Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

34 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zu strahlend, um schüchtern zu sein, 14. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Sketches on Sea (Audio CD)
Sophie Hunger Sketches on sea

Das erste der drei bisher von Sophie Hunger erschienenen Alben habe ich aus eher zufälligen Gründen als Letztes kennen gelernt. Es ist bekanntlich in Eigenproduktion bei ihr zu Hause in Zürich aufgenommen worden. Der produktionstechnische Unterschied zu Monday's Ghost und 1983 ist natürlich hörbar. Sophie Hunger hat anlässlich des im Frühling 2010 erschienenen 1983 selbst darauf hingewiesen, dass sie sich damals noch keine Gedanken darum gemacht hat, wo ein Mikrofon aufgestellt wurde. Von ihren Rockqualitäten zeugt hier nur das Anfangsfragment von The tourist (Vollversion auf Monday's Ghost). Dafür kommt man in den Genuss, Sophie Hunger gleich vier Mal auf Schwyzerdütsch hören zu können, der Sprache, von der sie sagt dass sie sie als einzige zu 100% beherrsche und in der sie beim Singen am besten die Wahrheit sagen könne. Noch gibt es nicht das Dream-Team Fleury/Prader/Hunger zu bestaunen, trotzdem nicht von ungefähr den Booklet-Hinweis: Meet my breathtaking, lovely companions!"
Bereits auf Sketches on sea ist alles (nicht nur im Kern) enthalten, was Sophie Hunger und ihre Musik auszeichnet:
- Ihre Stimme, die für jedes Stück den richtigen Ton findet: Klarheit verbreitet, wärmt, energisch wird, übersprudelt, sich zurück nimmt, die Kangfärbe ändert, nach dem nächsten Wort, der nächsten Silbe sucht, auf Nüchternheit besteht, Zärtlichkeit riskiert, sich verletztlich macht, indem sie Gefühle offenlegt.
- Ihre Kunst, Melodien zu schreiben, deren volle Schönheit sich bei mehrmaligen Hören erschließt, bei denen man erst beim dritten, vierten Mal anfängt mitzusingen und das nur passagenweise schafft; in denen die Stellen, an denen man anfangs denkt, "oh, jetzt wird's aber arg künstlerisch wertvoll" nicht als Spaßbremsen fungieren, sondern unentbehrlicher Bestandteil des Ganzen sind; Melodien, die sich ihren Weg bahnen und ins Ziel treffen, in Hirn, Bauch, Herz und Dich verändert zurücklassen.
- Ihre Fähigkeit, Texte zu schreiben, in denen es keine überflüssigen Worte gibt, die knapp und genau beschreiben, analysieren, wiedergeben; Mut haben, zu benennen, was sie von dem, den anderen trennt; die aussprechen, worin sie Gründe für Hoffnung sieht; die sich trauen, mit einer einzigen Zeile das Ganze zuvor Gesagte noch mal in Frage stellen, ins Gegenteil zu kehren ("we might be wrong", "Helsinki running for life" "but this ain't Nashville"), die bevor es zu klar und eindeutig wird einen Satz einstreuen, an dessen Mehrdeutigkeit, Schwerverständlichkeit ich mir die Zähne ausbeisse ("Züri").
- Dass sie Respekt für, Liebe zu musikalischen Vorbildern, Genres erst gar nicht zu kaschieren versucht, ohne dass man sich bei dem Gedanken ertappt, "ach, jetzt versucht sie sich an Jazz, Country, Blues, Folk...". Am Ende sind es immer unverwechselbar Sophie Hungers Songs. Vielleicht besonders anrührend, wie sie sich im einzigen Cover Walter Liethas "Dia Fahrende" anverwandelt.
- Gleichzeitig mit Überzeugung Weltbürgerin und Schweizerin zu sein, im Bewusstsein, dass die Identität eines Landes im Fluss ist und bleibt und sie selbst eines der Rädchen, die darauf Einfluss nehmen.
- Ihr Humor, ihre Fähigkeit über sich selbst zu lachen, wissend, dass sie nicht der Mittelpunkt der Welt ist. (Und diese Selbstironie nochmals als kluges Statement über ihre Position als Schweizer Weltbürgerin zu verpacken, "Before you say...)
-Ihre Freude über die Begabungen, mit denen sie gesegnet ist (ihr Glücksgefühl darüber, was die Musik mit ihr selber macht), die bewirkt, dass man beim Zuhören ihre Augen strahlen sieht.
Komisch, dass es tatsächlich Menschen gibt, die die verhinderte Schweizer Abfahrsseriensiegerin für schüchtern halten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sophie's Best!, 27. Dezember 2010
Von 
Roland Mueller "nepomuk41" (Dornach, Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Sketches on Sea (Audio CD)
unglaubliche Vielfalt, kraftvoll und sanft, die Bläser-Sätze gekonnt eingesetzt. Wer kann, muss diese Sängerin live hören - echte Begeisterung der Künstlerin.
EInes meiner Lieblingsalben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Interessant!, 30. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sketches on Sea (Audio CD)
Das ist Musikvergnügen! Die Fähigkeiten aller Musiker und ihre Freude an der Musik kommen sehr gut zum Ausdruck. Sophie hat eine sehr ausdrucksvolle Stimme - so sehr so, dass man sie am liebsten kennenlernen möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen phantasisch!, 7. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sketches on Sea (Audio CD)
Sophie Hunger macht klasse Musik. Abwechslungsreich, melodisch, extravagant und immer überraschend.
Nix von der Stange. Das Debütalbum gefällt mir am aller besten von Ihren Veröffentlichungen. Super wenn
Sie in Switzerdutsch und französich singt.... ein Genuß!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sophie Hunger ist ein musikalisches Phänomen!, 21. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sketches on Sea (Audio CD)
Die Musik von Sophie Hunger fesselt von Anfang an, sie löst Emotionen aus und ist voller Überraschungen: Verwunderung, Erstaunen, Sehnsucht, Freude, Enthusiasmus, Melancholie, Leichtigkeit, ein sich-fallen-lassen, kurz: wer dabei nichts spürt, der hat eh keinen Sinn für echte und handgemachte Musik. Die hervorragende musikalische Leistung der Mit-MusikerInnen um Sophie Hunger setzen ihren Liedern das berühmte Sahnehäubchen auf und sorgen dafür, dass jedes Lied garantiert ein musikalischer Leckerbissen wird. Ich habe mir alle 4 CDs von Sophie Hunger gekauft und mit jeder CD, die erscheint, ist eine deutliche Leistungssteigerung hör- und erkennbar. Ich frage mich, ob die aktuelle CD "The Danger of Light" überhaupt noch getopt werden kann, ich bin wirklich gespannt auf das nächste Werk.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen echt klasse!, 14. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sketches on Sea (Audio CD)
Die CD ist von den Ton qualität nicht mit den anderen zu vergleichen. Macht aber denn noch spaß zu hören!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen supergut, 23. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sketches on Sea (Audio CD)
entlich habe ich wieder eine frauen cd endeckt die ich oft hintereinander spielen kann ohne das sie langweilig wirt.anhören und Kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Sketches on Sea
Sketches on Sea von Sophie Hunger (Audio CD - 2010)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen