Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More MEX Shower designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen83
4,7 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:5,80 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Juli 1998
I'm 10 years old and read The BFG. It is one of the best books I've ever read. I also liked Matilda. I love Roald Dahl's pictures. They look kiddish (but in a good way). I also like the way he explains things. My best friend Sara Feiss showed me how cool Roald Dahl is (Hi Sara!) His books are great, but only if you have imagination!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 1999
This book is about a girl called Sophie. A big, friendly giant (the BFG) grabs her out of her bed. Then the giant takes Sophie to his cave and that's when they start to get to know each other. They talk about what the giant eats and more. The BFG tells Sophie that the other giants eat people but that he was the one who caught the dreams so the kids could dream. I liked the book a lot. I'd give it five stars. The more you read it, the better it gets. Perfect for reading in an airplane or just for fun. I recommend it.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2016
German Review for english book
_____

Roald Dahl steht seit jeher bei mir für tolle fantastische Geschichten wie “Matilda” oder auch “Charlie und die Schokoladenfabrik”. Umso gespannter war ich natürlich auf BFG und ich bin froh, dass die Geschichte jetzt durch die Verfilmung auch die nötige Aufmerksamkeit bekommt, denn die hat sie in jedem Fall verdient. Roald Dahl ist es wieder gelungen, ein fantasievolles Kinderbuch zu schreiben,welches Kindern auf einfache und spielerische Weise wichtige Themen vermittelt. Es geht vor allem um Freundschaft in diesem Buch, und zwar ohne auf Äußerlichkeiten zu achten und generell große Unterschiede zu machen. Ebenso lernt man auf beeindruckende Weise, das oft mehr in Menschen steckt, als man vermutet. Sei es nun, ob du ein kleines Waisenmädchen bist oder ein großer Riese ohne Schulbildung, du kannst trotzdem clever und klug und am Ende auch ein Held sein.

Ein spaßiges Buch, welches auch definitiv auf englisch gut lesebar und verständlich ist. Durch die doch etwas unkonventionellere Sprache vom BFG wird einem die Angst vorm perfekten Englisch genommen, denn man versteht ihn ja trotzdem irgendwie. Ich könnte mir schon vorstellen, dass das Buch gut für die Schule geeignet sein könnte, aus den eben genannten Gründen. Dazu ist es eine spaßige Geschichte, die auch ein paar gute Werte transportiert, über die man gut diskutieren kann. Kleine Aufgaben und ein Quiz runden die Geschichte dazu perfekt ab und animieren, sich auch weiterhin mit dem Gelesenen zu beschäftigen.

Ein mehr als unterhaltsames Buch, welches man gut auch auf englisch lesen kann. Man sollte es unbedingt probieren, sich vom Charme der Original-Sprache verzaubern zu lassen, denn hier ist definitiv alles ‘very british’ und eben doch nichts perfekt. Klare Empfehlung für Groß und Klein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2016
Roald Dahl entführt in eine phantastische Welt, die von einem Big Friendly Giant und 9 wüsten, menschenfressenden Riesen bewohnt wird. Dort ist die Landschaft kahl, die Berge blau und es gelten eigene Regeln. Genau in diese Welt wird die kecke und neugierige Sophie, eine kleine Waise, eines Nachts vom BFG entführt. Sie hatte den BFG beobachtet, wie er den Kindern mit einer Art langen Trompete Träume in ihre Zimmer blies. Im Gegensatz zu den anderen, noch viel gewaltigeren Riesen, ist der BFG ein guter und freundlicher Riese. Die 9 Riesen ziehen jede Nacht in ein anderes Land, wo sie Menschen aus ihren Betten rauben und fressen. Deshalb muss der BFG Sophie gut versteckt halten, damit sie nicht gefressen wird. Auch wenn Sophie Angst vor dem BFG hat, so geht sie doch ganz höflich mit ihm um und bald unterhalten sich die beiden in seiner Höhle über die gefährlichen und blutrünstigen Riesen und deren Vorliebe für bestimmte Nationalitäten ihres „Futters“. Der BFG hat eine ganz eigene Art zu reden und verdreht so manches Wort, was dazu führt, dass Sophie oft nachfragen muss. Es stellt sich heraus, dass er nie zur Schule gegangen ist und stattdessen das Buch eines Kindes „ausgeliehen“ und so das Schreiben gelernt hat, was ja wichtig für die Beschriftung der Träume ist. Er fängt die Träume in einem anderen Landstrich ein, wobei er die schlimmen Träume in seiner Höhle zerplatzen lässt. Sophie begleitet ihn auf seiner Mission und als sie einen Alptraum fangen, bläst der BFG diesen dem schlafenden Fleshlumpeater ins Gesicht. Im Laufe des Tages erfährt Sophie, dass der BFG sich von ekligen Snuzzcumbers und einem Getränk namens Frobscottle ernährt. Wobei Frobscottle richtig gut schmeckt und zu Sophies Verwunderung die Blasen darin nach unten gehen und nicht nach oben steigen. Das wiederum führt zu Whizzpoppers. In der Welt der Riesen werden keine Artgenossen gefressen oder getötet und das überrascht Sophie – in ihrer Welt ist das ganz anders. Trotzdem findet sie die Riesen grausam und möchte verhindern, dass sie noch mehr Menschen fressen. Der BFG will ihr dabei helfen und so entsteht die wahnwitzige Idee, der Queen of England einen speziellen Traum über menschenfressende Riesen, den BFG und Sophie zu mixen, diesen ihrer Majestät ins Schlafzimmer zu blasen und Sophie auf deren Fensterbrett zu positionieren, damit sie den Traum als Wahrheit bestätigen kann. Der Plan gelingt und mit Hilfe der Queen of England machen sich der BFG und Sophie, sowie die beiden obersten Offiziere der Luftwaffe und des Militärs an die Arbeit.
Die Geschichte des Big Friendly Giant ist mit liebevollen Zeichnungen versehen, so dass man sich sein Abenteuer mit Sophie noch lebhafter vorstellen kann. Dass der BFG eine eigenwillige Art zu sprechen hat und seine ganz eigene Sicht auf die Welt der Menschen, macht das Buch zusätzlich sehr unterhaltsam zu lesen, wenn man sich an die vielen verdrehten Wörter und seine Eigenart sich selbst zwar mit „I“ zu bezeichnen aber in der 3. Person Singular spricht. Auch wenn die anderen 9 Riesen sehr brutal sind, so finde ich die Geschichte nicht halb so blutrünstig wie so manches Märchen der Gebrüder Grimm etc. Besonders gut gefällt mir auch, wie respektvoll Sophie und der BFG miteinander umgehen und sie beide es zulassen, dass der andere Einblick in das eigene Leben bekommt. Der BFG wirkt manchmal sehr kindlich, aber seine Angst, von den Menschen eingesperrt und als Kuriosität vorgeführt zu werden, ist sehr real und gut nachzuvollziehen. Doch in seinem Vertrauen zu Sophie und seiner eigenen Abneigung gegenüber den anderen Riesen lässt er sich dennoch auf die Mission ein. Roald Dahls Kinderbuch ist von der Thematik her so aktuell wie eh und je. Über die Vielfalt der englischen Sprache bin ich auch angenehm überrascht. Ein englisches Kinderbuch habe ich bisher noch nicht gelesen und anfangs war es gar nicht so einfach, den BFG zu verstehen. Doch als ich meinen Anspruch, jedes einzelne Wort verstehen zu wollen, heruntergeschraubt und das Lesen einfach nur genossen habe, bin ich mehr und mehr in die Welt von Sophie und dem BFG eingetaucht. Ich bewundere Roald Dahl für seine Fantasie und dass er seine beiden Töchter und später seine Leser daran teilhaben lässt. Seine Sprache ist bildgewaltig und eindringlich und die Gespräche zwischen den beiden „Hauptdarstellern“ lassen mich schmunzeln oder lachen. Das Buch hat mich wunderbar unterhalten und es hat richtig Spaß gemacht, es im Original zu lesen. Wobei ich mich frage, wie solch ein Buch gelungen in eine andere Sprache übersetzt werden kann. Das Quiz und die Seiten zum Ausmalen sind eine gute Ergänzung zur Geschichte und sorgen vielleicht auch dafür, dass das Kind nach dem Lesen noch länger an der Erzählung dranbleibt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2000
The BFG is probably the best children's book I have ever read. I read this book when I was in elementary school and it is still one of my favorites. (I'm 21) Roald Dahl is one of the most creative authors I have ever had the pleasure of reading. He has the outlandish imagination of a child which allows him to really connect with the children he is writing for. There are very few books that I like to read more than once, but this one I have read at least fifty times.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2016
Ich habe schon sehr viel von Dahl gelesen, und mag besonders seine Kurzgeschichten. Aber auch seine vermeintlichen Kindergeschichten (mit teils brutalen und gruseligen Aspekten) liebe ich sehr.
Die Geschichte der kleinen Sophie und dem BFG ist einfach nur herzerwährmend und gerade für diejenigen, die sich für die Englische Sprache, Sprichwörter und Wortspiele (Linguistik im Allgemeinen) interessieren super!
Das Buch hat mich teilweise sehr zum Nachdenken angeregt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2011
The BFG, the big friendly Giant, ist ein aussergewöhnliches Buch von Roald Dahl. Es ist in kinderfreundlichem Englisch geschrieben, aufgrund seiner Seitenzahl für Kinder gut zu lesen und verbindet sehr gut Spannung und Spaß. Man wird auf das Abenteuer von Sophie und dem freundlichen Riesen mitgenommen, und kommt in seiner Fantasie sogar noch in das Schlafzimmer der englischen Königin. Das Ende ist recht überraschend! Man muss für dieses Buch natürlich den Humor und die ironische Seite von Roald Dahl mögen! Die Zeichnungen von Quentin Blake sind amüsant und unterstützen das Verständnis, falls mal eine Vokabel fehlen sollte. Empfehlenswertes Buch.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2003
the best roald dahl book ever!! and that's saying something. i especially love the way that the BFG doesn't know the correct words sometimes and mixes them up, and makes up some himself (swashbuggling, fleshbunkling)
the verve and wit of this story are hard to resist, i would recommend it to adults and children alike! i must have read it hundreds of times when i was a child, and even these days i often take it down from the bookshelf and escape into the magical world of dahl.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2013
This is the story of a little girl who meets the Big Friendly Giant and together they are trying to stop the other ugly giants to eat more humans.

When you look at the picture on the cover of the book „The BFG“ you see a giant with a little girl standing in his palm. The giant has big ears and a smile on his face. That’ s because the giant is called: The Big Friendly Giant. All the other existent nine giants are ugly and really dangerous. They are called by names like Bonecruncher, Childchewer, Flushlumpeater and other disgusting names. And what do these giants do? Of course eating human beans.
They roam around the world trying to catch, „Human beans from Jersey is tasting of cardigans…Danes from Denmark is tasting ever so much of a dog…from Panama is tasting very strong of hats“, and so on you might think about the rest on your own.
The story of the encounter of the orphan Sophie and the BFG begins when she wakes up in the witching hour. She looks out of her window and sees the Giant walking around in her street with a trumpet in his hand and from time to time placing the trumpet into an open windows and blowing it, but no sound comes out of it, because…
But what the trumpet is good for, Sophie and you will find out when the friendly giant takes her with him into the land of the giants. Here she learns why the BFG is talking in such a strange manner, „What a spliffling whoopsy room we is in! It is so gigantuous I is needing bicirculers and telescoops…“, where the dreams come from, what snozzcumbers, frobscottle and whizzpoppers are and of course here she is talking with him about the bad behaviour of eating humans. „Humans have never done them any harm.“ But althoug the giant sometimes mixes up words and meanings, „What i mean and what I say is two different things“, he is more wise than Sophie thaught, „That is what the little piggy-wig is saying every day…I has never done any harm to the human bean so why whould he be eating me?“
The drawings in this book are by Sir Quentin Blake who illustrated many children books and of course the most of Roald Dahl (1916-1990). The welsh Author Dahl wrote besides the well known stories for children also a couple stories for adults always with an unexpected end.
But back to the story of Sophie and the BFG. They want to stop the giants to eat more humans and therefore they need the help of the Queen. „Oh, please stop them.“
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2000
Dahl's superb imagination has created a character, the BFG, who talks so whimsically and winsomely that I laughed out loud while reading this book. His child friend, Sophie, has no trouble understanding him, however, although she sometimes has to translate for less flexible or more pompous adults. The BFG's interactions with his fearsome peers demonstrate a high level of courage, particularly for a comic figure, and his nighttime activities indicate a delicacy of perception that few of us could attain. This is no two-dimensional character, but a real person that one would like to meet. The only fault I have to find with the book is that Sophie's strategy works too flawlessly, leaving no loose ends, no monsters at large who need to be chased. The relaxation of dramatic tension is complete. But then, I'm an adult; children who look under their beds each night would certainly prefer Dahl's ending. When I started reading this to my children, my first-grader, not an eager reader, could not bear to have me stop at the end of a chapter, and actually went on to read the next by himself. Parents, take note!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden