Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken calendarGirl Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Januar 2011
Hallo,
habe mich sehr lange abgemüht welchen Ofen ich nun nehme.
Dieser Ofen bietet wirklich ein gutes Preis-Leistungs verhältnis.
Und macht was er soll----> Backen, Überbacken, Warmmachen-

Vorteile:
Sofort warm durch Quarzheizstäbe ( 2 Stück je 1 Oben & Unten)
15 Min Zeitschaltuhr für vergesliche :o)
Auswahlschalter Oben/ Unten / Alles
Sichtscheibe zum Überprüfen des Backvorgangs
Beim Öffnen der Tür komm das Backblech/Rost einem ein Stück engegen
dadurch leicht Entnahme des Bleches( DAS IST SUPER!)
Sehr schnell dadurch weniger Energie Verbrauch

Nachteile:
Gerät wird außen heiß , anderst wie ein Toaster( klar ist auch ein Backofen, aber bitte Vorsicht bei Kinder)
Die Uhr Tickt laut wie eine Zeitbombe.
Keine Konkrete Temperatur einstellbar.

Mein Kommentar:
Durch das Ticken der Uhr und das rote Licht der Quarzheizstangen hat er schon seinen Spitznahmen weg.
Es ist mein Atomofen. Ab und zu geht das Licht aus und wieder an wenn er Heiß ist das ist normal. Dachte erst er ist kaputt.
Bitte unbedingt am Anfang min 15 min leer laufen lassen & Küchenfenster auf dabei!!
Ab dann ist er einsatzbereit.
Pizza wird super knusprig in ca. 15 min.( direkt aus dem Froster)
Fischstäbchen fertig in 8 Min.( Ohne extra Fett!)
Pommes auch ca 10-15 min .(Ohne extra Fett.)
Tiefkühllasagne in 15 min.
Ich nehme die Lasagne aus der Kunstoff-Form und setze sie in eine Glasform.
Aber es gibt auch Lasagne in Alu-schalen.
Brötchen in 5 Min Oben wie unten knusprig und nicht nur 1 Seite.

Er ist bei mir Täglich im Betrieb und nutze ihn wie ein Toaster.!
Bis mein großer Ofen heiß war ist es hier schon fertig!

Auch toll zum Überbacken von Steak mit Käse.....
oder die Schwaben Maultaschen & Käse.

Wie Ihr merkt seit ich den Ofen besitze werd ich krativ....
Daher meine Kaufempfehlung für diesen Ofen.
0Kommentar|34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2010
Ich habe & benutze den Minibackofen seid 1Jahr für "alles" wie zb.

-Pizza ;)
-Schlemmerfilet
-Hänchenkeulen
-Brötchen aufbacken und mehr

Auf den 1ten Blick wirkt der Ofen etwas "klein" ist aber im Singlehaushalt Ersatz für meinen großen Backofen. Mit der Einstellung von Ober & Unterhitze getrennt bereite ich in dem Ofen vieles zu & es kann nichts verbrennen oder zu dunkel werden. Der 15minuten Timer hatt den Vorteil das man den Garprozess im Auge behält ;).

Für das Pizzablech benutzt ich Immer Silikonbackfolie oder Alufolie(bei Hänchenkeulen) erspart viel Zeit & Schrubben beim Reinigen des Bleches.

KLeiner MINIbackofen der in jede Küche paßt & ne Menge Strom spart.

Achtung Ofen wird sehr Heiß ist zwar normal ;) aber der Kleine Ofen ist halt weniger Isoliert wie die "großen Backöfen".

Kauftipp für mit vollen 5 Sternen
33 Kommentare|43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2010
Enteilende Worte:

Ich habe den Pizzaofen seit einer Woche im Betrieb und möchte gerne meine Rezension dazu verfassen.
Die Zubereitung von Tiefkühlwaren wie Pizza und Baguette sowie das Erwärmen von Brötchen im "normalen" Backofen fand ich schon immer nicht ökonomisch. Warum für eine Pizza oder 3 Brötchen einen 50 Liter Ofen auf 250 °C aufheizen? Es musste eine Alternative her. Trotz der eher durchwachsenen Bewertungen zu Mini-Öfen hier bei Amazon entschied ich mich für den Clatronic PO 3342. Wie immer schickte Amazon den Artikel schnell zu mir.

Aufbau und Funktionsweise des Ofen:

Im Paket befindet sich neben dem Ofen selbst ein Pizzablech und ein Rost sowie die Bedienungsanleitung. Der Ofen ist sehr kompakt gebaut und sollte in jeder Küche Platz finden. Zudem sieht dieser auch noch sehr schön aus, was einem nicht darin hindert diesen dauerhaft in der Küche stehen zu lassen. Zum Aufbau und Funktionsweise ist alles schnell erzählt. Es gibt zwei Drehschalter, einen zum Einschalten bzw. zur Heizelemetnauswahl und einer für den mechanischen Timer, der bis 15 min geht. Eine Temperaturregelung kann man bei diesem Preis nicht erwarten. Die Ofenklappe lässt sich satt öffnen und hinterlässt wie das gesamte Gerät einen qualitativ guten Eindruck. Durch das große (Borosilikat)-Fenster kann das Gut perfekt während des Garens beobachtet werden, ohne den Ofen zu öffnen. Nützlich: Auf der vorderen Seite sind zu den wichtigsten Lebensmittel die Garzeiten aufgedruckt.

Der Ofen im Betrieb:

Als erstes kam eine TK-Pizza zum Einsatz. Obwohl laut Anleitung das max. Pizzagewicht bei 300 g liegt, habe ich eine mit 380 g zubereitet. Jede TK Pizza passt problemlos in den Ofen. Dabei habe ich nicht das Pizza-Blech sondern den Rost verwendet, da ich der Meinung bin, dass die Pizza nur mit dem Rost auch unten knusprig wird. Um lange Freude am Ofen zu haben und das Putzen zu minimieren empfehle ich immer Backpapier zu verwenden. Für die TK-Pizza den Ofen auf Ober- und Unterhitze und den Timer auf 15 min einstellen. Jetzt geht es auch schon los. Der mechanische Timer tickt laut vor sich hin, während der restlich Teil des Ofens stumm bleibt. Der Timer ist der winzigste Nachteil des Ofen. Warum man hier einen solchen mechanischen Timer verwendet hat verstehe ich nicht. Am Preis kann es nicht liegen, da es auch andere leisere Timer für das gleiche Geld gibt. Der Timer erinnert mich an die längst vergessenen Eieruhren, die haben genauso getickt. Der mechanische Timer ist alles andere als ohrenbetäubend, aber da das Gerät sonst lautlos arbeitet wäre es schön gewesen, einen leiseren zu verwenden. Nun aber zurück zur Zubereitung. Bereits nach wenigen Sekunden ist es schon schön heiß im Ofen. Die Quarz-Heizelemente geben beim Aufheizen keine Geräusche von sich. Bei meiner Mikrowellen "knackt" es aufgrund von frei werdenden thermischen Spannungen, wenn die den Grill einschalte. Schon nach kurzer Zeit richt man die Klebstoff bzw. andere Produktionsrückstände, die aber nach ein paar Minuten vollständig ausgebrannt sind. Nach 15 min kommt ein kurzer Signalton. Ich war gespannt, was mich erwartet. Eigentlich bin ich es bei der Zubereitung im "normalen" Backofen gewöhnt, die Pizza einmal um 180 ° radial zu wenden, damit diese gleichmäßig braun wird. Bei dem Pizza-Ofen ist dies aber nicht nötig, da alles perfekt und gleichmäßig gebräunt ist! Das hätte ich nicht für möglich gehalten, da kein Lüfter verbaut ist und die Pizza sich auch nicht drehen kann. Jetzt aber zum Wichtigsten: Wie schmeckt sie? Spitze! So eine gute Pizza habe ich noch nie aus dem heimischen Backofen gegessen. Oben und vor allem unten super knusprig und gleichmäßig braun. Der Belag saftig und lecker. Mit dem Backofen ist es mir nie gelungen die Pizza auch von unten zu bräunen - egal ob nun Umluftt oder Ober- und Unterhitze. Auch TK-Baguettes gelingen mit dem Pizza-Ofen, wie es sein sollte.

Fazit:

Ein klasse Gerät für alle die gern Pizza essen. Auch das Aufwärmen von Brötchen geht mit 5 Minuten schnell. Das Preis-Leistungsverhältnis ist hier top! Lässt man den Preis außer Acht bleiben folgende objektiven Pro und Contras:

Pro: - Perfekt für Pizza, Baguette und Co
- Einfach zu bedienen und leichte Reinigung
- Ökonomische Zubereitung -> Spart Energiekosten und schont Umwelt (Ersparnis gegenüber Zubereitung im 1000 WBackofen bei einer Pizza: 4 Cent (1 kWh = 25 Cent) und 50 g CO2 (1 kWh = 300 g))
- Kompakte Maße und schönes Erscheinungsbild

Kontra: - keine Temperaturregelung
- lauter mechanischer Timer
- nur Ober- und Unterhitze
- keine emaillierte Bleche

Meine absolute Kaufempfehlung!
22 Kommentare|126 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2011
Zum Gerät gibt es nicht mehr viel zu sagen, es wurde schon reichlich geschrieben ... außer ...
Die Abmaße bzw. die Größe des Gerätes.

Diese lautet wie folgt: 40x24x30 in cm (BxHxT)

Was bei meinem "Ofen" leider der Fall war, beim ersten Einschalten hat er gestunken und geraucht das man dachte er brennt gleich ab!
Aber keine Sorge, ich denke es kam von den Heizstäben und war auch nur beim ersten Einschalten so.
Er funktioniert seither einwandfrei.

Ach ... und es sollte auch nix in den Ofen was Höher als 8cm ist, sonst stöst es am Gehäuse beim schiesen an (innen ist dann noch Platz zu den Heizstäben)

Ich hoffe es ist hilfreich ...
Gruß Florian.
11 Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2011
Ich haben jetzt bereits das zweite Exemplar dieses Ofens. Den ersten habe ich vor ca. zwei Jahren gekauft. Nach etwa der 5. Benutzung beginnt der Ärger. Erste eingebrannte Reste lassen sich nicht mehr von dem kleinen Blech bzw. der Einschubschale ablösen. Nach einigen Monaten begann sich dann auch die Scheibe gelb zu verfärben und nach etwa einem Jahr ist die obere Heizröhre kaputt gegangen. Bei dem zweiten Gerät hat sich dieser Werdegang ziemlich genau wiederholt. Heute ist wieder die obere Heizröhre durchgebrannt. Ein drittes Mal kaufe ich den Ofen sicher nicht.
33 Kommentare|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2012
Wir haben den Ofen im Dezember, also vor 3 Monaten erworben.
Wir nutzen ihn ca. alle 10-14 Tage für eine Pizza oder ein Baquette.
Anfangs lieg alles ganz gut. Doch in letzter Zeit wird der Ofen so heiß, dass innerhalb von wenigen Minuten das Backpapier schwarz wird und zu Asche zerfällt. Die Lebensmittel werden ungleichmäßig erwärmt und sind ungenießbar.

Wir raten von einem Kauf ab!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2012
Dieser Ofen ist das letzte!!
Nach "zwei Jahren" ging nun unser "zweiter" Pizzaofen der Firma Clatronic kaputt. Bei beiden Geräten gab nach ca. 1 Jahr die obere Heizspirale den Geist auf.
Der Ofen wurde lediglich Sonntags zum Brötchenaufbacken genutzt, und in der Woche schon mal zum überbacken. Schätzungsweise wurde der Ofen bei uns im Jahr ca. 100 mal benutzt. Wenn dann die obere Heizspirale den Geist aufgibt, ist das sehr schade, zumal dieser defekt bei beiden Geräten (je nach ca. 1 Jahr) auftrat.
Für mich steht fest "NIE WIEDER PO 3342"
33 Kommentare|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2011
Was nix kostet (oder billig ist), taugt nicht viel....Das ist bei diesem Ofen der Fall.
Nach 6 Wochen gab das gute Stück den Geist auf. Retourenabwicklung war problemlos, bekam ein neues Gerät zugesandt. Dieses lässt sich jedoch nicht bedienen, da die Türe nicht schließt. Dies aus dem Grund, weil die seitlichen, dünnen Metallführungen nicht in die dafür vorgesehene "Nase" passen. Diese passend zu biegen, darauf habe ich verzichtet, da ich a) meine Garantieansprüche nicht verwirken wollte und b) ein einwandfreies neues Gerät erwarten darf.
Es ist mir auch nicht verständlich, dass neue Geräte vor dem Versand/Auslieferung nicht auf ihre Funktion überprüft werden.

Das positivste an dem kleinen Ofen ist, dass das Aufbacken sehr schnell geht. Als ein großes Manko empfinde ich die fehlende Temperatureinstellung. So sind die Backwaren schon mal schnell aussen schwarz und innen noch nicht durch.

Vorher hatte ich auch einen Billigofen der Marke FiF (Aldi). Dieser hat 7 Jahre lang seinen Dienst erfüllt und hatte sogar eine Temperaturanzeige. Leider nicht mehr erhältlich.

Bin nun mal gespannt auf Öfchen Nr. 3 ;-)

*************************

Heute (31.10.2011) kam Ofen Nr. 3:
Welch eine Freude! Die Führungsschiene rastet ein und die Türe schliesst!!!!
Und das gute Stück tickt vor sich hin nachdem man den Timer einschaltet, aber: NUR LEIDER WIEDER OHNE JEGLICHE HEIZFUNKTION!!! Aus diesem Grund habe ich die ehemals vergebenen 2 Sterne soeben auch in 1 Stern geändert.
Jaja, für alle die jetzt was anderes naheliegendes denken: die Steckdose funktioniert (hab es überprüft, weil ich selber schon dachte, es läge daran).

Eine 6- ist noch zu gut für diesen Schrott.

Da ich als Deko eher andere Gegenstände bevorzuge, geht es dann wieder zurück auf die Reise, ergo wieder verpacken, zur Post bringen etc. Dieses Mal jedoch das letzte Mal, AUF DIE LIEFERUNG VON OFEN NR. 4 MÖCHTE ICH VERZICHTEN!!!! Mal gespannt bin wie das klappt, bzw. ob und wann ich mein Geld zurück erhalte. Eigentlich müsste man die Firma für all die Zeit die man damit verbracht hat und den Ausfall schadenersatzpflichtig machen.
33 Kommentare|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2012
Ich hatte leider beim bestellen nicht so genau danach geschaut das man die Temperatur nicht regeln kann.(1000W)
Ich benutze den Ofen größtenteils für meine Brötchen auf zu backen und leider gibt es nur eine regelbare Ober/&Unterhitze zum einstellen. Außerdem finde ich es nicht so gut das es nur einen Heizstrahl unten und einen oben gibt. Somit werden immer meine Brötchen genau über dem Strahler etwas braun und der Rest bleibt hell. Ich würde ihn mir nicht mehr bestellen!!!
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2012
Ich kaufte mir vor ca 1 Jahr diesen Clatronic Minibackofen, da in meiner Küche leider kein Platz für einen Backofen mit "normalen" ausmaßen ist.

Für seinen Preis ist der kleine ok nur leider verformen sich die Bleche mit der zeit so sehr das sie zum Teil fast unbrauchbar sind (Krümmelblech / Backblech). Desweiteren sind die Bräunungsergebnisse extrem unterschiedlich (an manchen stellen fast schwarz an anderen weiß). Was mich desweiteren noch stört das gefrorenes wie z.b. Baguettes innen noch kalt sind obwohl sie an manchen stellen bereits fast verbrannt sind.

Wer nur den Ofen kaufen möchte als ergänzung oder um ihn nur gelegentlich zu benutzen, der kann für dieses Geld nichts falsch machen aber allen anderen rate ich lieber etwas tiefer in die Tasche zu greifen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)