Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

2,7 von 5 Sternen3
2,7 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
1
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:9,49 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. April 2000
Unfortunately, linguistic research is generally inaccessible to the non-linguist and so much that is written about human language for the masses is by non-specialists who take the opportunity to air their own prejudices. This book addresses many misconceptions about language, often supported by highly reputable authors who nevertheless can be shown to know nothing about the way language works. As editor Peter Trudgill says, if you want to know about physics, you ask a physicist; and if you want to know about language you ask a linguist and not just someone who has used it successfully in the past. The chapters are written by highly competent academics who are well-known in the linguistics community, and despite their being written for lay readers, there is much here that is also relevant for linguists and students of language. Read this book to find out how all languages are equally complex, why linguistic change is inevitable, and to laugh at the rubbish newspapers print.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2016
Ich studiere im Master Linguistik und habe mir dieses Buch bestellt, da mich Sprache per se auch außerhalb des Studiums interessiert, weshalb ich immer auf der Suche nach interessanter Lektüre zum Thema bin. Der Titel klang für mich interessant, ich habe mich ziemlich auf das Buch gefreut, aber nach den ersten paar Kapiteln stellte sich Ernüchterung ein: Die Argumentation ist sehr einseitig, ständig werden irgendwelche Irrglauben über Sprache völlig überspitzt dargestellt und dann – eher oberflächlich – als falsch entlarvt. Ich kann verstehen, dass das Buch eine breitere Leserschaft ansprechen soll, aber einige Vereinfachungen sind aus meiner Sicht total unpassend und eher kontraproduktiv, so wird z.B. die Terminologie zum Thema Rechtschreibung im Englischen kreuz und quer verwendet, sodass ich mich ernsthaft frage, was die Autoren sich dabei gedacht haben oder ob das jemals korrekturgelesen wurde. Schade!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2003
Meine Güte, ich bin wirklich a little upset, dass sowas wie dieses Geschreibe hier zur Lektüre in meinem Studiengang erkoren wurde. Was soll das sein? Ein paar Essays zum Thema zusammengeschusselt, die, würde ich sie als Student so abgeben sicher nochmal der Revision in den Augen meiner Profssorin bedürfen würden. Sicher, anfangs mag das ja noch etwas unterhaltsam sein, aber wenn man dann ab dem 5. oder 6. myth merkt, dass die Autoren IMMER darauf raus wollen, das social factors language use determinen (...) entlockt mir das nur ein gelangweiltes Gähnen und das Buch fliegt in die Ecke. Man kann vielleicht daraus lernen, nach welchem Schema man im Englischen einen essay verfassen sollte, jedoch sind die Beispiele, die die aufgestellten Thesen belegen sollen oftmals kaum bis nicht nachzuvollziehen oder schlichtweg zu pauschal und kaum wissenschaftlich. Aber mit der empirischen Forschung ist das bei Linguisten ja sowieso so eine Sache... Also, wer dieses Teil lesen muss wie ich hat mein Mitgefühl und wer nach Lektüre zum Thema Sprache sucht, sollte besser die Finger hiervon lassen (und vielleicht lieber etwas tiefer in die Tasche greifen und David Crystals "Cambridge Enzyklopädie der Sprache" erwerben).
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)