Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen153
4,5 von 5 Sternen
Preis:48,79 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 100 REZENSENTam 8. Oktober 2013
Die Lagavulin Destillery gehört zur bekannten Classic Malt Serie. Die Serie beinhaltet 11 namenhafte Brennereien aus allen Whiskyregionen Schottlands. Die Brennerei Lagavulin ist im Besitz des Spirituosenkonzern Diageo, der unter anderem die Johnnie Walker Whiskys und Classic Malt Serie vertreibt. Einem alten Bericht über Diageo zufolge, wird der Lagavulin für die Blend Produktion der Johnnie Walker Gold Label 18 und Blue Label verwendet.
Der Lagavulin 16 Jahre ist ein typischer Islay Whisky. Islay ist eine kleine Region im Nordwesten Großbritanniens, welche für ihre typisch kräftig rauchigen Single Malt Whiskys bekannt sind. Für die Produktion verwendet die Brennerei ehemalige Bourbon und Sherry Fässer. Der Vollständigkeit halber habe ich hier mal alle der Lagavulin Whiskys aufgeführt. Die Sorten unterscheiden sich in Alter, Größe und der Limitierung.

➥ Lagavulin 16 Jahre (43 % Alkohol)
➥ Lagavulin Distillers Edition - Pedro Ximénez Finished (43% Alkohol)
➥ Lagavulin 12 Jahre in Fassstärke (58 % Alkohol)
➥ Lagavulin 21 Jahre in Fassstärke (56,5 % Alkohol)
➥ Lagavulin 25 Jahre in Fassstärke (57,2 % Alkohol)
➥ Lagavulin 30 Jahre in Fassstärke (52,6 % Alkohol)
➥ ...und viele weitere limitierte Sonderabfüllungen

Geruch / Nosing: Hat man die Flasche geöffnet und sich ein Glas eingeschenkt, riecht man in erster Linie den sehr dominanten Torfrauch. Daneben treten aber auch salzig, jodige, aber auch süße Fruchtaromen auf.

Geschmack / Tasting: Nimmt man den ersten Schluck, so schmeckt man als erstes den intensiven Torfrauch, gefolgt süßen, fruchtigen Noten, aber auch eine starke Würzigkeit. Das gesamte Aroma ist sehr komplex und wird ständig neue Aromen finden.

Abgang Finish: Auch im Abgang, der sehr lange anhält, ist sehr intensiv. Man schmeckt noch sehr lange den kräftigen Rauch.

Fazit:
Der 16 jährige Lagavulin ist unter Whiskyfreunden sehr bekannt und wird von vielen geschätzt. Wer diesen Single Malt noch nicht kennt, sollte ihn unbedingt einmal probiert haben. Der Lagavulin 16 Jahre gehört schon seit vielen Jahren zu meinen liebsten Whiskys. In meinem Bekanntenkreis teilt nicht jeder meine Begeisterung, da sein kräftiges Aroma nicht jedermanns Sache ist. Entweder man liebt ihn, oder man hat schon nach dem öffnen der Flasche genug. Ich persönlich bevorzuge mittlerweile den 12 jährigen Lagavulin in Fassstärke. Hat man ihn mit etwas Wasser verdünnt, dann sind seine Aromen nicht ganz so kräftig und für mich verträglicher. Die Aromen des 16 jährigen sind deutlich kräftiger und intensiver ausgeprägt.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Produktrezension etwas geholfen zu haben. Wenn Sie Vorschläge, Kritik oder Anregungen haben, dann schreiben Sie mir bitte. Für den hervorragenden Malt kann ich bedenkenlos 5 Sterne vergeben.

Liebe Grüße
Christian Seip
22 Kommentare|129 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2012
Alles Wesentliche, was für einen guten Whisky wichtig ist bzw. ihn ausmacht, wird hier gebrannt, und wen verwundert es da, dass so ein Lagavulin sein Single Malt Wesen sofort und ungebremst anzeigt, öffnet man die Flasche und ermöglicht es so dem torfigen Maltgeist über den Flaschenhals zu entweichen :) Es ist ein leichtes, die Insel Islay mit diesem, den Raum erfüllenden Duft zu assoziieren, einem würzigen Aroma mit deutlichen Spuren von Rauch.

Das Glas an die Lippen gesetzt, würzt er zunächst und zudem die Nasenschleimhäute mit einer etwas unerwarteten Süße, um dann mit 43% voluminösen Aroma und duftenden Erinnerungen an Tang und Meersalz auf der Zunge und im Abgang bombastisch auf sich aufmerksam zu machen.

Er mag im ersten Augenblick nicht unbedingt als "billig" erscheinen, dennoch, denkt man an seine Reife und Komplexität, war und ist er für mich aus der Single-Malt-Kultur nicht wegzudenken und ein fulminanter Tropfen für alle Sinnesorgane und den Gaumen, vorausgesetzt, man liebt das Rauchige.

= von mir 5 geschmacksvoll rauchige Sterne für einen sehr empfehlenswerten Whisky
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2015
Sehr komplexer Islay Single Malt.
Nase: sehr viel torf (warmer lagerfeuerrauch), sherry, reife süße Früchte und noch mehr torf!
Taste: zuerst ölige starke süße und dann zieht der Torfrauch wie ein Gewitter vom Rachen herrauf und füllt den Mund komplett! Als wenn man eine zigarre isst! ;-) Danach kommt würzige Eiche, ein wenig schärfe und wieder süße. Das ganze rund abgestimmt und trotz allem recht weich. Herrlich, ein Meisterwerk.
Länger wärmender Abgang. Ein Spitzenwhisky zu einem (noch) erträglichen Preis.
Für alle Rauch- und Islayliebhaber ein muss!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 3. Juni 2016
Zunächst ein Hinweis vorab: Wenn Sie sich nicht für torfige Whiskys mit rauchigem Aroma begeistern können, sollten Sie den Lagavulin 16 meiden. Aber wenn Sie offen für Neues oder ein Fan der Islay-Whiskys sind, dann sollten Sie den Lagavulin 16 definitiv probieren!

Die Lagavulin-Brennerei liegt im Süden der Insel Islay in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Destillerien von Laphroig und Ardbeg. Islay wird unter Scotch-Kennern vor allem für seine torfig-rauchigen Whiskys geschätzt - und der Lagavulin reiht sich nahtlos in diese Gruppe ein. Mit seinem kräftigen Aroma mag er zwar nicht jeden Geschmack treffen, dafür begeistert er aber mit Sicherheit alle, die intensive Whiskys zu schätzen wissen.

Hier meine persönlichen Tasting Notes:

Aroma: zunächst scharf und medizinisch, kräftiger Torfrauch - danach Meeresgischt mit etwas Seetang.

Geschmack: trockener Rauch (wie bei einem Lagerfeuer), überraschend sanfte Süße von braunem Zucker, angenehm ölig, dezente maritime Noten.

Abgang: lang und trocken; Aromen von Räucherlachs, Holz und Zartbitterschokolade, von innen wärmend.

Fazit: Der Lagavulin 16 ist meiner Meinung nach einer der besten Vertreter der Islay-Whiskys. Mit seinem komplexen Geschmack, angenehmem Torfrauch und seiner Wärme gehört dieser Whisky zu den besten schottischen Single Malts. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist für solch einen feinen Tropfen sehr gut. Wenn Sie kräftige und intensive Whiskys mögen, sollten Sie den Lagavulin 16 probieren. Sláinte!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2016
Diese Flasche wurde für einen Liebhaber schottischer Destillerien bestellt. Neben etlichen getesteten Sorten und einigen Favoriten mundet dieser Tropfen besonders.
Kurzum zu Weihnachten bestellt, Lieferung kam hervorragend verpackt an. Geschmacklich sind ja die Meinungen verschieden, aber für Liebhaber schottischer Sorten ist das auf jeden Fall ein Muss.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2016
Dieser Whiskey ist wirklich nur für Liebhaber extremer Geschmacksnuancen (ebenso wie 15 jähriger Laphroaig ) , aber er ist exellent !!!
wer das nicht mag, sollte es bei Glenmorangie belassen ,aber aufhören diesen Whiskey schlecht zu reden
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 28. Dezember 2012
Lagavulin präsentiert sich distinguiert.
Lagavulin hat eine sehr schmale Palette an Whiskyvarianten,
bei der schon der Einstiegswhisky 16 Jahre gereift wird.
Dazu wird eine Brenntechnik verwendet,
die so viel wie möglich Aromen enthalten lässt.
Das macht den Preis höher, der in Relation zum Alter mehr als angemessen ist.
Nicht umsonst ist er der am meisten verkaufte der Classic Malts Serie.

Beim Öffnen breitet sich eine Wucht aus Torfrauch und Meeresnoten aus,
die von einer süßen Note der verwendeten Sherryfässer begleitet wird.

Torfrauch mit leichtem Meergeschmack ist auch das erste, das die Zunge überwältigt.
Auch im Mund umspielt die Sherrysüße den genannten kräftigen Oberton.
Durch die lange Lagerung kommt noch eine holzige Würze dazu,
die sich beim zweiten Schluck,
wenn der Rauch sich ein bisschen gelegt hat,
in den Geschacksreigen einfügt.

Ich mag ihn sehr gern und für viele ist es sogar der beste Whisky der Insel Islay,
der allenfalls noch von der Lagavulin Destillers Edition übertroffen wird.
22 Kommentare|43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2013
Ich mag Whiskys mit Charakter. Rauchig, torfig und intensiv müssen sie sein. Ich bin kein Fan vom "glattbügelten" Mainstream à la Johnnie Walker Red Label.

Auf den Geschmack des Lagavulin Islay Malt Whisky 16 Years bin ich seinerzeit durch ein Geburtstagsgeschenk gekommen, seitdem ist er einer meiner absoluten Favoriten. Lagavulin, der von der schottischen Insel Islay stammt, ist der älteste (1816) von 11 Classic Malts des britischen Konzerns Diageo und reiht sich so unter anderem in eine Liste mit den von mir ebenfalls gern getrunkenen Cragganmore und Talisker ein.

Zum Tasting:
Schon der Geruch verspricht: Das ist kein Whisky für Jedermann. Torfig, rauchig, kraftvoll mit Noten von Vanille und Gewürzen. Der Geschmack bestätigt die verheißungsvolle Ankündigung: trocken, rauchig, torfig, vollmundig mit Aromen von Sherry,Malz und Salz. Im Abgang lange im Mund, kräftiges Torf- und Meeraroma wechseln in einen Rauchgeschmack. Auf Eis oder mit Wasser gebändigt kann man seiner Wucht noch besser begegnen und die Zunge einzelne Komponenten deutlicher schmecken.

Der Preis wirkt für den Laien etwas hoch, aber er ist durchaus gerechtfertigt. Es handelt sich hier um kein Massenprodukt zum Longdrink mischen, sondern um einen edlen Tropfen der besonderen Anlässen den passenden Glanz verleiht: Nach dem Geschäftsessen mit dem Chef, mit den wahren Freunden auf der Party morgens um 3 und natürlich auch einfach mal so!

Fazit: Ein hochwertiges und stilvolles Getränk für Genießer!

Ich hoffe, dass meine Rezension hilfreich für Ihre Kaufentscheidung war. Fragen beantworte ich gerne über die Kommentar-Funktion.
22 Kommentare|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2016
Ein Wisky für Kenner!
Sehr rauchig und kräftig .Im Abgang etwas Vanillesüße. Kein Altagsproduckt für zwischendurch. Kann ich nur weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2015
Eine Rezension über einen Whiskey zu schreiben ist natürlich sehr individuell.

Wer gerne Whiskeys mit erdiger, torfiger Note mag, der wird diesen Whiskey lieben. Bei mir war es zumindest so.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)