Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
190
4,6 von 5 Sternen
Preis:27,25 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. August 2010
Mein System: MSI 870A-G54, AMD Phenom X4 955BE

Positiv:
- Flüsterleise (man muß schon das Gehäuse offen haben um sehen zu können ob das Teil überhaupt läuft, hören kann man es nicht)
- Kinderleichter Einbau
- günstiger Preis
- ordentliche Kühlleistung (selbst bei Last nur 43 c°)
- verdeckt keine RAM-Steckplätze
- relativ niedrige Höhe

Negativ:
- äußerst spartanische Anleitung (nämlich gar keine !)
- ungeeignete Verpackung die automatisch die oberen Lamellen des Kühlkörpers verbiegen da die Verpackung schlicht um 5 mm zu schmal ist.

Fazit:

Klare Kaufempfehlung.

Man kann beim Einbau nichts falsch machen jedoch sucht man eine Einbauanleitung vergeblich, nur 3 Bilder sind auf der Aussenseite des Kartons abgebildet. Nach dem Einbau und dem ersten Hochfahren durfte ich dann gleich wieder aufmachen da ich dachte ich hätte vergessen das Kabel einzustecken weil man schlicht gar nichts hört, dem war aber nicht so, der lief brav vor sich hin.

Die Kühlleistung ist sehr gut, ich habe meine CPU zwar nicht übertaktet aber selbst unter Vollast bleibt die Temperatur stur bei 43 c°

Im Gegensatz zu anderen Kühlern verdeckt der Katana 3 keine Steckplätze, nicht einmal annähernd, das liegt an der Bauform, kleiner Nebeneffekt ist das bei meinem Board die RAMs gleich mitgekühlt werden.

Mit 143mm Höhe passt der Lüfter selbst in die neumodischen 180mm-Gehäuse.

Durch das "geringe" Gewicht von knapp 500g hat man auch keine Bedenken den Rechner mal zu bewegen, andere Lüfter der Klasse kommen da schonmal auf über 1kg. Zur Erinnerung, der Sockel ist eigentlich nur bis zu 300g Gewicht konzipiert.

Ein Wermutstropfen ist die Verpackung, die ist etwas zu klein geraten so daß die oberen 2-3 Lamellen des Kühlkörpers automatisch verbiegen. Das kann man zwar ohne Schwierigkeiten mit einem kleinen Messer zurechtbiegen, aber sowas muß doch nicht sein. Auch die Kühlpaste muß nicht gar so flüssig sein, da besteht die Gefahr das die bei zu großer Dosierung in den Sockel läuft was Böse wäre und die Hälfte der mitgelieferten Menge würde es ja auch tun.

Bei einem Preis von unter 20 € sind die 5 Sterne trotzdem verdient.
22 Kommentare| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2010
Hervorragendes Kühlsystem , welches sich ohne Ausbau des Motherboards verbauen läßt. Einfach alten Kühlkörper demontieren , die CPU mit Alkohol reinigen , die neue mitgelieferte Wärmeleitpaste aufbringen und das neue Kühlsystem aufsetzen (vorher die Schutzfolie am verchromten Fuß entfernen. Es braucht nicht geschraubt werden.
Nur die Zunge einhaken und auf der anderen Seite den Spannhebel betätigen. Die Spannungszuführung des Lüfters
am alten Steckverbinder einstecken. Eine neue Bioseinstellung für den Lüfterbetrieb ist sinnvoll. Fahre den Lüfter
mit 37% , wobei sich eine CPU Temperatur von unter 40 Grad auch unter voller Last einstellt. Im Bios läßt sich die Regeltemperatur einstellen ab die der Lüfter dann aus seinen 37% hochgeregelt wird. Das System bleibt so stabil
und sehr leise. Für mich ein bezahlbares und taugliches Kühlsystem , welches sich auch noch gut einbauen läßt.
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2014
Der Lüfter erinnert mit seinen gebogenen Kupferrohren an die Abgaskrümer eines 6 Zylinder Motors.
Grundsätzlich ist mir aber auch egal wie der Lüfter aussieht, denn im eingebauten Zustand sehe ich ihn ohnehin nicht.
Dafür höre ich ihn leider..... und das viel zu laut.
Selbst wenn die Drehzahl auf 37,5% eingestellt wird und der Lüfter mit rund 980 u/min läuft ist er unüberhörbar laut.
Laut, laut, laut - da hätte ich gleich den originalen AMD Standard Lüfter lassen können. Der Katana 3 ist keine Verbesserung der Geräuschkulisse. Mag sein das der größere Kühlkörper mehr Wärme aufnimmt und der Prozessor um einige Grad kühler ist.
Aber im Bereich der Thermik hatte ich keine Probleme, sondern im Bereich der Akustik.
Für mich ist der Lüfter ein Fehlkauf und ich kann dieses Teil nicht weiterempfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2011
Der Katana 3 musste als Ersatz für den abartig lauten Standart-AMD-Lüfter meines Athlon x2 6000+ herhalten. Der Neue ist nicht flüsterleise, auch wenn einige das hier behaupten. Allerdings ist das natürlich rein subjektiv zu bewerten. Ich bin sehr geräuschempfindlich, der Katana nervt mich auch unter Volllast kaum, daher denke ich, ist er als durchaus gut zu bewerten. Allerdings ist die Bauform nicht ideal, ob sie für den Kühleffekt vorteilhaft ist, kann ich nicht sagen. Jedoch kann ich nun meine RAMs, bzw einen davon, nicht mehr so einfach wechseln kann, im Fall der Fälle müsste ich den Kühler runternehmen, der ragt nämlich knapp darüber hinweg. Bei einem RAM-Baustein mit eigenem Passivkühler könnte die Sache schon sehr sehr knapp werden. Andersherum wollte ich den Kühler nicht Montieren, da er sonst zusammen mit dem Gehäuselüfter um Luft hätte ringen müssen, absolut kontraproduktiv. Verpackung ist okay, nix weltbewegendes. Die rudimentäre Anleitung auf der Packungsaussenseite ist vollkommen ausreichend, es tauchen keine Fragen auf. Montage ist sehr simpel, die Halteklammern könnten jedoch auch im Weg sein, falls direkt neben dem CPU Sockel noch ein Chip mit hohem Passivkühler zuhause wäre. Das Gewicht der ganzen Sache ist auch kein Problem.

Also: günstig, leistungsstark, simple und schnelle Montage, angenehme Geräuschentwicklung
leider etwas klobig geraten.

Danke an Amazon. Bestellung -> Erhalt der Ware: 20 Stunden, Super!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2011
Lüfter für AMD-Prozessoren - Das große A steht für AMD, da es ihn auch in der Version mit Intel-Adaptern und AMD-und Intel-Adaptern gibt.
Absolut einfach zu montieren, im Gehäuse sollte aber genug Platz sein. Ich habe einen Midi-Tower und hatte keine Probleme.
Das Teil läuft nun temperaturgesteuert und ist die meiste Zeit nicht zu hören. Kein Vergleich mit der Turbine die in der Boxed Version des
Prozessors vorher montiert war. Hier kommt der große Lüfter voll zur Geltung. Von mir hier 5 Sterne.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2016
Ich nutze diese cpu kühler seit gut 2 Monaten und bin immer noch enttäuscht. Es ist leider laut. Ich habe amd fx 8320e und trotzdem macht n laute Geräusch. Jedenfalls ist die Wärme nicht stabil genug. Auf leer Lauf ohne geöffnete Programme: cpu 30-35c*
Mit 3 geöffneten Programmen + download steigert sich schnell auf 40-45c*
Und bei Spiele von 50 bis 60C* (selten 61-63c*
Es hilft nix. Aber durch Control Center schrumpft die rpm von 2700 auf 900 rpm. Aber leider steigert die Wärme extrem schnell...
review image review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2011
Nach einem Neuaufbau eines Rechners auf einen AMD Phenom 2 1090-T Sechskerner und einem ASUS-Board M98TD Evo habe ich das System ein paar Wochen mit dem Original Boxed-Lüfter betrieben. Die dabei entstehende Lautstärke des Boxed-Lüfters hat mich allerdings jeden Tag mehr genervt, obwohl die Kühlleistung der CPU wirklich gut ist.

Bei meiner Suche nach einem Ersatz für den Original-Lüfter waren meine Kriterien:
a. Der Neue sollte nicht zu groß sein - ich wollte einfach nicht das Motherboard ausbauen müssen, um hinten eine Verstärkungsplatte anbringen zu können, die für viele der großen Kühllösungen nötig ist.
b. Der Ersatz sollte meine CPU und, wenn möglich, andere Bauteile gut mitkühlen.
c. Im laufenden Betrieb sollte die Lautstärke - gerade bei Vollast - nicht ins Unerträgliche ansteigen.

Und bei dieser Suche bin ich über den Scythe Katana 3000A speziell für AM2/AM3- Boards gestolpert und habe ich mich dann auch für diesen entschieden.
Dank AMAZON bekam ich den Kühlkörper mit Lüfter recht schnell geliefert und konnte nach einem kurzen Blick auf die Anleitung innerhalb weniger Minuten den Austausch vornehmen. Der Vorteil bei dieser Kühllösung ist klar die schnelle Montage (befestigt wird er auf der CPU mittels zwei Klammern - vorher noch ein bißchen Wärmeleitpaste auftragen, nachdem man die Schutzfolie an der Unterseite des Kühlkörpers entfernt hat !!!!!).

Nach dem Neustart des Rechners bekam ich erst einmal einen Schreck, weil mir das BIOS einen defekten Lüfter mit einer unzureichenden Umdrehungszahl meldete. Nach einer Kontrolle, ob der Lüfter überhaupt läuft und die gemessenen Temperaturen immer im Blickfeld, begann ich, über diese Fehlermeldung im Internet zu recherschieren.
Und siehe da, ich fand viele Hinweise, dass das kein Einzelfall ist. Lösung: Der Scythe Katana 3000A dreht mit einer so niedrigen Anfangsdrehzahl (~ 400 U/Min), sodass das BIOS den Lüfter als "defekt" meldet. Die einzige Möglichkeit der Abhilfe ist es, im BIOS selbst diese Prüfung auf "unable" zu setzen, denn dann hört diese Fehlermeldung auf. Das ist zwar auch nicht der Idealzustand, doch ich denke, da ist der Boardhersteller gefragt, um durch ein Firmware-Update solche langsam drehenden Lüfter zu berücksichtigen.

Mittlerweile habe ich die Kühllösung von Scythe etwa 6 Wochen im Gebrauch und bin nach wie vor wirklich zufrieden:
Die Temperatur der CPU und der Bauteile steigt gerade bei Vollast nicht über 42°, im Normalbetrieb mit Word, Excel und evtl. Corel Draw X4 nicht über 34°. Die Umdrehungszahl des Lüfters selbst steigt nicht über 800 U/Min und damit ist bis auf den Luftstrom nichts zu hören.

Fazit: Der Lüfter mit dem Kühlkörper ist für den Preis, dem einfachen, unkomplizierten Einbau und der realen Kühlleistung nicht zu schlagen. Für mich eine klare Kaufempfehlung wert !!!!!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2014
Verwendet auf AM3 Board und AMD Phenom II X6 1055T (TDP 95W).

Gute Kühlleistung, schräges Design (im wahrsten Sinne des Wortes), leise genug um nun die Festplatte als störend wahrzunehmen ;). Bin voll zufrieden!
IDLE: 22 °C, HIGH: 37 °C (Far Cry 3).

Die Montage erfolgt ohne Ausbau des Mainboards und ohne schrauben zu müssen.
Wärmeleitpaste liegt bei und kann auf die CPU aufgetragen werden, dann einfach mit einem Stück Pappe glatt streichen, soll nur die winzig kleinen Unebenheiten ausmerzen. Von der Kontaktfläche des Kühlkörpers muss noch die Folie abgezogen werden! Dabei sei bemerkt, dass die Oberfläche des Kühlkörpers extrem eben ist. Den Unterschied der Qualität kann man im Vergleich zum AMD Boxed Lüfter sehen, da dieser viel unebener verarbeitet ist als der Scythe.
Der Kühler wird nun auf der CPU positioniert und in die Vorrichtung auf dem Mainboard eingehakt. Je nach Platzangebot ist dabei doch etwas Tüftelei notwendig, bis man die Klammern des Kühlers (werden seitlich eingesteckt und halten bombenfest) eingehakt und festgedreht hat. Das Kühler-Kabel ist ausreichend lang und kann am Mainboard (CPU Fan) angeschlossen werden.

Kleiner Tipp: Die Höhe ist beachtlich, unbedingt vorher abmessen, hätte nicht gedacht dass es so knapp wird: Es ist nach dem Einbau nur noch ca 1 cm zwischen dem Gehäusedeckel und dem Scythe Lüfter!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2015
Ich benötigte einen CPU-Kühler, damit ich meinen AMD fx4170 kühl halten kann, denn die AMD-boxed-Kühler sind bekanntlich ja nicht die stärksten. Ich entschied mich also für diesen Katana 3 und wurde nicht enttäuscht. Nach dem Auspacken war ich erstmal überrascht, wie groß so ein Prozessorkühler heutzutage doch sein kann. Mit zu kleinem Gehäuse oder ungünstig angeordnetem Mainboard-Anschlüssen, ist dieser Kühler evtl. nicht die richtige Wahl. Bei meinem Gigabyte GA-78LMT-USB3 passt es aber alles super. Alle Ram-Steckplätze bleiben frei und auch sonst passt er gut dazu. Nach dem Zusammenbau und dem ersten Start des PC's wurde ich erneut überrascht: Der Lüfter ist absolut unhörbar neben meiner Grafikkarte und dem Netzteil. Im CoreTemp erreicht mein Prozessor im Idle nicht annähernd die Raumtemperatur und unter Last sind es Maximal 40-45 °C. Somit verrichtet der Kühler gute Arbeit und bleibt dabei wirklich leise im Gegensatz zum Standard-AMD-Kühler.

Somit gibt es von mir eine Kaufempfehlung für dieses Produkt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2014
In meinem PC (Gigabyte Board mit AM3 Sockel) war der Einbau problemslos und binnen 5 Minuten erledigt. Der Boxed Lüfter der beim Kauf der CPU (Phenom II X4 955) dabei war ist gnadenlos unterdimensioniert. Dieser lief immer auf über 5000 Touren, damit der Prozessor 50° C nicht überschreitet. Vor allem war es auch sehr sehr laut.
Nun erreiche den gleichen Effekt bei ca 2100 Umdrehungen. Das ist zwar noch kein Spitzenwert aber eine deutliche Verbesserung, vorallem vom Geräuschpegel.

Grundsätzlich ist der Kühler ok, aber ich hätte mir evtl von Scythe den Mugen 4 oder den Enermax ETS-t40 kaufen sollen. Diese kühlen die CPU (der Enermax ist in meinem Firmenrechner eingebaut) auf ca 35°C runter bei gerade mal 900 Umdrehungen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen