekunde an, daß hier jemand eine genaue Idee von dem hatte, was er machen wollte. Und man merkt, daß sich jemand Zeit genommen hat.
Das Ergebnis?
SENSATIONELL!
Die Stimme ist über jeden Zweifel erhaben. Wie viele "Diven" haben tragischerweise stimmlich in letzter Zeit ziemlich abgebaut, sei es Whitney, die in den letzten Jahren wohl alles geraucht hat, was nicht bei fünf auf den Bäumen war (und somit trotzdem oder gerade deswegen meinen vollsten Respekt fürs gelungene Comeback hat) oder Mariah Carey, bei der stimmlich auch nicht mehr soviel zusammengeht. Nicht so Frau Rush - sie klingt souverän wie eh und jeh, in Teilen sogar besser wie früher, bei manchen Songs erreicht sie Tiefen, wie ich sie so von ihr noch nie gehört habe. Außerdem ist sie für mich DIE Stimme meiner Jugend, und diese so grandios wie eh und jeh zu hören, ist wunderbar.
Somit wären wir bei den Songs. Hier hätten wir Pop in Reinstform.
Und im Angebot auch einen etwas riskanteren Faktor, der ziemlich ins Auge gehen kann: Die Uptempo-Nummern in Form von Dance-Songs. Sowas kann schnell billig und einfallslos klingen. Wie klingts auf "Now is the hour"? Ich finde, richtig richtig gut.
Die Kompositionen sind Pop-Perlen mit Hammerrefrains, für die Cher, Madonna und Kylie wohl killen würden - sehr sehr gut.
"Down on my knees" und "Echoes love" sind wohl die besten unter den schnellen Nummern und sind, was "Madonnas eyes" oder "25 lovers" in den 80ern für Jenny waren. Dieses Feeling hat man wunderbar ins Jahr 2010 transportiert.
Mission Uptempo mit Bravour gemeistert.
Und nun zur ureigenen Stärke von Jennifer Rush. Die Balladen. Wobei wir auch bei meinem Lieblingsteil der CD wären.
Ich kann mich nicht entscheiden, welches mein Lieblingslied werden soll.
Vermutlich das GRANDIOSE "Still", welches so virtuos gesungen wird, wie ich es selbst von ihr selten zuvor gehört habe.
"AinŽt loved you long enough" mit einem wunderschönen Text, die erste Single "Before the dawn", das wunderschöne "Windows".... ein Traum.
Man merkt vermutlich, ich bin in diesem speziellen Fall nicht ganz unvoreingenommen, da ich Jennifer Rush immer schon geliebt habe. Aber selbst ohne meine ganz persönliche Vorgeschichte würde mein Urteil nicht anders ausfallen:
Das Album ist sensationell gut geworden, kein einziger Song ist ein Füller, es folgen Hit auf Hit, gesungen von einer der schönsten Stimmen der letzten Jahrzehnte.

Welcome back, Jenny - you have been missed!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Weltklasse-Sängerin kehrt eindrucksvoll ins Rampenlicht zurück!, 13. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Now Is The Hour (Audio CD)
Oh wie fantastisch, darauf habe ich so viele Jahre gewartet! Endlich ist Jennifer Rush wieder da!

Die Lieder klingen einfach fantastisch! Meine Lieblingslieder sind bis jetzt "Echoes Love", "Down On My Knees", "Windows", "I Never Asked For An Angel" und "I'm Not Dreaming Anymore" - aber der Rest hört sich auch sehr, sehr gut an. Die Stimme klingt wie früher, aber eigentlich noch viel besser. Viele Sänger verlieren im Laufe der Zeit an Volumen aber bei Jennifer ist es eher das Gegenteil. Von Whitney Houstons Comeback war ich eher enttäuscht aber dafür gelingt es Jennifer Rush um so besser. Ich bin mir sicher, dass Jennifer Rush wieder an ihre alten Erfolge anknüpfen wird und bin mir sicher, dass die Fans dieser Ausnahmekünstlerin restlos begeistert von dem Album sind. Ich bin es auf jeden Fall! Eine Weltklasse-Sängerin kehrt ins Rampenlicht zurück. Ich kann das Album jedem, der auf gute Popmusik steht, wärmstens empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach geil ..., 13. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Now Is The Hour (Audio CD)
Dieses Album ist für mich die Überraschung des Jahres. Dass Jenni richtig gute Musik macht, ist mir schon lange klar, aber dass mich diese Scheibe derart vom Hocker haut, hatte ich wirklich nicht erwartet! Diese CD ist der perfekte Mix aus dahinschmelzenden Balladen mit einer Power-Stimme wie in den 80ern und modern angepaßten flotten Rhythmen, wo echt der Bär steppt, ohne jedoch ihren ganz typischen Stil zu verlieren - einmalig gut !!! Deshalb volle Punktzahl. Da können sich so manche "Oldies" mit ihrem Comeback aber eine fette Scheibe abschneiden ...
Man darf auch nicht vergessen, dass die Gute dieses Jahr immerhin schon 50 wird! Davon hört man aber absolut nix! Bei so einer Stimme könnte ich (fast 10 Jahre jünger) aber schon schwach werden ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniales Album - Geniale Stimme, 8. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Now Is The Hour (Audio CD)
Ewig lange hat man auf ein neues musikalisches Zeichen der Jennifer Rush gewartet! Mehr als ein Jahrzehnt wurden Fans mit einer Armada an Greatest Hits Alben über Wasser gehalten. Hier und da gab es zwar eine Gala, ein Festival oder ein Stadtfest auf dem man sich Jennifers Können wieder zu Gemüt führen konnte, aber immer mit den bereits dagewesenen Songs! Ein neues Album erschien nahezu aussichtslos!

Dies alles änderte sich schlagartig als im Vorjahr die Nachricht über einen neuen Plattenvertrag kundgetan wurde! Nun ist die Stunde hier - The Hour - in der wir endlich ein neues Studioalbum von Jennifer Rush in den Händen halten. Seit dem 05.03.2010 steht "Now Is The Hour" in den deutschen Läden, ihr neuntes Studio-Album, und man mag beinahe behaupten, dass es das Beste ist, das sie seit den 80's veröffentlicht hat.

Mit dem Produzententeam ist ihr schon mal ein Glücksgriff gelungen, denn sie bewegt sich soundtechnisch eindeutig in die heutige Zeit. So modern klang Jennifer zuletzt 1988! Songs wie Dream Awake", Down On My Knees" oder Echoes Love" haben allesamt Single-Potential! Auch die Mid-Tempos und Balladen schließen sich in das Gesamtbild des Albums ein. Man zählt mindestens potenzielle sieben Hits. Natürlich klingt das glatt, poliert und nach Geldmaschine, doch das Album ist facettenreich und kommt praktisch ohne Luftnummern und Hänger aus.

Stimmlich hat die Rush absolut nichts von ihrer Faszination verloren! Vielleicht einen Tick tiefer als gewohnt immer noch unglaublich bewegend und einzigartig!

Jennifer Rush demonstriert sich als musikalisch gereifte Künstlerin, rund und in sich geschlossen! "Now Is The Hour" ist ohne Frage ein Meilenstein ihrer Karriere und ein eindeutiges Zeichen der musikalischen Widergeburt einer der begnadetsten Sängerinnen unserer Zeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen La Rush kehrt zurück!, 15. Februar 2010
Von 
Der Kritiker (Dortmund, NRW Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Now Is The Hour (Audio CD)
Jennifer Rush war für mich immer eine der besten Popsängerinnen, zumindest von denen, die ich gehört habe. Als großer Fan freue ich mich nach langen Jahren des Wartens, wieder neue Lieder von ihr zu hören. Auch wenn es erstmal nur kurze Ausschnitte sind. Diese allein haben mich überzeugt. Die Songs klingen unbeschwert und frisch, teilweise ungewohnt für Jennifer Rush.Trotzdem passen sie hervorragend zu ihrer Stimme. Endlich mal wieder kräftiger, schnörkelloser Gesang, ganz ohne Vokalakrobatik, einfach nur gut gesungen. Man hört Jennifers Stimme und meint, dass erst ein Jahr seit ihrer letzten Veröffentlichung vergangen sein muss. Wer etwas anderes behauptet, muss wohl taub sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen " Sie ist wieder da", 14. April 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Now Is The Hour (Audio CD)
ja, sie ist wieder da. Eine Stimme, kraftvoll, hörenswert.... auch mehrmals, die es mit Leichtigkeit schafft
den kräftigen uptempo-beats "paroli" zu bieten.

Die CD ist für mich - seit langem - ein hervoragender Mix von Dance und Balladen sowie leichten "Latino-Einflüssen" ala Shakira.....

Für mich die derzeit beste "Frauen-CD" am Markt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Manchmal wunder ich mich...., 18. März 2010
Von 
SliderUSA "Music was my first Love" (Taunusstein) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Now Is The Hour (Audio CD)
... wie manche Rezensionen hier entstehen.

Bei dem neuen Album von Jennifer Rush von "langweilig" oder "Chance vertan" zu sprechen, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Aber, zum Glück sind die Geschmäcker verschieden, und jeder hat das Recht auf seine Meinung.

Auch ich bin ein Fan von Jennifer, einer der ersten Stunden. Als sie noch mit "25 Lovers" durch Diskotheken tingelte, und bevor der richtig große Durchbruch mit "The Power of Love" seinen weltweiten Weg nahm.

Auch ich habe mich natürlich gefreut, daß es ein neues Album der Rush geben wird, seitdem die ersten Gerüchte darüber im Umlauf waren.

Und als ich das Album am Tag der Veröffentlichung in meinen Händen hielt, ist etwas passiert, was selten passiert: Ich war vom ersten bis zum letzten Ton begeistert (und das ging mir nicht mit allen Rush Alben der Vergangenheit so). Ich hörte das Album im Auto auf dem Weg zu Arbeit, und war richtiggehend "weggeflasht".

Gleich der Opener "Dream awake" ist so voller Kraft (manche bezeichnen das hier als Euro-Trash, kopfschüttel....), die Stimme von Jenny klar und präsent wie immer, dieser Song macht defintiv Lust auf viel, viel mehr.

Ich möchte hier gar nicht von Favoriten sprechen, da mir wirklich jeder Song des Albums super gefällt, und jeder sicherlich sein eigenes Highlight auf dem Album fnden kann.

Natürlich erfindet die Rush die Pop-Musik nicht neu, aber, sie liefert ein erstklassiges Album ab, voller Herz und Seele, so wie eigentlich alle Jennifer Alben es immer waren.

Ich finds schade, daß man keine Single-CD veröffentlicht hat,und ein dazugehöriges Video, würde den Verkaufszahlen des Albums sicherlich guttun.

Ein Neueinstieg in die offiziellen deutschen Album-Charts diese Woche auf Position 21 ist sicherlich nicht schlecht, wird aber der Qualität der CD auf keinem Fall gerecht.

Danke Jenny.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Now Is The Hour
Now Is The Hour von Jennifer Rush (Audio CD - 2010)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen